Wann b/f spielen?

    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.198
      Wann spielt man genau b/f? Vor allem am River? Ich spiele da immer b/c. Und das scheint nicht richtig zu sein. Oder auch am Turn. Z.B. ich habe QQ Turn K und bekomme da ständig den Raise, und calle halt runter und es war ständig der K.

      Ich habe einfach keinen Plan, wann man b/f spielen muss mit TP, MP z.B.

      Ich spiele nur b/f, wenn ich selber einfach gar nichts habe.
  • 6 Antworten
    • MyLady17
      MyLady17
      Black
      Dabei seit: 11.03.2007 Beiträge: 8.019
      uppe doch mal ein Hände in denen du dir unsicher warst. Bei 10 Stück werden sicher ein paar dabei sein, wo man dir helfen kann.
    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.198
      Original von MyLady17
      uppe doch mal ein Hände in denen du dir unsicher warst. Bei 10 Stück werden sicher ein paar dabei sein, wo man dir helfen kann.
      Die sind alle schon im Forum... Ich habe gestern ja einiges gepostet, weil einfach mal wieder alles weg ging. Bei 36 WTS und W$SD 44 habe ich wohl immer noch zuviel gecallt?
    • wuerstchenwilli
      wuerstchenwilli
      Black
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 19.113
      Ganz einfach:

      a) hopeless bluffs

      b) Hände, die du protecten willst/value haben willst, die aber gegen einen raise ziemlich mies dasteen. Also das bottome end deiner valuerange
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.771
      b) ist eigentlich, Hände, die gegen einen Call häufig gewinnen (Valuebet), wobei es nach einem Raise des Gegners aber sehr wahrscheinlich ist, dass du weit hinten bist. Mit anderen Worten: die zu erwartende Häufigkeit eines gegnerischen Bluffraises ist sehr gering.

      Bottom end trifft es daher nicht, da das bottom end die Bluffs typischerweise schlägt. Gegen einen Spieler, der nur Monster raist und keine Bluffraises spielt, kann man sogar ziemlich starke Hände b/f spielen. Das sind Hände, die vom bottom end weit entfernt sind.
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.431
      wenn du nicht weißt warum du bet folden sollst, dann calle lieber. oder noch besser einfach checken und callen, Du verlierst am River kaum value, da die meisten Spieler alles betten was sie auch callen würden + ihre bluffs betten. Die duenne Rivervaluebet oop auch im Zusammenhang mit dem neg. Freeroll ist eine veraltete und unprofitable Spielweise, wenn falsch angewendet (also braindead einfach immer). gerade dieser spot ist einer derer die vorherige winningplayer zu losingplayern gemacht haben. viel effektiver ist es bluffs zu inducen und tighte bets zu raisen. von daher tu dir selbst einen gefallen und check/calle häufiger anstatt zu betten oder bet/folde dann wenn Du dir potsodds + 20 % (sicherheitsmarge) sicher bist die schlechtere hand zu halten. aber es gibt natürlich spieler da sind die knappen bets sehr wichtig, aber das musst du halt schon selber erkennen anhand deiner datenbank.
    • Schnicker
      Schnicker
      Black
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 19.088
      Ich hatte erst vor ein paar Tagen zwei b/f Hände im Forum gepostet.

      b/f am River

      b/f am Turn

      Die 66 Hand habe ich gecheckt, was ich mittlerweile ziemlich schlecht finde. Gerade so kleine Pockets eignen sich eigentlich oftmals ganz gut für b/f oder RaiseForFreeSD.