Rechtliche Frage

    • Schnicker
      Schnicker
      Black
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 18.476
      Ich wusste nicht wohin damit, hab deshalb mal hier gepostet. Ist es erlaubt Wetten für gewisse Ereignisse anzunehmen. Also z.B. "Bei wievielen Punkten wird der Dax am kommenden Freitag ins Wochenende gehen? a) Over9000 b)Under9000 c)9000"

      Oder gilt hier das gleiche wie bei den Sportwetten? Welche Lizenzen bräuchte man für sowas? Was ist mit Kleinsteinsätzen, ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass für Einsätze bis 50cent sogar Sportwetten ohne Lizenz erlaubt sind, stimmt das?
  • 9 Antworten
    • cherubium
      cherubium
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 3.936
      kein Plan. aber wo kein Richter....

      Relevant wäre deine Frage nur, wenn du das kommerziell aufziehen wolltest.
    • Schnicker
      Schnicker
      Black
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 18.476
      Also ist nur so eine Idee, aber ja, geht um kommerziell.
    • nairolf83
      nairolf83
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 794
      Original von Schnicker
      Also ist nur so eine Idee, aber ja, geht um kommerziell.
      Da dürfte wohl §284 StGB Unerlaubte Veranstaltung eines Glücksspiels greifen.
    • Schnicker
      Schnicker
      Black
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 18.476
      Ok danke.

      Und wie sieht es mit dem Einsatz aus? Weißt du zufällig, ob Einsätze bis 50cent erlaubt sind und man auch keine Lizenz braucht?
    • nairolf83
      nairolf83
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 794
      Original von Schnicker
      Ok danke.

      Und wie sieht es mit dem Einsatz aus? Weißt du zufällig, ob Einsätze bis 50cent erlaubt sind und man auch keine Lizenz braucht?
      Nun ja, hier wird es wohl knifflig, ich würde vorsichthalber 'nen Rechtsverdreher konsultieren. Es gibt offenbar eine Geringfügigkeitsschwelle, ab der ein Unterhaltungsspiel zum Glücksspiel wird. Leider scheint das sehr uneindeutig. Bei uns im Ort darf beispielsweise die SPD zum Preisskat mit Einsatz werben, mit öffentlichem Poker würde ich das nicht probieren.
    • Kaos
      Kaos
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 3.569
      .
    • CMB
      CMB
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.445
      Im Prinzip willst Du damit ins Land der Sportwetten, nach UK. Hier kannst Du mit Anbietern auch "custom" bets vereinbaren, als Wiederverkaeufer erhaelst Du dann Provision wenn andere Leute darauf wetten. Selber anbieten geht nicht ohne Lizenz.

      Verboten sind bestimmte Wettkategorien, z.B. wann stirbt die Queen, aber auch Wetten "unanstaendige" Wetten, welche schwer zu definieren sind. Treibt "Jordan" nochmal ab, heiratet Robby Williams dieses Jahr und schlaegt seine Frau? Die Wette darf bizarr sein (wird Robby Williams beim Rasenmaehen nackt erwischt?) aber eben nicht dazu fuehren "wettfremde" Menschen per direktem Eingriff, z.B. Mord, das Ergebnis verfaelschen.

      Menschenwuerdig muss das nicht sein.

      cliffs: Ohne Lizens darfst Du selber gar nichts anbieten

      Gruss,
      CMB

      p.s. Ich wollte selber mal eine "fake/custom" Wette von einem Anbieter mir als Schein ausdrucken lassen (baut Kollege xy heute wieder scheisse) aber das ging nicht. In GER alles verboten.

      p.s. Kollege hat wieder Scheisse gebaut.....
    • Schnicker
      Schnicker
      Black
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 18.476
      :D

      Ok, danke euch.
    • Kaos
      Kaos
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 3.569
      Ich weiß nicht, was genau deine Idee ist aber irgendwas in der Art gab es doch auchmal wo man online gegen seine Freunde wetten konnte. Ist bestimmt 3-5 Jahre (?) her. Keine Ahnung ob es das noch gibt aber besonders erfolgreich war es wohl nicht.