Autoraise aus CO-BB

    • megabjoernie
      megabjoernie
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 4.321
      Ich hätte mal eine Frage zu dem Autoraise, wenn man als CO-Blindposter First-In ist.

      Ich kann mir kaum vorstellen, dass man den mit so gut wie jeder Hand gegen Unknown machen kann, vor allem nicht, wenn man sich an einen Tisch mit hohem Average Pot gesetzt hat.

      Wie behandelt ihr das? Wo macht ihr ggf. eure Einschränkungen?
  • 8 Antworten
    • Alexmf
      Alexmf
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 2.854
      Ich habs immer gemacht und imo lohnt sichs definitiv
    • yokoempi
      yokoempi
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2006 Beiträge: 771
      Wie verhaltet ihr euch eigentlich, wenn ihr im BB sitzt und ein CO macht das? Call any 2 und ganz normal nach BB vs. ORC callen (was etwas zu defensiv sein dürfte)?
    • streictt
      streictt
      Global
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 951
      In den Strategieartikeln (Blindposting im CO oder BB) wird erwähnt, dass auf den höheren Limits von einem Blindposter im CO ein Openraise mit any 2 geradezu erwartet, wird wegen der Blinds und seines Zwangseinsatzes. Es reicht, wenn er den Pot jedes 3. mal mitnimmt.

      Original von yokoempi
      Wie verhaltet ihr euch eigentlich, wenn ihr im BB sitzt und ein CO macht das? Call any 2 und ganz normal nach BB vs. ORC callen (was etwas zu defensiv sein dürfte)?
      Coldcallen? Any 2? Garantiert nicht.
      1. Du bräuchtest Reads, dass Dein Gegner in dieser Situation immer raist. Dazu musst Du schon oft mit ihm am Tisch gesessen sein.
      2. Wenn man diesen Read allerdings hätte, könnte man gegen ihn jede Hand reraisen, die gegen Random Favorit ist (sogar etwas mehr, wegen der Blinds). Das wäre ganz grob die Open-Raising-Range von SB. Du musst jedoch beachten, dass Du auch eine Edge gegen die Spieler hinter Dir brauchst! Und damit spielt man ganz normal nach ORC aus BU! Der Rest wird gefoldet.


      edit: BU und BB verwechselt. :rolleyes: Dieser Post bezieht sich auf die Situation, dass wir im BU sitzen.
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Original von megabjoernie
      Ich hätte mal eine Frage zu dem Autoraise, wenn man als CO-Blindposter First-In ist.

      Ich kann mir kaum vorstellen, dass man den mit so gut wie jeder Hand gegen Unknown machen kann, vor allem nicht, wenn man sich an einen Tisch mit hohem Average Pot gesetzt hat.

      Wie behandelt ihr das? Wo macht ihr ggf. eure Einschränkungen?
      Klar raist man als CO-Blindposter First In IMMER:

      die Mathematik dahinter:
      Pot 2,5BB. Raise 1 BB, damit alle Folden.

      Wie oft müssen alle folden, damit es profitabel wird?
      1/3,5 = 28,6%

      Wenn also in 28,6% der Fälle alle folden, ist der Raise schon profitabel.
      Ich denke, das ist gegeben.

      Wenn man gecallt wird, kann man auch noch einen guten Flop (2 Pair oder besser) treffen und gewinnen, womit schon ein Fold-Wert < 25% rentabel wird.

      Mach einfach mal eine Strichliste und wenn du jedes 4. Mal Preflop gewinnst, weisst du, dass es profitabel ist.

      Call Any 2 aus dem BB, wenn der Gegner CO-Blindposter raist?

      Schlechtes Spiel. Niemals den CO-Raiser im Headsup callen!!!!!!
      (wenn dazwischen einer einsteigt, dann natürlich schon)
      Schlechte Hände folden. Und mit Call-Hände den Gegner richtig unter Druck setzen: 3bet Preflop. Bet Any Flop.
    • SwissDave
      SwissDave
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 637
      Die Situation kommt halt sehr selten vor, deshalb ist es schwierig hier einen Read auf den Gegner zu haben. Ich würds im BB gegen unknown halt behandeln wie ein ORC SB Raise, wenn alle andern gefoldet haben. Wenn irgendwelche andern eingestiegen sind sollte man halt nach odds tabelle callen bzw. Hände die auch Multiway eine Edge haben gegen die wahrscheinlichen Ranges der andern raisen.
      Wenn man den Read hat, dass er any2 openraised, dann callt man natürlich any2 bzw. 3-bettet gemäss Equity.

      @streicct: Was soll denn das fettgedruckte, nach uns kommen doch keine Spieler wenn wir im BB sind?!?
    • streictt
      streictt
      Global
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 951
      Original von SwissDave
      @streicct: Was soll denn das fettgedruckte, nach uns kommen doch keine Spieler wenn wir im BB sind?!?
      Pardon - mein Post bezieht sich auf die Situation, dass wir direkt hinter CO im BU sitzen - und dann versehentlich BB statt BU geschrieben. :(
      Ist jetzt gefixed.
    • megabjoernie
      megabjoernie
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 4.321
      Mal angenommen, ich habe einen ziemlich sicheren Read auf BB, dass er fast any two callt oder auch 90% seiner Hände. Sollte ich dann nicht meine Handrange einschränken? Mit 27o oder 23o zu raisen scheint mir dann doch ein wenig -EV zu sein.
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Mit Reads ist es imo etwas anders, ist ähnlich wie bei den HU Standard Moves, die funktionieren nicht immer und nicht gegen alle Gegner.