wahrscheinlichkeitsrechnung Auto Wildunfall

    • XXklinsXX
      XXklinsXX
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2014 Beiträge: 23
      Hallo,

      angenommen ich fahre mit einem Auto auf einer Landstraße ohne Gegenverkehr mit hohem Wildwechsel. Ist es besser in der Mitte der Straße zu fahren oder mich an das Rechtsfahrgebot zu halten oder macht es keinen Unterschied?

      Würde aus dem Bauch heraus sagen, dass die Mitte die bessere Wahl währe, da ich nach rechts und links ausweichen könnte bin mir da aber nicht sicher. Wie handhabt Ihr das?
  • 32 Antworten
    • PaRaZzEe
      PaRaZzEe
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2009 Beiträge: 10.179
      Dachte man sollte einfachnurbremsen und voll draufhalten.
      Besser ein Reh mitnehmen, als beim Ausweichemanöver um den Baum wickeln.
    • ElHive
      ElHive
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2007 Beiträge: 8.046
      Original von PaRaZzEe
      Dachte man sollte einfachnurbremsen und voll draufhalten.
      Besser ein Reh mitnehmen, als beim Ausweichemanöver um den Baum wickeln.
      this
    • fleischmo
      fleischmo
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2005 Beiträge: 7.321
      Das Wild ist einfach nur unberechenbar.

      Hat bis jetzt 2 Situationen, in denen das Wild direkt vors Auto gesprungen sind.

      Das erste mal ein Feldhase, der eigentlich schon komplett über der Strasse war, aber dann umgedreht ist und mir trotzdem ins Auto gelaufen ist. RIP

      Das zweite mal ein Damwild, da hab ich aber denn vollen Anker geworfen. Wenn es einfach seine Geschwindigkeit und Richtung beihalten hätte, wäre da auch nichts passiert. Aber durch das Reifenquietschen, hat es sich so erschrocken und stand wie ne Comicfigur 5 Sekunden in der Luft. Ist dann im ZickZack vorm Auto rumgesprungen und wusste nicht mehr wohin. Ein Kmh schneller und ich hätte es erwischt. Ging gut aus
    • paulfelzpp
      paulfelzpp
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2007 Beiträge: 7.692
      Original von fleischmo
      Das Wild ist einfach nur unberechenbar.

      Das erste mal ein Feldhase, der eigentlich schon komplett über der Strasse war, aber dann umgedreht ist und mir trotzdem ins Auto gelaufen ist. RIP
      Genau das gleiche hab ich mit einer Katze erlebt. Die war schon locker über die Straße drüber und im Gebüsch, dreht wieder um und rennt mir vor das Auto.

      Ich würde zur Mitte tendieren, aber nicht weil man da in zwei Richtungen ausweichen kann, sondern weil der Weg bis zum Auto für das Tier weiter ist.

      Wurde ja hier schon gesagt. Bremsen, nicht ausweichen. Öfter mal in den Rückspiegel schauen um zu wissen was hinter einem los ist hilft dabei die Bremsstärke zu bemessen.

      Lieber ein Kaninchen voll mitnehmen als vom Hintermann voll mitgenommen zu werden.

      Im letzten Herbst habe ich einen richtig schönen Rehbock tot gefahren. :(
    • Fantomas741
      Fantomas741
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 9.557
      Stimmt alles nur eins auf keinen fall machen: Auf ner Landstrasse aufm Mittelstreifen fahren... danke :D
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.727
      Original von Fantomas741
      Stimmt alles nur eins auf keinen fall machen: Auf ner Landstrasse aufm Mittelstreifen fahren... danke :D
      Auf der Landstrasse mehr oder weniger in der Mitte fahren ist doch standert, mach Ich immer so. ?(
      Rechtskurven werden sogar komplett auf der linken Seite angefahren, ganz einfach weil man möglichen Gegenverkehr viel früher sieht. Natürlich in einer Geschwindigkeit, die es jederzeit erlaubt auf den rechten Fahrstreifen zu ziehen.
    • Westmacht
      Westmacht
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2013 Beiträge: 498
      Nachts wenn alles frei ist fahre ich auch mittig, allerdings nicht wirklich um aus zu weichen sondern um auf den schönen brandenburgischen Alleen das Wild einfach früher zu sehen. Ansonsten voll drauf halten und bremsen, ausweichen ist eher -EV denk ich.
      Hab mal ein relativ junges Reh mittig mit dem Kühlergrill bei 120 erwischt, nix kaputt gegangen ausser 3 Plastenippel die die Frontverkleidung fixieren.
    • fleischmo
      fleischmo
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2005 Beiträge: 7.321
      Original von Westmacht
      Nachts wenn alles frei ist fahre ich auch mittig, allerdings nicht wirklich um aus zu weichen sondern um auf den schönen brandenburgischen Alleen das Wild einfach früher zu sehen. Ansonsten voll drauf halten und bremsen, ausweichen ist eher -EV denk ich.
      Hab mal ein relativ junges Reh mittig mit dem Kühlergrill bei 120 erwischt, nix kaputt gegangen ausser 3 Plastenippel die die Frontverkleidung fixieren.
      Tiger II ?

      Bei 120 reicht schon eine kleine Schwalbe um dir komplett die Front zu zerschlagen.
    • XXklinsXX
      XXklinsXX
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2014 Beiträge: 23
      unmittelbar vor dem Zusammenstoß soll man die Bremse sogar wieder lösen, damit das Auto nicht "vorne eingetaucht" mit dem wild zusammen stößt.

      Mit meiner frage bin ich allerdings noch nicht weiter. Ist es +EV in der Mitte zu fahren?
    • feinheit
      feinheit
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 4.361
      wenn wald/felder links und rechts sind fahr ich vor allem nachts auf landstrassen mittig.
      hatte eine wirklich brenzlige situation auf der schnellstrasse. zweispurig in beide richtungen, keine mittelleitplanke. ich überhole und ramme bei 120 ein reh, das von links über beide gegenfahrbahnen gehoppelt kam.
      wenn ich da verrissen hätte würd ich im gegenverkehr kleben. so wars zwar totalschaden (ford focus kombi), aber besser als matschbirne.
    • Gunius
      Gunius
      Bronze
      Dabei seit: 28.04.2009 Beiträge: 13.960
      Habs mal eben durch nen EV-Kalkulator geschickt und noch ein paar Berechnungen durchgeführt:

      Rechte Spur halten, Wild von Links: 12,76276%
      Rechte Spur halten, Wild von Links: 17,21966%
      Mitte fahren, Wild links/rechts: 11,218884%
      Aufs Wild draufhalten: 88,276278%
      Aufs Wild draufhalten, bremsen: 38,28917%

      Hab den Faktor: Ausweichen, Baum erwischen nicht drin, wären zuviele Variablen in der Formel, jeder Baum wäre ja ein weiteres Hindernis, die Mühe hab ich mir nun nicht gemacht.

      Wie du siehst, ist es slightly +EV in der Mitte zu fahren. Wenn du Hilfe bei der Berechnung brauchst, meld dich, dann zeig ich dir da meine Excel-Tabelle mit der ich das fix durchgerechnet habe.

      Hoffe ich konnte weiterhelfen!
    • fleischmo
      fleischmo
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2005 Beiträge: 7.321
      Original von Gunius
      Habs mal eben durch nen EV-Kalkulator geschickt und noch ein paar Berechnungen durchgeführt:

      Rechte Spur halten, Wild von Links: 12,76276%
      Rechte Spur halten, Wild von Links: 17,21966%
      Mitte fahren, Wild links/rechts: 11,218884%
      Aufs Wild draufhalten: 88,276278%
      Aufs Wild draufhalten, bremsen: 38,28917%

      Hab den Faktor: Ausweichen, Baum erwischen nicht drin, wären zuviele Variablen in der Formel, jeder Baum wäre ja ein weiteres Hindernis, die Mühe hab ich mir nun nicht gemacht.

      Wie du siehst, ist es slightly +EV in der Mitte zu fahren. Wenn du Hilfe bei der Berechnung brauchst, meld dich, dann zeig ich dir da meine Excel-Tabelle mit der ich das fix durchgerechnet habe.

      Hoffe ich konnte weiterhelfen!
      Der Kosten-Troll Faktor ist hier aber sehr gering.
    • Westmacht
      Westmacht
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2013 Beiträge: 498
      Original von fleischmo
      Original von Westmacht
      Nachts wenn alles frei ist fahre ich auch mittig, allerdings nicht wirklich um aus zu weichen sondern um auf den schönen brandenburgischen Alleen das Wild einfach früher zu sehen. Ansonsten voll drauf halten und bremsen, ausweichen ist eher -EV denk ich.
      Hab mal ein relativ junges Reh mittig mit dem Kühlergrill bei 120 erwischt, nix kaputt gegangen ausser 3 Plastenippel die die Frontverkleidung fixieren.
      Tiger II ?

      Bei 120 reicht schon eine kleine Schwalbe um dir komplett die Front zu zerschlagen.

      Volvo S80 Baujahr 2000

      Ist halt noch ein echtes Stahlschwein :D
      Ich war auch sehr überrascht das da nichts weiter kaputt gegangen ist bei 120kmh ungebremst. Das vieh lag zumindest ziemlich zerschreddert 30-40m weiter weg.
    • soneji
      soneji
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 6.928
      gehts noch in der mitte der strasse zu fahren? führerscheinennachprüfung plz.
      ihr könnt euch doch nicht einfach ausuchen wo ihr fahrt. :facepalm: schonmal an andere fahrer gedacht die euch entgegen kommen und sich dann mega erschrecken?!
    • Westmacht
      Westmacht
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2013 Beiträge: 498
      Lol, schonmal auf ner landstraße gefahren ? Es geht hier nicht um Serpentinen.
    • FoLdTh3NuZz
      FoLdTh3NuZz
      Global
      Dabei seit: 13.09.2013 Beiträge: 1.209
      Original von Westmacht
      Hab mal ein relativ junges Reh mittig mit dem Kühlergrill bei 120 erwischt, nix kaputt gegangen ausser 3 Plastenippel die die Frontverkleidung fixieren.
      Da gibts wohl nur zwei Möglichkeiten.Entweder hat das Reh in weiser Voraussicht versucht unter dem Auto durch zu sliden, sich aber bei der Höhe deine Wagens verschätzt.
      Oder Volvo hat den S80 so gebaut das er physikalische Grundlagen bei Unfällen einfach nicht beachtet.Denke letzteres ist wahrscheinlicher, da sie ja auch den Sicherheitsgurt entwickelt haben.
    • Didelidi
      Didelidi
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2009 Beiträge: 506
      Original von XXklinsXX
      Hallo,

      angenommen ich fahre mit einem Auto auf einer Landstraße ohne Gegenverkehr mit hohem Wildwechsel. Ist es besser in der Mitte der Straße zu fahren oder mich an das Rechtsfahrgebot zu halten oder macht es keinen Unterschied?

      Würde aus dem Bauch heraus sagen, dass die Mitte die bessere Wahl währe, da ich nach rechts und links ausweichen könnte bin mir da aber nicht sicher. Wie handhabt Ihr das?
      Original von paulfelzpp
      Ich würde zur Mitte tendieren, aber nicht weil man da in zwei Richtungen ausweichen kann, sondern weil der Weg bis zum Auto für das Tier weiter ist.
      Bringt das was? Ich glaube statistisch gesehen macht es keinen Unterschied ob man links , rechts oder in der mitte fährt. Wenn man rechts fährt und das Tier von links kommt, hat es länger Zeit, um zu reagieren. Und andersrum genauso. Und man weiß ja nicht von welcher Seite und wann es kommt. Wenn man in der Mitte fährt hat das Tier, egal von welcher Richtung es kommt immer gleich viel/wenig Zeit.

      Weil man nicht weiß, wann das Tier kommt und von wo, könnte man das Tier auch zufällig auf der Fahrbahn absetzen. Von daher ist es doch egal wo man fährt. Oder?
    • Westmacht
      Westmacht
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2013 Beiträge: 498
      Das Auto soll ja nicht mittig auf der Fahrbahn sein sondern der meist links sitzende Fahrer selbst. Also so das einem die Mittellinien quasi unter dem Arsch wegrutschen. Somit hat man in beide Richtungen die gleiche Sicht und ist auf der rechten Spur nicht dem Zufall überlassen. Es geht mir dabei vorallem um Einblick zwischen den Bäumen auf einer Allee, den man auf der Rechten seine nur extrem bedingt hat.
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.551
      Original von ElHive
      Original von PaRaZzEe
      Dachte man sollte einfachnurbremsen und voll draufhalten.
      Besser ein Reh mitnehmen, als beim Ausweichemanöver um den Baum wickeln.
      this
      Musst dich nicht mal um nen Baum wickeln, Auto von ner Freundin hat sich bei so einer Ausweichaktion überschlagen, zum Glück ist ihr nicht viel passiert. Und mit der Versicherung wird es danach auch schwierig.
    • 1
    • 2