NL 10 ZOOM Spielweise hilfe? SH

    • pattsah
      pattsah
      Einsteiger
      Dabei seit: 26.09.2013 Beiträge: 22
      hi seit vorgestern habe ich die ersten shots auf nl10 zoom getätigt

      und muss sagen ich bekam meiner meinung nach viele 3bets auch wenn ich selbst aus UTG openraiste

      da ich KEIN TRACKING habe ist jetzt meine Frage:

      Wie ist den die allgemeine Spielweise bei NL10 ZOOM?
      sind die Gegner eher lose aggresiv
      tight
      weak tight
      callstations?

      mir persönlich kamen die 3bets ziemlich viel vor und OOP habe ich da öfters mal AQo AJs gefoldet

      und ich sah SEHR OFT diese line

      c/c flop c/c turn bet(allin) bzw reraise auf dem River
      wirklich gefühlt fast jedes mal.....

      steckt dahinter der megabluff den jeder macht ? oder bin ich unglücklicherweise jede sasion nur in monster gelaufen ?
  • 7 Antworten
    • EAsUncleSam
      EAsUncleSam
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2007 Beiträge: 593
      Es gibt sehr wenige Bluffs am River auf diesem Limit, ist bei ner großen Bet fast immer die Nuts.
      Grundsätzlich ist der Großteil der Spieler eher tight und so viel wird nicht ge3betet, kann natürlich subjektive Wahrnehmung sein, wenn Du denkst immer ge3betet zu werden.
      Gibt aber durchaus genug Fische auf dem Limit (mich inklusive :f_biggrin: )
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.455
      Hi pattash,

      ich denke dein Gefühl trügt dich ein wenig. Die meisten Spieler spielen tightere Ranges als an den normalen Tischen.

      Damit meine ich im speziellen die OR und Calling Ranges.
      Die 3-Bet Ranges sind denke ich ziemlich identisch zu den normalen NL10 SH Tischen.

      Dadurch dass die Ranges tighter sind treffen auch häufiger stärkere Hände aufeinander und man sieht am SD seltener recht schwache holdings.

      Kannst dir ja zum testen auch einfach mal die Testversion von Holdem Manager oder PokerTracker installieren.

      Gruß FaLLi
    • pattsah
      pattsah
      Einsteiger
      Dabei seit: 26.09.2013 Beiträge: 22
      vielen dank schon einmal an eure beiden antworten
      denke das ist mal eine idee mit der testversion :-D

      würdet ihr allgemein dazu raten nl10 selber auch tightes abc poker zu spielen als schlüssel zum sieg oder sollte man schon ein paar moves auf dem kasten haben?
    • habeichja
      habeichja
      Gold
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 7.313
      am besten bei jeder gelegenheit rummoven
    • pattsah
      pattsah
      Einsteiger
      Dabei seit: 26.09.2013 Beiträge: 22
      die ironie habe ich vernommen danke für die antwort
    • dNo84
      dNo84
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2010 Beiträge: 1.631
      für den shot reicht vollkommen tight is right an der stelle, aber umso mehr reads man aufgabelt umso mehr wird backgeplayed....

      wenn dir die 3bets auf nl10 schon zuviel dann wird es auf nl25 der untergang
      :coolface:
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.455
      Original von pattsah
      vielen dank schon einmal an eure beiden antworten
      denke das ist mal eine idee mit der testversion :-D

      würdet ihr allgemein dazu raten nl10 selber auch tightes abc poker zu spielen als schlüssel zum sieg oder sollte man schon ein paar moves auf dem kasten haben?

      Würde das nicht pauschalisieren wollen. Einfach versuchen in jeder Situation MaxEV zu spielen. Wenn der Spieler viel auf raises foldet sollten wir wohl raisen.
      Wenn die Spieler alles folden sollten wir looser stealen.

      Darum geht es ja immer im Poker, dass wir uns korrekt anpassen.
      Preflop ist es zu Beginn sicherlich etwas einfacher mit tighten Ranges zu starten da wir so Postflop nicht ganz so schweren Entscheidungen begegnen.

      Gruß FaLLi