Luck adjusted Winnings

    • goxie
      goxie
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 4.456
      Die rote Linie zeigt ja den All In-EV an.
      Wenn ich bspw. an der Bubble mit Any2 pushe, muss die rote Linie ja nach unten gehen oder?
      Werde ich nicht gecallt, ist rot=grün. Werde ich gecallt ist Villains Hand wahrscheinlich stärker als meine -> ergo geht die rote Linie nach unten.
      Kann man dann pauschalisieren, dass man in tighten Games durch looses pushen +EV spielt, jedoch die rote Linie deutlich unter der grünen liegen sollte?
      Oder wo liegt mein Denkfehler?
  • 9 Antworten
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Hey goxie,
      Ich kann ehrlich gesagt keinen Denkfehler erkennen. Ich habe auch mal gehört, dass gute Spieler auf lange Sicht immer unter EV laufen werden. Hab die Begründung davon nicht mehr im Kopf. Das würde ja aber mit deiner Theorie zusammen passen.
      Gruss DasWodka
    • goxie
      goxie
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 4.456
      aber wenn die rote Linie nach unten geht müsste ich ja über EV lafen oder?
    • daAHfuq
      daAHfuq
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2012 Beiträge: 439
      mit vielen loosen pushes erhöhst du in der regel deine non-showdown winnings.

      wenn es zu einem all-in kommt, ist ein bestimmer chipbetrag und somit auch $EV betrag in der mitte. d.h. derjenige der gewinnst(auch wenn er das mit 90% equity macht), nimmt sich mehr aus dem pot als er verdient hätte(er hätte ja nur 90% verdient).

      d.h. nein das kann man nicht pauschalisieren. durch die i.a. höheren non-showdowns gehst du in der regel mit höheren stacks in die all ins. wenn du verlierst schuldet dir das spiel sozusagen etwas $EV(rote linie unter grünen). wenn du gewinnst umgekehrt.

      ist also eher kompliziert und hat nur auf großen samples einen wert diese linie mMn.
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      oh ja eigentlich hast du recht.
      Die non showdown winnings haben ja erstmal kein Einfluss auf die EV line.
      Ist es evenuell so, dass dadurch, dass wir mit den non showdown winnings unseren stack aufbauen, wir ja die chips die wir zusätzlich bekommen immer weniger wert werden. Dh. dass wenn wir dann gecallt werden, wir ev mässig ja noch mehr (bzw immer mehr, mit steigendem stack) verlieren als unser cEV Nachteil. Das würde dann wohl wieder für deine These sprechen, dass wir in den all in Situationen immer eher über ev runnen.
    • Kogologo
      Kogologo
      Gold
      Dabei seit: 22.12.2011 Beiträge: 1.838
      Ähm nein?

      Selbstverständlich steigt die EVline durch einen Shove der nicht gecalled, die EVline heißt schließlich all in ADJUSTED line und zeigt nicht ausschließlcih nur All in entscheidungen an. Wenn ein shove profitabel ist, steigt auch (longterm) deine EV Line, halt parallel zur winnings Line wenn er folded. Aber steigen tut sie ja trotzdem, zumindest imaginär, wird ja nicht direkt nach jeder Hand abbgebildet sondern am Ende des SNGs.

      Ergo runned man auch nicht automatisch über EV, das ist imo ziemlicher Blödsinn, hat damit einfach gar nichts zu tun.

      Kann sein dass einige hier die redline im PT4 (-> non SD winnings) mit der roten EV Line des HM2 verwechseln.

      @ dafuhg: ist doch genau umgekehrt, die EV line braucht weniger Sample als die Winnings weil ein Varianzfaktor nicht mehr drin ist.
    • daAHfuq
      daAHfuq
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2012 Beiträge: 439
      Original von Kogologo
      ...
      @ dafuhg: ist doch genau umgekehrt, die EV line braucht weniger Sample als die Winnings weil ein Varianzfaktor nicht mehr drin ist.
      natürlich ist da auch ein varianzfaktor drinnen! wenn du an der bubble dauernd AA hast geht dein $EV natürlich krass nach oben, weil du einfach in jedes all in als dicker favorit gehst, obwohl das ja auch nur varianz ist(wird ja nicht immer so sein, dass du AA hast wenn dus brauchst ;) )

      etwas weniger sample braucht man vielleicht, aber es reichen trotzdem nicht 100sngs imho.
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Hey Kogologo,
      Es geht uns nicht darum, dass die EV linie generell steigt (das tut sie natürlich auch bei einem nicht gecallten allin). Es geht nur um die Situationen in denen wir all in kommen und dann ja tendenziell eher weniger Equity haben wenn wir exploitive weiter pushen und wie das die ev linie im vergleich zur winnigs linie beeinflusst.
    • Kogologo
      Kogologo
      Gold
      Dabei seit: 22.12.2011 Beiträge: 1.838
      @dafuhg: ja genau das sage ich doch^^ natürlich unterliegt die EVline immer noch einer gewissen Varianz und 100 games ist keine sample, aber sie ist halt trotzdem aussagekräftiger als die winningsline. Daher macht für mich die Aussage "EVline ist nur auf sehr großer Sample zu gebrauchen" wenig Sinn

      @Wodka
      Bleibt dabei dass das größtenteils keinen SInn macht was hier behauptet wird. Es ist für den Abstand EV zur Winningsline ziemlich egal, wieviel Equity du hast; wenn dus jedes mal mit 5% Equity reinstellst und jedes mal verlierst, läufst du halt trotzdem unter EV, ergo EV> Winnings.


    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Ja du wirst Recht haben. Hab mich iwie auf den Gedanken versteift.