First in im SB: (Fast) immer Raise?

    • Werzi2001
      Werzi2001
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 130
      Hi@ll

      These:
      Es ist immer profitabel First in im SB zu raisen solang man gegen einen "guten" (tighten) Spieler im BB spielt.

      Begründung:
      Da ich als SB in diesem Fall 1,5 SB investiere um 1,5 SB zu gewinnen (wenn er foldet) muss BB in 50% der Fälle folden um diesen "Move" profitabel zu machen. Soweit ich weiß dürfte nahezu jeder tighte Spieler einen Wert von >50% bei "Fold to steal in BB" haben (oder liege ich da falsch?). Dadurch wäre es immer profitabel im SB als First in zu raisen.

      Was sagt ihr dazu?

      mfg
      Thomas W
  • 11 Antworten
    • swizz
      swizz
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 3.427
      Begründung steht genauso im Stocxtrader Buch. Gegen Leute die einen "Fold to Steal in BB HU" > 50 haben, kannst du im SB any 2 raisen.

      Allerdings steht auch drin, dass gute Spieler drauf achten, dass ihr Wert hier unter 50 % liegt, damit es nicht profitabel ist any 2 gegen sie aus dem SB zu raisen. Zumindest ist dass so, falls ich mich richtig erinnere.

      Falls du rausfindest wie man sich "Foldet BB to Steal HU" bei PA anzeigen lässt, dann sag mior bescheid.
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Am Besten wäre der Wert "Folded BB to SB Steal".

      Denn selbst im Steal macht es einen Unterschied, ob der CO versucht zu stehlen oder der SB: der CO hat bei einem Steal eine weitaus bessere Hand als der SB, da er mehr raisen muss (2 BB statt 1,5) und mehr Gegner noch folgen (drei statt einem): somit muss man gegen den CO auch mehr Hände folden als gegen den SB.
    • swizz
      swizz
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 3.427
      Gibt es diesen Wert bei PT?
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Original von maltechristian
      Gibt es diesen Wert bei PT?
      Nein.

      Ich hab mal auf der PokerTracker-Homepage versucht herauszufinden, wie "Foldet BB to Steal HU" definiert ist: leider nichts gefunden.
      Das Stoxtrader-Buch hab ich nicht.

      Ist damit gemeint, dass hier einer stealt und alle zwischen ihm und den BB folden? Oder ist damit schon ein Steal vom SB gemeint?
    • beni
      beni
      Black
      Dabei seit: 17.10.2006 Beiträge: 11.684
      Es gibt die Werte "folded BB to steal" und "folded BB to steal HU"

      Gegen einen SB open raise defende ich wenn der Gegner nach ORC spielt nach BB-defense chart. Gegen einen SB open raise defendet man hier 72% seiner Hände.
    • nrockets
      nrockets
      Black
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 7.049
      Generell gilt , wenn der Fold to BB Wert > 65 % kannste any 2 ausm SB raisen, dies gilt natürlich nur wenn man eine ausreichende Samplesize hat. Dies hat mal ein weiser Mann gesagt, dessen Name mir atm entfallen ist lol :) Der hat das dann halt so umgerechnet, dass man keinen Fold To BB vs SB Steal braucht.
    • Rakle
      Rakle
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2006 Beiträge: 954
      eventuell mit dem faktor fuer den pfr?
    • tagwandler
      tagwandler
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 15.352
      Original von Werzi2001
      These:
      Es ist immer profitabel First in im SB zu raisen solang man gegen einen "guten" (tighten) Spieler im BB spielt.
      Ein guter Spieler merkt das, adaptet darauf indem er Preflop optimal gegen any-2-openraise spielt und exploitet so deine Strategie. These widerlegt? Außerdem defendet ein guter Spieler im Blindbattle garantiert mehr als 50% (siehe beni).

      Wenn dein Gegner zu tight defendet (Rock) und nicht adaptet, dann geht deine Strategie auf (vgl. nrockets - der Wert heißt aber wohl "Fold BB to Steal"). Die Grundannahme deiner These, dass es sich um einen guten Spieler handelt, stelle ich dann aber mal in Frage.

      Eine Aussage über genaue Werte, müsste aber sicherlich nach Blindstruktur differenziert werden.
    • HekKo5
      HekKo5
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 847
      wenn er dann aber defended wird das oft eine 3bet sein bei der du dann oft nur nach odds callst und gegen seine range hinten liegst
    • YourRedeemer
      YourRedeemer
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 1.384
      Was ist eine gute Samplesize für die Stealwerte?
    • nrockets
      nrockets
      Black
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 7.049
      10k hands ++ sollten es schon sein :) Auch dann ist die Varianz da noch sehr im Spiel, aber man hat von den wenigsten Gegnern mehr Reads und einigermaßen verlässlich ist es schon. Außerdem sollte man auch am Tisch drauf achten mit welchen Händen sie open raisen und defenden sodass man ungefähr erkennen kann, ob sie mit sehr marginalen Händen raisen.