Nash Ranges: mit vs ohne Future Game

    • hooni
      hooni
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 4.068
      Hallo zusammen,

      ich hab eine Frage bezüglich Future Game Simulation. Eventuell kann mir jemand von euch weiterhelfen :)

      Umso:
      - Näher wir an der Bubble sind
      - kleiner unser Stack
      - näher die kleineren Stacks dran sind Blind zu werden
      - ...?

      desto wichtiger ist Future Game...?

      Umso mehr die oben genannten Faktoren zu treffen, umso eher sollten wir uns an die Nash Ranges aus den Future Game Simulationen orientieren statt an den "normal" errechneten Nash Ranges?

      Würde mich sehr über Comments freuen :)

      danke.
  • 2 Antworten
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Hey hooni,
      Future game solltest du eigentlich erstmal immer beachten. In manchen Situationen ist das dann natürlich wichtiger als in anderen. In deinen beschriebenen Situationen kann sich durch ein verändertes play (bzw range) in genau dieser Hand der EV der nächsten Hände signifikant ändern und deswegen halten wir uns nicht mehr an die isoliert betrachtete nashrange.
      Deine Punkte 2 und 3 sollten nicht nur absolut, sondern auch relativ betrachtet werden. So kann unser stack kleiner sein als in einer anderen Situation, aber die Chipkonstelation insofern anders, dass wir Beispielsweise midstack sind und einen riesigen Bigstack gegen uns haben. Dann ist das futuregame schon wieder nicht soo relevant.

      Im Grunde genommen überlege ich mir eher, ob ich in den nächsten Spots mehr +EV pushes habe mit einem grösseren stack, durch
      a) höhere Foldequity oder
      b) einen stack der uns erlaubt die bubble zu abusen.
      Gruss DasWodka
    • hooni
      hooni
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 4.068
      Original von DasWodka
      Hey hooni,
      Future game solltest du eigentlich erstmal immer beachten. In manchen Situationen ist das dann natürlich wichtiger als in anderen. In deinen beschriebenen Situationen kann sich durch ein verändertes play (bzw range) in genau dieser Hand der EV der nächsten Hände signifikant ändern und deswegen halten wir uns nicht mehr an die isoliert betrachtete nashrange.
      Deine Punkte 2 und 3 sollten nicht nur absolut, sondern auch relativ betrachtet werden. So kann unser stack kleiner sein als in einer anderen Situation, aber die Chipkonstelation insofern anders, dass wir Beispielsweise midstack sind und einen riesigen Bigstack gegen uns haben. Dann ist das futuregame schon wieder nicht soo relevant.

      Im Grunde genommen überlege ich mir eher, ob ich in den nächsten Spots mehr +EV pushes habe mit einem grösseren stack, durch
      a) höhere Foldequity oder
      b) einen stack der uns erlaubt die bubble zu abusen.
      Gruss DasWodka
      super! vielen dank fuer deine antwort! :)