Stop loss Limit

    • geotown
      geotown
      Gold
      Dabei seit: 27.09.2013 Beiträge: 176
      Hi,

      mich würde mal interessieren, ob ihr ein Stop-loss-Limit habt und wenn ja, wie hoch dieses ist (in Stacks). Habe die Suchfunktion benutzt und die Beiträge waren größenteils sehr alt. Frage mich das nur, da ich heute innerhalb der ersten 30 Minuten 5 dicke pre all-in suckouts bekommen habe und mir dann eingeredet habe "ach komm du hast nichts falsch gemacht, du tiltest nicht alles cool"...zweiter Teil des Gedankens war dann wohl doch falsch^^. Denke ich habe die Tiltanzeichen nicht bemerkt/verdrängt -> 10 Stacks down (beim Review wurds mir dann aber doch klar^^).
      Habt ihr also ein bestimmtes Limit oder läuft es bei euch eher über die Selbstanalyse (schlecht gespielt -> quit)?

      Grüße!
  • 11 Antworten
    • cbhosep
      cbhosep
      Einsteiger
      Dabei seit: 12.12.2013 Beiträge: 33
      Ich mach bei 5 -6 Stacks Minus Schluss. War mal 8 Stacks down, dann fange ich an es als absoluten Betrag, also als Geldsumme zu sehen. Und dann bringt das Weiterspielen nicht mehr, jedenfalls nicht bei mir. ;)
    • EAsUncleSam
      EAsUncleSam
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2007 Beiträge: 593
      Ich hab mein Stop-Loss schon bei ca. 3 Stacks, auch wenn ich drei Mal mit AA ausgesuckt werde. Es ist einfach so das man dann nicht mehr optimal spielt (zumindest ich) und unbedingt die Verluste wieder reinholen will, was meist zu noch größeren Verflusten führt.
      Auch wenn man sich einredet alles richtig gespielt zu haben und einfach Pech hatte sind diese Gedanken immer im Hinterkopf und beeinflussen das Spiel
    • sekri12
      sekri12
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2012 Beiträge: 291
      Schließe mich den 3 Stacks an: Selbst wenn Du die durch richtig gespielte suck outs verloren hast...den 4. Stack verlierst Du durch frustgesteuerte fehl all-ins (fragwürdige pushes statt fold) *

      *aus leidvoller Erfahrung getippt ;-)
    • stiftII
      stiftII
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2012 Beiträge: 2.225
      Kommt bei mir drauf an.

      Wenn ich schon 10 Stacks UP bin, dann stören mich 3 Stacks Suckouts oder ähnliches nicht.

      Wenn man bei 0 Anfängt und die ganze Session schon nur langsam runtergrindet (Keine Hands/ Spots). Und dann in dieser öden Phase auch noch in den einzigen Spots die man bekommt Suckouts erhält oder der Gegner einen einfach ausspielt ists Zeit für eine Pause. Wie lange ? Ich glaube das muss jeder selbst entscheiden.

      Würde sagen man sollte solange aufhören zu spielen bis die Gedanken wieder wo anders sind. Ob das nun 5min, 5std oder 5 Tage dauert sollte dabei nicht so wichtig sein. Wichtig ist, dass man jedesmal spaß am Spiel hat und sich gut fühlt. Sonst kann kaum klare Gedanken formen und merkt spätestens im Session Review wie verpeilt man war ;) .

      My 2 cents.
    • jfuechsl
      jfuechsl
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2006 Beiträge: 791
      Bei mir sind es meistens ca. 4 Stacks down bzw. sobald ich bewusst bemerke, dass ich nicht mehr mein A-game bringe. Das Gefühl hatte ich auch schon mal nach einem Stack down und dann muss man einfach konsequent sein.

      Bezüglich Tilt im Allgemeinen: Mir hat es unglaublich viel geholfen, mir nach Suckouts/Losses in bestimmten Situationen, deren "Symmetrie" vorzustellen. Zum Beispiel, ich bette mein Set gegen einen Fisch runter, am River kommt der Flush an, er donk-shoved und ich muss es mucken.
      Hätte ich den Flush getroffen und mein Fisch das Set gehabt, dann hätte er das ziemlich sicher nicht gefolded, und ich hätte seinen Stack gewonnen. Also habe ich effektiv in dieser Situation gegen ihn Gewinn gemacht.
    • geotown
      geotown
      Gold
      Dabei seit: 27.09.2013 Beiträge: 176
      Danke für die Antworten! Ich denke ich werde mal mit 3 Stacks -> Pause und dann evlt. später noch bis um 5ten spielen. Auf Pokerstrategy habe ich mir die Reihe Tilt no more angesehen. Könnt ihr mir weitere Videoreihen empfehlen, die sich mit Tilt/Downswing beschäftigen?

      Grüße!
    • HBPokerdude
      HBPokerdude
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2009 Beiträge: 2.000
      Ich hab in meinem Blog dazu mal einen längeren Artikel geschrieben. Vllt liest du ihn mal, um Input zu bekommen ;)
    • geotown
      geotown
      Gold
      Dabei seit: 27.09.2013 Beiträge: 176
      Danke dafür! Fand den Artikel sehr gut und er hat mich auch noch mal bestätigt, dass mein oben genannter Gedankengang ein wenige zu loose ist, ich also erst nach 5 Stacks eine Pause einlege. Denke es fehlt mir da noch ein wenig Zeit und Erfahrung meine Idealline zu finden, aber dein Artikel hat mir gute Denkanstöße gegeben.

      Grüße!
    • bastii1990
      bastii1990
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2010 Beiträge: 268
      Original von stiftII
      Kommt bei mir drauf an.

      Wenn ich schon 10 Stacks UP bin, dann stören mich 3 Stacks Suckouts oder ähnliches nicht.

      Wenn man bei 0 Anfängt und die ganze Session schon nur langsam runtergrindet (Keine Hands/ Spots). Und dann in dieser öden Phase auch noch in den einzigen Spots die man bekommt Suckouts erhält oder der Gegner einen einfach ausspielt ists Zeit für eine Pause. Wie lange ? Ich glaube das muss jeder selbst entscheiden.

      Würde sagen man sollte solange aufhören zu spielen bis die Gedanken wieder wo anders sind. Ob das nun 5min, 5std oder 5 Tage dauert sollte dabei nicht so wichtig sein. Wichtig ist, dass man jedesmal spaß am Spiel hat und sich gut fühlt. Sonst kann kaum klare Gedanken formen und merkt spätestens im Session Review wie verpeilt man war ;) .

      My 2 cents.

      Alsohich ziehe mein stop-loss limit mit hoch. Wenn ich 3 stacks verliere höre ich auf. Sonst kannst du ja tilten und verdonkst erstmal 13 stacks wenn du vorher 10 gewinnst. Natürlich kann es sein dass du/man langsamer tiltet wenn man schon 10 stacks up ist, allerdings merkt man die grenze evtl nicht so gut, wenn man sich nicht klare grenzen zieht (und das vorher schon!). Weil würde man einfach merken wenn man nicht mehr A-game spielt brauchte man auch kein stop-loss limit ;)
    • HBPokerdude
      HBPokerdude
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2009 Beiträge: 2.000
      Schön, dass es dir gefallen bzw. geholfen hat!
    • geotown
      geotown
      Gold
      Dabei seit: 27.09.2013 Beiträge: 176
      Da der Thread hier ja gerade angeschaut wird und ich nicht wieder einen neuen Thread eröffnen will, frage ich euch hier einfach mal. Spielt ihr zu Beginn der Session auch oft schlechter?Also ich kann es mir nicht wirklich erklären woran es liegt und warum ich da nicht gegensteuern kann, obwohl es mir bewusst ist. Packe dann meistens 2-3 schlechte Calls oder dergleichen aus. So nach 20-30 Minuten hat sich das dann auch wieder erledigt, aber es wäre schön, wenn ich das einfach sein lassen könnte.

      Jemand mit ähnlichen Erfahrungen oder Tipps?

      Grüße