Turnshove OOP in 3bet Pots

    • psyonic
      psyonic
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2005 Beiträge: 278
      Hallo zusammen,

      aktuell spiele ich mit dem Gedanken eine Turnshoverange OOP in 3Bet Pots in mein Spiel aufzunehmen.

      Gibt es hierzu irgendwo Content?
      Falls nicht wie würdet ihr so eine Range gestallten, sprich wie würdet ihr die Value:Bluffratio sehen und was für Boards oder Settings sind eurer Meinung nach geeignet?

      Hier mal eine Beispielhand, bei der ich denke das das Setup gut für einen Semibluff ist:

      $0.25/$0.50 No Limit Hold'em Cash, 6 Players


      SB: $69.69 (139.4 bb)
      BB: $50.50 (101 bb)
      Hero (UTG): $54.08 (108.2 bb)
      MP: $50.75 (101.5 bb)
      CO: $53.75 (107.5 bb)
      BTN: $56.01 (112 bb)

      Preflop: Hero is UTG with A Q
      Hero raises to $2, MP folds, CO raises to $6, 3 folds, Hero calls $4

      Flop: ($12.75) 9 2 T (2 players)
      Hero checks, CO bets $8.50, Hero calls $8.50

      Turn: ($29.75) 4 (2 players)
      Hero ???
  • 5 Antworten
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.801
      Hallo psyonic,


      das Grundproblem: Je mehr Streets gespielt werden, umso mehr Fehler kann dein Gegenüber machen.

      Mit einem Shove (egal wo) stellst du Villain immer verhältnismäßig vor eine leichte Entscheidung.

      Da würde mir c/shove Turn viel besser gefallen, ist nicht minderstark und induced noch mal ein paar Bluffbets von Villain (er macht einen größeren Fehler, vielleicht b/foldet er da auch JJ/Tx etc.).

      Und die Hände die dein c/raise am Turn callen callen halt auch deinen Shove.

      Und wenn Villain behind checkt und du eine Freecard bekommst - eine weitere nettere Option.

      Daher mag ich c/shove Turn lieber als Donkshove womit du zudem keine made hand reppst (Sets/T9s/AA etc. würden doch auch eher c/raisen als am Turn zu donkshoven)?
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 4.073
      Original von MiiWiin
      Hallo psyonic,


      das Grundproblem: Je mehr Streets gespielt werden, umso mehr Fehler kann dein Gegenüber machen.

      Mit einem Shove (egal wo) stellst du Villain immer verhältnismäßig vor eine leichte Entscheidung.

      Da würde mir c/shove Turn viel besser gefallen, ist nicht minderstark und induced noch mal ein paar Bluffbets von Villain (er macht einen größeren Fehler, vielleicht b/foldet er da auch JJ/Tx etc.).

      Und die Hände die dein c/raise am Turn callen callen halt auch deinen Shove.

      Und wenn Villain behind checkt und du eine Freecard bekommst - eine weitere nettere Option.

      Daher mag ich c/shove Turn lieber als Donkshove womit du zudem keine made hand reppst (Sets/T9s/AA etc. würden doch auch eher c/raisen als am Turn zu donkshoven)?
      Was noch dazu kommt, ist, dass es schwer ist die eigenen Ranges sinnvoll aufzuteilen, wenn man neben der x/c-, x/r- auch eine Donkrange hat. Diese Zerstückelung der Turnrange ist nicht so easy, vor allem ingame. Darum hast du so nur Nachteile, weil du es Villain leichter und dir selbst schwerer machst. Wirkliche Vorteile hast du insgesamt eher nicht. Als spezieller Exploit kann die Line aber schon mal maxEV sein, zb. wenn Villain am Turn dauernd behindcheckt. Dann sollte die Donk aber kein Shove sein, sondern ne normale kleine, damit Villain mehr Raum für Fehler bleibt. Per Default würd ich es aber nicht machen.
    • mnl1337
      mnl1337
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 15.971
      Ich glaube nicht, dass er von einer Donk sondern von x/r redet.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.801
      Original von mnl1337
      Ich glaube nicht, dass er von einer Donk sondern von x/r redet.
      Kann man tatsächlich so interpretieren. :D

      Wäre schön wenn OP sich dazu noch mal äußern würde.
    • psyonic
      psyonic
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2005 Beiträge: 278
      Hi,

      erstmal sorry das ich nen Thread öffne und dann nicht schreibe, war die Tage geschäftlich unterwegs.

      Erstmal danke für´s aufklren mnl - ich spreche nicht von einer "donk" was allerdings anhand des Beispiels doch eher missverständlich rüberkommt.

      Ich schreibe morgen mal ein paar weitere Sätze und falle erstmal tot ins Bett ;-)