was bringt ps dem hobbyspieler

    • BurningIce
      BurningIce
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 2.961
      ich weiß nicht ob es hier rein passt. ich hoffe schon.

      ich habe vor kurzem meinen freunden von ps erzählt. natürlich auch vom 150$ bonus. sie haben mich dann aber gefragt, was nach dem 150$ bonus kommt? wieso sollte man nach diesem bonus weiter für ps spielen?
      sie und ich sind nur hobbyspieler und die wenigsten bei ps werden auch mehr werden. der eine bonus mit 62000 dollar ist ja schön, aber als hobbyspieler wird man das nicht erreichen. vielleicht erspielen sie sich pro monat so 1000 punkte. das heißt sie werden nur maximal gold. ich habe mir mal spasseshalber 2 diamantmember aus dem forum gesucht und geguckt, ob sie in der promoliste drin sind. nein das waren sie nicht. aber als diamantspieler erspielt man pro monat mehr als 7500 punkte. also weit vom normalen entfernt. also wenn sie schon nicht drauf sind, wie soll man das als normaler spieler drauf kommen. also kurz gesagt. man hat nichts von der liste.
      auch wenn man jahrelang(monatelang) goldmember ist, dann hat man die ganzen strategieartikel bald durch und verinnerlicht. und wenn man ehrlich ist, es kommen nicht gerade viele dazu. auch von den publiccoachings und videos wird man bald nichts mehr lernen. schließlich kann man nicht unendlich davon lernen.
      auch das beispielhandforum wird kaum noch eine hilfe sein. wenn man als goldmember monatelang spielt, alle artikel durchgelesen hat, sich alle videos an geschaut hat, oft bei publiccoachings mit dabei war und fleißig im beispielhandforum seine hände analysieren lassen hat, dann hat man eigentlich jede mögliche schwere situation erlebt. also auch nichts langfristiges.

      also was soll ich meinen freunden sagen, wenn sie mich fragen, wieso sie langfristig für ps spielen sollten?
  • 13 Antworten
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      auch wenn es ein fall für das phrasenschwein ist: beim poker lernt man wohl nie aus. sich nicht weiter mit theorie (bei ps.de content und beispielhandforen) auseinanderzusetzen bedeutet stillstand in der entwicklung. hinzukommt, dass es so viele unterschiedliche pokervarianten gibt, dass man sein persönliches (poker)spektrum entsprechend erweitern kann.
    • Sascha26
      Sascha26
      Black
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 2.177
      Was mcht dich denn zu einem Hobbyspieler ?? Das du nicht höher wie ein bestimmtes limit spielen willst, oder weil du einfach nicht die Absicht hast mal Pro zu werden ? Im Poker lernt man wirklich nie aus, aber man kommt sicher irgendwann mal an seine Leistungsgrenze. Die Frage ist halt ob man die austesten will oder nicht. Ab einem bestimmten Zeitpunkt, bringt einem PS.com nicht mehr das was es am Anfang gebracht hat, aber man kann mit guten Spielern diskutieren und immer wieder sein Spiel analysieren oder analysieren lassen. Ich finde das ist genug um für PS.de zu spielen. Zumindest zum Teil.

      In diesem Sinne

      Gruß

      Sascha
    • BurningIce
      BurningIce
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 2.961
      ich bin ein hobbyspieler, weil ich pro tag nur 2 stunden pokere. am wochenende und in den ferien mehr. ich habe einfach nicht mehr zeit. mache dieses schuljahr mein abi. danach muss ich entweder zum bund oder fang gleich an zu studieren. das heißt mehr zeit werde ich nicht haben.
    • lapsack
      lapsack
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2006 Beiträge: 182
      Original von BurningIce
      ... oder fang gleich an zu studieren. das heißt mehr zeit werde ich nicht haben.
      da kann ich dir aus eigener Erfahrung was anderes berichten :D
    • yokoempi
      yokoempi
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2006 Beiträge: 771
      2 Stunden pro Tag und am Wochenden mehr? Das ist für mich schon ein bisschen mehr als nur "Hobbyspieler". Pro Woche so 4-6 Stunden, dass würde ich als Hobbyspieler bezeichnen. So sieht's in etwa bei mir aus. :D
    • Schalle
      Schalle
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2005 Beiträge: 1.332
      Man könnte ps.de auch mit World of Warcraft vergleichen, WoW ist auch nur wirklich "profitabel" für Hardcoregamer (Instanzen, Elitegegenstände etc). Ps.de hat aber für einen Hobbyspieler den Vorteil den du gerade nutzt, die Community. Sei es die Beispielhandforen, oder die generelle Diskussionen bezüglich Strategien etc. Dazu kommt das ps.de jetzt z.B. auch Omaha im Angebot hat. Was für Hobbyspieler halt auch sehr interessant sein kann ne andere Variante als Holdem zu spielen. Man darf auch nicht vergessen das der Content nicht statisch ist. Es kommen immer neue Artikel hinzu, somit wirste auch nach Monaten im gleichen Status immer was neues zum lesen haben. Dann auch noch die Coachings, schließlich will man sich als Hobbyspieler auch verbessern.
      Die Highroller Promo ist wie gesagt auch nur für die Highroller ausgelegt, weil diese halt ps.de am Leben halten.

      Ich spiel momentan noch nicht mal 2h am Tag, wenn es hochkommt so 4h die Woche. Trotzdem bietet mir ps.de immer noch genug content um es weiterhin zu nutzen
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.763
      Das stimmt ja so nicht ganz!

      Stoxtrader z.B. spielt auch nicht mehr als 2 Stunden am Tag.

      PokerStrategy bietet auch und gerade dem Hobbyspieler viel: Suche mal eine andere Informationsquelle, in der du gerade mit wenig Zeit zielgerichtet vernünftig Poker lernen kannst - und dich mit Foren, Videos etc. auch mal zwischendurch abseits vom Spielen mit dem Thema Poker beschäftigen kannst.

      Außerdem bieten wir ja neben unseren Artikeln, Videos und Coachings auch immer mehr Freerolls an, die auch für Hobbyspieler interessant sind - und versuchen natürlich, unseren Unterhaltungs- und Nutzwert in der Zukunft weiter zu steigern.
    • Mar8vin
      Mar8vin
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2007 Beiträge: 303
      für den hobbyspieler der irgendwann auf einem limit stehen bleibt weil die zeit für mehr fehlt bietet ja ps.de auch rb-seiten an!!!
    • domano
      domano
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 6.877
      ich wäre froh würd ich regelmäßig 2std am tag spielen und am we mehr... komm im monat max auf 50 std aber das reicht schon um ganz gut davon zu leben.
      und ja mir bringt ps.de noch einiges besonders die beispielhände, und wenn du soweit bist dass du alle schweren situationen durch hast, dann herzlichen glückwünsch dann wirste mit deinen 2 std am tag wohl mindestens 5 stellig im monat verdienen.
    • Lughor
      Lughor
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 296
      Original von BurningIce
      ich bin ein hobbyspieler, weil ich pro tag nur 2 stunden pokere. am wochenende und in den ferien mehr. ich habe einfach nicht mehr zeit. mache dieses schuljahr mein abi. danach muss ich entweder zum bund oder fang gleich an zu studieren. das heißt mehr zeit werde ich nicht haben.
      Wie hier schon viele geschrieben haben, bist du mit 2 Stunden am Tag zwar noch kein Profi-Spieler, aber es ist doch zumindest etwas mehr als nur ein Hobby.

      Ich habe z.B. vor in Zukunft 50 Stunden im Monat zu spielen und wenn irgendwie möglich ab mitte nächsten Jahres davon leben zu können.
      (Als Student braucht man ja nicht so viel.)


      Original von lapsack
      Original von BurningIce
      ... oder fang gleich an zu studieren. das heißt mehr zeit werde ich nicht haben.
      da kann ich dir aus eigener Erfahrung was anderes berichten :D
      Ich kenne Studiengänge, da wäre es besser, wenn man der Tag 30-40 Stunden hätte. Um da noch 2 Stunden am Tag frei zu haben, muss man seine Zeit schon richtig gut einteilen.

      Allerdings hängt das wirklich vom Fach ab.
      z.B. verschiedene Ingenieurwissenschaften und Mathematik kenne ich als sehr aufwendige Fächer. Einige Laberfächer wie Philosophie sollen dagegen sehr entspannt ablaufen.



      @Topic:
      ich will dir einfach mal etwas vorrechnen.
      (alles FL, NL kenne ich mich nicht aus)
      Angenommen du hast gerade $500 erspielt und wechselst auf FL SH $0.5/$1.
      Auf diesem Limit musst du nun weitere $500 erspielen, um auf das nächste Limit wechseln zu können.
      Ich denke du wirst nicht mehr als 60 Stunden im Monat spielen können, wenn du noch etwas Zeit in die Theorie stecken willst.
      Angenommen du spielst 3 Tische parallel, dann schaffst du 300 Hände pro Stunde. Bei nur 2 BB / 100 Hände sind das 6 Dollar Gewinn pro Stunde und in rund 80 Stunden hast du deine BR für das nächste Limit.
      Alles mal schnell zusammengerechnet:

      von $500 auf $1000 0.5/1 80 Stunden
      von $1000 auf $2000 1/2 80 Stunden
      von $2000 auf $3000 2/4 40 Stunden
      von $3000 auf $5000 3/6 55 Stunden

      Du könntest also schon nach ca. 5 Monaten deine BR verzehnfachen.
      Und PS.de hilft dir dabei, so professionell zu spielen, ohne dabei Profi sein zu müssen.
      Das ist jetzt natürlich nur mal ein idealisiertes Beispiel, aber es ezigt, dass dir PS.de durchaus etwas bietet.
      Was bringen die die vielen Rakebackaktionen, wenn du nur mit Verlust spielen kannst.
    • BurningIce
      BurningIce
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 2.961
      @lapsack ich frag mich, was du studierst? wenn ich wie voraussichtlich medizin oder molekulare biomedizin studiere, dann werde ich noch weniger zeit haben zum spielen.

      @yokoempi das war auch die höchstzahl. ich spiele in der woche meistens zwischen 18 und 20 uhr. vorher habe ich keine zeit und nachher will ich glotze gucken. aber auch das kommt nicht immer hin, weil ich am dienstag zum beispiel bis 18:15 schule habe. dann der nach hause weg, essen, duschen und vielleicht oder wahrscheinlich noch hausaufgaben machen.
      die zeit schrumpft noch, wenn ich referate, stundenprotokolle und sonstiges vorbereiten muss.

      @schalle ist ja nicht so, dass wöchentlich ein neuer artikel dazu kommt. ich spiele zum beispiel nl. man kann sich ja an schauen wie viele artikel dort schon sind. ihr könnt mir ja gerne sagen was da noch fehlt.
      ich weiß ja nicht ob du bei einem coaching mit dabei warst. in den 1-3 stunden kommen nicht viele interessante hände. zu mindestens für sss. außerdem werden nicht viele fragen zum spiel selber gefragt, sondern eher zu "speziellen" situation, die die zuhörer erlebt haben. meistens kommen nur fragen, weil die sss nicht vernünftig gelesen wurde. häufige antwort. "steht nicht im chart drin. also nicht."

      @Xantos ja am anfang ist ps eine sehr große hilfe. also stoxtrader ist als beispiel für einen durschnttlichen spieler eher semioptimal ;) außerdem wissen die meisten, die freerolls gespielt haben, das es glücksache ist. am anfang auf jedenfall. in der ersten minute haben schon 3 leute ihren einsatz verdreifacht. das heißt eine rist 3 mal all in gegange oder hat gecallt. dazu gibt es noch einen, der meinte das callen zu müssen.

      @Mar8vin ps ist nicht der einzige anbieterder so etwas anbietet.

      @Lughor wie gesagt. ps ist am anfang eine sehr große hilfe

      ps: es sollte kein angriff auf ps sein. ;)
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.763
      Natürlich ist das einzelne Freeroll Glückssache, genauso wie jede kleine Sample Size gespielter Hände!
      Nichtsdestotrotz hast du eben bei uns mehr und mehr Freerolls zur Verfügung, die rein statistisch gesehen einen klaren geldwerten Vorteil gerade für den Hobbyspieler auf niedrigen Limits haben.

      Weiterhin: Denk' mal an die ganzen Spieler, die mit ihren überwiesenen 50$ nicht oder wenig spielen, an denen wir also Verlust machen! Wir versuchen natürlich das bestmögliche Angebot an unsere Spieler zu richten, doch haben wir damit nicht so viel Spielraum was das einzusetzende Geld angeht.
      Schließlich müssen wir an einem aktiven Spieler mehr als die 50$ wieder verdienen - sonst hätten wir nicht jedem Einzelnen von euch diesen Vertrauensvorschuss geben können.

      Es ist ja weiterhin nicht so, dass du etwas verlierst, wenn du weiter "für PokerStrategy" spielst: Den Rake bezahlst du so oder so.
      Bezahlst du den Rake etwa lieber nur an die Plattform, oder doch einen Teil an deine Community, die dir damals die 50$ Vertrauensvorschuss gegeben hat, dich mit zusätzlichen Freerolls & Promotions versorgt und sich bemüht, dir den bestmöglichen Content zur Verfügung zu stellen, damit du gerade mit deiner eingeschränkten Zeit dennoch maximale Resultate erzielen und erspielen kannst?
    • Lughor
      Lughor
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 296
      Original von BurningIce
      @schalle ist ja nicht so, dass wöchentlich ein neuer artikel dazu kommt. ich spiele zum beispiel nl. man kann sich ja an schauen wie viele artikel dort schon sind. ihr könnt mir ja gerne sagen was da noch fehlt.
      ich weiß ja nicht ob du bei einem coaching mit dabei warst. in den 1-3 stunden kommen nicht viele interessante hände. zu mindestens für sss. außerdem werden nicht viele fragen zum spiel selber gefragt, sondern eher zu "speziellen" situation, die die zuhörer erlebt haben. meistens kommen nur fragen, weil die sss nicht vernünftig gelesen wurde. häufige antwort. "steht nicht im chart drin. also nicht."
      SSS ist auch nicht gerade das Größte beim Pokern.
      Sobald du auf die BSS umsteigst, wirst du ohne Content und vor allem Coachings nicht weiter kommen.

      Das komische beim Pokern ist, dass man durch Pokern kein Poker erlernen kann.
      Learning by doing klappt nicht, denn man bekommt am Tisch einfach viel zu viele falsche Infos.
      Man denkt sich "wäre ich doch besser in die Hand eingestiegen, dann hätte ich das Full House gefloppt".
      Dummerweise ist das aber nur Zufall und daher kein gutes Poker.
      Sein Pokerspiel muss man außerhalb vom Pokertisch analysieren und dazu ist dieses Forum da.

      Aber natürlich gibt es noch andere Anbieter, wobei ich diese jetzt nicht kenne.
      Welches Angebot am besten ist, solltest du selbst für dich entscheiden können.