Drawplay - Equityfrage

    • renib62
      renib62
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2013 Beiträge: 196
      Hoi,


      Hab ne relativ banale Frage zum Thema drawplay bzw. Equity überhaupt.

      Beispiel:


      Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has 3:club: A:club:

      UTG raises to 3 BB, fold, fold, fold, SB calls 2.5 BB, Hero calls 2 BB

      Flop: (9 BB, 3 players) 7:club: 8:spade: 4:club:
      SB checks, Hero checks, UTG bets 6.4 BB, SB calls 6.4 BB, Hero raises to 18 BB, UTG raises to 46 BB, fold, Hero calls 28 BB

      Turn: (107.4 BB, 2 players) K:spade:
      Hero checks, UTG bets 51 BB and is all-in


      Wir nehmen jetzt hier mal vereinfacht an, dass wir wissen, dass Villain hier immer nur die Set-kombo 8d8h hat, nachdem wir c/R spielen. (Hab grad einfach keine bessere Beispielhand parat :D )
      Dagegen haben wir jetzt am Flop nen call.

      Equity Win Tie
      MP2 73.97% 73.51% 0.45% 8d8h
      MP3 26.03% 25.58% 0.45% Ac3c

      Frage: Ist das die Equity vom Flop-River oder Flop bis Turn ?
      Entweder hab ich nen Denkfehler, oder ich steh einfach voll aufm Schlauch.
      Wenn wir immer davon ausgehen, dass villain hier auf ne blank am Turn pusht, dann könnten wir ja nicht mal den Flop callen, wenn Equilab die Equity vom Flop-River angibt ?!
  • 13 Antworten
    • druss78
      druss78
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2007 Beiträge: 289
      erstmal soltest du dich mal fragen, warum du preeflop da ein call findest ?(
      zweitens, warum du den flop dort 3betest.
      drittens, warum du so klein 3betest.
      und viertens, die EQ ist jene, die du bis zum river realiesieren musst. also auch hier FOLD.
    • renib62
      renib62
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2013 Beiträge: 196
      aha - wahnsinnig guter post.
      Hast meine Frage sehr aufmerksam studiert.
      Mit deinem "viertens" kann ich grade so was anfangen.

      Nochmal:

      Wenn ich im Beispiel 26% EQ fürn call am Flop brauche und 26% EQ habe, rechtfertigt das dann ein call Flop, c/F Turn bei non-hit auf ein push von Villain ?
      Wenn nein, ist das ja ein fold auf villains 3bet am Flop.
      Das ist das einzige was ich wissen will. Wie die Hand gespielt ist, interessiert niemanden.

      Danke schonmal für eure Hilfe :)
    • doubleJay
      doubleJay
      Black
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 6.232
      bisschen netter, dann kriegste auch mehr antworten.
    • renib62
      renib62
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2013 Beiträge: 196
      War ich irgendwo unhöflich ?
      Wenn ja, sorry.

      Ich meinte ja, es war ne Beispielhand und hab sogar die Annahmen hingeschrieben, um das nochmal zu verdeutlichen.
      Ne 3bet von mir am Flop seh ich nicht und das sizing hab ich auch nicht in Frage gestellt.
      Wir sind ja hier nicht im HBF, sondern es geht um ne mathematische/konzeptionelle Frage.

      Würd mich wirklich freuen, wenn mir jemand die Frage beantwortet :rolleyes:
    • AceVito
      AceVito
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2007 Beiträge: 42
      Also so wie ich das sehe hast du bei gegebenen Annahmen nen klaren Fold.
      Equilab gibt dir natürlich die Equity bis zum River an.
      Die wirst du aber nicht realisieren können, da villain quasi perfekt gegen dich spielt.

      Er shoved jede blank und foldet jedes Kreuz. Hast du doch so gemeint oder?
      Hast nicht geschrieben was er auf ne Kreuz macht, sondern nur push blank. Das müssten wir natürlich wissen, bzw. annehmen.

      Bis zum Turn hast du wenn ich mich nicht verrechnet hab 17,7% um dein Flush zu hitten.
    • Klabautermann
      Klabautermann
      Global
      Dabei seit: 16.02.2013 Beiträge: 1.760
      Hier handelt es sich um die Equity von Flop bis River wie druss78 und AceVito schon geschrieben hat.

      Pot am Flop: 9bb
      UTG Bet: 6,4bb

      Neue Pot Größe: 9bb + 6,4bb = 15,4bb
      Hero muss 6,4bb callen um weiterspielen zu können.

      15,4bb / 6,4bb = 2,40:1 Pot Odds für Hero
      Pot Odds in %: 1 / (1 + 2,40) * 100 = 29,41%

      Du brauchst also 29,41% Equity hast aber nur 26,01%.


      Board: 7:club: 8:spade: 4:club:
             Equity     Win     Tie
      MP2    26.01%  25.56%   0.45% { Ac3c }
      MP3    73.99%  73.54%   0.45% { 8d8h }



      Jetzt zum Turn:

      Pot am Turn: 107,4bb
      Villain Bet: 51bb

      Neue Pot Größe: 107,4bb + 51bb = 158,4bb
      Hero muss noch 51bb callen.

      158,4bb / 51bb = 3,10:1 Pot Odds
      Pot Odds in %: 1 / ( 3,10 + 1) * 100 = 24,39%

      Du brauchst 24,39% hast aber nur 15,91%.


      Board: 7:club: 8:spade: 4:club:  K:spade:
             Equity     Win     Tie
      MP2    15.91%  15.91%   0.00% { Ac3c }
      MP3    84.09%  84.09%   0.00% { 8d8h }



      Ich habe so das Gefühl das du versuchen willst mithilfe von Equilab herauszufinden ob man eine Bet jetzt callen kann oder nicht.
      Aber das kommt ja im Prinzip auch immer auf den Gegner an. Wenn du jetzt falsche Odds bekommst zum callen weil Villain immer gerne am Flop Pot Cbets macht aber am Turn ständig Check/Fold spielt dann kannst du halt auch mit unpassenden Odds oder sogar mit pure Air callen und ihn dann am Turn raus bluffen.
      Gegen einen unkown Villain würde ich da einfach stur nach Odds/Outs spielen.

      Mit der Equity ist das halt immer so eine Sache ob man diese auch wirklich bis zum River realisieren kann.

      Oha, schon wieder 1:20 Uhr ... ich hoff mal ich hab mich da jetzt nirgendwo verrechnet.^^
    • druss78
      druss78
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2007 Beiträge: 289
      Original von renib62
      aha - wahnsinnig guter post.
      Hast meine Frage sehr aufmerksam studiert.
      Mit deinem "viertens" kann ich grade so was anfangen.

      Nochmal:

      Wenn ich im Beispiel 26% EQ fürn call am Flop brauche und 26% EQ habe, rechtfertigt das dann ein call Flop, c/F Turn bei non-hit auf ein push von Villain ?
      Wenn nein, ist das ja ein fold auf villains 3bet am Flop.
      Das ist das einzige was ich wissen will. Wie die Hand gespielt ist, interessiert niemanden.

      Danke schonmal für eure Hilfe :)
      wat bist du denn für ein depp!?!
      viertens beantwortet deine frage komplett (man muss nur ab und zu sein hirn mal selber bemühen), du hast keine 26%EQ bis zum turn, sondern bis river, also stellt sich die turn frage auch nicht.
      und auch wenn du das warscheinlich immer noch nicht höhren willst, bin ich so nett es dir nochmal deutlicher zu sagen. bevor du deine missplays auf späteren streets versuchst vor dir selbst zu rechtferigen, solltest du dafür sorgen, dass sie nicht entstehen.
    • renib62
      renib62
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2013 Beiträge: 196
      Danke @ All :)

      Wenn ich die Pot odds ausrechne, weiß ich ja immer wie die odds sein müssen, um +EV im Vakuum zu callen.
      Allerdings benötigt man ja in diesem Fall noch eine Methode um die odds vom Flop->Turn auszurechnen, weil wir in diesem spezifischen Fall ja nicht davon ausgehen können, dass wir unsere Equity realisieren und dadurch nicht einfach die im Equilab angegebene Flop->River Equity "nutzen" können.

      D.h. ich hab jetzt vom Flop->Turn mit meinem FD gegen genau die Set Kombo von Villain 19,2% EQ.

      38:9 => 4,2:1 aka. 19,2% EQ vom Flop-> Turn ?!
      Wir brauchen aber 25% EQ fürn call as played also ist das nen Fold auf Villains 3bet (?!)
    • crameLBON
      crameLBON
      Gold
      Dabei seit: 26.06.2007 Beiträge: 4.913
      preflop folden zu wollen ist hart leaky.
    • AceVito
      AceVito
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2007 Beiträge: 42
      du hast sogar weniger als 19,2% ;)
    • renib62
      renib62
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2013 Beiträge: 196
      Wie kommst du auf deine 17,7% EQ bis zum Turn ?
      Komme auf 17%. => 39:8 => 1:4,875 aka. 17%

      Meine 19,2% sind falsch, weil ich die 8 :club: nicht discounted hab.
    • AceVito
      AceVito
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2007 Beiträge: 42
      im Prinzip stimmts ja auch, aber wenn wir villains hand genau kennen können wir 37:8 nehmen
    • LMcrow
      LMcrow
      Silber
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 605
      Faustregel

      Equity Flop - River = outs *4
      Equity Turn- River = outs*2+1 ( 1 Street )

      wenn er hier immer 88 am flop hat, hast du reverse implied odds weil er ja noch sein fullhouse bis zum River machen kann, wenn er nicht ab turn pusht.

      Davon abgesehen wenn du weist das er immer ab Turn Pusht ob du improvest oder nicht kannst du gleich die odds vom allin rechnen.

      mit dem FD gegen sein Set hast du 26 % equity ab Flop bei einer simulierten allin situation. also Flop - River. Ui am Turn verschlechtert sich deine Equity logischerweise weil nur noch 1 Street kommt.

      Das entspricht odds von 2,84 zu 1, für einen break even call(nach deinem c/r am Flop).

      Du musst also 1 mal in insgesammt 3,84 fällen gewinnen um gegen sein Set break even zu sein.

      Am Flop bekommst du für einen call(nach deinem c/r), 2,835 zu 1 das entspricht etwa Breakeven, vom Flop - River.

      Wenn er den Turn bettet, und das muss er nicht oft hast du einen einfachen Fold, bereits am Flop.

      Selbst wenn er den Turn nie bettet hast du am Flop nur ein Break even call, wenn er hier immer das Set hat.

      Du hast also gegen sein Set schon am Flop einen einfachen Fold.
      Wenn er nicht immer das Set hat sieht es natürlich schon anders aus und deine Equity steigt.

      Falls fehler drin sind bitte behalten.


      [B]Equity Flop bis Turn = Outs/unbekannte karten die kommen können *100
      8/47*100=17,02[/B

      Odds bis Turn 8 Outs = (100/17,02)-1 = 4,875

      4,875 zu 1
      für einen Break even call am Flop bis Turn