Bohrstategy für schwierige Wand

    • cherubium
      cherubium
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 3.936
      Moin,

      ich hab mir zwei relativ teure Bücherregale gekauft, welche ohne Bücher jeweils ca 12-15 kg wiegen.

      Jetzt ist mein Problem, wie bekomm ich das sicher an die Wand.
      Das Problem ist, dass meine Wände extrem beschissen sind. Das es möglich ist weiß ich, da mein Vormieter auch die Küchenhängeschränke, die mit Geschirr wesentlich schwerer sind, an die Wände bekommen hat (und auch einen 20kg schweren Spiegel im Wohnzimmer).

      Ich bin eine Niete im Bohren. Ich hab mir Videos angeschaut auf Youtube, welche unterschiedlichen Dübel es gibt usw...

      Problem ist aber, dass die für Gibskartonplatten vorgesehnen Metallspreizdübel nicht funktionieren, da (siehe Bild unten) der Hohlraum hinter der Gibswand zu eng ist.

      Jetzt ist die Frage, was ich sonst so für Möglichkeiten habe.
      Nehme ich Dübel für Stein, die sich gut spreizen und dimensioniere diese sehr groß? Natürlich müssten die Schrauben noch durch die dafür vorgesehenen Bohrungen beim Regal passen. Dabei sind 7cm lange Schrauben und 5cm lange Dübel für 4-5er Schraubendurchmesser. Diese Dübel sind definitiv zu kurz.
      Die Schraube steht da aus der Wand ca 3cm über (MDF Platte), dann geht die erst durch den Gibskarton (0,5-0,7cm), dann kommt der Holraum von 1-2 cm und dann erst Mauerwerk. Somit wären nur 1-2cm von der Schraube im Mauerwerk.... Das hält, wenn das Regal mit Büchern ausgestattet ist, nie im Leben.
      Ich hab in der Vergangenheit schon einiges versaut, als ich versucht habe, andere Sachen aufzuhängen.

      Deshalb... Kann mir jemand Tipps geben, wie ich das theoretisch hin bekomme? Bohren muss ich leider immer noch selbst ;(



      Edit, merke gerade, dass die 0,5cm Gibskarton nicht stimmen können. Ist mindestens 1cm - 1,5 cm. 0,5 wäre ja schon fast papier...
  • 19 Antworten
    • fleischmo
      fleischmo
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2005 Beiträge: 7.321
      Besorg dir auf jeden Fall Tox Dübel. Es gibt keine besseren. Fischer sind der letzte Scheiß.


      Hier ein kleiner Rechner.
      http://www.tox.de/index.php?lang=DE&kap=kap_5_1_0_0

      Die hier benutze ich für alles. Da kannst nen Panzer dran aufhängen. Werden evtl zu kurz sein.
      http://www.tox.de/downloads/epaper-TOX_Hauptkatalog_2014_2015/index.html#/22


      Die hier gehen auf jeden Fall.
      http://www.tox.de/downloads/epaper-TOX_Hauptkatalog_2014_2015/index.html#/100

      Generell ist die Tox Seite sehr geil aufgebaut. Wird alles genial erklärt. Vielleicht bisschen reinlesen, dann kannst du nichts falsch machen.
    • cherubium
      cherubium
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 3.936
      danke schon mal für den Input. Die Vids auf YT waren sogar Videos für Toxdübel.

      oh, noch eine Frage vorab. Die Dübel haben ja eine vorhergesehene Traglast. Ich muss vier Löcher/MDF-Platte bohren (oben/unten links+rechts), würde ein Dübel z.B. 20kg tragen, tragen dann vier Dübel auch 60kg?
    • vegas1972
      vegas1972
      Einsteiger
      Dabei seit: 05.04.2012 Beiträge: 295
      Sofern die Ziegel-/Sandsteinwand einigermaßen ok ist, solltest Du eigentlich keine Probleme haben Halt bekommen. Wenn Deine angegebenen Maße in etwa stimmen, musst Du die Schrauben ca. 5 cm länger wählen als diese in der (Ziegel-)Wand steckt.

      Du schreibst jetzt nicht, wieviele Schrauben zur Befestigung vorgesehen sind?
      2? 4? Und wie groß sind die Regale - sprich: Wie schwer werden die max. mit Bückern?

      Ich würde Dir mindestens 140 mm oder 160 mm lange Schrauben vorschlagen, dazu 100 mm Dübel. MDF-Platte und Gibpskarton vorbohren und den Dübel in die Zieglewand stecken.

      Weißt Du, wo die Abstandshalter/Lattung der Gipskartonplatten sind? Durch diese (oder knapp darunter/darüber) solltest Du auch die Schrauben des Regals bohren. Wenn Du die Löcher in der Mitte zwischen zwei Abstandshalter setzt kann es passieren dass Du beim Festziehen die Gipsplatten eindrückst.

      Die Küchenhängeschränke sind für solche Fälle normalerweise mit MDF/Holzplatten hinterlegt, darum war das gewichtstechnisch kein Problem.
    • vegas1972
      vegas1972
      Einsteiger
      Dabei seit: 05.04.2012 Beiträge: 295
      Original von cherubium
      danke schon mal für den Input. Die Vids auf YT waren sogar Videos für Toxdübel.

      oh, noch eine Frage vorab. Die Dübel haben ja eine vorhergesehene Traglast. Ich muss vier Löcher/MDF-Platte bohren (oben/unten links+rechts), würde ein Dübel z.B. 20kg tragen, tragen dann vier Dübel auch 60kg?
      ok... zu langsam getippt...

      Die Last der Dübel ist normalerweise die Zuglast, also in Bohrrichtung. Wenn Du ein Regal an die Wand hängst, dann wirkt aber die größte Kraft senkrecht darauf. An den oberen Schrauben entsteht auch eine gewisse Zugkraft, aber die ist wesentlich kleiner als das Gewicht, welches daran hängt.

      Dein Beispiel würde locker halten - immer vorausgesetzt das ist einigermaßen Mauerwerk und gibt die entsprechenden Zugkräfte auch her.
    • cherubium
      cherubium
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 3.936
      danke Vegas. Zufälligerweise habe ich gerade den Gasthermentechniker hier, der praktisch das gleiche gesagt hat, wie du :)

      Muss ich nur noch bohren. Die Toxdübel gibts bei uns im Bauhaus nicht. Der Gasthermen Techniker meinte, Fischer baue mittlerweile die gleichen, wie (ich hab bei Tox angerufen) mir empfohlen wurden (Parallel-Spreizdübel Bizeps,  Der Altbau-Joker: Ideal für poröse Wände). Dann werd ich nach denen im Bauhaus suchen.
    • cherubium
      cherubium
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 3.936
      ein kleine Frage noch...

      Ist mir ja fast peinlich, aber muss sein.

      was ist der richtige Bohrer für Stein? ;)
      Die im Bild unten rechts?

      Sollte ich bei einer porösen Wand (habe 6er Dübel) eher einen 5er Steinbohrer nehmen oder doch den 6er?

    • bastimw
      bastimw
      Bronze
      Dabei seit: 07.10.2008 Beiträge: 8.240
      jo Bild unten rechts ist Stein - Bild oben Rects ist Holz - das andere ist Allzweck-Metall oder so
    • vegas1972
      vegas1972
      Einsteiger
      Dabei seit: 05.04.2012 Beiträge: 295
      Original von cherubium
      ein kleine Frage noch...

      Ist mir ja fast peinlich, aber muss sein.

      was ist der richtige Bohrer für Stein? ;)
      Die im Bild unten rechts?

      Sollte ich bei einer porösen Wand (habe 6er Dübel) eher einen 5er Steinbohrer nehmen oder doch den 6er?

      https://i.imgur.com/8bhG9EX.jpg
      Normal Bohrergröße = Dübelgröße

      Aber wenn das Material relativ weich oder porös ist kannst Du es auch mit dem 5er versuchen. Der Dübel sollte halt reinpassen :D und nicht locker sitzen.

      Eventuell mit dem 5er ein paarmal raus-rein. Wenn Du eine Schlagbohrmaschine benutzt wird das Loch sowieso etwas größer als 5mm
    • Carty
      Carty
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2006 Beiträge: 12.227
      hatte auch probleme bei meiner wohnung, poröses mauerwerk mit roten ziegeln ist eine katastrophe...aber fernseher hängt...noch :D

      habs auch mit Tox gemacht, vermess dich nicht und immer schön wasserwaage dabei haben :D
    • cherubium
      cherubium
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 3.936
      50% geschafft! ok, kleine fehler, die man aber nicht sieht. Hab bei den nur vier löchern einiges gelernt, wie man richtig bohrt.
      Die zweite hälfte des Bücherregals wird erst Mitte dieser Woche geliefert. Dann hab ichs drauf. Danke an alle.

      so siehts aus:



      Das geile an dem Regal ist, man kann die Trennböden auch seitlich versetzen. mach ich auch dann. Ich geh später oder morgen noch ne kleine Pflanze kaufen in einem schönen Topf, die ich dann auf den ausgezogenen Boden stelle. Sieht dann bestimmt nice aus.
    • tw2005
      tw2005
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2009 Beiträge: 3.448
      Gut gemacht!
      Fussbodenleisten würden aber auch ganz nice aussehen :D
    • cherubium
      cherubium
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 3.936
      steht auf der to do liste. Hab gerade urlaub.
      Ich will erst noch die Küche streichen, dann kommen Bodenleisten und kabelkänale
    • Delta21
      Delta21
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2010 Beiträge: 1.340
      Beim Bohren auch immer darauf achten das keine Elektro- oder Wasserleitungen dahinter sind ;)
    • cherubium
      cherubium
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 3.936
      hat sich noch keiner beschwert. Aber ich hab mir sagen lassen, wie das normalerweise verlegt sein sollte. Beim Altbau weiß man aber halt trotzdem nie so genau, ob da nicht irgendein depp was diagonal durch die Wand gezogen hat.
    • doubleJay
      doubleJay
      Black
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 6.234
      kannst dir auch nen metalldetektor bei obi oder baumax ausleihen übers wochenende und dann erledigt du alles. ist billiger als einen elektriker zu zahlen im fall der fälle.
    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Gold
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.151
      E-Books wären deutlich leichter und nehmen weniger Platz ein :D
    • Heinz021
      Heinz021
      Black
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 6.325
      nicht alles gelesen

      -mitm holzbohrer bis zum mauerwerk vorboren (ca dübel durchmesser)
      -dann mit steinbohrer dübel loch bohren (durchmesser bohrer für den dübel geeignet (also kleiner als dübel dm))
      -schraube 2-3cm in dübel reindrehen damit:
      -dübel im mauerwerk versenken
      -regal hinstellen
      -anschrauben
    • cherubium
      cherubium
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 3.936
      Danke Heinz. Aber das Regal hängt doch schon. Bin jetzt Bohrexperte
    • doubleJay
      doubleJay
      Black
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 6.234
      :tongue: