Geld "gefälscht" - Handy beschlagnahmt

    • Kirsche69
      Kirsche69
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2007 Beiträge: 631
      Hi,

      weiß nicht wirklich wohin mit der Frage.
      Wir haben einem Kumpel (ja, wirklich Kumpel) zum Geburtstag einige 5€ Scheine kopiert um diese Szene nachzustellen:
      :D
      Später waren wir alle noch in einem Club und weil unter den 5ern auch echte scheine waren, hat er sich, bevor wir los sind, einfach alle 5er in die Hosentasche gesteckt.

      Nun hat er im Suff - unklar ist, ob absichtlich aus Spaß oder versehentlich - sein Getränk mit einem der falschen 5er bezahlt... Der Barkeeper fand das nicht so witzig und hat direkt die Polizei gerufen :)

      Das Ende vom Lied war, dass der Kumpel und der Geldfälscher, welche die Scheine kopiert hat, die Nacht im Gefängnis verbringen mussten. Von beiden wurden noch die Handys und Laptops eingesackt um diese auf Beweise zu durchsuchen.

      Das einzige was zu finden ist, ist ein gescannter 5er auf dem Laptop und auf dem Handy ein Whattsapp-Chatverlauf mit der Idee der oben genannten Aktion. Das haben sie natürlich auch der Polizei erklärt. Zusammen mit dem Nachweis, dass der eine tatsächlich Geburtstag hatte, ziemlich obv. dass es ne dumme Spaßaktion war. Beide hatten auch über 2 Promille :)

      Die Polizei hat die Sachen nun inzwischen 3 Wochen und rückt die nicht mehr raus. Hierzu die Frage, wie lange die das verwahren dürfen und wie das datenschutzrechtlich aussieht. Die Polizei war bereits im Whatsapp online. Dürfen die nun tatsächlich alle privaten Bilder / Unterhaltungen durchschauen?? Und wenn ja, wie lange ist angemessen? Jeder weiß, was es heutzutage heißt 3 Wochen auf sein Handy zu verzichten ...

      Cliffs:
      - Geld gefälscht
      - Polizei nimmt Handy / Laptop weg
      - Vorgehen der Polizei in Ordnung?
  • 84 Antworten
    • knubbee
      knubbee
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2014 Beiträge: 26
      Ich bin nicht vom Fach daher kein Anwalt oder ähnliches kann aber aus Erfahrung sagen dass Gegenstände die erstmal als Beweismittel beschlagnahmt wurden, falls er sie überhaupt wieder bekommt, erstmal EWIG weg sind. Die einzige Lösung ist da wohl die Neuanschaffung der Geräte.

      Haben die beiden Kollegen noch keinen Anwalt eingeschaltet? Es ist meiner Meinung/Erfahrung nach sehr leichtsinnig sich ohne Akteneinsicht/Beratung überhaupt bei der Polizei zu äußern.
    • cherubium
      cherubium
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 3.936
      Beweismittel werden so lange beschlagnahmt, bis der Prozess/Verfahren zu Ende ist. Dann wird entschieden, ob die Beweismittel aufbewahrt, vernichtet oder zurückgegeben werden. Ich habe mal, als ich noch ein pöser Junge war, mein Zeug nie wieder gesehen.
      Plan hab ich also nicht wirklich, nur eigene Erfahrungen mit Bullerei und Gerichten als junger Twen.
    • g3no
      g3no
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 8.812
      Wer Geld fälscht oder nachmacht oder gefälschtes oder nachgemachtes geld in umlauf bringt...
      Auch der VErsuch ist strafbar
      Sachen sind und bleiben weg (man gibt einem einbrecher auch kein Brecheisen wieder)
      es wird in jedem fall ein forensisches Gutachten erstellt und die kosten dafür trägt der täter.
      dummheit und unwissenheit schützt vor strafe nicht
    • TimBus
      TimBus
      Black
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 14.797
      Da bräuchte es wohl wirklich mal so einen "Boys will be boys"-Richter.
      Gibt es leider nicht, aber auf minderschweren Fall dürft ihr hoffen. 3 Monate - 5 Jahre. Für Fälscher und Geburtstagskind.
    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.124
      Ich würde die SIM-Karte sperren lassen, alle passwörter ändern und die sachen abschreiben. Der vergleich mit dem brecheisen hinkt zwar etwas, da weder laptop noch handy zum fälschen von geld gedacht sind und sowohl materiellen wert haben als auch persönliche daten enthalten, aber wenn ihr das zeug wieder bekommt dann wohl erst nach sehr langer zeit.

      Die aktion ist von der polizei zwar imo ziemlich übertrieben (da die scheine jeder sofort als falschgeld identifizieren kann, kann man kaum davon ausgehen ihr hättet wirklich betrügerische absichten), aber ihr müsst jetzt wohl mit den konsequenzen leben. Sucht euch einen guten anwalt!
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.429
      Denke das handy wird noch das geringste problem werden. Die werden die ganzen verfahrenskosten tragen und auch ne saftige geldstrafe kriegen.

      Auf jedenfall geile aktion.
      Den geburtstag wird sein leben nicht vergessen :D

      €:
      Gerade noch so auf seite1 im nächsten epic thread geschafft *hechel*
    • jekuff
      jekuff
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2006 Beiträge: 3.818
      Original von pg89

      Die aktion ist von der polizei zwar imo ziemlich übertrieben (da die scheine jeder sofort als falschgeld identifizieren kann, kann man kaum davon ausgehen ihr hättet wirklich betrügerische absichten), aber ihr müsst jetzt wohl mit den konsequenzen leben. Sucht euch einen guten anwalt!

      woher weißt du das?

      imo n guter versuch schlecht gemachte Blüten in nem dunklen Klub unters Volk zu mischen
    • knubbee
      knubbee
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2014 Beiträge: 26
      Original von pg89
      Der vergleich mit dem brecheisen hinkt zwar etwas, da weder laptop noch handy zum fälschen von geld gedacht sind und sowohl materiellen wert haben als auch persönliche daten enthalten, aber wenn ihr das zeug wieder bekommt dann wohl erst nach sehr langer zeit.
      In diesem Fall hinkt der Vergleich keinesfalls. Der Laptop war doch wie OP geschrieben hat eindeutig das Tatwerkzeug in diesem Fall und muss daher natürlich als Beweismittel beschlagnahmt bleiben.
    • cherubium
      cherubium
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 3.936
      Original von bibersuperstar
      Denke das handy wird noch das geringste problem werden. Die werden die ganzen verfahrenskosten tragen und auch ne saftige geldstrafe kriegen.

      Auf jedenfall geile aktion.
      Den geburtstag wird sein leben nicht vergessen :D

      €:
      Gerade noch so auf seite1 im nächsten epic thread geschafft *hechel*
      kommt drauf an.
      Auf deine Einstellungen.


      Und, auch wenn OP nicht danach gefragt hat, es hier aber bereits diskutiert wird.
      Ich verwette meinen Arsch, dass es keine Freiheitsstrafe gibt.
      Billig wirds nicht, aber Knast steht überhaupt nicht zur Diskussion.
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.429
      Quark, natürlich gibts da keine freiheitsstrafe. Ich geh mal davon aus, dass die "täter" nicht vorbestraft, sowie geständig sind und reue zeigen.
    • Kirsche69
      Kirsche69
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2007 Beiträge: 631
      Ne, Anwalt haben sie beide noch keinen.
      Habe ich ihnen aber auch schon dazu geraten...

      Naja zu "Blüten im dunklen Club" ... Die waren so schlecht kopiert. Das hat man direkt gemerkt, sobald man einen in den Händen hatte.

      Ich sehe auf Arbeit (Versichungsbranche) täglich was die Staatsanwaltschaft für krasse Aktionen nicht weiter verfolgt und einstellt... Hier ist es wirklich klar erkennbar, dass es eine dumme Jungen-Aktion war und keinen kriminellen Hintergrund hatte.
      Ich denke daher, dass sie mit einem blauen Auge davon kommen... auch wenn die Tat "Falschgeld produzieren und in Umlauf bringen" doch erstmal sehr dramatisch klingt :)
    • cHaiNSawMasSacRe
      cHaiNSawMasSacRe
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2011 Beiträge: 4.899
      um auf die frage einzugehen:

      Die Polizei hat die Sachen nun inzwischen 3 Wochen und rückt die nicht mehr raus. Hierzu die Frage, wie lange die das verwahren dürfen und wie das datenschutzrechtlich aussieht. Die Polizei war bereits im Whatsapp online. Dürfen die nun tatsächlich alle privaten Bilder / Unterhaltungen durchschauen?? Und wenn ja, wie lange ist angemessen? Jeder weiß, was es heutzutage heißt 3 Wochen auf sein Handy zu verzichten ...


      alles was mit der druckerei in verbindung steht oder stehen könnte. also, ja, alles.
      wenn sie bei ihrer durchsucherei "zufällig" auf andere sachen stoßen, umso besser für sie. also denk lieber schon mal scharf drüber nach, was du so mit anderen leuten in WA/FB geschrieben hast und ob das für irgendwen gefährlich sein könnte (drogen, prügeleien, warez etc.).

      dumm gelaufen :s_frown:

      und kauf dir lieber gleich neue sachen (handy + sim), wie schnell du das zurück bekommst kann dir keiner sagen. aber "unter druck" setzen lassen die sich eh nicht, selbst nicht von nem anwalt. kannst nur lieb und mit nachdruck nachfragen. als ich mal son fall hatte, hats 3 wochen gedauert.
    • p00s88
      p00s88
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2007 Beiträge: 9.512
      warum nehmt ihr überhaupt falschgeld? seid ihr arm?

      :coolface:
    • Malte265
      Malte265
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2006 Beiträge: 4.187
      man kann sich doch afaik ausm browser beim handy android/facebook etc ausloggen und dann passwörter ändern. oder wäre das verschleierung von beweismitteln o.ä.?
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.731
      Natürlich ist die ganze Sache recht plausibel als Geburtstagsaktion zu erklären.

      Aber dass tatsächlich versucht wurde, mit einem der Scheine zu bezahlen ist dann doch ein anderes Kaliber. Schon alleine dass das Geb.kind die Scheine mit echten gemischt und mitgenommen hat sieht erstmal richtig Scheisse aus.

      Ich hoffe, keiner der Beteiligten will Sozialpädagoge, Beamter oä werden, es gibt def. einen Eintrag der die eine oder andere Laufbahn erschweren oder unmöglich machen wird. Und zwar auch, wenn das Verfahren eingestellt werden sollte.
    • knubbee
      knubbee
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2014 Beiträge: 26
      Original von Malte265
      man kann sich doch afaik ausm browser beim handy android/facebook etc ausloggen und dann passwörter ändern. oder wäre das verschleierung von beweismitteln o.ä.?
      Beschlagnahmte Computer werden eigentlich nicht von der Polizei zur Untersuchung eingeschaltet, sondern es wird lediglich ein Image der Datenträger gemacht welches dann forensisch untersucht wird. Wie das genau bei einem Smartphone gehandhabt wird weiß ich jedoch nicht.
    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.124
      Original von knubbee
      Original von pg89
      Der vergleich mit dem brecheisen hinkt zwar etwas, da weder laptop noch handy zum fälschen von geld gedacht sind und sowohl materiellen wert haben als auch persönliche daten enthalten, aber wenn ihr das zeug wieder bekommt dann wohl erst nach sehr langer zeit.
      In diesem Fall hinkt der Vergleich keinesfalls. Der Laptop war doch wie OP geschrieben hat eindeutig das Tatwerkzeug in diesem Fall und muss daher natürlich als Beweismittel beschlagnahmt bleiben.
      Dass sie die sachen erstmal beschlagnahmen und untersuchen ist natürlich völlig gerechtfertigt. Es ging ja darum, die sachen wieder rauszurücken. Wenn besagter einbrecher später mal ein brecheisen für legale dinge braucht, holt er sich halt für 5€ (diesmal echte :coolface: ) ein neues. Da entsteht kein wirklicher schaden. Laptop und handy haben aber einen sehr viel höheren wert und enthalten persönliche daten, die man unter umständen nicht so leicht ersetzen kann.

      Original von jekuff
      Original von pg89

      Die aktion ist von der polizei zwar imo ziemlich übertrieben (da die scheine jeder sofort als falschgeld identifizieren kann, kann man kaum davon ausgehen ihr hättet wirklich betrügerische absichten), aber ihr müsst jetzt wohl mit den konsequenzen leben. Sucht euch einen guten anwalt!

      woher weißt du das?

      imo n guter versuch schlecht gemachte Blüten in nem dunklen Klub unters Volk zu mischen
      Ich bin jetzt mal davon ausgegangen dass sie normales papier bedruckt haben, das sich einfach völlig anders anfühlt und eigentlich auch im dunklen club bereits optisch erkennbar ist.
    • Kirsche69
      Kirsche69
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2007 Beiträge: 631
      Original von Malte265
      man kann sich doch afaik ausm browser beim handy android/facebook etc ausloggen und dann passwörter ändern. oder wäre das verschleierung von beweismitteln o.ä.?
      Weiß jmd ob und wie das funktioniert?
      Dann kann ich wenigstens wieder über FB mit denen kommunizieren, ohne dass ich das Gefühl habe, die Polizei liest mit :D
    • Malte265
      Malte265
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2006 Beiträge: 4.187
      Original von Kirsche69
      Original von Malte265
      man kann sich doch afaik ausm browser beim handy android/facebook etc ausloggen und dann passwörter ändern. oder wäre das verschleierung von beweismitteln o.ä.?
      Weiß jmd ob und wie das funktioniert?
      Dann kann ich wenigstens wieder über FB mit denen kommunizieren, ohne dass ich das Gefühl habe, die Polizei liest mit :D
      FB: Einstellungen/Handy/Hast du dein Handy verloren?/Auf Handy abmelden

      am besten direkt noch bei Handy-Einstellungen/Deine Handys auf entfernen klicken

      €: und danach natürlich PW ändern