[NL] Eetungs Pokerreise

    • Eetung
      Eetung
      Silber
      Dabei seit: 21.03.2010 Beiträge: 134
      Einen wunderschönen guten Abend! ( Oder sollte ich schon guten Morgen sagen? :D )

      Ich möchte wieder vermehrt eines meiner Hobbys nachgehen.
      Pokern! ( Wer hätte das nur geahnt. )

      Auf jeden Fall dachte ich mir, ich fange meine Reise bei 0 an. Was sich bei der Pokerschool 2.1 ja auch anbietet. Als ich angefangen habe mich durch ein paar Artikel durchzuarbeiten, dachte ich mir, warum sollte ich eigentlich alleine diese Reise bestreiten?

      Ich dachte, eventuell erreiche ich ein paar Spieler, die mit mir von 0 Anfangen, oder einfach altes Wissen auffrischen wollen.

      Folgendermaßen habe ich mir den Spaß vorgestellt.

      Hier im Blog werde ich immer sagen, an welchen Artikel, Quiz, Video, Hand, Forenbeitrag, Session, usw. ich als nächstes Arbeiten werde. Und nach einiger Zeit werde ich dann meine Gedanken / Notizen / Zusammenfassungen hier digital verfassen, damit wir darüber reden können. Oder auch nicht.

      Einmal die Woche werde ich dann einige Quize raus suchen, die man dann versucht, ohne! den Artikel noch einmal gelesen zu haben. Quasi als Lernkontrolle.

      Ich habe auch schon ein bisschen vorgearbeitet. Bei mir sieht das dann so aus:


      Wäre cool, wenn sich einige finden würden, die Lust dazu haben mitzumachen. Dabei meine ich, eigene Gedanken / Notizen / Zusammenfassungen zu den Artikeln ( und anderen Medien ) zu posten. Dann kommt bestimmt etwas interessantes zustande. Halt einfach über Pokern reden!

      Was dann hier noch so alles passiert werden wir sehen.

      Bei Interesse können wir auch gerne Offtopic Sachen besprechen. Wie Essen oder Musik und kram. Beispielsweise habe ich heute Gnocchi gemacht! :D




      SUPER lecker! ^_^

      Aber mir geht es erst einmal Hauptsächlich ums pokern! :)

      Da ich von 0 Anfangen möchte, werde ich auch beim Pokern an sich von 0 Anfangen.
      Bedeutet:

      Bankroll: 50€
      Limit: NL2

      Werde aber direkt 6max einsteigen. Ob ich beim 25 Buy In BRM bleibe weiß ich noch nicht.

      Meine Idee grob Verstanden? Na dann. Auf gehts!

      Wir fangen mit den ersten beiden Artikel der BSS an:

      Was ist die Bigstackstrategie?

      und

      Wie spielst du vor dem Flop?

      Na dann hoffe ich, dass sich einige für diese Reise begeistern können. ( Hoffentlich kann ich mich selber länger als sonst begeistern ^_^" )
  • 4 Antworten
    • Eetung
      Eetung
      Silber
      Dabei seit: 21.03.2010 Beiträge: 134
      Dann wollen wir mal.

      Doch bevor es losgeht, meine Zusammenfassungen sind kein Ersatz für das eigenständige durcharbeiten des Artikels!

      Was ist die Bigstackstrategie?

      Wir spielen tight-aggressiv.

      Sie ist, angeblich, die profitabelste Form von Poker.

      • Wir spielen tight!
      • Wir spielen aggressiv!
      • Wir spielen in Position! [B]( Wichtigster Faktor beim Pokern! )[/B]


      Es wird ein BRM empfohlen!



      Wie spielst du vor dem Flop?

      Die richtige entscheidung Pre ist schon einmal die halbe Miete!

      Wir wollen "eklige" Spots vermeiden!

      Wie immer. Position ist alles beim Pokern! Jefrüher man setzen muss, desto stärker sollte die Hand sein.

      Auf den Microswird empfohlen 4BB + 1BB pro limper zu erhöhen.
      ( In einem 6-max Game sind limper = Fische! )

      Es wurde einmal von mir erhöt. Dann verdreifache ich das raise + einen raise für jeden caller.

      Sollte es vor einem eine 3-Bet gegeben haben, ballern wir nur noch mit Premium Händen.

      Falls nach einem erhöt wird, sollte man nur KK+ spielen.
      ( Ist das nicht ein bisschen zu tight? Was ist mit AKs? )

      Sollte es nur ein minraise geben ( Mega der Fisch Move! ) kann man jede Hand callen. Ansonsten gillt die Call 20 Regel!

      Viele Spieler verbennen ihr Geld, weil sie zu loose spielen.
      Winning by folding ist angesagt!


      So. Weiter geht es dann mit:

      Wie spielst du nach dem Flop? - Einsteiger
    • HBPokerdude
      HBPokerdude
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2009 Beiträge: 2.000
      Ich find dein "T" sehr sexy :f_love:
    • Eetung
      Eetung
      Silber
      Dabei seit: 21.03.2010 Beiträge: 134
      Original von HBPokerdude
      Ich find dein "T" sehr sexy :f_love:
      Vielen Dank! :f_love:
    • Eetung
      Eetung
      Silber
      Dabei seit: 21.03.2010 Beiträge: 134
      Es geht weiter! :D

      Wie spielst du nach dem Flop?

      Der Flop ist der Kern der BSS. Holdem ist ein dynamisches und situationsabhängiges Spiel.

      Warum setzen wir?

      • For Value
        Wir glauben, dass unser Gegner uns mit schlechteren Händen callt!

      • Bluff
        Wir glauben, dass Villain ein stärkeres Blatt folden kann!
        Man sollte dabei 5 Regeln beachten!

        • Keine Pötte aufblähen!
        • Eher einen semi-Bluff abfeuern!
        • Nur gegen Spieler, die auch folden können!
        • Nicht gegen mehrere Spieler!
        • Nur wenn man etwas repräsentieren kann!


      • Potcontrol
        Große Pötte sind für große Hände / Karten. Klein für klein.

      • Slowplay
        Man sollte nicht gegen viele Gegner Slowplayen und auch nicht, wenn der Flop Draw-Lastig ist. Auch nicht, wenn Villain passiv spielt.

        Im Normalfall ist Slowplay die schlechteste Alternative!
        Auf den Micros ( und Lows? ) gehen die Gegner eher mit als selbst zu setzen!


      Putting it all tigether:


      Je schwächer das Blatt ist, desto wichtiger wird Potcontrol.
      Je stärker das Blatt ist, desto wichtiger wird Valuemaximierung.
      Je verwundbarer das Blatt ist, desto wichtiger wird Protection.



      Wir machen dann weiter mit:

      Grundlagen: Odds & Outs


      KArten die unsere Hand verbessern nennen wir Outs!

      Um die Wahrscheinlichkeit auszurechnen benötigen wir 2 Schritte:

      1. Ermittle die Anzahl von Outs, die deinen Draw komplettieren.
      2. Teile die Anzahl deiner Outs, durch die Anzahl der möglichen Karten, die an der nächsten Street kommen können.


      Man benötigt die richtigen Pot Odds zum callen. Sie geben das Verhältnis von möglichen Gewinn zum Einsatz wieder. ( Risk-Reward )

      Pot Odds = Möglicher Gewinn / Zu zahlender Einsatz

      Sind die Pot Odds > Odds macht man langfristig Gewinn. Sind sie kleiner macht man langfristig Verlust.



      und

      Grundlagen: Implied Odds


      Die implieds berücksichtigen den möglichen Gewinn auf späteren Streets.

      So kann man fehlende Pot Odds ausgleichen.

      3 Schritte:

      1. Berechne, was du gewinnen musst, um profitabel zu callen.
      2. Triff Annahmen, ob du diesen Beitrag wirklich gewinnen kannst.
      3. Bewerte die Stärke des Draws. ( DISCOUNTEN WENN NÖTIG! )


      Welchen Betrag muss man noch gewinnen?

      Implied Odds:= Aktueller Pot + Anzunehmende zukünftige Einsätze von Villain / Der von mir zu zahlende Einsatz

      Kann man den Betrag gewinnen?

      • Handstärke des Gegners
        Bezahlt Villain auch wenn der Draw ankommt?
      • Spielertyp des Gegners
        Ist Villain eine Callingstation oder ein Maniac, kann man sich fast immer die benötigten implieds geben.
      • Wie offensichtlich ist meine Hand?
      • Position!
        And remember, position is everything!


      Abgesehen von der effektiven Stacksize sollte man auch bedenken, dass man vom Flop mehr implieds als aufm Turn berechnen kann, da noch 2 Streets kommen!


      Da bei beiden Artikeln ein Quiz angeboten wird, nehmen wir das natürlich mit! :)
      Beide Artikel sind für den Einsteiger vorgesehen! :)

      Nächster Artikel:
      Grundlagen: Position ( Einsteiger )

      And remember, position is everything! Das Quiz nicht vergessen! ^_^



      Es gibt 3 relative Positionen.

      • In Position ( IP )
      • Out Of Position ( OOP )
      • Im Sandwich ( Gibt es nur bei mehr als 2 Spieler! )


      In Position ist besser als oop!

      Wenn man in Position sitzt, hat man einen Informationsvorteil.

      In Position kann man mehr Hände spielen. Es gibt 2 große Faktoren für die Auswahl der Starthand.

      • Die Chance, dass hinter dir jemand mit einer starken Hand aufwacht.
      • Die Chance, ob ich am Flop in Position spiele.


      Je näher man am Button ( BU ) spielt, desto mehr Hände kann man auch spielen!

      Position ist alles im Poker!

      Wir wollen Position auf schwache Spieler haben.



      Hier gehts dann weiter:

      Grundlagen: Playability ( Einsteiger )


      Playability is die Spielbarkeit der Hand.

      • Gute Playability führt zu Dominationen!
      • Playability beeinflusst die Handauswahl!


      Versuche selbst zu dominieren und vermeide dich dominieren zu lassen!

      • Gute Playability erleichtert das Postflop-Spiel


      Wir liegen klar vorne:
      Das Geld muss in die Mitte!

      Wir liegen klar hinten:
      Wir spielen Check / Fold!

      Wir haben einen starken Draw:
      Wir wollen weiter spielen!

      Je schwieriger die Entscheidung, desto höher die Wahrscheinlichkeit, einen Fehler zu machen!


      Grundlagen: Die drei Arten einer Bet ist für den Einsteiger! :)

      • Die Valuebet
        Wir betten, um von einer schlechteren Hand ausbezahlt zu werden.
      • Die Bluffbet
        Wir betten, um bessere Hände zum FOlden zu bringen.
      • Deadmoney einsammeln
        Den Gegner eine schlechtere Hand mit Outs folden lasse.


      Daher sollte man sich immer über die Range des Gegners nachdenken!


      Ranges & Equity (1): Einführung in Ranges für den Einsteiger! :)


      Eine Range ist eine Menge von Händen, die ein Spieler in einer bestimmten Situation halten kann!

      Um Hände zu analysieren sollte man sich tanges aufschreiben. Dabei gibt es 2 Regeln zum Notieren:


      • Bei Kartenfolgen mit einer Gap oder mehr gilt:
        Nur die kleinere Karte steigt nach oben auf.

      • Für Paare direkte aufeinanderfolgender Karten ohne Gap gillt:
        Beide Karten steigen je eine Position im Rang auf.


      Alles in allem gilft die Analyse von Ranges später bessere Entscheidungen zu treffen!


      Und was Kombos & Card Removel sind, sehen wir dann später ;)


      Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand AK bekommt, ist höher als QQ!

      AK ~ 73%
      QQ ~ 27%

      Das liegt an den Kombos. Kombos zu ermitteln ist notwendig, um Ranges korrekt zu analysieren.

      AK ~ 16 Kombos
      QQ ~ 6 Kombos

      Eine Kombo ist eine spezifische Kombination von 2 Karten zur Bildung einer bestimmten Hand. Die Summe von möglichen Kombos zur Bildung einer bestimmten Hand oder Handstärke ust eine wichtige Information zur Einschätzung der Handstärke deines Gegners anhand seiner Range.

      Pockets - ( #6 ) QQ
      Offsuit Hands - ( # 12 ) AKo
      Suited Hands - ( # 4 ) AKs
      Ohne Angst - ( # 16 ) 72

      Card Removal beeinflusst die Bildung von Kombos. Ohne Card Removal hat ein paar 6 Kombos. Liegt jedoch eine Karte auf dem Flop, bleiben nur noch 3 Kombos übrig.

      Beispiel:
      Flop: Q :heart: 9 :club: 4 :diamond:

      Ohne Card Removal ( #6 ):
      Q :spade: Q :heart: Q :spade: Q :diamond: Q :spade: Q :club:
      Q :heart: Q :diamond: Q :heart: Q :club: Q :diamond: Q :club:

      Mit Card Removal ( #3 ):
      Q :club: Q :diamond: Q :spade: Q :diamond: Q :spade: Q :club:



      Ich frage mich gerade, ob es ein Zeichenlimit pro Post gibt. :f_biggrin:

      Ich zieh mal ein bisschen an! :s_biggrin:

      Ranges & Equity (3): Equity - Einführung

      Equity ist eine Prozentzahl, die angibt wie oft deine Hand oder Range gegen die Hand oder Range deines Gegners gewinnt.

      Meine Equity hängt von der Hand / Range des Gegners ab.

      Equity anhand von Outs:
      • 1 Out von Turn zum River ~2% Equity
      • 1 Out von Flop zum River ~4% Equity


      Diese Zahlen sind nicht präsize, sonder ein Richtwert!

      und

      Ranges & Equity (4): Equity-Anwendungen

      Die Equity ist das ausschlagbare Kriterium ob man called oder foldet. Sofern meine Entscheidung die Action beendet.

      1. Deine benötigte Equity berechnen
      2. Deinem Gegner eine Range geben
      3. Deine Equity gegen die Range deines Gegners berechnen


      Benötigte Equity = zu zahlender Betrag / ( Potsize + zu zahlender Betrag )

      Potsize := Alles Geld, das du gewinnen kannst. Deine Raises, das All-In von Villain und die Blinds.

      Wenn wir unserem Gegner eine Range gegeben haben, müssen wir gucken, wie unsere Hand gegen diese steht.

      Ist diese größer, als das was wir benötigen, können wir profitabel callen. Ein break even call wird auf Grund des Rakes unprofitabel.

      Man muss an Card Removal denken! Eventuell blocken wir viele Hände von Vilain.

      Immer auf die relative Handstärke achten!


      Als nächstes kommt ein etwas längere Artikel! :D

      Fünf Spielertypen