bei Amazon verkaufen? horrende Gebühren?

    • HoRRoR
      HoRRoR
      Black
      Dabei seit: 11.02.2005 Beiträge: 10.656
      Hab mal ne Frage (hab den Kundensupport schon kontaktiert und der sagte mir, dass das so stimmt...)

      Hab nun in den letzten Tagen 2 gebrauchte Bücher bei Amazon verkauft und bin einfach nur erstaunt wie viel Gebühren die da nehmen, wollte fragen, ob da wer Erfahrungen hat und ob das normal ist?

      Bei Amazon kann man die Versandkosten ja selbst nicht wählen, die werden immer mit 3€ angesetzt, bei Büchern also prinzipiell ok, 1.60€ kostet der Versand + Hülle usw, da bin ich auf der sicheren Seite...

      Nunja hab nun Bücher verkauft für:
      8€ + 3€ Versand
      9€ + 3€ Versand

      Versandetiketten von der Post hab ich dann weils einfacher ist, direkt auch bei Amazon online bestellt & gedruckt, das eine Buch kam leider mit dem Gewicht nicht als Buchversand durch, musste daher Päckchen nunja, effektiv dann für 4.99€ (1€ + 3.99€) Versandmarken gekauft

      Abrechnung sieht nun so aus:

      17,00 € Artikelpreis
      -7,53 € Amazon-Gebühren
      6,00 € Andere (Gutschrift für Versandkosten & Geschenkverpackung)

      Gesamtsumme 15,47 €

      -4,99 € Versandgebühren

      10,48 € Schlussbilanz


      Haben die allen ernstes für 2 Bücher im Wert von 17€ nun 7.53€ Gebühren eingezogen? Das sind halt 44% Gebühren, wtf?
      Ist das immer so?
  • 15 Antworten
    • pryce99
      pryce99
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2006 Beiträge: 11.092
      Amazon ist natürlich generell recht teuer für Privatverkäufe und auch deren Gebührenmodell ist recht wirr.

      Wenn man die Tabelle zu Grunde nimmt, müsstest du eigentl. um die 5,21€ an Gebühren zahlen (17,25% auf den Verkaufswert von 17€ und dann noch jeweils pauschal 1,14€ pro verkauften Artikel - sofern ich die Tabelle richtig lese).

      Sind deine Gebühren denn genauer entschlüsselt?

      http://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html/ref=hp_rel_topic?ie=UTF8&nodeId=200456520
    • Lacoone
      Lacoone
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 5.698
      Ich hab schon mehrfach gehört, dass die unverschämt teuer für den Verkäufer sind.. können es sich halt leisten, man kauft ja scheinbar nur noch über Amazon..
    • ihatewonderbras
      ihatewonderbras
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2014 Beiträge: 1.144
      Amazon ist teurer als Ebay und bei beiden kaufe/verkaufe ich persönlich ungern,
      weil sie nur noch wenig bis gar nichts vom Pioniercharme besitzen.
      Die Verkäufer sind meist Weiterverkäufer, die Bieter sind meist Weiterverkäufer.
      Dementsprechend sind die Preise eigentlich nur bei Iphones und Co relativ stabil,
      weil es dort eine existente Privatkonsumentennachfrage gibt.

      Ebay ist hinsichtlich der Gebühren allerdings auch nicht ohne.
      Dank eigenem Bezahldienstleister "paypal" gehen vom Verkaufspreis (inkl. Versandgebühr) auch noch mal ?1,9%+0,35€? ab.
      Hinzu kommen die ?10%? auf Ebay exkl. Versandgebühr.
      Macht bspw. für meinen TV:
      385,00 VKP exkl. Versand = 38,50€ Provision
      415,00 VKP inkl. Versand - bezahlt via paypal = 8,xx€ Provision
      Ich werde mir in Zukunft die Paypal-Option von den Käufern bezahlen lassen.

      Und mit den 385VKP für den TV bin ich noch gut gefahren, wenn man bedenkt, dass irgnwelche Einzelhändler (z.B. Saturn) oder Produzenten (z.B. Medion) bei ebay ihre Restposten verticken und somit immer günstiger sind als ein Privatverkäufer.. Kotzen könnt ich, kotzen.
    • buschips
      buschips
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 25.10.2010 Beiträge: 13.466
      Es wird nach Amazon gefragt und du antwortest mit einer ebay-Rechnung :rolleyes:
    • HoRRoR
      HoRRoR
      Black
      Dabei seit: 11.02.2005 Beiträge: 10.656
      Naja Paypal muss man ja nicht anbieten als Verkäufer, mach ich einerseits wegen Gebühren nicht und andererseits nicht, für den Fall der Fälle, dass ich nen Asi Käufer habe und der Geld zurückverlangt usw, da bin ich mit PayPal als Verkäufer immer am kürzeren Hebel.

      Ergo hat eBay einfach 9% Gebühren

      Wie gesagt bei Amazon waren es nun 44% , ich find ja schon alles > 20% dreist, aber 44% schießt den Vogel echt ab...
    • ihatewonderbras
      ihatewonderbras
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2014 Beiträge: 1.144
      Edit by Hennes:

      Siehe unten
    • JakeH4rper
      JakeH4rper
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2011 Beiträge: 2.930
      irgendwie witzig, dass 'ihatewonderbras' in jedem, wirklich in jedem thread wo er auftaucht, gedisst wird. :D
      dabei war der ebay-vergleich doch ok^^

      @topic, hast du vorher nicht geguckt wie hoch die gebühren sind?
      für so kleinere sachen sollte doch eigentlich ebay-kleinanzeigen ganz gut sein.
      44% ist echt ein witz. und nichtmal rakeback:coolface:
    • ihatewonderbras
      ihatewonderbras
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2014 Beiträge: 1.144
      Edit by Hennes

      da du anscheinend nicht lernfähig und ausserdem schon verwarnt bist bekommst du hiermit eine Auszeit
    • pryce99
      pryce99
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2006 Beiträge: 11.092
      Der Sinn deines Beitrags erschließt sich mir aber auch nicht. Dass Ebay weniger Gebühren nimmt sollte klar sein und war hier auch nicht gefragt. Genauso wenig interessiert es in dem Zusammenhang doch, ob du gern verkaufst oder nicht noch dass dir die Restposten-Verkäufe der Großhändler sauer aufstoßen!?
    • ihatewonderbras
      ihatewonderbras
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2014 Beiträge: 1.144
      ich habe lediglich geschrieben ama>ebay (und das man paypal nich anbieten muss, wäre mir neu)
      aber ebay ist auch nicht ohne .. und am schluss kam ein resumeé
      um alle anderen fragen etc pp abzudecken.
      es war halt einfach etwas mehr als gefragt.. was daran so schlimm sein soll, muss einer erstmal verstehen.

      ich verstehe halt schon, dass man gern versucht das haar in der suppe zu finden, obwohl es da nichts zu suchen gibt. aber so sind die menschen...
      menschlich und teilweise echt erbärmlich in ihrem sein. :s_love:

      nuja, bin mal offline.. gibt noch genug dinge zu tun.
    • pryce99
      pryce99
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2006 Beiträge: 11.092
      Original von ihatewonderbras
      es war halt einfach etwas mehr als gefragt.. was daran so schlimm sein soll, muss einer erstmal verstehen.
      Wenn du denn wenigstens auch zum eigentl. Topic was geschrieben hättest, aber der Vergleich ist völlig irrlevant gewesen und deine persönl. Erfahrungen interessieren in der Sache doch genauo wenig.

      Ist halt kein wunder, dass du dadurch gern aneckst. Man bekommt eben den Eindruck, du gibst zu allem deinen Senf dazu, auch wenns thematisch gar nicht passt^^
    • abreid
      abreid
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 3.808
      ich finde den Post von ihate nicht so schlimm, genau so wie das Wetter heute - war auch nicht so schlimm.
      Aber das Wetter in Südafrika ist ja besser als bei uns, wobei mich das schon immer sauer macht wenn die Birnen von dort unreif geerntet werden und trotzdem reif ankommen und nur mehr 3-4 Tage frisch sind bis sie zu schimmeln anfangen.
      Wenigstens die Äpfel sind bei uns aus der Region, aber man sollte ja Äpfel nicht mit Birnen vergleichen.

      Mehr kann ich zu OPs Frage leider nicht beitragen :f_cry:
    • HillBilly
      HillBilly
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2005 Beiträge: 6.356
      weiß jemand ob es für gewerbliche verkäufer besser konditionen gibt als für private?
    • Bloodyluck
      Bloodyluck
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2007 Beiträge: 3.831
      Wenn Amazon dir 6,00 € für den Versand gutschreibt bleiben rein rechnerisch nur 1,53€ an Gebühren + den Versand den du selber zahlst, oder? Ist Ebay hier dann wirklich billiger? Je günstiger der Versand für dich ist desto eher würde es sich dann lohnen über Amazon zu verkaufen, bei teurem Versand eher über eBay da hier der Käufer idR den Versand bezahlt (kenne mich aber nicht bei den eBay Gebühren aus).
    • ElHive
      ElHive
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2007 Beiträge: 7.692
      Die Gebühren schlüsseln sich wie folgt auf:

      17,25% Verkaufsgebühr: 2,93€
      1,14€ Pauschale je Artikel: 2,28€

      Dazu steckt sich Amazon von der Versandkostenpauschale von 3€ je Buch auch nochmal 1,16€ in die Tasche: 2,32€

      Warum? Weil sie es können...

      Aus den Einzelposten ergeben sich dann 7,53€ Gesamtgebühren.