Position winnrates im neuen Meta

    • Scookie1986
      Scookie1986
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 1.062
      Gab ja vor Jahren schon mal nen threat hier zu positionsbezogenen winnrates und ich wage mich zu erinnern dass früher out of blinds quasi durchgängig +13-14BB/100 üblich waren im BB so -18/100 und im Sb so ca -7/100

      Jetz hab ich das bei zu "heutiger zeit" mal nachanalysiert und festgestellt dass es sich anscheinend doch deutlich verschoben hat.

      Also in MP2 und MP3 gewinne ich deutlich weniger als früher longterm
      In Co und BU dafür deutlich mehr.
      Meine BU winnrate ist doppelt so hoch wie UTG

      BB slightly schlechter als früher
      und SB in etwa gleich.

      Also zur Frage was habt ihr so für postional Winnrates über größere samples?
      Muss auch nicht super genau sein wenn jemand seine overall winnrate nicht sagen möchte aber so tendenzen sind ja auch ohne genau zahlen erkennbar.

      Der allgemeine Gameflow hat sich ja auch deutlich verändert ist erheblich looser geworden und mich würde halt interessieren welche auswirkungen dies auf die positionen hatte.
  • 5 Antworten
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Die Frage ist, ob du deine Ranges verändert hast? Zu prüfen wäre, ob die Gewinnraten mit den gleichen Ranges anders sind (das liegt dann an den Gegnern) oder ob sie anders sind, weil du die Ranges verändert hast (das liegt dann an dir). Eventuell filterst du nach dem gemeinsamen Nenner in der positionsabhängigen Range und vergleichst dann.
    • Scookie1986
      Scookie1986
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 1.062
      Ja klar hab ich meine ranges verändert aber hab die genauen daten von fürher nichtmehr weil andere DB aber hatte halt immer diese werte im Kopf von früher noch und jetz sind sie anders.

      also zu ORC Zeiten waren halt "alte zeiten " jetz ist alles weitere ranges.

      Wobei so veränderungen nicht unbedingt auf eigene rangeveränderung zurückzuführen sein müssen sondern auch auf gegner einflüsse.

      Früher wurde z.B viel viel mehr im BB gefoldet wovon evtl MP2 und MP3 mehr profitiert haben als CO und BU.

      Sind halt viele Faktoren die da reinspielen und lässt sich auch nicht wirklich zerlegen wo es nun her kommt deshalb hätten mich ja empirische werte interessiert wie es nun im mom aussieht oder ob bei mir die samplesize zu klein(ca200k) ist und daher die werte zustande kommen.

      Bzw könnte man so auch überlegen ob das deutliche aufloosen gerade aus MP2/3 im vergleich zum ORC evtl spielerisch doch nicht superoptimal ist trotz balancing bzw darauf fest machen kann man es natürlich auch nicht weil ja viele faktoren mit reinspielen.
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.386
      sb deutlich schlechter als früher
      utg mp deutlich besser als früher
      bb, bu und co ca gleich
    • wuerstchenwilli
      wuerstchenwilli
      Black
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 18.685
      Original von Scookie1986

      Früher wurde z.B viel viel mehr im BB gefoldet wovon evtl MP2 und MP3 mehr profitiert haben als CO und BU.
      ??? Profitieren die Steal-Positions nicht mehr???

      Loosere ranges = mehr Rakeback! Spielt sich natürlich nur im 0,xx Bereich ab. Aber was nutzt dir BU 400 BB/100 wenn du nur AA spielst, dagegen jemand 100% RFI hat und 3BB/100 ??? Also RFI muss man imo schon mit reinrechnen, da in diesem beispiel 100% RFI auch ohne RB mehr Profit hat.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Bei Winrate pro 100 Hände werden im allgemeinen gefoldete Hände mitgerechnet. Wenn man nur AA spielt, dann kommt man zwar für die Asse auf eine extreme Winrate, die Winrate pro 100 Hände wird aber trotzdem niedrig sein, weil man nicht so oft Asse bekommt.

      Bleibt natürlich trotzdem die Frage, was man überhaupt herausfinden will durch den Vergleich von Gewinnraten. Vergleicht man sich mit anderen Spielern, ohne deren Range zu berücksichtigen, dann ist es halt ein Vergleich von Wasserstandsmeldungen. Warum die Unterschiede bestehen, kann man so aber nicht herausfinden. Die zugehörigen Ranges sind wichtig.

      Ich denke auch, dass Steals von BU am meisten von tighten Blinds profitieren. Blinds kassieren heisst 0,75 BB pro Hand kassieren, das sind 75 BB/100 Hände. Da kommen nur ein paar Premiumhände drüber (wenn sie gecallt werden).