Attentat in kanadischem Parlament

  • 19 Antworten
    • renkenfish
      renkenfish
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2008 Beiträge: 1.021
      finde es so krass perfide, dass ich quasi live bilder davon ins zimmer bekomme

      gucke es aber trotzdem :D
    • Wustenfuchs
      Wustenfuchs
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.862
      Original von MyLady17Der Verdacht, dass es sich um einen IS-Sympathisanten handelt, ist naheliegend.
      Discuss!
      Kann nicht sein! Islam ist Frieden! Punkt und aus!

    • Falco35
      Falco35
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2010 Beiträge: 12.046
      Original von MyLady17
      Gestern hat ein Islamist 2 Soldaten überfahren - einer der Soldaten starb, der Attentäter wurde erschossen. Infos über die vermeindlich mehreren Attentäter im Parlament gibt es nicht. Der Verdacht, dass es sich um einen IS-Sympathisanten handelt, ist naheliegend.

      Discuss!

      Falls ich iwas in den falschen Hals bekommen habe, dann sags mir bitte. Deshalb lieber ne Frage: Würdest du das hier auch zur Diskussion stellen wenn es ein amrikanischer Christ gewesen wäre? Vermutlich schon, oder? Wenn ja, dann gut so. Immerhin ist etwas sickes passiert, aber ich reagiere schon etwas sensibel wegen der ganzen Islamhetze in den Medien.

      Viele werden die Kritik an den Amis schon gehört haben, dass deren Einfall im Irak und danach der Abzug die Quelle für das Entstehen zB der IS gewesen ist. Auf der Welt nach Lust und Laune wüten, und sich dann wundern wenn sich Leute gruppieren ist schon etwas absurd.

      Ich denke meine Kritik ist aber schon ein wenig gerechtfertigt, denn wir posten auch selten "ein Christ" ist Amok gelaufen.



    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      Denke er wird es hier aus allg. Anlass posten. Ob Christ,Islamist, Pastafari .. jeglicher Fanatismus ist abscheulich und menschenverachtend! Es ist ein greul jeden tag wissen zu müssen, das es Millionen Vollidioten auf der Welt gibt, die sich wegen ner Märchenfigur gegenseitig die Hälse aufschlitzen! Da gibts doch viel bessere Gründe: Frauen, Geld, Parklücke vor der Nase weg genommen, ...

      Das dieser Täter hier zur IS gehört(sympatisiert ist halt naheliegend, da die große Belegschaft der Amihasser im Nahen Osten nunmal gläbig ist.

      Ich betracht es jetzt mal ganz nüchtern und sage es einfach mal frei raus:

      USA führen Krieg gegen Islamistsche Gruppen/Länder wie auch immer .. will ja niemand hier in Schubladen stecken! Was erwarten die? Das sich nicht gewehrt wird? Der Typ hat 2 SOLDATEN umgebracht .. 10 mal cleaner als der krieg den die Amis führen .. wieviel Zivilisten sterben da? Der Typ hätte sich ja auch an Zivilisten vergehen können!!

      nehme hier beide Fraktionen nicht in Schutz, war nur mal so Objektiv betrachtet. Bin Feind der US Politik und ebenso Gegner jeglicher Religion und die der fanatischen Fraktion sowieso!

      Ne ich hab nicht viele Freunde, ist mir aber egal, ich steh zu meiner Meinung! :|

      Ich werd diesen Kreuzzug weiter auf RTL beobachten :rolleyes:


    • Coldplay01
      Coldplay01
      Black
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 4.976
      Original von Falco35
      Original von MyLady17
      Gestern hat ein Islamist 2 Soldaten überfahren - einer der Soldaten starb, der Attentäter wurde erschossen. Infos über die vermeindlich mehreren Attentäter im Parlament gibt es nicht. Der Verdacht, dass es sich um einen IS-Sympathisanten handelt, ist naheliegend.

      Discuss!

      Falls ich iwas in den falschen Hals bekommen habe, dann sags mir bitte. Deshalb lieber ne Frage: Würdest du das hier auch zur Diskussion stellen wenn es ein amrikanischer Christ gewesen wäre? Vermutlich schon, oder? Wenn ja, dann gut so. Immerhin ist etwas sickes passiert, aber ich reagiere schon etwas sensibel wegen der ganzen Islamhetze in den Medien.

      Viele werden die Kritik an den Amis schon gehört haben, dass deren Einfall im Irak und danach der Abzug die Quelle für das Entstehen zB der IS gewesen ist. Auf der Welt nach Lust und Laune wüten, und sich dann wundern wenn sich Leute gruppieren ist schon etwas absurd.

      Ich denke meine Kritik ist aber schon ein wenig gerechtfertigt, denn wir posten auch selten "ein Christ" ist Amok gelaufen.



      Unabhängig davon, was jetzt diesen Fall betrifft: Wie oft hast du von politisch motivierten Übergriffen von Christen gehört?

      Deshalb ist deine Kritik nicht gerechtfertigt.
    • lagern
      lagern
      Silber
      Dabei seit: 10.09.2014 Beiträge: 390
      Original von Coldplay01
      Original von Falco35
      Original von MyLady17
      Gestern hat ein Islamist 2 Soldaten überfahren - einer der Soldaten starb, der Attentäter wurde erschossen. Infos über die vermeindlich mehreren Attentäter im Parlament gibt es nicht. Der Verdacht, dass es sich um einen IS-Sympathisanten handelt, ist naheliegend.

      Discuss!

      Falls ich iwas in den falschen Hals bekommen habe, dann sags mir bitte. Deshalb lieber ne Frage: Würdest du das hier auch zur Diskussion stellen wenn es ein amrikanischer Christ gewesen wäre? Vermutlich schon, oder? Wenn ja, dann gut so. Immerhin ist etwas sickes passiert, aber ich reagiere schon etwas sensibel wegen der ganzen Islamhetze in den Medien.

      Viele werden die Kritik an den Amis schon gehört haben, dass deren Einfall im Irak und danach der Abzug die Quelle für das Entstehen zB der IS gewesen ist. Auf der Welt nach Lust und Laune wüten, und sich dann wundern wenn sich Leute gruppieren ist schon etwas absurd.

      Ich denke meine Kritik ist aber schon ein wenig gerechtfertigt, denn wir posten auch selten "ein Christ" ist Amok gelaufen.



      Unabhängig davon, was jetzt diesen Fall betrifft: Wie oft hast du von politisch motivierten Übergriffen von Christen gehört?

      Deshalb ist deine Kritik nicht gerechtfertigt.
      Militante Abtreibungsgegner in den USA z.B
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.301
      Noch weiss man ja garnichts, auch nicht ob es überhaupt einen politischen Hintergrund gibt.
    • DemolationDieter
      DemolationDieter
      Bronze
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 223
      Ist mal wieder echt mist aber gegen irgend eine Gruppierung zu wettern ist schwachsinn.

      und N24 ist meiner meinung nach auch nicht gerade Unparteisch. Oder ?

      Allein das gelaber von wegen was die Amerikaner dazu sagen_ was sollen die sagen Applause? die waren doch gar nicht da.
    • Coldplay01
      Coldplay01
      Black
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 4.976
      Original von lagern
      Original von Coldplay01
      Original von Falco35
      Original von MyLady17
      Gestern hat ein Islamist 2 Soldaten überfahren - einer der Soldaten starb, der Attentäter wurde erschossen. Infos über die vermeindlich mehreren Attentäter im Parlament gibt es nicht. Der Verdacht, dass es sich um einen IS-Sympathisanten handelt, ist naheliegend.

      Discuss!

      Falls ich iwas in den falschen Hals bekommen habe, dann sags mir bitte. Deshalb lieber ne Frage: Würdest du das hier auch zur Diskussion stellen wenn es ein amrikanischer Christ gewesen wäre? Vermutlich schon, oder? Wenn ja, dann gut so. Immerhin ist etwas sickes passiert, aber ich reagiere schon etwas sensibel wegen der ganzen Islamhetze in den Medien.

      Viele werden die Kritik an den Amis schon gehört haben, dass deren Einfall im Irak und danach der Abzug die Quelle für das Entstehen zB der IS gewesen ist. Auf der Welt nach Lust und Laune wüten, und sich dann wundern wenn sich Leute gruppieren ist schon etwas absurd.

      Ich denke meine Kritik ist aber schon ein wenig gerechtfertigt, denn wir posten auch selten "ein Christ" ist Amok gelaufen.



      Unabhängig davon, was jetzt diesen Fall betrifft: Wie oft hast du von politisch motivierten Übergriffen von Christen gehört?

      Deshalb ist deine Kritik nicht gerechtfertigt.
      Militante Abtreibungsgegner in den USA z.B
      In welchem Ausmaß?
      Ich weiß von einem Fall, wo ein Leiter einer Klinik getötet wurde.
      Da kann man wirklich von vereinzelten Spinnern sprechen.

      Jetzt vergleich das mal mit den Tausenden, die zB nach Syrien fahren um dort für die IS zu kämpfen.
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      Welchem Sender/Zeitung/ etc. kann man denn überhaupt noch glauben?
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      Original von Coldplay01
      Original von lagern
      Original von Coldplay01
      Original von Falco35
      Original von MyLady17
      Gestern hat ein Islamist 2 Soldaten überfahren - einer der Soldaten starb, der Attentäter wurde erschossen. Infos über die vermeindlich mehreren Attentäter im Parlament gibt es nicht. Der Verdacht, dass es sich um einen IS-Sympathisanten handelt, ist naheliegend.

      Discuss!

      Falls ich iwas in den falschen Hals bekommen habe, dann sags mir bitte. Deshalb lieber ne Frage: Würdest du das hier auch zur Diskussion stellen wenn es ein amrikanischer Christ gewesen wäre? Vermutlich schon, oder? Wenn ja, dann gut so. Immerhin ist etwas sickes passiert, aber ich reagiere schon etwas sensibel wegen der ganzen Islamhetze in den Medien.

      Viele werden die Kritik an den Amis schon gehört haben, dass deren Einfall im Irak und danach der Abzug die Quelle für das Entstehen zB der IS gewesen ist. Auf der Welt nach Lust und Laune wüten, und sich dann wundern wenn sich Leute gruppieren ist schon etwas absurd.

      Ich denke meine Kritik ist aber schon ein wenig gerechtfertigt, denn wir posten auch selten "ein Christ" ist Amok gelaufen.



      Unabhängig davon, was jetzt diesen Fall betrifft: Wie oft hast du von politisch motivierten Übergriffen von Christen gehört?

      Deshalb ist deine Kritik nicht gerechtfertigt.
      Militante Abtreibungsgegner in den USA z.B
      In welchem Ausmaß?
      Ich weiß von einem Fall, wo ein Leiter einer Klinik getötet wurde.
      Da kann man wirklich von vereinzelten Spinnern sprechen.

      Jetzt vergleich das mal mit den Tausenden, die zB nach Syrien fahren um dort für die IS zu kämpfen.
      Richtig! aber ebenso sind die ganzen Amis auch grossteils christliche Fanatiker! Jeder scheiss Präsident labert doch ständig iwas von Gott etc. .. genau wie hier in Deutschland! Da wundern die sich noch wenn denen keiner was glaubt? Wie soll man denn Leute ernst nehmen die an Märchen glauben?

      Weiss auch nicht, auf was die Diskussion hier hinauslaufen sollte? Es wird doch letztendlich nur ne Hetze gegen irgend ein Fraktion .. ob nun gerechtfertigt oder nicht? Oder was möchte OP damit bewirken. Das die Tat an sich "schlecht" war dürft ja klar sein, weil halt Menschen gestorben sind und das uncool ist.

      Ohne genauere 100% wasserdichte Infos(lol) kann man ja den Täter noch nicht iwo einordnen. Vllt wars ja auch was persönliches und die Medien versuchen einfahc nur diesen ganzen aktuellen Islam Hass als Anlass zu nehmen .. wer weiss wer weiss
    • Coldplay01
      Coldplay01
      Black
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 4.976
      Original von fiveseven
      Original von Coldplay01
      Original von lagern
      Original von Coldplay01
      Original von Falco35
      Original von MyLady17
      Gestern hat ein Islamist 2 Soldaten überfahren - einer der Soldaten starb, der Attentäter wurde erschossen. Infos über die vermeindlich mehreren Attentäter im Parlament gibt es nicht. Der Verdacht, dass es sich um einen IS-Sympathisanten handelt, ist naheliegend.

      Discuss!

      Falls ich iwas in den falschen Hals bekommen habe, dann sags mir bitte. Deshalb lieber ne Frage: Würdest du das hier auch zur Diskussion stellen wenn es ein amrikanischer Christ gewesen wäre? Vermutlich schon, oder? Wenn ja, dann gut so. Immerhin ist etwas sickes passiert, aber ich reagiere schon etwas sensibel wegen der ganzen Islamhetze in den Medien.

      Viele werden die Kritik an den Amis schon gehört haben, dass deren Einfall im Irak und danach der Abzug die Quelle für das Entstehen zB der IS gewesen ist. Auf der Welt nach Lust und Laune wüten, und sich dann wundern wenn sich Leute gruppieren ist schon etwas absurd.

      Ich denke meine Kritik ist aber schon ein wenig gerechtfertigt, denn wir posten auch selten "ein Christ" ist Amok gelaufen.



      Unabhängig davon, was jetzt diesen Fall betrifft: Wie oft hast du von politisch motivierten Übergriffen von Christen gehört?

      Deshalb ist deine Kritik nicht gerechtfertigt.
      Militante Abtreibungsgegner in den USA z.B
      In welchem Ausmaß?
      Ich weiß von einem Fall, wo ein Leiter einer Klinik getötet wurde.
      Da kann man wirklich von vereinzelten Spinnern sprechen.

      Jetzt vergleich das mal mit den Tausenden, die zB nach Syrien fahren um dort für die IS zu kämpfen.
      Richtig! aber ebenso sind die ganzen Amis auch grossteils christliche Fanatiker! Jeder scheiss Präsident labert doch ständig iwas von Gott etc. .. genau wie hier in Deutschland! Da wundern die sich noch wenn denen keiner was glaubt? Wie soll man denn Leute ernst nehmen die an Märchen glauben?
      Ja und, sollen sie doch an nen Gott glauben/von Gott labern, geht mir doch am Arsch vorbei, so lange sie keinen weh tun damit und das ist der wesentlich Unterschied.
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.301
      Ich würde halt erstmal abwarten was dabei rumkommt, Brejvik war ja auch zuerst ein Islamist.......
    • ubetterfold
      ubetterfold
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2010 Beiträge: 2.059
      Brejvik hat doch hauptsächlich "ausländische " Jugendliche angegriffen.

      Er galt glaube ich als Nazi aber nicht als islamist
    • Cuoco199
      Cuoco199
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2009 Beiträge: 7.395
      Ich weiß noch, dass bei Brevik alle am Anfang dachten, es war ein Islamist.
      Und Brewiks Tat war ja politisch motiviert, und zwar gegen die Sozialdemokratie.
    • Cuoco199
      Cuoco199
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2009 Beiträge: 7.395
      Original von ubetterfold
      Brejvik hat doch hauptsächlich "ausländische " Jugendliche angegriffen.

      Er galt glaube ich als Nazi aber nicht als islamist
      Brejvik hat die Kinder der Sozialdemokraten angegriffen. Das waren alles junge Sozialdemokraten, die sich jedes Jahr dort trafen. Da waren viele Kinder von Politikern unter den Opfern, die sich ebenfalls politisch engagieren wollten. Ausländer so gut wie keine. Einen ausländisch Aussehenden hat er sogar bewusst verschont, obwohl er mit seiner Waffe direkt in sein Gesicht geziehlt hat. Er wollte damit die Sozialdemokratie und ihre Politik treffen, die "Verursacher" der liberalen Politik gegenüber Islam und Ausländern in seinen Augen.
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      GOD BLESS AMERICA (auch ein schöner Film übrigens) steht auf Ihren Flaggen etc. mit denen sie in den Krieg ziehen die US Regierung! Tun diese Christen denn niemand weh?

      Beide Fraktionen haben einen an der Schnatter. Nur weil die Amis "zivilisierter" sind heisst es nicht, dass sie die guten sind und der Islamische Feind der böse! Beide Seiten sind hier einfach auf krieg aus und gleich bescheuert meiner Meinung nach. Oder hat irgendjemand schon mal von Friedensgesprächen gehört? Die Kreuzzüge sind anscheinend nicht vorbei ...
    • mister23
      mister23
      Gold
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 1.942


      ab min 67 -- zeigt evtl. einigen eine andere perspektive...
    • Naems
      Naems
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2008 Beiträge: 1.919
      Ich glaub viele Politiker labern halt von Gott, weil das einfache Volk gerne sowas hört, sind aber eigentlich Atheisten und nutzen halt rational einen Vorteil aus.