[SNG] SNG - Problem bei Berechnung der benötigte Call-(Chip)EQ

    • Gurkha
      Gurkha
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2005 Beiträge: 1.287
      Hallo,

      in Unam's Video ICM Einführung erklärt er ab Minute 20:10 wie man herausfinden kann, mit welchen Händen man einen Push callen kann.

      Schritt 1: Berechnen des Anteils am Prizepool nach einem Fold
      -> (lässt sich über verschiedene ICM-Rechner berechnen)

      Schritt 2: Berechnen des Anteils am Prizepool nach einem Call und Win
      -> (s.o.)

      Schritt 3: Berechnen des Anteils am Prizepool nach einem Call und Loss
      -> (habe ich mehr Chips als der Gegner kann ich mit einem ICM-Rechner den Wert meines neues Chipstacks berechnen)
      -> (Frage 1: Wenn ich verliere und keine Chips mehr habe, aber den 3. Platz mache (FR-Struktur), ist dann mein Anteil am Prizepool nicht automatisch 20%?

      Schritt 4: Einsetzen der $-EQ-Werte für Fold, Call+Win, Call+Loss um herauszufinden, welche Mindest-Chip-EQ ich für einen Call benötige (mathematischer Gleichgewichtspunkt).


      Und hier komme ich irgendwo nicht weiter. Ich beschreib es mal an einem konkreten Beispiel aus dem ICM-Trainer das ich mal nachrechnen wollte.
      Wir sind 3-handed, bereits in the money.
      edit: BU Pushed All-In, wir entscheiden Call oder fold

      Spieler Chips $-EQ (Fold) $-EQ (Call+Win) $-EQ (Call+Loss)

      BU 5780
      SB (Hero) 2600 28,27% 35,27% 0%
      BB 5120


      $-EQ(fold) = $-EQ(Win) * p(win) + $-EQ(Loss) * p(loss)
      0,2827 = 0,3527 * p(win) + 0 * p(loss)
      (der Ausdruck "0 * p(loss)" = 0 und verschwindet daher, damit verbleibt):
      0,2827 / 0,3527 = p(win) = 0,8015
      => benötigte ChipEQ vs BU's Range = 80,15%

      Schritt 5: Prüfen, ob die eigene Hand 80,15% ChipEQ vs BU's Range hat.
      -> Geb ich ihm eine 100% Range, kann ich dagegen KK+ callen.
      -> Geb ich ihm eine (wie im ICM-Trainer vorgegeben) eine tightere Range, kann ich dagegen nur AA callen

      Frage 2: Wie kommt nun die im ICM-Trainer ermittelte Callrange von 10%-14% (je nachdem, ob FGS eine Rolle spielen soll oder nicht) zustande?
      Frage 3: Oder habe ich in der Berechnung einen Fehler?

      Danke schonmal für's drüberschauen.
  • 6 Antworten
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Hey,
      Bin grade nur am handy, deswegen nur sporadische tipps.
      1. Du rechnest mit dem restlichen preispool. Dh in dem Fall fällt der preis für den 3. Platz in der Berechnung weg.
      Ich hoffe das hilft schonmal weiter. Ich versuche morgen nochmal drauf zu schauen.
      Gruß daswodka
      e: Das müsste das Problem lösen oder?
    • Gurkha
      Gurkha
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2005 Beiträge: 1.287
      Ich glaube ich hab den Fehler gefunden:

      In der Rechnung:
      $-EQ(fold) = $-EQ(Win) * p(win) + $-EQ(Loss) * p(loss)

      habe ich vergessen, dahinter noch den Value abzuziehen, denn ich riskiere (also mein Buy-In).
    • Gurkha
      Gurkha
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2005 Beiträge: 1.287
      Original von Gurkha
      Ich glaube ich hab den Fehler gefunden:
      Ok, hab ich wohl doch nicht.

      Im Artikel zur Berechnung des Chipwertes wird der riskierte Value gar nicht mitberechnet.

      Berechnung des $EV deines Stacks nach Call
      Erwarteter Geldwert deines Stacks nach einem Call ($EV) = (Wahrscheinlichkeit das All-in zu gewinnen) * (Geldwert deines Stacks nach Call & Win) + (Wahrscheinlichkeit das All-in zu verlieren) * (Geldwert deines Stacks nach Call & Lose)
      Wahrscheinlichkeit das All-in zu gewinnen: 60%
      Geldwert deines Stacks nach Call & Win: $34.40
      Wahrscheinlichkeit das All-in zu verlieren: 40%
      Geldwert deines Stacks nach Call & Lose: $0
      $EV = 60% * $34.40 + 40% * $0 = ~$20.60


      Dann komme ich im o.g. Beispiel wieder auf eine benötigte Mindestequity von > 80%.
      Laut ICM Trainer kann ich jedoch schon gegen eine 45% Range 15% callen.

      * Ich bin verwirrt *
    • Tiriac
      Tiriac
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2010 Beiträge: 1.325
      Ich bin auch verwirrt :D
      Was genau willst du denn jetzt berechnen?

      Geht es hier alleine um den Chipwert oder willst du ausrechnen, welchen $ev ein call bzw. ein fold hat?

      Oder willst du ausrechnen wieviel %Handeq du mindestens brauchst, damit du bei nem push vom BU callen darfst?
    • Gurkha
      Gurkha
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2005 Beiträge: 1.287
      Hab gesehen, dass eine wichtige Info fehlte, nämlich dass BU first-in gepusht hat und wir vor der Entscheidung Call oder Fold stehen. (Hab's im Originalpost hinzugefügt.)

      Im ICM-Trainer hatte ich in dieser Situation K4o und hab gefoldet. Soweit so gut, war auch als "korrekt" so bestätigt worden.
      Nun habe ich mir die Ranges anzeigen lassen, mit denen BU pushen und ich im SB callen sollte.
      Da kam dann raus, dass BU ca. 46% pushen sollte, und ich knapp 15% dagegen callen kann.

      Ich wollte nun mal rechnerisch nachprüfen, welche EQ eine gegebene Hand mindestens benötigen würde, um einen Call zu machen, dessen $-EV größer ist als der $-EV eines Folds.
      Hierzu habe ich die 1. den $-EV des Folds bestimmt, dann 2. den $-EV wenn ich calle und gewinne und 3. des $-EV wenn ich calle und verliere. Für 3. ist der $-EV = 0. Die anderen beiden Werte sind im Eingangspost grün und blau hinterlegt.

      Nachdem ich diese Werte in die Formel
      $-EV (Fold) = $-EV (Call+Win) * x + $-EV (Call+Lose) * (1-x)

      eingetragen hatte ("x" steht für die gesuchte EQ) und nach "x" aufgelöst hatte, kam als Ergebnis raus, dass ich eine EQ von mindestens 80% benötige (was ausschließlich AA umfasst) um einen profitablen $-EV Call zu machen.

      Das beisst sich wiederum mit dem im ICM-Trainer vorgeschlagen Callwert von knapp 15% bei einer Pushrange von 46%.
      Und diese extreme Differenz verstehe ich nicht.
    • Tiriac
      Tiriac
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2010 Beiträge: 1.325
      Wenn wir davon ausgehen wir haben hier 100/200 Blinds und der BU pushed und wir wollen wissen wieviel Handeq wir min. brauchen um gegen einen push vom BU callen zu dürfen.

      Rechnen wir erstmal die Potodds aus die wir bekommen:

      Nach seinem Push ist der der Pot 2900 Chips groß und wir müssten 2500 Chips callen. Das ergibt Potodds von 1,16:1!

      Daraus können wir die benötigte Eqity errechnen:
      Pot Odds: 1,16:1 = 100 / (1,16+1) = 46,3 %

      Das bedeutet du brauchst in der Situation bei diesen Blinds !OHNE ICM! 46,3% gegen die pushingrange vom BU.

      Dazu kommt dann der sogenannte ICM-Factor (ICM Tax oder auch Bubblefactor), in diesem Spot sind das ~6%, die du auf deine benötigte Eq draufschlagen musst.

      Dann hätten wir 52,3%, die wir gegen einen push des BU mindestens bräuchten.

      Wenn wir jetzt davon ausgehen, dass der BU 46% pushed dürfen wir hier mit 66+, A5+, A8o+, KTs+,KJo+ callen was 15% entspricht