Was machen bei schlechten "karma"

    • Asunis2013
      Asunis2013
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2013 Beiträge: 464
      Servus zusammen...

      ich glaub ich hab son leichtes Karma problem :D .. vor kurzer zeit hab ich nen saftigen bankrollpush bekommen und konnte nl25 mit soliden 45 Stacks spielen.. der euphorie schub war da ich hab solide gespielt richtig gefoldet und natürlich die hände haben gehalten... nach 2 3 Badbeats bin ich grad annem punkt wo ich alles falsch mach was man falsch machen kann.. es kommt mir vor als wüsst ich garnichts mehr. . ich weiß nichtmehr wann ich passive defenden soll wann bluff 3 betten usw.. bin in jeder situation am zweifeln was ich davor garnicht hatte... dazu kommt das ich eine unfassbar schlechte einstellung hab nach dem motto: ach der K kommt sowieso am river (AA vs KK) und zack K kommt am river wieder nen stack weg.. so gehts die ganze zeit mittlerweile... das problem is das sich das auf mein normales "leben" wiederspiegelt.. null motivation in der arbeit (schaut mal auf die uhr und was ich gerade mache *fg*) null motivation ins fitness zu gehen usw... ich weiß einfach nicht wie ich aus diesen sog rauskomme...

      allgemein hab ich das gefühl wenn ich mich gut fühle und auch solide spiele das ich das limit schlagen würde.. würden dann nicht meine neugierigkeiscalls und tiltanfälle mich immer wieder zurückschlagen :(

      Könnt ihr mir irgendwelche tipps geben ? :(
  • 21 Antworten
    • blauzocker
      blauzocker
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2009 Beiträge: 306
      also ich habe ein ähnliches Problem, nur mit dem Unterschied, dass ich nicht meine Stakes reihenweise vertilte, sondern einfach 4-5 Tage kein Poker spiele, was letztlich wiederum extrem -EV ist, da in der Zeit ja trotzdem gutes Geld zu verdienen gewesen wäre!

      Aber ich habe dann auch schlechte Laune im "real Life", wie man das abstellen kann, werde ich wohl nie herausfinden.... Habe gestern und heute schätzungsweise zwischen 12-15 2-4 Outer kassiert und hab massiv schlechte Laune, doch wenn ich es schaffe mich abzulenken dann erhole ich mich schneller! Wenn ich mich in den Garten setze und daran denke wieviel Luck diese "..Zensur...schädeln" wieder hatten, dann dauerts lange bis ich mich erhole....

      Fazit:
      Ablenkung - mit Sachen die nix und absolut nix mit Poker zu tun haben oder zur Not zum Portionierer gehen und eine Füllung durchsichtiger Flüssigkeit zu sich nehmen :-)
    • bastip387
      bastip387
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2011 Beiträge: 2.415
      Wenn dich Suckouts Stunden später noch so beschäftigen und runterziehen dass du im RL bei anderen Sachen schlechte Laune bekommst, würde ich mir Gedanken machen ob es das wert ist. Ich kann das immer nicht verstehen, klar hat man Ehrgeiz und gewinnen, aber das gehört nunmal dazu & bevor ich meine Mitmenschen anpflaume weil ich beim Onlinepoker verliere, würde ichs glaub ich sein lassen oder in irgendeiner Form dran arbeiten.
    • Asunis2013
      Asunis2013
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2013 Beiträge: 464
      Ja ablenken tu ich mich mometan ja schon mit diablo 3 auf der ps4 *fg* da kommt der alte zocker wieder raus.. aber iwie is der dran nach poker einfach da und auch die laune ... und ich hab immer das gefühl ich "verpass" sonst was... usw usw.. dann hock ich mich halt am abend noch 1 std hin und merk richtig wie schlecht ich teilweise spiele und denk mir ne man das kannst du besser spiel weiter und call schon wieder nen dreck .. ach is zum kühe melken


      Edit:

      Es sind nicht unbedingt die suckouts die mich schlecht stimmen es ist eher mein schlechtes spiel was ich zurzeit an den tag lege... es gibt tage da kommt nen suck out ich lache und spiel mein ding durch .. aber dann gehts halt wieder berg auf .. zzt kann ich machen was ich will und es geht einfach nurncoh berg ab und dann vertilte ich zusätzlich noch dinger und dann is die laune am ende
    • eslchr1s
      eslchr1s
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2009 Beiträge: 5.162
      Original von bastip387
      Wenn dich Suckouts Stunden später noch so beschäftigen und runterziehen dass du im RL bei anderen Sachen schlechte Laune bekommst, würde ich mir Gedanken machen ob es das wert ist. Ich kann das immer nicht verstehen, klar hat man Ehrgeiz und gewinnen, aber das gehört nunmal dazu & bevor ich meine Mitmenschen anpflaume weil ich beim Onlinepoker verliere, würde ichs glaub ich sein lassen oder in irgendeiner Form dran arbeiten.
      fällt mir aber auch schwer. vor allem da draußen die selben leute mit 2 stelligem iq rumrennen die einem vorher durch luck geld abgenommen haben.
    • HarryGER
      HarryGER
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2007 Beiträge: 4.218
      Sorry für OT, aber kannst du mal erklären, wieso du zu faul bist, mal ein Komma zu setzen oder Substantive groß zu schreiben, dir jedoch gleichzeitig die Mühe machst, hinter jeden Satz drei Punkte zu setzen?
    • columbus2505
      columbus2505
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2009 Beiträge: 58
      Hallo Asunis2013 ,

      auch wenns schwerfällt. Beim ersten Anzeichen von Tilt oder Neugierigkeitscalls. Abschalten und etwas anderes machen.

      Wenn nötig auch einmal ein paar Wochen lang.

      LG
      Columbus
    • Asunis2013
      Asunis2013
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2013 Beiträge: 464
      Original von HarryGER
      Sorry für OT, aber kannst du mal erklären, wieso du zu faul bist, mal ein Komma zu setzen oder Substantive groß zu schreiben, dir jedoch gleichzeitig die Mühe machst, hinter jeden Satz drei Punkte zu setzen?

      autopilot :P hat sich so eingebürgert bei mir .. keine lust groß artig nachzudenken wie was zu schreiben ist vorallem nicht in der arbeit..



      @columbus

      ja dumm nur wenn man denkt geil zeit jetzt bisschen zocken hockt sich hin 1 hand spielt und schon nen neugierigkeitscall auspackt und dann gleich zu quitten.. denk halt immer ich bekomms schon wieder hin bin im kopf ja dabei usw ... aber anscheinend hast du recht und ich sollt einfach mal pause machen
    • columbus2505
      columbus2505
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2009 Beiträge: 58
      @Asunis2013

      Mach dir einfach einmal Notizen was du mit "Neugierigkeitscalls" an Geld am Tisch verlierst welches du mit einem Fold noch hättest.
      Ich weiß jetzt nicht welches Limit du spielst, aber bis NL 10, weiß ich aus eigener Erfahrung, wird kaum bis gar nicht geblufft. Habs grad gesehen du spielst NL 25.
    • Asunis2013
      Asunis2013
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2013 Beiträge: 464
      Gestern abend wieder 2 Stacks gedropped.. is so übel... fängst an bekommst es erstmal rein mit AA gg QQ und es hält .. denkst dir jawoll jetzt gehts wieder berg auf .. 1 - 2 hände später... 1 card flush ich hab K ... calle am river sein raise nurnoch so paranoid bin ich mittlerweile und er zeigt? A hoch flush ... denk mir okay sauberer call nur halben stack verloren.. dann gegen nen fisch mit AA gg JJ set verloren und dann mit Set 8 gg runner runner str8 ... und der tilt modus war wieder da.. wenigstens konnt ich dann aufhören also kleine besserung schonmal.. trotzdem sehr sehr traurig was momentan abgeht :( weiß net wie ich aus den kreislauf rauskomme.. zum kotzen
    • nom3rcy
      nom3rcy
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2014 Beiträge: 22
      Ich kann dich da voll vestehen, aber mach dir da echt weniger ein Kopf es ist nur kontraproduktiv.
      Mir geht das seit 3 Tagen so, verliere Hände das gibt es garnicht.

      Halte AA preflopraise auf 4 BB, nach mir reraise auf 12BB ich calle.
      Am Flop dann A56. Huhu Set getroffen also bet ich 3/4 des Potts, und werde wieder reaised mit All-In. Natürlich ein Call.
      Was hält er 47 :/ WTF.
      Und natürlich kommt dann die 8 noch auf dem River.

      Was mache ich da falsch, das man andauernd von solchen schwachen Händen geschlagen wird ? Ist mein Preflopraise zu niedrig?

      Da kann man echt verzweifeln.
    • PunkD123
      PunkD123
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2010 Beiträge: 4.751
      Machst absolut nichts falsch, solltest dich eher freuen das du solche Draws mit deiner starken Hand reinbekommst, denn normalerweise bekommst du zu 93% ne volle Auszahlung (falls kein Flushdraw am Flop). Das auch mal 7% ankommen, im Bad Run wohl gefühlt häufiger, kann passieren, ändert trotzdem aber nichts am schlechten Spiel von Villian bzw am Overplay und an deinem richtigen Move. Man kanns nur aussitzen und weiter machen. Wenns ganz schlimm wird evt 1-2 Tage Pause und Kopf frei machen.
    • nom3rcy
      nom3rcy
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2014 Beiträge: 22
      Ok danke für die Antwort.

      Es passiert halt ständig das ich mit der klar besseren Hand von irgendeinem Müll geschlagen werde. Kann das aber auch nur auf Party bestätigen wo es so schlimm ist. Werde weiterhin versuchen mein Spiel beizubehalten und nicht in absolute Paranoia zufallen.
    • spl4t
      spl4t
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 3.273
      ich versteh nicht was ihr immer habt mit "party ist rigged". party hat es garnicht nötig, irgendwelche doomswitches zu aktivieren oder regs downswings zu verpassen. das wäre viel zu subtil für party. wenn die einen ficken wollen haben die ganz andere methoden, wie z.b. einfach mal die holecards während der hand zu ändern, hände nicht zu tracken oder turniergewinne einzubehalten ^^

      hoffe das beruhigt dich :)
    • nom3rcy
      nom3rcy
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2014 Beiträge: 22
      Da hast du mich falsch verstanden, ich glaube ja nicht das Party rigged. Finde die Spieler so schrecklich. Die sehen ein Ase und sind All-In.
    • EddiGonzalez
      EddiGonzalez
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2006 Beiträge: 4.950
      das hört sich hier also imo verdammt nach spielsucht an, innerer drang zu pokern, man könne was verpassen usw....
    • nom3rcy
      nom3rcy
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2014 Beiträge: 22
      Original von EddiGonzalez
      das hört sich hier also imo verdammt nach spielsucht an, innerer drang zu pokern, man könne was verpassen usw....
      Von wem redest du den jetzt ?
    • fraleb
      fraleb
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 2.761
      Mir geht das seit 3 Tagen so, verliere Hände das gibt es garnicht.

      trollig :D
      nicht falsch verstehen ;)

      bei mir ging das jetzt 5 Wochen so und ich kanns total nachvollziehen.gleiche erscheinungen wie bei jedem, man hat am turn noch nutz und weiß genau was am river für ne karte kommt. wir denken wohl so stark daran, dass der beat dann auch kommen muß :D
      das gleiche bei den boards, es war obv das ich kein board hitte, nicht improve und so kams dann auch immer. man macht tiltcalls, loose calls etc was alles noch verschlimmert.

      letztendlich bin ich auf nl10 runter. die jungs sagten alle, hol neues selbstvertrauen. obwohls die ersten 2-3 session so weiter ging, merkte ich doch, das der unterschied zu 25 schon groß ist, es viel mehr fische gibt, weniger 3bets und squeezes, weniger die dagegen adapten und das machte mich wieder selbstbewußter, ich regte mich nimmer über beats oder schlechte runnouts auf und plötzlich wurden die auch immer weniger, selbstvertrauen dementsprechend größer und die winnings kamen wieder zu mir.
      kann ich dir auch empfehlen, einfach mal runter selbstvertrauen holen auch wenn die roll noch für 25 reicht ;)
    • Asunis2013
      Asunis2013
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2013 Beiträge: 464
      danke fraleb !

      werd ich denk ich jetzt auch machen.. roll passt noch mit 35 Buyins auf nl25 aber ich werd jetzt erstmal nl 10 zocken... danke schön
    • fancymofo
      fancymofo
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2006 Beiträge: 18
      das problem is das sich das auf mein normales "leben" wiederspiegelt.. null motivation in der arbeit (schaut mal auf die uhr und was ich gerade mache *fg*) null motivation ins fitness zu gehen usw...


      Das hört sich doch schon mal sehr ernst an. The Mental Game of Poker von Jared Tendler kann ich nur empfehlen, erst danach war mir bewusst wie ernst meine mentalen Probleme sind. Gibt selbstverständlich auch Lösungsansätze dafür mir hat es aber nicht ausgereicht, deswegen habe ich mich zusätzlich noch hiermit auseinandergesetzt:

      http://de.wikipedia.org/wiki/Achtsamkeitsbasierte_Stressreduktion
      http://de.wikipedia.org/wiki/Achtsamkeitsbasierte_Kognitive_Therapie

      Gibt einige Bücher zu dem Thema wie man es selbst innerhalb von 8 Wochen erlernen kann, ich habs mit diesem hier gemacht:

      http://www.amazon.com/Mindfulness-Eight-Week-Finding-Peace-Frantic/dp/1609618955/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1409315977&sr=8-3&keywords=mbct

      Alles was man braucht ist nur etwas Disziplin.
    • 1
    • 2