Gehörschutz zum Schlafen

    • Syndra
      Syndra
      Silber
      Dabei seit: 09.01.2014 Beiträge: 294
      Hallo zusammen,

      ich bin nachtarbeitend und kann seit einigen Wochen nicht mehr richtig einschlafen, weil die Kinder, die über meinem Schlafzimmer wohnen, dermaßen laut sind, es läßt teilweise ab 7 Uhr morgens bis 10 Uhr gefühlt alle 20 Sekunden einen Schlag. Sie fahren BobbyCar, Fussball, etc, alles was Kinder halt machen.
      Bei der Mutter habe ich mich beschwert, sie sagt nur, sie könne ihren Kindern ja wohl nicht das Spielen in ihrem Zimmer verbieten, was im Grunde ja auch stimmt..

      Jetzt meine Frage, was gibt es für Möglichkeiten, wenn man Ohropax NICHT leiden kann? Ich bekomme Ohrenschmerzen davon, habe mir die Tage die teuersten die es in der Apotheke gab gekauft, nach 20 Minuten hab ich sie wider rausgemacht. Manche sagen, man könne sich daran gewöhnen, ich habe allerdings jahrelang in der Fabrik gearbeitet und habe es schon zigmal probiert, aber immer wieder auf MickeyMaus Ohrschützer umgestiegen..

      Benutzt jemand von euch Alternativen?

      Hier gibt es ja z.B. einige Dinge die interessant aussehen, wobei das Ganze ja auch nicht grade billig ist (mir ist der Preis völlig egal mittlerweile, ich zahle auch gerne 200 Euro).
      Oder meint ihr, ein Ohrenarztbesuch würde sich ggf lohnen??
  • 2 Antworten
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      Gibt Ohropax (und andere Marken) ja aus Wachs, Silikon und Schaumstoff.
      Wenn du wirklich mit nichts davon klar kommst wird's halt schwierig
      (ich persönlich schwöre ja auf die Wachsstöpsel. Weichkneten vorher, dann spüre ich die schon Sekunden später kaum noch und stören mich überhaupt nicht).

      Und dann würde ich auch nen Besuch beim Ohrenarzt empfehlen, vielleicht hat der noch nen guten Tipp, bzw. kann sagen wieso du da so empfindlich bist.

      Hilft auch das alles nichts bleibt wohl leider nur über nen Umzug nachzudenken.
    • trekula
      trekula
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 1.932
      Hallo Syndra,

      die von Dir verlinkten angepassten In-Ear-Plastiken sind vermutlich das einzige was Dir ohne Probleme passen wird. Du solltest aber vorher imo einen Höhrgeräteakkustiker aufsuchen. Damit diese In-Ear-Plastiken passen, muss von Deinen Ohren ein Abdruck angefertigt werden. Das würde ich nur beim Profi machen lassen.
      Eventuell hilft auch ein Besuch beim Algemeinmediziner. Der kann Dir zwar mit den Ohrstöpseln nicht, oder nur bedingt helfen, aber vielleicht sind Schlafprobleme dafür verantwortlich, dass Du die Kids auf einmal als so störend wahrnimmst.