Late Game Minraise vs Push und Verteidigung

    • Nicegirl2030
      Nicegirl2030
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2013 Beiträge: 21
      Hallo Leute

      ich spiele 9er Fullring 5-10 Dollar Buyin auf 888poker. Wo ich im Moment ein roi von 10% auf 1100 Games habe, ich verwende keine trackingsoftware.
      Ich habe bei dem Coach die linken gesehen das er erst ab ca. 7bb pusht, auch bei den beiden Regulars auf 888 Petarka und big6adplay3r konnte ich dieses beobachten, dass sie wenn der effektive Stack Short ich sach mal zwischen 7-10 BB is häufiger minraisen.
      Ich bevorzuge den push ab 10BB außer ich spiele mit einem grossen Stack an der Bubble dann versuch ich diese zu abusen indem ich sehr weit aufmache.
      Gegen sehr Tighte Gegner mag der minraise gut sein ich denke ein aufmerksamer Gegner wird dies exploiten. Gegen villains die aggressiv und loose restealen macht es wenig Sinn . Wenn ich nach mir auch nen anderen bigstack habe gut dann kann ich minraisen und sagen den shortstack calle ich und wenn der bbigstack pusht folde ich.
      Mathematisch betrachtet is das Spektrum wichtig mit welcher Range macht villain auf und mit welcher Range callt er dann unseren Resteal.
      Wenn ein minraise für einen bestimmten Spieler untypisch ist dann deutet dass ffür mich auf eine starke Hand hin, gleichfalls wenn der Minraise aus früher Position kommt, ab dem HJ betrachte ich es eher als einen Steal.
      Aber die Frage is halt kann es sein machen unter oder mit 10BB zu minraisen, is nicht der Push vorzuziehen Foldequity wenn Villain callt und wir treffen den Flop nicht sind tough Spot usw... das macht ja nur Sinn gegen weak tighte player ...ich freue mich auf eure Gedanken und Meinungen dazu:)

      Mit den besten Grüßen Nici
  • 3 Antworten
    • Nicegirl2030
      Nicegirl2030
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2013 Beiträge: 21
      Nochmal etwas umgesehen im Forum es sind einige gute Tipps hier zum Thema Minraise ab 75/150.
      Ja is im Prinzip alles Gegnerabhaengig, muss ich an den Ranges arbeiten und an den Reads, mit welcher Range ich hier profitabel reshoven kann. Sie nerven halt die Minraises weil sie einen vor die Entscheidung stellen um seinen ganzen Stack zu spielen.
      Es ist halt etwas was mit guter Analyse bei den Regs zu exploiten wäre, die Minraises. Es ist ja alles gGegnerabhaengig und die Spots müssen passen. Wenn ich jetzt z.B. an der Bubble bin als Bigstack und der naechstkleinere Stack nach mir stiehlt häufig die Blinds wenn es sich um einen guten Gegner handelt der sich seines Bubblefaktors bbewusst ist kann ich hier loose restealen, dabei wird wohl ein all in einer 3bet vorzuziehen sein weil ein guter Gegner seinerseits darauf all in gehen könnte.
      Vielleicht sollte ich ein paar ggespielte Hände posten.
      Meiner Meinung nach is Resteals etwas wo man auch bei den besseren Tables noch gut pProfit machen kann wenn man es beherrscht.
    • TAHG2010
      TAHG2010
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2010 Beiträge: 1.662
      Original von Nicegirl2030
      Meiner Meinung nach is Resteals etwas wo man gerade bei den besseren Tables noch gut pProfit machen kann wenn man sich nicht levelt.
      fyp

      wer ist der coach die linken? :f_o:
    • Nicegirl2030
      Nicegirl2030
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2013 Beiträge: 21
      Hi

      die linken alias Niko Deiniger ist ein österreichischer Pokerprofi mit Schwerpunkt Sit and Go, hat für Intelli und bluffcatcher als Coach gearbeitet, na er empfiehlt jedenfalls eher zu raisen (minraisen) als zu pushen, pushen tut der erst ab 7-10BB. Sein Play hat mich einfach zum Nachdenken angeregt und wie gesagt ich konnte es bei den beiden Regs auf den 5 & 9 $ FR Turbos auf 888 beobachten. (Viele Minraises). Gegnerabhaengig wenn jetzt jemand zum Beispiel sehr weit aufmacht und gleichzeitig aber sehr Tight callt kann ich ja mit ATC restealen. Is halt schwer die Ranges einzuschätzen. Mit einem Trecker is der Steal/BTU CU hilfreich.