Mietvertragkündigung

    • liverdracon
      liverdracon
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 7.792
      Ich habe am 15 September meinen Mietvertrag fristerecht gekündigt.
      Die Wohnungsübergabe fand am 5 September statt und dort habe ich auch alle Schlüssel abgegeben.
      Die letzte Miete vom September hatten wir uns drauf geeinigt, dass wir das einfach mit der Kaution verrechnen.

      Der Vermieter hat mir jetzt die restliche Kaution überwiesen und mir auch die Miete für den 15 September inklusive verrechnet. Die Frechheit an der ganzen Geschichte ist jedoch, dass der neue Nachmieter bereits am 10 September eingezogen ist, also 5 Tage kassiert er doppelt.

      Meine Frage ist jetzt, welche Tage darf er mir noch verrechnen? Ab dem 5. September konnte ich die Wohnung nicht mehr nutzen.
      Nach meinem gesunden Menschenverstand darf er doch für die Tage 10-15 September doch nicht dopelt kassieren oder?
  • 27 Antworten
    • BrEaKdOwNpG
      BrEaKdOwNpG
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.290
      warum sollte er das nicht dürfen wenn du dich mit ihm so geeinigt hast ?
      weißt du überhaupt ab wann der neue mieter zahlt?
      willst du jetzt echt so einen "arschaufriss" wegen 50€machen?
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.718
      DU hast beschlossen ihm ab dem 5 September die Wohnung zu überlassen und alles was danach passiert muss dich doch gar nicht mehr interessieren. Was hast du jetzt für einen Nachteil? Gar keinen!
    • Pokersaft
      Pokersaft
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 25.198
      Ich als Mieter fand es immer cool schon ein paar Tage vorher in die Wohnung zu dürfen damit das Umziehen nicht so super stressig wird.
      Du weißt doch gar nicht, was die anderen vereinbart haben.
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.718
      Original von Pokersaft
      Ich als Mieter fand es immer cool schon ein paar Tage vorher in die Wohnung zu dürfen damit das Umziehen nicht so super stressig wird.
      Du weißt doch gar nicht, was die anderen vereinbart haben.
      #

      Außerdem kann man es dem Vermieter doch auch gönnen, dass er direkt wieder einen Nachmieter gefunden hat.
    • chocokrispies
      chocokrispies
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 406
      Also nur, um das richtig zu verstehen:

      1.) Du hast die Wohnung zum 15. gekündigt und mit dem Vermieter vereinbart, die Miete bis zum 15. mit der Kaution zu verrechnen.
      2.) Du bist ausgezogen und der Mieter hat die Miete bis zum 15. mit der Kaution verrechnet.
      3.) Du machst nen Aufstand.

      Ehrlich, was der Nachmieter, den du eh net kennst, für nen potentiellen "Schaden" hat bei 5 Tagen zu viel Miete, kann dir doch vollkommen egal sein...
      Zwischen Dir und dem Vermieter ist alles exakt so gelaufen, wie es vereinbart war - von daher mein Vorschlag : Thread zu, wayne.
    • Django3
      Django3
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2009 Beiträge: 1.339
      Dass du bis incl. 15. zahlen musst sollte doch eigentlich klar sein. Du hast die Wohnung ja schließlich bis zum 15. gemietet... dass du vorher schon ausgezogen bist und die Wohnung die letzten 10 Tage nicht nutzt ist halt deine Sache. Das Recht bis zum 15. drinnen zu bleiben hattest du.

      Mit dem Nachmieter sehe ehrlich gesagt auch kein Problem. Möglicherweise hat er die Wohnung ab dem 15. wieder vermietet und hat den Nachmieter nur schon vorher reingelassen, weil die Wohnung ja eh leer steht. Ich bin bei meinem letzten Umzug auch schon ein paar Tage vor offiziellem Beginn des Mietverhältnisses eingezogen und musste dafür nichts bezahlen. Hatte der Vermieter mir angeboten, weil die Wohnung auch leer stand und ich so nicht an einem Tag meinen kompletten Umzug machen musste. Und selbst wenn er dafür bezahlen muss... was interessierts dich?
    • liverdracon
      liverdracon
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 7.792
      Um hier was klar zu stellen.

      Der Vermieter hat mich gefragt ob ich auch früher ausziehen könnte, weil er einen Nachmieter gefunden hat und welcher die Wohnung zum 10 benötigt hat. Ich tue ihm hier einen Gefallen und ich soll dafür mehr zahlen, nur damit er keine leere Wohnung hat?
    • Onken
      Onken
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 3.535
      Original von liverdracon
      Um hier was klar zu stellen.

      Der Vermieter hat mich gefragt ob ich auch früher ausziehen könnte, weil er einen Nachmieter gefunden hat und welcher die Wohnung zum 10 benötigt hat. Ich tue ihm hier einen Gefallen und ich soll dafür mehr zahlen, nur damit er keine leere Wohnung hat?
      Wenns dir so wichtig ist, hättest du deinem Vermieter ja sagen können, dass du dann aber Betrag x weniger bezahlst oder bis zum 15. in der Wohnung bleibst.
    • Indy1701e
      Indy1701e
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 40.327
      Wieso fragst du nicht beim Ex-Vermieter mal an?
      So nach dem Motto: Ich hab dir nen Gefallen getan und bin früher raus, dann streich doch bitte die Miete für die paar Tage und gut ist.

      Letztendlich ist es aber so, dass dein Mietverhältnis am 15. endet und bis dahin bist du verpdlichtet, den Mietzins zu zahlen.
      Wenn du dann auf dein Recht, in die Wohnung zu kommen verzichtest, ist es ehrlich gesagt allein dein Problem.
    • TribunCaesar
      TribunCaesar
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2007 Beiträge: 13.264
      dann hättest dich im gleichen Atemzug einigen sollen die Tage dann auch nicht zu zahlen; oder: alternativ hättest auch einfach "nein" sagen können. Im Nachhinein wirst du da nix bewirken können.
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.718
      Original von liverdracon
      Um hier was klar zu stellen.

      Der Vermieter hat mich gefragt ob ich auch früher ausziehen könnte, weil er einen Nachmieter gefunden hat und welcher die Wohnung zum 10 benötigt hat. Ich tue ihm hier einen Gefallen und ich soll dafür mehr zahlen, nur damit er keine leere Wohnung hat?
      Hättest du ihm gleich gesagt, dass du am 5. Sep ausziehst und dafür die 15 Tage im September nicht mehr bezahlst, wäre er wohl sogar darauf eingegangen. So ist alles zu spät...
    • liverdracon
      liverdracon
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 7.792
      Es geht mir hier alleine um die Frage, ob er hier doppelt kassieren darf oder nicht, und zwar im rechtlichen Sinne. ( Und ja er tut es, weil ich die Info durch Zufall von den neuen Mietern bekommen habe)

      Nach luxemburgischem Recht dürfte er das z.B nicht. Deswegen wollte ich einfach nur wissen wie es sich mit dem deutschen Recht verhält.
    • trekula
      trekula
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 1.931
      Dir entsteht daraus kein Anspruch... egal ob er es dürfte oder nicht, da Dein Vertrag bis zum 15. gelaufen ist. Ob der Vermieter "zweimal kassieren" darf oder nicht hängt von den Formulierungen in den Verträgen ab.
    • cherubium
      cherubium
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 3.936
      sehr wahrscheinlich kassiert er nicht doppelt, weil Mietverträge i.d.R. zum 01. oder 15. jedes Monats geschlossen werden.

      Theoretisch könnte er doppelt kassieren, glaube ich aber nicht. Und wenn doch, wär mir das an deiner Stelle auch wurscht wegen den paar euro.
      Wenns um einen Ganzen Monat gehen würde, wäre das was anderes, aber 5 Tage?
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.718
      Laut Gesetz darf er wohl nicht doppelt Miete nehmen... §536 III BGB
    • Pokersaft
      Pokersaft
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 25.198
      Original von AyCaramba44
      Laut Gesetz darf er wohl nicht doppelt Miete nehmen... §536 III BGB
      Das bezieht sich wohl auf einen anderen Fall.

      Ich würde eure Vereinbarung dahingehend auslegen, dass du auf deine Rechte aus dem Mietvertrag zum 10. verzichtest und somit rechtslos bist.
    • idude
      idude
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 1.463
      Original von Pokersaft
      Original von AyCaramba44
      Laut Gesetz darf er wohl nicht doppelt Miete nehmen... §536 III BGB
      Das bezieht sich wohl auf einen anderen Fall.

      Ich würde eure Vereinbarung dahingehend auslegen, dass du auf deine Rechte aus dem Mietvertrag zum 10. verzichtest und somit rechtslos bist.
      und warum legst du die vereinbarung zu ungunsten des mieters aus? wieso nicht so, dass der mieter ebenfalls auf seine rechte aus dem mietvertag (=erhalt der miete) verzichtet?

      also für mich als laien stellt die vereinbarung einfach eine änderung des kündigungszeitpunktes dar. was spricht denn da dagegen? wird schriftform benötigt?
    • SmartDevil
      SmartDevil
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 9.461
      Original von liverdracon
      Um hier was klar zu stellen.

      Der Vermieter hat mich gefragt ob ich auch früher ausziehen könnte, weil er einen Nachmieter gefunden hat und welcher die Wohnung zum 10 benötigt hat. Ich tue ihm hier einen Gefallen und ich soll dafür mehr zahlen, nur damit er keine leere Wohnung hat?
      Wo genau zahlst Du jetzt mehr???

      Thread zu plies, aber asap!
    • idude
      idude
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 1.463
      Original von SmartDevil
      Original von liverdracon
      Um hier was klar zu stellen.

      Der Vermieter hat mich gefragt ob ich auch früher ausziehen könnte, weil er einen Nachmieter gefunden hat und welcher die Wohnung zum 10 benötigt hat. Ich tue ihm hier einen Gefallen und ich soll dafür mehr zahlen, nur damit er keine leere Wohnung hat?
      Wo genau zahlst Du jetzt mehr???

      Thread zu plies, aber asap!
      er hat dem vermieter einen gefallen getan. da wäre es ja wohl noch eher zu erwarten, dass der vermieter ihm als dank die halbe monatsmiete (o.ä.) erlässt. (er zahlt weniger)
      verständlich wär auch eine abrechnung bis zum zeitpunkts des auszugs. (er zahlt soviel miete wie er da gewohnt hat)
      aber stattdessen zahlt er sogar für eine längere mietdauer als es tatsächlich war. (er zahlt mehr)

      aber ich scheine hier wohl der einzige zu sein, der op versteht und das verhalten des vermieters eine frechheit findet.
    • 1
    • 2