Parkverbot Baustelle

    • g0rd0nBleu
      g0rd0nBleu
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2010 Beiträge: 1.527
      Hallo,
      ich hab ein Problem an einer Baustelle. Wir arbeiten dort an einem Haus. Keine kleinen arbeiten. Wir haben dort einen Bagger, Container und Lieferungen von Material kommen und gehen.

      Es sieht wie folgt aus:


      Die ganze Baustelle ist durch einen Bauzaun abgetrennt. Die Sache ist, dass nach den Betriebsferien die Leute ständig vor den 'Einfahrten' parken. Diese sehen nicht mehr so aus, als ob ein PKW dort parken würde/könnte, sind aber durch den abgesenkten Bordstein klar gekenzeichnet.

      Jetzt würde ich Schilder anbringen, welche das Parken dort verbieten. Wenn ich das morgen Früh anbringe und übermorgen steht dort einer... Darf ich sofort den Abschlepper rufen? oder die Polizei? Kann ich auch das Mittelstück zur Parkfreien-Zone erklären?
  • 18 Antworten
    • GermanEagle89
      GermanEagle89
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2007 Beiträge: 23.837
      Park- bzw. Halteverbot muss mindestens 72h vorher gekennzeichnet werden imo.

      Angaben ohne Gewähr
    • taschendamenfalter
      taschendamenfalter
      Silber
      Dabei seit: 31.07.2009 Beiträge: 1.961
      Original von g0rd0nBleu
      Kann ich auch das Mittelstück zur Parkfreien-Zone erklären?
      da ist normalerweile das parken erlaubt? wenn ja mußt du eine verkehrsrechtliche genehmigung einholen.
    • Carty
      Carty
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2006 Beiträge: 11.787
      Polizei schleppt nur ab wenn das fahrzeug verkehrstechnisch gesehen irgendwas behindert. das wird wohl bei euch nicht der fall sein. insofern musst du wohl selber dann abschleppen lassen und die kosten dann übernehmen und später einklagen ?(
    • Tandor1973
      Tandor1973
      Black
      Dabei seit: 25.04.2007 Beiträge: 3.987
      Ob du da nun noch ein Schild aufhängst oder nicht ändert nichts, der abgesenkte Bordstein reicht.

      Ob die Polizei kommt wenn du sie rufst und ob die dann Abschleppen lassen hängt von deiner Gemeinde ab, wenn die Einfahrt auch als Feuerwehrzufahrt gilt steigen deine Chancen.

      Wenn du selbst den Abschleppdienst rufst musst du ihn bezahlen, und kannst es dir dann zivilrechtlich vom Halter zurück holen.
      Fraglich ist dann aber oft ob das Abschleppen verhältnismäßig war, ist ein Taxi günstiger bekommst du eventuell nur die Taxikosten erstattet.
    • taschendamenfalter
      taschendamenfalter
      Silber
      Dabei seit: 31.07.2009 Beiträge: 1.961
      Original von Tandor1973
      Fraglich ist dann aber oft ob das Abschleppen verhältnismäßig war, ist ein Taxi günstiger bekommst du eventuell nur die Taxikosten erstattet.
      geht doch um anlieferung zur baustelle - da sind die kosten schnell sehr hoch
    • g0rd0nBleu
      g0rd0nBleu
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2010 Beiträge: 1.527
      Original von taschendamenfalter
      Original von g0rd0nBleu
      Kann ich auch das Mittelstück zur Parkfreien-Zone erklären?
      da ist normalerweile das parken erlaubt? wenn ja mußt du eine verkehrsrechtliche genehmigung einholen.
      Ja, das Parken dort ist normalerweise erlaubt. Ok, dann kann ich das also nicht selber machen.

      Original von Carty
      Polizei schleppt nur ab wenn das fahrzeug verkehrstechnisch gesehen irgendwas behindert. das wird wohl bei euch nicht der fall sein. insofern musst du wohl selber dann abschleppen lassen und die kosten dann übernehmen und später einklagen ?(
      Gestern konnte der Container nicht richtig gestellt werden weil ein Auto vor der Einfahrt geparkt hatte. Wollte nicht sofort abschleppen lassen und erst mit einem Schild darauf hinweisen. Die Nachbarn haben durch den Baulärm schon genug zu tun. Nur nochmal sollte das nicht passieren.

      Original von Tandor1973
      Ob du da nun noch nein Schild aufhängst oder nicht ändert nichts, der abgesenkte Bordstein reicht.

      Ob die Polizei kommt wenn du sie rufst und ob die dann Abschleppen lassen hängt von deiner Gemeinde ab, wenn die Einfahrt auch als Feuerwehrzufahrt gilt steigen deine Chancen.

      Wenn du selbst den Abschleppdienst rufst musst du ihn bezahlen, und kannst es dir dann zivilrechtlich vom Halter zurück holen.
      Fraglich ist dann aber oft ob das Abschleppen verhältnismäßig war, ist ein Taxi günstiger bekommst du eventuell nur die Taxikosten erstattet.
      Für die Feuerwehr ist da nichts, rein Privat.

      und:
      Taxi? :coolface:

    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Stell doch ganz klassisch was hin, sodass man dort nicht mehr parken kann.

      Zum Beispiel ein Bauzaunfeld (habt ihr ja da), dass dann eben bei Anlieferung kurz weggestellt wird.


      Baust du privat? Ich schätze schon.
      Vorsicht mit dem Ordnungsamt ;)
    • g3no
      g3no
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 8.812
      Seit wann darf man eigenständig Schilder im Strassenverkehr aufhängen um Parkflächen zu Kennzeichnen/Entfernen?
    • Westmacht
      Westmacht
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2013 Beiträge: 498
      Original von DerExec
      Stell doch ganz klassisch was hin, sodass man dort nicht mehr parken kann.

      Zum Beispiel ein Bauzaunfeld (habt ihr ja da), dass dann eben bei Anlieferung kurz weggestellt wird.

      Vorsicht mit dem Ordnungsamt ;)
      #this

      Das ist die einzige stressfreie Lösung. Einfach alles selbst zustellen und bei bedarf räumen.
    • Tandor1973
      Tandor1973
      Black
      Dabei seit: 25.04.2007 Beiträge: 3.987
      Wenn es nur deine Einfahrt ist kannst du sie natürlich mit dem eigenen Auto blockieren, und bei Bedarf weg fahren. Im Gegensatz zum zustellen mit Bauutensilien wäre das auch erlaubt, und einfacher als Polizei/Abschleppdienst zu rufen.
    • flowIIpoker
      flowIIpoker
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 4.297
      Original von g3no
      Seit wann darf man eigenständig Schilder im Strassenverkehr aufhängen um Parkflächen zu Kennzeichnen/Entfernen?

      wenn ueberhaupt darf dass das ordungsamt in absprache mit dem bauamt. ich hoffe ihr habt die baustelle ordentlich angemeldet...
    • RaisingGambler
      RaisingGambler
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2010 Beiträge: 567
      Tandor hat das Wichtigste schon gesagt...

      du solltest noch bedenken, dass für dich bzw. die Container eine Sondernutzungserlaubnis der Gemeinde notwendig sein könnte.

      Außerdem muss dir natürlich vorher von der Gemeinde erlaubt werden, wenn du ein Verkehrsschild aufstellen möchtest ^^

    • Westmacht
      Westmacht
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2013 Beiträge: 498
      hatte den von euch schonmal jemand stress mit Ordnungsamt und Co. wegen mit Bauzäunen zugestellten Parkflächen ? Auf fast allen Baustellen auf denen ich bisher war wurde das so gemacht, wenn der Platz entweder gefährlich war oder benötigt wurde. Auch innerhalb von belebten einkaufsstraßen war das nie ein Problem. ?( ?(
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.293
      vor allem, wenn man es an einer Stelle macht wo eh Parkverbot ist sehe Icjh da kein Problem.
    • flowIIpoker
      flowIIpoker
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 4.297
      @westmacht naja, man muss es ja nicht provozieren. kenn keine in ziffern 0 baustellen,
      auf dennen alles in ordnung ist. und wenn die lustig drauf sind, machen sie dir den laden auch
      mal zwei, drei tage dicht ... aber weisste ja selber
    • Westmacht
      Westmacht
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2013 Beiträge: 498
      Naja wenn da jemand vom Ordnungsamt kommt und sich beschwert würde ich es halt abbauen. Mit vorauseilendem Gehorsam macht man sich aber viel mehr Stress als es wert ist, denke ich. Meist ist es ja auch für den Ordnungsbeamten eine Augenmaßfrage und wenn man nichts wirklich wichtiges verbaut und erklären kann warum man da etwas einzäunt geht eigentlich alles glatt. Ausserdem ist es ja extrem selten das jemand wegen soetwas das Ordnungsamt ruft, wenn irgendwo ein Bauzaun steht geht man davon aus, dass das alles seine Richtigkeit hat. Ich war zwar schon ein paar mal dabei als Baustellen für ein paar Tage dicht gemacht wurden aber nicht wegen soeinem Wutz. Solange die Straße normal befahrbar ist und ihr nicht mehr einzäunt als eine handvoll Parkplätze sehe ich da überhaupt kein Problem. Es sei denn ihr habt schon wegen etwas anderem irgendwelche kontrollen auf dem hals oder extremen streit mit irgendwelchen Nachbarn.
    • trekula
      trekula
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 1.931
      :f_rolleyes:
      Kein guter Vorschlag die Straße mal eben so, ohne Genehmigungsverfahren, zu sperren, oder Bauzäune einfach so auf die Straße zu stellen. Gibt definitiv ein Problem. Richtig schlimm wird es, wenn ein Unfall deswegen passiert.
    • Westmacht
      Westmacht
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2013 Beiträge: 498
      Ich denke es handelt sich um die Baugrundstückszufahrt bzw angrenzende Parkplätze, die straße zu sperren geht natürlich nicht.