100left! Mit EV = 56%: als 2. in Chips gegen Leader Broke gehen?

    • SniffvsSnaf
      SniffvsSnaf
      Silber
      Dabei seit: 23.03.2008 Beiträge: 2.999
      In einem 9$ Turnier sind 100 Spieler überig bei folgender Auszahlungsstruktur:

      1. $1,283.56
      2. $926.64
      3. $691.41
      4. $516.78
      5. $359.25
      6. $287.97
      7. $216.69
      8. $146.12
      9. $89.10
      10 bis 12 $74.84
      13 bis 15 $60.58
      16 bis 18 $46.33
      19 bis 27 $32.78
      28 bis 36 $29.22
      Rest zwischen $25 und $15

      mein Chipstack ist ca. 8x über average. Chipleader raised 3x aus MP3 und gegen seine Range hab ich ca 56% EQ. Nun könnte ich am BU meine Hand AAQ7rainbow (O8) all inn schieben - für anders taugt sie hier i.d.R nicht. Chipleader so wie er drauf war, würde m.E. zu mehr als 80% callen.

      Würdet ihr hier in NLHE den Push machen?
      Würdet ihr hier in O8 den Push machen bei obiger gesamt EQ die sich wie folgt verteilt:
      Win ich (40.0%) 3/4 für mich (2.23%) SplitPot (28.6%) 3/4 vor V. (1.77%) Loose Pot (27.4%)

      Warum würdet ihr pushen nicht pushen?
  • 8 Antworten
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Hi Sniff,

      das ganze ist eine recht kleine Edge und da würde ich meinen Chipstack wohl recht ungerne für investieren.
      Du kannst sicherlich noch profitablere Spots mitnehmen auf dem Weg zum FT. Kenne o8 leider nicht deshalb kann ich nichts dazu sagen.

      In NL CL vs. CL gibt es nicht häufig sie Situation dass man 3-Bet folden will dann würde man wohl eher Preflop flatten ;)
      Von daher ist dies wohl wirklich ein Problem was o8 betrifft.

      Denn wenn die Hand in meiner Value 3-bet call Range ist dann ist sie auch in dieser Range und dann bin ich auch bereit den Shove von meinem Gegner zu callen.

      Wenn ich mich damit unwohl fühle geht die Hand in die Pre Call Range.
      Gruß FaLLi
    • SniffvsSnaf
      SniffvsSnaf
      Silber
      Dabei seit: 23.03.2008 Beiträge: 2.999
      Vielen Dank schon mal für Deine versierte Meinung. :s_thumbsup: Wenn noch irgendwer anders was zum Thema beizutragen hat, dann immer heraus damit!
    • Cyberisda
      Cyberisda
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2007 Beiträge: 1.517
      Ich frag mich die ganze Zeit,was man machen muss um darüber nachzudenken Q8 CL gegen 2nd CL auf nem AAQ7 Board als einzige option nen Push zu sehen...

      Also,wieso willst du deine Hand unbedingt in nen Bluff turnen?Die einzig besser Hand die hier foldet ist KK(und selbst das vielleicht nicht)


      Naja um auf die eigentliche Frage zu antworten:Nein, never würde ich als BigStack Q8 für 56% shippen.
    • taschendamenfalter
      taschendamenfalter
      Silber
      Dabei seit: 31.07.2009 Beiträge: 1.958
      Original von Cyberisda
      Ich frag mich die ganze Zeit,was man machen muss um darüber nachzudenken Q8 CL gegen 2nd CL auf nem AAQ7 Board als einzige option nen Push zu sehen...

      Also,wieso willst du deine Hand unbedingt in nen Bluff turnen?Die einzig besser Hand die hier foldet ist KK(und selbst das vielleicht nicht)


      Naja um auf die eigentliche Frage zu antworten:Nein, never würde ich als BigStack Q8 für 56% shippen.
      du verwechselst was: er hat AAQ7 als starthand in Omaha H/L (O8, nicht Q8)
    • noRaise2209
      noRaise2209
      Global
      Dabei seit: 22.09.2014 Beiträge: 66
      Es ist ja nicht so, dass Du für dem Weg an den final tableunbedingt jetzt ein Doubleup brauchst. Wieso sollte man da bei angenommenen EV von 56% das Ende des MTT riskieren, wenn man sonst noch gut im Turnier dabei ist und gute Chancen auf den Gesamtsieg hat?

      Das hat nichts mit Mindset zu tun. Das ist einfach nicht sinnvoll und strategisch völlig falsch.
      Wer so gambeln will, der ist mit Roulette besser bedient.
    • Cyberisda
      Cyberisda
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2007 Beiträge: 1.517
      Original von taschendamenfalter
      Original von Cyberisda
      Ich frag mich die ganze Zeit,was man machen muss um darüber nachzudenken Q8 CL gegen 2nd CL auf nem AAQ7 Board als einzige option nen Push zu sehen...

      Also,wieso willst du deine Hand unbedingt in nen Bluff turnen?Die einzig besser Hand die hier foldet ist KK(und selbst das vielleicht nicht)


      Naja um auf die eigentliche Frage zu antworten:Nein, never würde ich als BigStack Q8 für 56% shippen.
      du verwechselst was: er hat AAQ7 als starthand in Omaha H/L (O8, nicht Q8)
      :facepalm:
      Das erklärt so einiges,danke
    • SniffvsSnaf
      SniffvsSnaf
      Silber
      Dabei seit: 23.03.2008 Beiträge: 2.999
      Original von noRaise2209
      Es ist ja nicht so, dass Du für dem Weg an den final tableunbedingt jetzt ein Doubleup brauchst. Wieso sollte man da bei angenommenen EV von 56% das Ende des MTT riskieren, wenn man sonst noch gut im Turnier dabei ist und gute Chancen auf den Gesamtsieg hat?

      Das hat nichts mit Mindset zu tun. Das ist einfach nicht sinnvoll und strategisch völlig falsch.
      Wer so gambeln will, der ist mit Roulette besser bedient.
      Bei einem EV von wieviel würdest du denn (angenommen alle anderen Parameter bleiben gleich) deinen Stack riskieren? Oder nochmal anders wie klein müsste dein Stack sein, damit du den Gamble riskierst? Kannst du das ganze spieltheoretisch begründen?
    • noRaise2209
      noRaise2209
      Global
      Dabei seit: 22.09.2014 Beiträge: 66
      ich würde mein Spiel zum einem am M-faktor und zum anderen an ICM orientieren.
      Dazu gibt es hier ja auch ein paar Artikel. In den Punkten findet man dann auch meine theoretischen Begründungen für meine Meinung.

      Grundsätzlich bin ich mit einem Stack ab ca. 15 Big Blinds gerne zu einem Flip bereit. Darunter nicht unbedingt.
      Kommt aber auch auf die Gesamtsituation am Tisch an: Wenn ich ein paar Spieler habe, die ich leicht exploiten kann, dann mache ich das eher als mit 15 BB einen Flip zu riskieren.

      Zurück zur gegebenen Situation:
      In der Phase lege ich mich als 2nd in chips wirklich ungern mit dem Chipleader an. Um hier All-in zu pushen (preflop) würde ich mindestens 80% Equity haben wollen (was in Omaha eher unwahrscheinlich ist, in NLHE ist das mit so Sachen wie AA und KK denkbar). Ansonsten versuche ich eher einen kleinen Pot mit dem Chipleader zu spielen als einen großen. Und wenn das die Hand nicht hergibt, weil sie postflop nicht gut spielbar ist, werfe ich die ohne groß nachzudenken einfach weg. Es gibt einfach keinen Grund dazu an dem Spot mein Turnier zu riskieren. Wie gesagt: Ein Doubleup verbessert meine Situation kaum. Und das Risiko eines Totalverlusts ist enorm. Im cashgame sieht sowas anders aus, da kann man nachkaufen.