Pokern auf der Arbeit

    • Jonny898989
      Jonny898989
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2014 Beiträge: 11
      Hi ich weiß nicht ob das hier rein passt aber fragen kann man ja mal.

      Ich Spiele zurzeit mit Arbeitskollegen in jeder Pause Poker natürlich Cash Games.
      Jetzt gibt es langsam bedenken ob es überhaupt gemacht werden darf.
      Es sind auch nur maximal 3 Euro pro Person am Tisch.

      Kann mir da jemand weiter helfen bzw. wer hat Erfahrung?

      Gruß Jonny
  • 18 Antworten
    • nurderfcs
      nurderfcs
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2008 Beiträge: 1.081
      Original von Jonny898989
      Hi ich weiß nicht ob das hier rein passt aber fragen kann man ja mal.

      Ich Spiele zurzeit mit Arbeitskollegen in jeder Pause Poker natürlich Cash Games.
      Jetzt gibt es langsam bedenken ob es überhaupt gemacht werden darf.
      Es sind auch nur maximal 3 Euro pro Person am Tisch.

      Kann mir da jemand weiter helfen bzw. wer hat Erfahrung?

      Gruß Jonny
      Beamter ?
    • Jonny898989
      Jonny898989
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2014 Beiträge: 11
      Nein =)
    • cHaiNSawMasSacRe
      cHaiNSawMasSacRe
      Silber
      Dabei seit: 05.11.2011 Beiträge: 4.899
      Was sollte dagegen sprechen? In der Pause könnt ihr doch machen was ihr wollt.
      Ich frage mich viel mehr, wieso die Fragen nach dem Beamtenstatus als erstes kam ^^
    • Jonny898989
      Jonny898989
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2014 Beiträge: 11
      Ich frage weil ein anzubieten bereits mit Spiel Verbot bekommen hat obwohl er 18 ist.
      Angeblich weil Glücksspiel verboten sei. ... habt ihr ne Idee wo man dies genauer rechtlich durchlesen kann? Habe bei Google nichts gefunden.
    • Westmacht
      Westmacht
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2013 Beiträge: 498
      Also als Chef würde ich unter 18 jährigen auch das Glücksspiel untersagen, die Volljährigen können allerdings machen was sie wollen.

      Dabei fällt mir ein, aufm Bau in Frankreich haben wir nach der Arbeit auch immer um ein paar € (<5) gespielt und einen Tag als wir alle schon gut besoffen und bekifft waren bin ich mit 4k € (700 Bar und 3,3k in Schulden) ins Hotel gewatschelt weil einer volle sau getilted hat und immer höher heads up spielen wollte um seine verluste wieder rein zu bekommen. Ich kann Arbeitgeberseits da schon bedenken verstehen.
    • oettinger4
      oettinger4
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 1.669
      Original von Westmacht
      mit 4k € (700 Bar und 3,3k in Schulden) ins Hotel
      Und...wurden die Schulden auch beglichen?
    • Westmacht
      Westmacht
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2013 Beiträge: 498
      Ja, aber extrem langsam.
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.800
      Original von Jonny898989
      Hi ich weiß nicht ob das hier rein passt aber fragen kann man ja mal.

      Ich Spiele zurzeit mit Arbeitskollegen in jeder Pause Poker natürlich Cash Games.
      Jetzt gibt es langsam bedenken ob es überhaupt gemacht werden darf.
      Es sind auch nur maximal 3 Euro pro Person am Tisch.

      Kann mir da jemand weiter helfen bzw. wer hat Erfahrung?

      Gruß Jonny
      achtung halbwissen:
      deutsche behörden stufen pokern immer noch als glücksspiel ein. außerhalb von staatlichen casinos ist das echtgeld-spielen, gerade cg, afaik. illegal. auch wenn die 3€ am tisch pro mann lächerlich sind.
    • Jonny898989
      Jonny898989
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2014 Beiträge: 11
      danke für den Hinweis.

      irgendwo habe ich gelesen das es wohl unter "Freunden" legal wäre?
    • TripleX1
      TripleX1
      Platin
      Dabei seit: 21.02.2009 Beiträge: 166
      Schon länger her, dass ich mich mit dem Thema beschäftigt habe. Also ausm Gedächtnis heraus: Die Freunde-Geschichte ist daran geknüpt, dass die Pokerrunde nicht regelmäßig, spontan und ungeplant entsteht, wenn ich mich richtig erinnere.
      Kann man dann also bei regelmäßigem Spiel in der Mittagspause nicht behaupten.

      Zu Eurer Runde kann ich da aber nichts sagen. 3 Euro sind ja eigentlich kein Betrag. Also, schätzt das mal selber ein, wie groß das Risiko ist, dass da einer den Paragraphenreiter raushängen lässt (sei es die Chefetage, Kollegen die es mitbekommen o.Ä.)
      Streng genommen ist es jedenfalls nicht legal.
    • RakSkyfury
      RakSkyfury
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2011 Beiträge: 382
      Wir spielen in der Mittagspause auch regelmäßig, allerdings liegt da halt kein Bargeld auf dem Tisch sondern Pokerchips ;-)

      Offiziell spielen wir natürlich nur um Ruhm & Ehre!
    • noRaise2209
      noRaise2209
      Global
      Dabei seit: 22.09.2014 Beiträge: 66
      das alles geht so lange gut, bis einer mal richtig viel verliert und dann euch alle anzeigt.

      Bei regelmäßigen Games ist die Grenze zur Veranstaltung von Glücksspiel nach dt. Recht schon überschritten. Und dabei ist es egal, ob Geld oder Chips auf dem Tisch liegen. Wenn es um Geld geht (und der Staatsanwalt hat dann ja einen Zeugen: Euren Ex-Kumpel mit den Schulden), dann ist es verboten

      Ich würde davon in Dtl eher abraten, wenn ihr euch nicht wirklich vertraut.
      Zumal die paar Kröten nicht wirklich was ausmachen und in keinem Verhältnis zu möglichen Strafen stehen
    • Jonny898989
      Jonny898989
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2014 Beiträge: 11
      Vielen Dank für eure wirklich nützlichen Beiträge :)
    • Klabautermann
      Klabautermann
      Global
      Dabei seit: 16.02.2013 Beiträge: 1.760
      Spielt einfach mit Poker Chips und schreibt euch gewinne auf. Sagt einfach ihr spielt nicht um Echtgeld. Nach Feierabend könnt ihr ja dann außerhalb vom Firmengelände eure Gewinne/Verluste begleichen.

      Ich finde jeder soll mit seinem Geld machen können was er will (Solange nicht absichtlich anderen Personen schaden zugefügt wird).

      Keiner wird zum Pokern gezwungen wenn er keine Lust mehr hat kann er ja einfach aufhören.
      (Ich vermute der Staat will die Gesellschaft vor Spielsucht schützen und Steuern eintreiben durch Spielsucht kann man wohl am leichtesten broke gehen. Aber bei den Peanuts um die ihr da Spielt das Geld habt ihr doch nach 1h Arbeiten locker wieder drin.^^)

      Der Staat ist ja nur angepisst weil er keine Steuern bei euch eintreiben kann. :coolface:
    • duschprinz
      duschprinz
      Silber
      Dabei seit: 04.03.2007 Beiträge: 442
      Glücksspiel ist in D überhaupt nicht verboten!
      Nur ÖFFENTLICHES Glücksspiel.

      Allerdings sind die Übergänge halt wirklich nicht genau abgrenzbar. Schon aus diesem Grund würde ICH als CHEF euch in MEINER Firma, das untersagen. Egal. ob es nun legal oder illegal ist.

      GangBang mit freiwillig teilnehmenden Volljährigen ist auch nicht illegal, aber nicht jeder Chef würde das in seiner Firma dulden ;-)
    • Jonny898989
      Jonny898989
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2014 Beiträge: 11
      Interessanter Vergleich :D
    • duschprinz
      duschprinz
      Silber
      Dabei seit: 04.03.2007 Beiträge: 442
      da stehts genauer:

      http://www.juraforum.de/forum/t/neue-serie-poker-recht.199489/
    • jamilabenassou
      jamilabenassou
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2014 Beiträge: 1
      what can I find in App store?