Defense vs 3bet OOP

    • EpicFail86
      EpicFail86
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2010 Beiträge: 718
      Ich nehme mal folgende Hand als Beispiel für mein Anliegen:

      Poker Stars, $0.50/$1 No Limit Hold'em Cash, 6 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      SB: $59.45 (59.5 bb)
      BB: $98.40 (98.4 bb)
      UTG: $40.36 (40.4 bb)
      Hero (MP): $101.50 (101.5 bb)
      CO: $102.68 (102.7 bb)
      BTN: $107.37 (107.4 bb)

      Preflop: Hero is MP with A K
      UTG folds, Hero raises to $3, CO raises to $9, 3 folds, Hero raises to $23, CO folds

      CO ist Winningreg auf NL100 und spielt 24/16, 3b 5,4, 3b COvsMP 5% (vs Hero 6%), ft4b 27% über 5,4k Hands.

      Normalerweise würde ich bei den Stats, in diesem Spot evtl. AQ mal bluff4betten sonst nur for Value.
      Er ist jemand der gegen mich in den Blinds etwas mehr 3bettet um mein Ft3bet Leak zu exploiten und wie diese Hand zeigt hat er auch COvsMP eine Bluff3betrange gegen mich auch wenn er sonst in dem Spot eher wenig 3bettet.
      Ich frage mch ob ich hier einfach AQ, KQ bluff4betten sollte oder diese Hände OOP gegen eine 3bet callen sollte und stattdessen lieber kleine Axs 4betten sollte?



  • 2 Antworten
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Hi EpicFail,

      prinzipiell würde ich von den meisten Regs erstmal erwarten dass sie ihre Ranges halbwegs zumindest gebalanced haben. In dem Beispiel haben wir einen typischen Reg der 24/16 spielt.

      Ich habe lange niemanden mehr gesehene der CO vs. MP überhaupt keine Bluffing Range hat. Und besonders wenn die 3-Bet Range so klein ist. Wieso sollten wir hier AK 4-betten wenn er nie AQ shovt :s_confused:

      Das macht denke ich nur gegen aktivere Spieler Sinn sonst läuft man Gefahr sich schwer zu isolieren. Da er bisher aber wirklich wenig 3-bettet und wenig 4-bettet würde ich wohl auch das Verhältnis Value-Bluffs in meiner 4-Bet Range so gestalten dass ich wohl eher 2:1 Value habe.

      Genau AQ ist gegen 5% OOP auf jeden Fall nie ein Call weil Position + Initiative + Starke Range sind OOP nicht zu schlagen. Deshalb ist diese Hand ein toller Spot um zu 4-betten. Mit Axs blockst du viel weniger Hände diese Hände kannst du nur bluffen wenn du die stärkeren Ax Hände callen kannst.
      Gruß FaLLi
    • SirSurtur
      SirSurtur
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2006 Beiträge: 146
      3-bettet er depolarisiert, also Hände wie AQ,AJ,KQ? Flattet er 4-bets oder spielt er push or fold?

      Ich bin mal von einer polarisierten 6% 3-bet Range ausgegangen, wobei er etwas mehr blufft und ~45% auf 4-bets foldet und habe es mit CardrunnersEV simuliert.
      Du solltest immer noch tight for value 4-betten (QQ+,AKs). Suited Broadways, Midpairs und AKo sind profitable Calls, sofern er dir postflop nicht stark überlegen ist. 4-bet Bluffs sind -EV gegen die Range.
      Klingt ziemlich plausibel imo und deckt sich auch mit meinen Erfahrungen.

      Wenn er 4-bets callt, kannst du lighter for value 4-betten. 3-bettet er depolarisiert, musst du tighter callen.