ZOOM NL2 Aufstieg zu ZOOM NL5 Hilfestellung

    • pattsah
      pattsah
      Einsteiger
      Dabei seit: 26.09.2013 Beiträge: 22
      Hi ich spiele schon seit ca 3 Jahren Poker mit Freunden und habe ein paar pokerbücher gelesen nachdem ich recht gut verdonkt habe auf nl100 in meiner naiven anfangszeit :-D

      Fing ich doch an nach ein paar gelesenen Büchern und vielen Foreneinträgen hier
      mit NL2 Zoom Poker und einer BR von 40$ vor ca 4 Wochen den richtigen Weg einzuschlagen.

      momentan bin ich bei 120$ und habe vor mal die ersten Shots auf NL5 Zoom zu tätigen

      Mein aktueller Spielstil ich habe KEIN Trackerprogramm!!!!!

      In aller erster Linie ist mein Ziel den Pot zu eröffnen/anzugreifen wenn dies keiner Tat mit einem etwas tighen vllt leicht losen Spektrum:
      ATo+ A8s+ KJ+ JT+ sämmtlichen Paaren sowie auf CO/BTN SCers 65s+

      gecallt nach einer eröffnung eines vilians wird bei mir dann doch viel tighter... AQ+ Sämtliche Paare , AXs und SCers nur bei multiwaypots und in Postions wegen der Value/Implied Odds bei Board hitting....

      Mein prinzip ist Raise or Fold in 80%
      eine 3Bet meiner seits gibts auch nur ab AQs+ AA KK QQ
      oder als resteal in den Blinds ab AT+ JTs+ JQ+ 77+
      und der Call einer 3bet sieht dann schon wieder mit AK AA KK QQ und paaren wenn die Implieds bei Set stimmen etwas tighter aus

      Eine Contibet gebe ich so zimelich bei jedem Board das eine J+ enthält und eher try ist gebe allerdings oft auf dem Turn auf
      bei Drawlastigen Baords lege ich auch abundzumal ne 2te Salve nach

      ge3barrelt wird bei mir im sinne einer Cbet/Bluff hm würde sagen 95%-99% NIE

      Bluffen allgemein mache ich nur in Postion beim drawlastigen Board im sinne eines floats und schnappe mir den Pot auf dem Turn falls gegner checkt das wars aber was Bluffen angeht und ist auch nicht die Regel diesen Move mache ich gern als BTN wenn MP/CO eröffnet

      Gedanke dahinter : ich sehe auf NL2 Zoom eigentlich 80-90% folgende spieler ich habe ein Ax+ calle alles(paare SCers auch).... AA AK KK wird geraist sollte der Flop verfehlt sein sofort aufgeben.... sollte ich auch nur die geringste chance auf irgentwas haben bleib ich drinne bis zum schluss
      naja reraisen werde ich nur mit nuts und am river gebe ich NUR VALUEbets ab ich habe ja die nuts...

      mit andern worten haben sie nichts gehen sie raus oder zahlen dich aus
      schlagen sie dich melden sie das schon am flop spätestens turn

      deshalb auch meine geringe 2barrel bzw nie 3barrel spielweise wer flop drinne bleibt bei try geht oft bis zum ende wer am river eine bet abfeuert während man selber checkte hat auf jeden fall mindestens tptk

      das ist zumindest mein eindruck....

      Meine Frage nach dem langen roman:
      Kann ich mit diesem Spielstil mich auch an NL5 wagen oder wird das ein schuss in ofen?
      hatte ich nur glück auf NL2 und spiele selbst dieses level total falsch oder ist das schon grob der richtige eindruck dort

      danke für alle antworten schon im voraus
  • 6 Antworten
    • WebInnoVision
      WebInnoVision
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2013 Beiträge: 3.743
      Ich hab mir jetzt ehrlich gesagt nicht alles durchgelesen. Fand deine Strategie so geschrieben auch recht wirr.
      Sehe aber allgemein kein Problem darin mit 120$ NL5 zu shotten, falls du denkst, dass du NL2 geschlagen hast. Solltest eben das Level wieder absteigen, wenn du zu viele Stacks auf NL5 verdonkt hast. Würde mir da ruhig 10-15 NL5 Stacks geben und praktisch bei 70$-45$ wieder absteigen. Das Risiko ist imo recht gering, da NL5 noch nicht so tough ist.

      Btw. der Thread gehört wohl eher in die Strategie Sektion. Wird dann wohl ein Mod dann verschieben.
    • Zander99
      Zander99
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 27.11.2008 Beiträge: 34.038
      Hallo pattsah,

      Danke für dein ausführlichen Beitrag.
      Ich verschiebe deinen Thread mal ins NL CG Forum, da ich selber kein CG spiele und ich denke du bekommst dort weitere kompetente Antworten.

      Viele Grüße
      Zander99
    • AragornOL
      AragornOL
      Gold
      Dabei seit: 28.07.2010 Beiträge: 3.376
      Puh. Das war wirklich nicht einfach. Ich interpretiere Dein posting mal so. Du hast hier und da was vom NL-Poker aufgeschnappt. Du spielst sehr tight, Du Nit ;) und schlägst damit NL2...

      Ich gehe davon aus, dass Du FR spielst. Mit Deinem Spielstil kannst Du imo auf NL5 starten.

      Aber parallel geh bitte in den Anfängerkurs von Paxis (im Video-Thread). Ticktack24 hat da auch einiges gemacht. Guck einfach so viel wie möglich im Einsteigerbereich rein. Dannach oder dabei kannst Du auch selbst Hände im Handbewertungsforum posten, in denen Du Deine grundlegenen Gedanken überprüfen lassen kannst.

      Zu NL5 kann ich selbst direkt nichts betragen, aber das Limit wird soft sein. Aber die Coaches können Dir die Strategien und Konzepte sicher besser vermitteln, als wenn ich jetzt hier ein paar Zeilen schreibe. Also auf zum Anfängerkurs von Paxis...

      http://de.pokerstrategy.com/video/34339/
    • JustinJu
      JustinJu
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2014 Beiträge: 10
      cool
    • SuperFIECH
      SuperFIECH
      Bronze
      Dabei seit: 24.12.2008 Beiträge: 226
      Spielst du FR oder SH?

      Ich spiele NL5 SH und kann über dieses Limit in Bezug auf deinen Original-Post nur folgendes sagen:

      Ich habe auch einen Tracker, benutze ihn für dieses Limit aber nicht, da völlig unnötig. Auf diesem Limit spielen fast alle Spieler ultra-tightes ABC-Poker und zeigen dir auch wenn sie ne starke Hand haben. Bluffs kommen selten vor, außer bei busted draws. Generell würde ich um am meisten Value zu extrahieren nur zwischen 18-24 Uhr spielen, da kommen paar Fische an die Tables die ETWAS looser spielen, zu anderen Zeiten ist es absolut -EV bzw. break-even EV. Ansonsten geht es dort extrem tight zu, preflop allins würde ich aus meiner Erfahrung heraus readless wirklich nur mit KK+ eingehen, ansonsten je nach Gegner natürlich auch viel weitere Ranges.

      Meine Empfehlung zur Spielweise lautet viel stealen, viel 3-betten mit Händen guter postflop playability, flop würde ich oft check-raisen wenn low-cards kommen, da die Range der Gegner sich durch die Tightness oft auf Overcards eingrenzt, Draws generell sehr aggressiv spielen, da du auch wenn du nicht improvst eine hohe Fold Equity besitzt und den Gegner meistens noch raus kriegst und GANZ WICHTIG: Overplay deine Overpairs, Top-Pairs etc. nicht. Nach einer Barrel aufm Flop öfters mal zur Potcontrol am Turn checken, denn wenn dein Gegner zb ein Set floppt gibst du dir nur selbst reverse implied odds, dh du bist schon drawing dead am Flop und blähst den Pot nur unnötig auf. Vorteil vom Pot-Control-Check am Turn ist zudem dass dein Gegner dann oft den River bluff- oder semi-bluff bettet und du noch einen easy Call hast und somit noch etwas mehr Value kriegst als wenn du den River selbst bettest und dein Gegner dann seine pure air foldet.

      Wichtig ist natürlich dir die Fische zu markieren, die loosen Gegner sind deine größte Einnahmequelle.
    • pattsah
      pattsah
      Einsteiger
      Dabei seit: 26.09.2013 Beiträge: 22
      danke ich habe jezt schon die ersten shots gemacht und habe momentan knapp 150$ in der BR

      ich kann dich eigentlich nur bestätigen habe selbst gemerkt mir preflop
      aggresion und vielen steals kommt man gut zurecht

      allerdings merkte ich auch schon oft wenn eine bet des gegners am river kommt steckt mehr als nur tptk dahinter....

      und das bluffs eher selten sind .....


      ps ich spiele sh zoom