Typische Leaks identifizieren

    • eigenmann
      eigenmann
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2011 Beiträge: 77
      Hallo Pokerspieler

      Kurz zu meiner Situation: Ich bin seit ca 1 Monat nach längerer Abwesenheit wieder zurück im Onlinepokerbusiness. Angefangen habe ich in 2007 und in der Zwischenzeit hat sich so manches verändert. Ich spiele derzeit NL25 Zoom und habe nun eine Samplesize von knapp 35k Händen gespielt.

      Ich poste regelmässig fragwürdige Hände in die Bewertungstrheads, setze mich mit dem Content auseinander und analysiere auch selber immer wieder schwierige Spots. Zudem habe ich einen Gameplan gemäss den Ranges aus Fallouts Coachings zusammengestellt.

      Leider läuft es nicht gut, bin momentan 10 Stacks down. Dies ergibt eine Winrate von -2 BB/100 In 2007 war mein grösstes Leak Tilt. Dieses Leak ist jetzt praktisch weg. Deshalb suche ich in den Daten nach Leaks. Vielleicht kann mir jemand behilflich sein.

      Wie geht ihr vor, um eure Leaks zu finden?

      Hier sind mal meine Grunddaten über die letzten 35k Hände:


      Was mir auffällt:
      - etwas zu hohe Fold to 3 Bet, vorallem in CO und BU. Das bin ich bereits am verbessern.
      - zu wenige Conti Bets am Flop. Auch hier achte ich drauf, um diesen Wert zu erhöhen.

      Zudem habe ich gewisse Standardsituationen analysiert:

      -Steal aus CO und BU: +520 BB (Filter: not saw flop und Steal aus CO und BU)
      -SB Steal: +144BB filter analog oben
      -Facing Steal in SB or BB: -1040BB (Filter: Faced Steal attempt in any Position)
      -Facing 3B with BU open: +240 BB Filter : (Position of Active Player Position of Selected Exactly 0) AND (Reraise Opportunity 4Bet (Facing 3Bet)) AND (Voluntarily Put Money in Pot)

      Hier fällt mir auf, dass ich in den Blind Positionen übermässig viel BB verliere. Filtere ich zusätzlich: (Faced Steal Attempt In Any Position) AND (NOT (Saw Flop)) verbessert sich das Ergebnis auf -480BB. Sprich ich verliere beim Blind Defend viel zu viel $...

      Wie komme ich auf eine positive Winrate? Wo sollte ich als erstes ansetzen?
  • 6 Antworten
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Hi eigenmann,

      Denke auch Fold to 3-Bet im SB ist offensichtlich zu hoch aber das hattest du ja auch schon geschrieben.
      Die Squeeze Werte sind v.a. in den späten Positionen viel zu niedrig.

      CBet Turn ist schon auffallend niedrig. Denke da gibt es Probleme mit den 2nd barrels da wirst du häufig Probleme bekommen.
      Eher den Flop mal Potcontrollen um so mehr 2nd barreln zu können wenn du sowieso nur 2 Streets Value siehst.

      Kannst du mal bitte die Positionsbezogenen Stats zeigen
      also wie viel BB/100 verlierst du in ep, mp, co, bu, sb und bb?

      Denke damit kommen wir dann schonmal weiter.
      Ich gehe davon aus das ist 100% Full Ring und die Redline fällt sehr stark nach unten?

      Gruß FaLLi
    • Arboraeer
      Arboraeer
      Platin
      Dabei seit: 06.01.2014 Beiträge: 641
      Ich hab die Stats hier mal mit meinen verglichen und bemerkt, dass ich einen fast genauso hohen foldto3bet und einen genauso niedrigen Turn-Cbet Wert habe.
      Außerdem Sinkt meine Redline auch extrem stark obwohl ich einiges aus Eroticjesus' Videoserie zur Redline mitgenommen hab :| :|
      Andererseits interessiert mich meine Redline nicht solang meine Blueline umsomehr steigt :s_wink:
      Sind das jetzt irgendwelche großen Leaks? und wie beheb ich sie am besten?
      Ich hab komischerweise nicht den Eindruck, dass ich am Flop zu wenig Value-Hände back checke.

      Zum Threadersteller:
      Rein aus der Logik sollte ja der RFI-Wert aus dem BTN höher sein als aus dem SB, aber denke nicht dass das einen großen Unterschied macht. Kommt halt auch darauf an wie groß du den BTN öffnest.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Halo eigenmann ,


      3-bettest du aus den Blinds linear oder polarisiert?

      Ich finde im SB stealst du zu viel. 62% sind eine ganze Menge, du siehst ja dass da loose gegen gespielt wird.

      Welche Raisesize verwendest du da? Und welche Range raist du da? Machst du das von Villain abhängig?

      Du openraist 62%, was spielst du denn nach einer 3-bet weiter?

      4-betten tust du 3%, sprich grob JJ+/AK!(?).

      Und der Rest?

    • eigenmann
      eigenmann
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2011 Beiträge: 77
      Hallo Zusammen

      Vielen Dank für das Feedback.

      3-bettest du aus den Blinds linear oder polarisiert?

      Aus SB spiele ich grundsätzlich Raise or Fold. Spiele hier eine lineare Range und zwar Range = CO oder BU Openraise des Gegners * 1/3
      Aus BB spiele ich gegen SB Steals eine polarisierte Raising Range.
      Aus BB spiele ich gegen Steals aus LP eine tighte polarisierte Range.

      Ich finde im SB stealst du zu viel. 62% sind eine ganze Menge, du siehst ja dass da loose gegen gespielt wird.

      Hier sehe ich oft Autoprofit, weshalb ich gegen sehr viele Gegner loose Openraise. Denkst du das ist ein potentielles Leak? Rein von den Zahlen: Im Sample habe ich in 530 Fällen ge Openraised und wurde 72X ge3 Bettet. Dies entspricht 13%. Und von diesen 3 Bets habe ich ja noch einige weitergespielt. Das spricht doch sehr für Autoprofit oder wie siehst du das?

      Welche Raisesize verwendest du da? Und welche Range raist du da? Machst du das von Villain abhängig?


      SB: auf 0.62$ Standard. Das gibt bei einer Foldrate > 63% (0.52/0.82) Autoprofit
      Mache es von Villain abhängig jep. Bei Autoprofit raise ich ca 80%

      Du openraist 62%, was spielst du denn nach einer 3-bet weiter?


      Hier mache ich es sehr Gegnerabhängig (3B vs SB). Wenn ein 3B <3% 3bettet, spiele ich hald nur noch die Premiums weiter. Habe hier aber noch keine polarisierte 4B Range etabliert.

      4-betten tust du 3%, sprich grob JJ+/AK!(?).


      Wie gesagt, je nach Gegner. Sollte ich eine polarisierte 4B Range etablieren? Merke gerade selber, dass hier noch Nachholbedarf besteht...

      Die Squeeze Werte sind v.a. in den späten Positionen viel zu niedrig.


      Hi Falli, Verwendest du spezielle Squeeze Ranges? Oder nimmst du deine normalen 3B Ranges dafür?

      CBet Turn ist schon auffallend niedrig. Denke da gibt es Probleme mit den 2nd barrels da wirst du häufig Probleme bekommen. Eher den Flop mal Potcontrollen um so mehr 2nd barreln zu können wenn du sowieso nur 2 Streets Value siehst.


      OK werde dies vermehrt einbauen.

      Kannst du mal bitte die Positionsbezogenen Stats zeigen also wie viel BB/100 verlierst du in ep, mp, co, bu, sb und bb?


      Ok, hier die poaitionsbezogene Auswertung:

      "Position","My C Won","Hands"
      "SB","-$230.11","3,124"
      "BB","-$652.16","3,109"
      "EP","$97.85","6,323"
      "MP","$264.45","9,406"
      "CO","$91.06","3,135"
      "BTN","$73.00","3,129"



      Bin gerade selbst etwas überrascht... Vor allem am BU hätte ich mehr Winnings erwartet :rage: Ziemlich klar, dass ich nicht SH spielen sollte ^^


      Ich gehe davon aus das ist 100% Full Ring und die Redline fällt sehr stark nach unten?


      Genau, wie du gesagt hast ;-) Woran erkennt man das? :P

    • eigenmann
      eigenmann
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2011 Beiträge: 77
      Hallo Zusammen

      Bin leider immer noch auf der Leak Suche und noch nicht wirklich weiter gekommen... :rage:

      Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen

    • eroticjesus
      eroticjesus
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      Ich hab mir Leakbuster gekauft, das gibt es auch für PT4. MMn sind Postflopleaks meist gravierender als Preflop-Leaks. Preflopleaks sind hingegen leichter zu fixen. Aber wenn jemand sagt "du squeezed zu wenig, du foldest zu viel auf 3bets etc." dann änderst du das und Postflop... Kinnlade runter... Was jetzt? Also Preflop-Leaks zu fixen, bedeutet oft, dass neue Postflopleaks hervorgerufen werden.

      Ich hab einiges mit Leakbuster finden können und arbeite jetzt einfach daran, dort Note A+ zu schaffen (Leakfrei zu spielen ist nahezu unmöglich und teilweise auch sinnfrei, weil einige Leaks durch Exploits entstehen).

      Samplesize ist auch so ein Ding, FR NL25 ists zwar schon ein Anzeichen, dass sich was ändern sollte, aber es ist durchaus möglich als Winning-Player -2bb/100 auf diese Sample zu haben, ist mir nicht nur einmal passiert, aber auf große Sample locker ausgeglichen.

      Vielleicht bist du auch nicht zoom-tauglich. Gerade hier kann es vorkommen lange Downphasen hinnehmen zu müssen, ich hab schon oft gehört, dass Leute dort über 100k Hände BE spielen und dann mit mal 15bb/100 auf nächsten 100k Hände hatten, oder umgekehrt.

      NL25 sehe ich halt eher als Bankrollbuilding und Lernlimit und zoom grindet man eher anstatt zu lernen, man kommt halt schnell in den Grindmodus auch wenn man andere Ambitionen hat. Gute Tableselection, solider Style und NORMALE Tische, maximal 8 FR, oder max 6 6max Tische und die halbe Miete ist drin. Es gibt Leute mit weitaus suboptimaleren Stats, die NL100 mit kleiner, aber konstanter Winrate schlagen, die spielen halt ihr nittiges Game runter, machen Postflop Fehler, die nur Regs exploiten, die ohnehin am upmoven sind, oder schon höhere Stakes spielen, desweiteren achten sie auf Tableselection und exploiten Spieler die rumspasten oder am Tilten sind, sprich, die sich selbst exploiten.

      Was ich schreiben will, Leaksuche ist wichtig, aber da würde ich wirklich den Weg des geringsten Widerstands wählen (der Geld kostet) und Leakbuster besorgen, DB-Analyse in Russland machen lassen, oder Coach anheuern, in der Reihenfolge ist auch der Kostenpunkt von unten nach oben.

      Kennt man die Leaks, dann gehts ans fixen und da wird in aller Regel sehr gut im Forum geholfen.

      Auf eigene Faust dauert es halt ewig, weil man sich sehr gut mit PT4 oder HM2 auskennen muss, dafür gibts viele Vids im Netz, was ich bspw. sehr gut finde ist "search and destroy 2" auf Deuces Cracked. Aber da steckst du erstmal 8h Arbeit wegen den Vids rein, dann musst du noch für PT4 umdenken und dann gehts an deine DB. Problem dabei, für 70 Euro hast du Leakbuster und findest das in innerhalb von 2-5 Minuten, je nach Rechnerleistung. Die DB weg zu schicken und analysieren zu lassen dauert ca. einen Tag, aber die Sache ist auch nur einmalig, ich glaub aber für Lowstakes ist der Kostenpunkt niedriger, aber im Prinzip reicht hier Leakbuster, auch wenn die Analyse in Russland etwas detailreicher ist (dafür ohne Handbeispiele aus deiner DB). Coach ist teuer, aber sinnvoll, weil er dir gleich sagt, was du so machen kannst und die Kosten hat man ebenfalls schnell wieder raus, wenn beiderseits gut gearbeitet wird.

      Was noch wichtiger ist, als Leaks suchen, ist Spielverständnis schulen, denn das mindert viele Leaks von alleine. Schau mal in die Aufgaben von NLSF, oder arbeite ein Buch wie Applications of NLH durch. Arbeitest du aktiv mit gegebenen Content, bringt dir das mehr, als deine Stats im Forum zu posten, denn die ändern sich dann ja von alleine ins positive.