Hallo alle zusammen,

ich habe in letzter Zeit alle Basics + alle Bronzeartikel für SnGs hier auf pokerstrategy gepaukt. Mit der Einsteigerstrategie bin ich schnell zurecht gekommen, allerdings lief es bisher eher schleppend. Meine Frage bezieht sich auf die Bubblephase in Sngs. In den Charts der Einsteigerstrategie wird meine Range ja immer weiter, umso weniger Chips ich habe. Aber an der Bubble ist es meistens so, dass ich entweder Letzter oder Vorletzter bin. Die ein zwei Hände die wirklich stark sind, welche ich in der Anfangsphase auch spielen kann ,weil keiner geopenraist hat oder meine Monster werden von den anderen immer postflop früh genug gefoldet. Mit meine Shortstack spiele ich also gegen größerer Stacks. Es wird in der Bronzeselektion ja erklärt, das der Risikoaufschlag höher ist, wenn die Stacks größer als meine eigerner sind, dass würde doch bedeuten meine Range müsste tighter werden??? An der Bubble habe ich es dann meistens mit großen Stacks oder loosen Spielern zu tun und kann mich über passive Spieler zwar freuen, aber diese gibt es sehr selten. Gegen loose Spieler soll man ja ebenfalls tight spielen bedeutet, auch hier müsste meine Range tighter werden. Wenn ich also Shortstack bin müsste meine Range tighter werden aus den beiden eben genannten Gründen, trotzdem soll man nach den Charts looser werden, je kleiner der Stack. Kann mir das einer erklären?

MfG