Master the Preflop Game - mit Bierbaer - 4. Coaching findet am 20.11. statt

    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      4. Coaching findet am 20.11. statt
      Hi zusammen,

      da der Kurs ursprünglich mit drei Teilen geplant war und das so im Plan aufgenommen wurde, ist mein Slot heute schon belegt. Daher wird das heutige (13.11.) Coaching nächste Woche Donnerstag, also am 20.11. stattfinden.
      Danke für euer Verständnis :) .

      Für die Überbrückung gibt es die ersten beiden Teile bereits als Podcasts:
      Teil 1 - Open Raising & Calling
      Teil 2 - 3-betting

      Grüße
      Philipp


      Master the Preflop Game

      Zeit: Donnerstag, 19:30 Uhr - 21 Uhr
      [B]Start:[/b] Ab 23.10.
      Status: Das Coaching ist ab dem Silber-Status verfügbar

      Du schlägst die ersten Limits, aber dein Fortschritt scheint langsamer zu werden?
      In diesem Kurs geht es darum, deine Preflop-Edge zu pushen und das zu ändern! Bedingt durch die hohe Frequenz der Preflop-Spots ergeben bereits kleine Verbesserungen im Spiel eine merkbare Edge.


      Das ist dein Kurs!
      Du bekommst die Chance alle deine Fragen zu stellen und dir Themen zu wünschen. Dafür sind die ersten 5-15 Minuten eines jeden Coachings reserviert.
      Wenn du vor oder zwischen Coachings Fragen oder Themen hast - poste sie einfach in diesen Thread und sie werden im nächsten Coaching behandelt.


      Was du in diesem Kurs lernst
      • Exploitive Open-Raising und Calling-Ranges zu erstellen - 23.10.2014
      • Wie man am Button 30% 3-bettet - 30.10.214
      • Wie ein guter Postflop-Gameplan Blind-Defense leicht macht - 06.11.2014
      • Wie man die Konzepze in der Praxis umsetzt - 13.11.2014


      Überblick - Master the Preflop Game
      In diesem Kurs lernst du Alles wichtige um deine Gegner auf den Micro- und Smallstakes preflop zu crushen.
      • Openraising-Ranges
      • Calling Ranges
      • 3-betting
      Nach den Theoriekonzepten wird es praktisch - alles wird live an den Tischen vorgeführt.

      Coaching 1: Openraising- & Calling-Ranges
      Coaching 2: 3-betting Ranges
      Coaching 3: Blind Defense
      Coaching 4: Squeezes, Live-Play und mögliche weitere Themen


      Bis bald im Coaching :)
      Philipp
  • 29 Antworten
    • Snatch11
      Snatch11
      Silber
      Dabei seit: 06.05.2013 Beiträge: 268
      Wow kommt Wie gerufen..
      ist das für FR BSS und kein zoom? :D
    • atllas20
      atllas20
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2009 Beiträge: 767
      Sehr,sehr geil... From Zero to Hero auf deutsch ;) :) :)

      Gestern grade die 3betting Lektion gesehen, einiges mitgenommen, aber bei manchen Sachen trotzdem noch ein kleines ? gehabt. Werde da definitv dabei sein (also bei 3betting Ranges) auf jedenfall ^^

      Noch eine Frage:
      Wann wird der englische course 3 und 4 erscheinen?

      Viele Grüße
      Lukas
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      Hi zusammen,

      @Snatch11
      Wir besprechen universell anwendbare Konzepte, d.h. es gibt insbesondere keine Festlegung auf SH, FR oder Zoom, aber alles kann auf alle drei Gametypen angewendet werden.

      @atllas20
      Wann die Podcasts zu Teil 3 und 4 erscheinen weiss ich nicht genau, es gibt gerade einige Delays bei den Veröffentlichungen da vor einer Weile technische Probleme bestanden und immer noch nicht alles aufgeholt ist.

      Bis bald im Coaching :)
      Philipp
    • grille89
      grille89
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2007 Beiträge: 184
      Hi Bierbär,

      Erstmal Danke, dass du dieses Preflopgame Coaching anbietest.

      Zum Thema "Master the Preflop Game" fänd ich es sehr gut, mal ein paar Squeezing-Ranges rund um den Button zu diskutieren und zu erstellen bzw, die Theorie dahinter etwas zu beleuchten. Weiter wäre es interesant, die Coldcalling und 3bet Ranges für den Fall anzupassen, dass vor uns bereits mehr als ein Gegner in die Hand eingestiegen sind.

      Die Standard Preflop Ranges, als Openraise, coldcall und 3bet kommen gefühlt in vielen Basic-Kursen vor, z.B bei der Weasel-Serie oder dem aktuellen zoom Kurs von FaLLout86.

      Würde mich freuen, wenn auch in diese Richtung mal was angedacht ist!

      Grüße
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      Hi grille89,

      vielen Dank für deinen Post!

      Um das Anpassen der Coldcalling-Ranges wird es auf jeden Fall gehen.
      Die Squeezing-Ranges werde ich dann in Coaching 3 mit aufnehmen :) .

      Viele Grüße
      Philipp
    • sh4xuR
      sh4xuR
      Gold
      Dabei seit: 11.11.2007 Beiträge: 175
      • Wie ein guter Postflop-Gameplan Blind-Defense leicht macht - 06.07.2014
      • Wie man die Konzepze in der Praxis umsetzt - 13.07.2014


      Nächster Monat ist November ;-) kleiner Fehler
    • DaBeach
      DaBeach
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2011 Beiträge: 72
      Hoi Philipp,

      macht das für mich als S&G-Spieler auch Sinn, bei dir `reinzuschauen?

      Gruß
      Sebastian
    • mokodl
      mokodl
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2014 Beiträge: 47
      hi also ich fande es auch gut, dass auf die einzelnen themen sehr in die tiefe gingen. sonst ist es oft so das es heißt "so ist es und gut" ^^

      die erklärungen hätten vllt noch etwas vereinfacht werden können oder einmal in kompletter "pokersprache" erklärt werden und dann einmal für den anfänger oder fortgeschrittenen mit nicht ganz so vielen fremdworten

      lieber gute theorie (tiefe) als live play !

      weiter so!
    • mokodl
      mokodl
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2014 Beiträge: 47
      könne wir heute abend vllt auch noch besprechen welchen flop wir dann c-betten und welchen lieber nicht, bei den verschiedenen spielertypen ?
    • B52Bomber
      B52Bomber
      Gold
      Dabei seit: 06.12.2011 Beiträge: 19
      Top Coaching!

      Pros:

      - mehr als nur ausführlich auf Fragen eingegangen
      - hohes mathematisches Pokerverständnis
      (welches dem Zuhörer auch gute vermittelt wird)
      - kreative lines und Strategien "out of the box" aufgezeigt
      - ect...

      Verbesserungwürdig:

      - für manche vl zu schnell gesprochen.
      Einen bischen langsamer und deutlicher sprechen.

      Ansonsten ein sehr zu empfehlendes Coaching, (zum Glück auch mal in deutsch von Bierbär :P ) welches ich auch zukünftig sehr gerne wieder besuche.

      N1 Sir. :s_thumbsup:

      MFG Bomber
    • dadev
      dadev
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2011 Beiträge: 120
      den Spass hier wirds nicht als Video geben? :/
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      Hey,

      vielen Dank, ist korrigiert ;) .

      Original von sh4xuR
      • Wie ein guter Postflop-Gameplan Blind-Defense leicht macht - 06.07.2014
      • Wie man die Konzepze in der Praxis umsetzt - 13.07.2014


      Nächster Monat ist November ;-) kleiner Fehler
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      @DaBeach

      Da du da warst hat sich die Frage denke ich geklärt, hier nochmal: Ja, es lohnt sich :) .


      @mokodl
      Wie im Coaching erwähnt werde ich auf C-betting diese Woche eingehen wenn es um blind defense geht bzw. das Thema auch nochmal für Coaching 4 mit aufnhemen.
      Und nochmal danke für dein Feedback :) .


      @B52Bomber
      Vielen Dank für das ausführliche Feedback!
      Ich greife das langsamere Sprechen als Tipp gerne auf und halte mich etwas mehr zurück :D .

      Viele Grüße
      Philipp
    • StAllin
      StAllin
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2013 Beiträge: 552
      Hi Bierbär!!

      Hab mir grad die erste Aufzeichnung angesehen.

      Pro: Ein Thema, eine Erklährung Top. Mir viel lieber als eine Livesession wo auf alles mögliche eingegangen wird aber auf nichts so richtig...
      Ich steh auf das schnelle sprechen, man muss immer hinhören damit man nichts verpasst, und schweift nicht so leicht ab.
      Inhalt gut verständlich vermittelt

      Ein kleines Kontra: Die Fragen im Coaching werden immer gleich beantwortet was für einen aufmerksamen Coach spricht, dadurch wird aber doch viel hin und hergesprungen, es is schwerer zu folgen und es wird leichter etwas vergessen, da auch viele Fragen zu einem Thema sich von selbst beantworten würden.

      Aber....... ich find dich doch super. :f_p:

      Und eine Frage hätte ich noch:

      Bei der Erstellung einer Openingrang wird eine konkrete Hand gegen die passive? Def Range laufen gelassen, diese Equity dann plus PositionsEquity, minus 3bet Equity, und der Rest sollte dann min Foltequity sein? Und bei vs SB10% und BB30% passiv DEF Range nehm ich da dann einen Durschnitt, 20 %? So wie auch bei der Foldequity 0,8*0,6?

      Hab da leider nicht ganz folgen gekonnt...

      Ok, ich habs glaub ich ein wenig komplieziert formuliert... sry...

      Danke.

      LG StAllin
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      Hi StAllin,

      vielen Dank für dein motivierendes Feedback! :)

      Ich werde mal versuchen die Fragen mitzuschreiben und dann zu beantworten um zu schauen ob das hilft.


      Zu deiner Frage:
      Grundsätzlich gilt, dass das ein heuristischer Ansatz ist, der allerdings ein konkretes Vorgehen liefert, dass mMn bessere Ergebnisse liefert als GTO, da wir einige Gegnertendenzen wie 3-betting- und Calling-Ranges mit einbeziehen können.

      Das Ergebnis des Verfahrens ist die Antwort auf die Frage: "Kann ich Hand X openraisen?"

      D.h. wie du sagst Equity_vs_Callingrange +"Positions-Equity"-"3-bet-Equity" = "Echte" Equity
      Dieser Wert muss größer als die benötigte Equity sein, welche bei einem 3bb Openraise 3bb/(3bb+0.5bb+3bb) = 46% ist, im Falle dass BB callt.
      Für die Berechnung der Equity gegen die Callingrange den Durchschnitt zu nehmen ist sicher ein guter Ansatz, da sollte der Fehler im Rahmen bleiben.

      Wichtig ist, dass das Verfahren Foldequity außer Acht lässt und der Fokus darauf liegt, ob wir die Equity einer Hand realisieren können. D.h. damit versuchen wir im Endeffekt, das Postflop-Game in unsere Openraising-Entscheidung aufzunehmen über die zusätzliche "Positionsequity".

      Für den reinen Preflop-EV eines Open-Raises gilt natürlich weiterhin die bekannte Formel
      EV = FEQ * pot + (1- FEQ)*(EQ*Gesamtpot - Investment).

      Die kann man natürlich genauso erweitern, indem man in die Equity um die Postflop-Equity korrigiert.

      Ich hoffe das beantwortet die Frage :) .

      Viele Grüße
      Philipp
    • Spiike
      Spiike
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 10.07.2014 Beiträge: 1.932
      Damit Bierbaer besser einschätzen kann was er in seinen Coachings noch besser machen kann, würde er sich freuen wenn ihr diese Schablone verwendet um seine Coachings bzw. das letzte zu bewerten:

      Ich würde mich sehr über Feedback freuen, kopiert dafür einfach folgende Maske:
      code:
      Bitte bewerte die Aussagen in Schulnoten von 1 - 6. 
      1 ist "sehr gut / stimme voll zu", 6 ist "Alter, was ein scheiß"
      
      1. Ich habe die vermittelten Konzepte verstanden: [1-6]
      2. Ich habe keine logischen Fehler im Coaching entdeckt: [1-6]
      3. Das Tempo des Coachings war [1-6]
      4. Es gab eine logische Reihenfolge [1-6]
      5. Das Coaching war nicht langweilig [1-6]
      6. Das Coaching war seriös abgehalten [1-6]
      
      sonstige Anmerkungen: 
      -
      -
      -
      


      Ps.:
      Einfach markieren, kopieren und in eure Antwort zum Thema einfügen, dann könnt ihr es ausfüllen.
    • StAllin
      StAllin
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2013 Beiträge: 552
      Hey,

      Wann kommt den der dritte Teil als Video, warte schon.... :f_zZz:
      Abwarten und Bier trinken. :f_drink:

      LG
    • scrappyyyy
      scrappyyyy
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2011 Beiträge: 9.268
      1. Ich habe die vermittelten Konzepte verstanden: 2
      2. Ich habe keine logischen Fehler im Coaching entdeckt: 1
      3. Das Tempo des Coachings war: gegen Ende eine 4 (Zeitdruck), Anfangs 2*
      4. Es gab eine logische Reihenfolge 2
      5. Das Coaching war nicht langweilig 1
      6. Das Coaching war seriös abgehalten 1
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      Original von scrappyyyy
      ...
      Hey scrappyyyy,

      vielen Dank für dein Feedback!
      Und top Mitarbeit :) .

      Grüße
      Philipp
    • 1
    • 2