Turnieraction vom feinsten mit subito2k: Jetzt wird drübergebügelt 2.0!

    • subito2k
      subito2k
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 05.04.2012 Beiträge: 161
      Turnieraction vom feinsten mit subito2k: Jetzt wird drübergebügelt 2.0!

      Hey Leute, ich bin subito2k und konzentriere mich hauptsächlich auf das MTT-Poker. Ich bin 27 Jahre alt und spiele seit etwa 3 Jahren MTT-Poker. Seid ihr bereit zum "drüberbügeln"? :milord:
      Gebürtig komme ich von der Nordsee, lebe aber derzeit in der beschaulichen Hauptstadt Berlin. :f_cool:


      An der Nooooordseeeeküste, am plattdeutschen Strand sind die Fische im Wasser und selten am Pokertisch..


      Ich produziere für euch MTT-Videos und euer Feeback ist mir sehr wichtig. Hinterlasst mir hier eure konstruktive Kritik, Anregungen, Lob oder Liebeserklärungen :megusta: . Bitte beantwortet mir doch folgende Fragen:

      • Gefällt euch die Aufmachung der Videos?
      • Sind die Spots deutlich genug / zu deutlich erklärt?
      • Gefällt euch, dass ich das Play der anderen kommentiere oder soll ich nur Heros Hands rewieven?
      • Wünscht ihr euch weitere Final2tables-Videos oder lieber den kompletten Turnierverlauf?


      subito2k im Interview

      1. Möchtest du dich und deine bisherige Pokerkarriere kurz schildern?

      Ich bin ein Jung von der Nordsee, aber das tut nichts weiter zur Sache. Reden wir lieber über meine Pokerlaufbahn.
      Während meines Physikstudiums wurde ich auf Poker aufmerksam. Ich erkannte ziemlich schnell die Parallelen in den mathematischen Anforderungen des Spiels und meines Studiums und begann im April 2012 mit dem Online Poker. Aus den $50 Startgeld von Pokerstrategy.com wurden schnell $100, dann $150 und so weiter. Ich erhöhte meine Limits, gönnte mir mehr Theorie und nahm meine ersten Coachings. Ein Stein kam ins Rollen. Mittlerweile wird dieser Stein, ähnlich wie ein Schneeball beim Bau eines Schneemanns, immer größer und ich bin gespannt wohin er noch rollt…

      2. Was hat dich dazu bewogen Coach zu werden?

      Das hat sowohl egoistische, als auch altruistische Gründe. Zum einen möchte ich natürlich mein eigenes Spiel weiterhin verbessern und gerade als Coach bei Pokerstrategy.com stehen einem viele interessante Diskussionen bevor. Auch der Erfahrungsaustausch zu pokerrelevanten Themen mit anderen Spielern wird sehr stark angekurbelt. Generell ist der Erfahrungsaustausch zwischen Pokerspielern extrem gut für das eigene Spiel und ich kann es nur jedem empfehlen.
      Auf der anderen Seite möchte ich natürlich auch mein Wissen mit Pokeranfängern teilen und ihnen den Einstieg in die Pokerthematik erleichtern. Ich selber weiß, wie schwer es am Anfang sein kann, die Varianz zu verstehen oder eigene Fehler zu finden.

      3. Was war das verrückteste was du im Tilt einmal gemacht hast, bzw reagierst du irgendwie besonders auf Suckouts?

      Aufgrund meiner naturwissenschaftlichen Ausbildung besitze ich ein gewisses Grundvertrauen in die Mathematik. Dadurch habe ich mich overall ziemlich gut im Griff bei Suckouts. Das bedeutet aber nicht, dass ich nicht auch schon mal Tage hatte, wo der Monitor lautstark verteufelt wird oder die Maus mal auf dem Mauspad rumhämmert. Kaputt gegangen ist mir glücklicherweise noch nichts – Denn Kaputtgehen ist Minus-EV!

      Aktuelles:



      In dem aktuellen Video könnt ihr euch das 5-handed Play am Final Table etwas näher anschauen. Es entstehen viele interessante ICM-Spots, die ihr auf jeden Fall sicher und solide durchstehen solltet. Besonders wichtig ist der Einfluss des ICM, der extrem durch die verschiedenen Stacksizes und Stackkonstellationen am FT dominiert wird. Macht euch vertraut mit den 3-Bet- und 4-Betdynamiken :f_drink:

      Letzte Videos:



      In meinem ersten Video thematisiere ich die Dynamik und das richtige Play an den Final 2 Tables eines $22 Turniers auf Stars. Dabei gehe ich speziell auf das Play gegen die verschiedenen Spielertypen ein und erkläre warum ich AKs als cold-5bet-shove empfehle.



      In dem aktuellen Video geht die Action am Final Table des $22 Turniers als Chipleader los. In diesem Video lernt ihr, wie ihr euch gegen agressives Play am Final Table wehren und euren Stack ausbauen könnt. Viel Spaß mit dem Video!

      Geplante Projekte:

      Zur Zeit planen wir ein Projekt, bei dem ein Cashgamespieler ein paar Turniere spielen wird. Done :f_thumbsup:
      Außerdem möchte ich gerne mein Angebot erweitern, indem ich zukünftig private Coachings anbieten werde. Done :f_thumbsup:
      In Kürze werdet ihr die Möglichkeit haben, gemeinsam mit mir einen Final Table zu reviewen. Im September wird es Live Coachings geben! Done :f_thumbsup:
      Eine sehr interessante Videoserie über MTT-Latepositionplay unter dem Motto "Increase your winrate!" Done - waiting for release :f_thumbsup:
  • 20 Antworten
    • subito2k
      subito2k
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 05.04.2012 Beiträge: 161
      Hey liebe Pokerstrategen!

      Ein kurzes Update zu mir:
      In Kürze erscheint die Fortsetzung des Final2Table Reviews des $22 Turniers auf Stars. Im ersten Video haben wir uns ja bereits einen erstaunlichen Stack aufgebaut. Im zweiten Teil sitzen wir als Chipleader am Final Table! Es erwartet euch also ein extrem interessanter Final Table, bei dem es viel Action und Dramatik geben wird - soviel sei schon mal gesagt :f_drink: .

      Als kleines Schmankerl vorweg, habe ich euch mal eine Hand aus dem Video mitgebracht. Aber die Analyse dieser Hand bleibt euch überlassen :f_tongue: .
      Überlegt euch eine Range, mit welcher Villain (Standard Regular) preflop 3bettet, was er am Flop klein c-bettet, am Turn checkt und dann am River groß anspielt.

      • Mit welcher Range sind wir am River konfrontiert?
      • Wie performen wir mit unserer Hand gegen diese Range?
      • Welche Line empfehlt ihr Hero am River und warum? Als Option bleibt euch folden, callen oder raisen.

      :pcuser: :pcuser: :pcuser:


      PokerStars No-Limit Hold'em, 22 Tournament, 8,000/16,000 Blinds 2,000 Ante (7 handed) - PokerStars Converter Tool from http://flopturnriver.com/

      Button (t334,959)
      SB (t809,300)
      BB (t191,130)
      UTG (t177,048)
      Hero (MP1) (t1,105,040)
      MP2 (t90,897)
      CO (t228,626)

      Hero's M: 29.08

      Preflop: Hero is MP1 with 9, 9
      1 fold, Hero raises to t32,000, 3 folds, SB raises to t86,765, 1 fold, Hero calls t54,765

      Flop: (t203,530) 10, 3, J (2 players)
      SB bets t74,650, Hero calls t74,650

      Turn: (t352,830) 7 (2 players)
      SB checks, Hero checks

      River: (t352,830) 3 (2 players)
      SB bets t214,650, Hero ????



      Results below:

      Sorry, die Ergebnisse gibt es erst im Video :coolface: .. :why:


      Ich bin gespannt auf eure Antworten und Gedankengänge. Meine Gedankengänge werdet ihr dann im Video sehen!

      Viel Spaß damit und bis dann,

      euer subito2k
    • Spielratte
      Spielratte
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2012 Beiträge: 2.353
      Schöne Hand. Imo besteht Villains Range vor allem aus Straightdraws: AK, AQ und KQ (falls Villain das in der 3bet-Range hat). Am Flop kann Villain Hero noch nicht auf eine Hand setzen, der Call kann Stärke und Schwäche bedeuten. Am Turn kann Villain aber den Read aufgabeln, dass Hero keine besonders starke Hand hält (die würde ja betten), aber wahrscheinlich Showdown-Value hat. Also feuert Villain am River eine große Bet ab, in der Hoffnung, dass wir unsere Pockets folden. Machen wir natürlich nicht, sondern finden hier so schnell wie möglich den Call-Button.

      Hände, die uns schlagen, sehe ich eigentlich nicht. Vielleicht Ass-Junge – das ist aber im Vergleich zu Villains Air-Range nur ein kleiner Teil. TT - JJ spielen sowieso anders, Overpairs halte ich auch für unwahrscheinlich (die müssen sich ja am Flop vor Draws schützen, da hilft die kleine Bet nicht).
    • subito2k
      subito2k
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 05.04.2012 Beiträge: 161
      Sehr schöne Analyse. Klingt logisch und überzeugend. Dann kannst du ja schon mal gespannt sein, wie es im Video ausgeht und ob du recht hast. Da verrate ich jetzt noch nichts :f_cool: .

      Gibt es noch andere Meinungen? Sieht das jemand anders? Meldet euch gerne und diskutiert mit! :f_thumbsup:
    • mexpauer
      mexpauer
      Bronze
      Dabei seit: 29.11.2007 Beiträge: 1.449
      n1
    • xrgdry
      xrgdry
      Bronze
      Dabei seit: 07.10.2012 Beiträge: 237
      Ich finde Spielrattes Analyse gut, sehe aber noch weitere mögliche Hände:

      AhTh, busted Flushdraw, am River gross geraised weil Hero den Turn behind gecheckt hat reicht Villain das 2nd Pair (Valuebet/Check/Valuebet). Ist natürlich fraglich ob Villain das 3betten würde, aber möglich oop.

      Bluff 3bet A3s Spades oder Diamonds, die am River das Set treffen (Contibet/Check/ Valuebet).

      Bei beiden Möglichkeiten fände ich Villains Setzweise einleuchtend , finde aber auch dass er genug Air in der Range für einen Call hat.
    • Spielratte
      Spielratte
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2012 Beiträge: 2.353
      Stimmt – die Bluff-Range preflop habe ich gar nicht bedacht. Kann natürlich passieren, dass Villain hier mal mit A3s am River aufschlägt. In dem Fall finde ich die Flop-Bet aber kurios, weil ziemlich klein.

      ATs habe ich ganz vergessen, das ergibt natürlich auch Sinn. So, jetzt haben wir fertig und machen immer noch den Call. :D
    • subito2k
      subito2k
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 05.04.2012 Beiträge: 161
      @xrgdry: Gute Idee, bei dem Gegner auch an eine Bluffrange zu denken.
      Zur Hand AT:
      Wieso denkst du nur an :Ah: :Th: ? Wie spielt denn Villain die übrigen ATs?
      Du meinst, er würde mit dieser Hand am River eine Valuebet haben? Welche Hände sind denn in Heros Range, gegen die er am River valuebetten kann? Valuetownt er sich da nicht gegen Jx?

      Busted Flushdraw:
      Welche busted Flusdraws siehst du in seiner Range? Warum sollte er seinen Flushdraw nicht second-barreln? Wie reagierst du mit deinem Flushdraw gegen Floats?

      A3s:
      Wenn du Villain A3s in die Range gibst, dann sind das in dem Fall 2 Kombinationen, die Hero beat haben. Aber die Bluff3bet-Range von Villain beinhaltet dann auch mind. A2s-A5s. Damit kommen weitere 12 Bluffkombos an den Flop. Wie würde Villain diese Kombos weiterspielen?

      Generell würde ich empfehlen, den Equilab aufzumachen und dort einfach mal eine 3Bet-Range von Villain SB vs. UTG aufzustellen (Value+Bluff! Ratio etwa 1:2 - 1:3). Denkt aber bitte auch daran, dass ihr in dem Spot auch eine Calling Range haben wollt. Welche Hände sind stark genug, um sie gegen UTG profitabel defenden zu können? Die dafür zu schwachen Hände können gerne in die Bluff3Bet-Range wandern. Wenn wir uns eine solide Preflop-Range aufgestellt (und hier gepostet) haben, können wir überlegen, wie die Range postflop weitergespielt werden könnte. Bin gespannt auf eure Vorschläge :-)
    • cHaiNSawMasSacRe
      cHaiNSawMasSacRe
      Silber
      Dabei seit: 05.11.2011 Beiträge: 4.899
      Drüberbügeln:megusta:
    • DerHut
      DerHut
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 1.270
      /Ironie an:
      Wie ihr alle keine Ahnung von Poker habt. Es ist doch sowas von offensichtlich, dass Villain in der Hand endweder JJ oder TT hält. Am Flop trifft er sein Set und bettet klein, damit Hero nicht einfach foldet. Am Turn tut Villain dann so als hätte er ne schwache Hand, damit Hero genau das denkt und bettet. Passiert leider nicht und Hero checkt behind. Also muss ganz logischerweise am River die große Bet kommen, damit Villain entweder ordentlich Chips einsammeln kann oder die Hand nicht zeigen muss. Man, man, man, das ist doch sowas von offensichtlich. :f_biggrin:
      /Ironie aus
      So, jetzt werd ich mal ein wenig auf Party gambeln, um meine absolut präzise, logische und brilliante Analyse im Video bestätigt zu sehen. :P
    • xrgdry
      xrgdry
      Bronze
      Dabei seit: 07.10.2012 Beiträge: 237
      Moin subito,

      Original von subito2k
      Zur Hand AT:
      Wieso denkst du nur an :Ah: :Th: ? Wie spielt denn Villain die übrigen ATs?
      Du meinst, er würde mit dieser Hand am River eine Valuebet haben? Welche Hände sind denn in Heros Range, gegen die er am River valuebetten kann? Valuetownt er sich da nicht gegen Jx?

      Busted Flushdraw:
      Welche busted Flusdraws siehst du in seiner Range? Warum sollte er seinen Flushdraw nicht second-barreln? Wie reagierst du mit deinem Flushdraw gegen Floats?

      A3s:
      Wenn du Villain A3s in die Range gibst, dann sind das in dem Fall 2 Kombinationen, die Hero beat haben. Aber die Bluff3bet-Range von Villain beinhaltet dann auch mind. A2s-A5s. Damit kommen weitere 12 Bluffkombos an den Flop. Wie würde Villain diese Kombos weiterspielen?
      An :Ah: :Th: hab ich gedacht, weil es die relativ kleine Flopbet erklären könnte. Dann wäre es eine Bet mit Potcontrol Effekt. Schliesslich will Villain den Pot nicht am Flop schon zu sehr aufblasen, nur mit 2nd Pair ohne den Nutflush getroffen zu haben. Ich würds genauso spielen (wobei ich nicht behaupte, dass das richtig ist). Die anderen ATs seh ich Villain entweder x/c oder höher betten um den Pot gleich klar zu machen. ATo hab ich rausgelassen weil mir die 3bet da nicht gefällt. Valuebet am River mit ATs habe ich fälschlicherweise geschrieben weil ich Heros Karten kenne^^. Es ist aber durchaus möglich, dass sich Villain mit 2nd Pair vorne sieht wegen Heros Check behind am Turn. Jx Hände in Heros Range sehe ich am Turn valuebetten und nicht behind checken.... Value plus Protection gegen Villains Overcards in der Range. Dass Villain Hero nicht auf Bluff Induce setzt, zeigt ja dann auch die Riverbet.

      An busted Flushdraws seh ich AT+, KQ, A2, A4, A5 of Hearts, wobei nur AJ und AT uns beat haben. Er könnte einen FD z.B. nicht second barreln, weil er als 2ter in Chips gegen den Chipleader spielt und am River nur noch 20% auf nen Treffer hat. Die Kombi Flushdraws mit Gutshot zur Straight würde er wohl aber second barreln.

      Dass er die anderen angesprochenen Bluffcombos so spielen würde glaube ich kaum. Ohne mindestens die 3 getroffen zu haben wäre das doch ziemlich doof nach einer missglückten Bluff 3bet ausgerechnet den wegbluffen zu wollen, der seinem Stack richtig weh tun kann. Dann hätte er mit der Riverbet seine knappen halben Stack drin mit A high und Schrottkicker.


      Ich bin noch kein guter Handreader, deshalb beteilige ich mich hier. Also kritisiert und widerlegt mich ruhig, ich lern gern was dazu ;)
      Wenn ich später noch Zeit habe setz ich mich auch an den Equilab und bastel eine Range.
    • xrgdry
      xrgdry
      Bronze
      Dabei seit: 07.10.2012 Beiträge: 237
      mögl 3bet Range Villain

      Value: QQ+, ATs+, AKo
      Bluffhands mit Blockern: A5s-A2s, KJo, KTo
      Bluffhands mit Nutability: J9s, T8s+, 97s+, 86s+ 75s+, 65s (hier hätte uns 98s auch beat und Villains betline würde passen, weil Villain am Flop einen OESD hat, der am Turn ankommt, er checkt und hofft dass Hero den Turn bettet, dann die dicke Riverbet)

      Das sind 9,5%, ich hab die calling Range aufgrund der Stackverteilung etwas grösser gelassen, als wenn Villain nicht gegen den Chipleader spielen würde.
    • subito2k
      subito2k
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 05.04.2012 Beiträge: 161
      Erstmal bedanke ich mich bei xrgdry für seine Gedanken und die vorgeschlagene Range. Wer mitdiskutieren will, kopiert einfach folgende Zeile von xrgdrys 3Bet-Range ins Equilab:
      QQ+, ATs+, A5s-A2s, J9s, T8s+, 97s+, 86s+, 75s+, 65s, AKo, KJo-KTo

      Demnach war ich mal so frei und habe mir dann deine vermutliche Call-Range angesehen. Korrigier mich, aber die schaut dann vermutlich so aus:
      JJ-22, A9s, K9s+, Q9s+, JTs, AQo-ATo, KQo

      Ich finde es ein wenig fragwürdig, ATs+ als Value-3Bet anzunehmen :f_eek: . Natürlich wird Hero in dem Spot jedes suited Ace openraisen, die von ATs+ größenteils dominiert werden. Aber Hero wird niemals anderes als AJ+ auf eine 3bet callen. Demnach ist ATs und auch AJs eher eine Bluff-3Bet und dafür sind mir persönlich diese Hände zu stark. Speziell in dem Spot ist es auch nicht unbedingt ratsam, AQs gegen den Chipleader zu 3Betten. Was machst du gegen eine 4Bet, die vom CL sehr light kommen kann?
      Ich denke reine Value-Hände sind und bleiben die obersten 2,5%. Demnach sollte man sich gegen den CL oop eine tighte 3Bet-Range von ca 6 - 7% zusammenstellen. Vergesst bitte nicht, dass Villain 2. in Chips ist und noch 4 Shortstacks am Tisch sitzen, die definitv ICM-wise vor ihm busten müssen.
      Ich würde auch nicht T9s, 98s, 87s 3Betten, da sie stark genug für die Callingrange sind. Die Blockerhände KJo und KTo halte ich ebenfalls nicht für gelungen gewählt. Klar sie blocken KK und JJ respektive TT, aber dass ist ein relativ kleiner Teil der Continue- bzw. der 4Bet-Range von Hero. Außerdem sind diese Hände häufig gegen die Call-Range dominiert (KQ, KJ, AJ...). Keine gute Idee :s_mad: . Dann nimm lieber AJo und KQo. Meines Erachtens nach etwas zu schwach zum callen, aber mit Blockern und Domination der 3Bet-Call-Range besser geeignet:f_thumbsup: .

      Mein Vorschlag für eine 3Bet-Range wäre:
      QQ+, AKs, A9s, A5s-A2s, KTs, QTs, J9s, AKo, AJo, KQo
      Call-Range:
      JJ-22, AQs-ATs, KJs+, QJs, JTs, T9s, 98s, 87s, 76s, AQo

      Was haltet ihr davon?

      Original von xrgdry
      Es ist aber durchaus möglich, dass sich Villain mit 2nd Pair vorne sieht wegen Heros Check behind am Turn. Jx Hände in Heros Range sehe ich am Turn valuebetten und nicht behind checken.... Value plus Protection gegen Villains Overcards in der Range. Dass Villain Hero nicht auf Bluff Induce setzt, zeigt ja dann auch die Riverbet.
      Heroes check behind am Turn muss nicht bedeuten, dass Villain automatisch mit Second pair valuebetten kann. Hero kann hier gut QJ - AJ halten und for Potcontrol behind checken (Showdownvalue + Blocker vs. Straightdraws/Overpairs). Selbst für QQ wäre dies denkbar. Aus Tx und Jx bekommst sowieso nur max 2 Streets. Daher ist ATs als Valuebet am River auszuschließen, imo.
    • xrgdry
      xrgdry
      Bronze
      Dabei seit: 07.10.2012 Beiträge: 237
      Danke für die detaillierte Analyse. Natürlich ist deine 3bet und Callingrange besser und auch gut erklärt, wieso. :f_thumbsup:

      Da Villain ein Reg ist, ist es wohl auch besser, diese anzunehmen.

      Siehst du den Check behind von Hero am Turn auch als Bluff Inducer, damit Villain bei Hero möglicherweise einen FD annimmt? Oder nur Potcontrol?
    • Spielratte
      Spielratte
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2012 Beiträge: 2.353
      Original von xrgdry
      Siehst du den Check behind von Hero am Turn auch als Bluff Inducer, damit Villain bei Hero möglicherweise einen FD annimmt? Oder nur Potcontrol?
      In erster Linie ist Hero auf Potcontrol aus – natürlich steigt mit dem Check gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit, dass sich Villain zu einem Bluff entschließt.

      Interessanterweise macht Heros Turn-Check den River-Call leichter. Glaube ich jedenfalls. :f_grin:

      Aber interessante Posts vom Coach, die muss ich noch mal durcharbeiten.
    • subito2k
      subito2k
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 05.04.2012 Beiträge: 161
      Genau. Danke Spielratte. Da der River eine absolute Blank ist, sollte der Call um einiges leichter fallen.

      Zu den Flushdraws. Ich denke, dass Hero nicht sonderlich viele Flushdraws in der Range hat. Da Hero Chipleader ist, hätte ich vermutlich jeden passablen Flushdraw (sind ja dann häufig Kombidraws mit irgendwelchen Overcards und (Backdoor-)Straightdraws) am Flop gefastplayed, um maximalen ICM-Druck mit Equity auszuüben. Demnach würde ich nicht zuviel hineininterpretieren, dass der Turn-Checkbehind die Range auf irgendwelche FDs polarisiert.

      Okay, dann nehmen wir mal an, wir sind am Flop mit folgender 3Bet-Range konfrontiert:
      QQ+, AKs, A9s, A5s-A2s, KTs, QTs, J9s, AKo, AJo, KQo

      Der Flop: :Td: :Jh: :3h:

      Wie spielt Villain seine Range auf diesem Flop? Wird er 100% Cbetten oder sollte er Teile seiner Range c/f oder sogar c/r spielen? Was denkt ihr? Was wäre eure Betsize?

      Was bedeutet es also, wenn Villain diese kleine Cbet feuert, aber am Turn checkt. Welche Hände sollte er secondbarreln, welche ergeben Sinn, dass sie gecheckt werden? (mit welchem Plan?)

      Viel Spaß beim Erarbeiten! :f_thumbsup:
    • subito2k
      subito2k
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 05.04.2012 Beiträge: 161
      Leider hat sich ja bisher noch niemand der letzten Aufgabe gewidmet. Vllt kann euch ja das heutige Release des zweiten Teils meiner Videoserie dazu animieren :f_tongue: .

      Hotlink inside!

      Viel Spaß damit und bitte Feedback geben! :f_thumbsup:
    • Fxpps17
      Fxpps17
      Silber
      Dabei seit: 10.04.2008 Beiträge: 1.635
      hab dich mal im com geaddet zwecks Fragen und evtl. :skype: ;)
    • Kamikaze001
      Kamikaze001
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 5.832
      Schönes Vid. Hatte teilweise das Gefühl, dass du etwas viele resultatorientierte Formulierungen genutzt hast, die du aber glaube ich nicht unbedingt so gemeint hast.
      Ich denke, dass du mit deinem sehr logisch aufgebauten Spiel noch zu oft den Fehler machst, Villain ebenfalls Credit auf ein genauso logisches Spiel zu geben und daher zu oft fälschlicherweise Teile der möglichen Range komplett statt nur teilweise discountest, s. 99 vs AA, sowie dein Kommentar zu den vs. die 4b geflatteten AA (wobei ich bei letzterer Hand eig AA standardmäßig vs die 4b callen würde, weil imo max. EV vs die idR sehr bluffheavy, polarisierte 4b-Range).
      Bei einer Hand am drawy Flop hast du über gute cb-Sizes geredet. Ich denke der Approach gleicher, niedriger Betsizes für Value & Bluffs ist ok. Besser finde ich es, die Betzsizes boardorientiert zu gestalten und jeweils die komplette Range auf dry Boards kleiner und auf wet Boards größer zu betten, insbesondere bei der in der Hand gegebenen rel. großen effektiven Stacksizes.
    • subito2k
      subito2k
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 05.04.2012 Beiträge: 161
      Hey hey hey Leute,

      der dritte und letzte Teil meines Sessionreviews ist endlich releast! Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit dem Video und hoffe, dass ihr ganz viel mitnehmen könnt =)

      Wie ihr sicher mitbekommen habt, ist der zweite Teil dieser Serie von Gold auf Silber-Content heruntergestuft worden. Demnach können ein paar mehr Pokerstrategen in den Genuss des Videos kommen. :f_thumbsup:

      Den Link zu meinen Videos findet ihr in meiner Signatur. Viel Spaß!

      Euer subito2k
    • 1
    • 2