Schimmel in der Wohnung - rechtliche Situation ?

    • MyLady17
      MyLady17
      Black
      Dabei seit: 11.03.2007 Beiträge: 7.975
      Hallo Leute,

      ich bzw. meine Mitbewohnerin braucht Rechtsbeistand auf Grund des folgenden Problems, ich geh noch kurz auf ein paar Fakten zu dem Thema ein, die vielleicht ebenfalls relevant sind:

      Wir wohnen zu fünft in einer WG, die von unserem Vermieter und seinen Cousins recht zusammengepfuscht wurde. In der Decke sind Risse, der Boden ist schief, lose Dachziegel, die Satellitenschüssel mit Panzertape festgeklebt etc. Alles bisher kein Problem - wir sind ja Studenten und geben nicht viel auf perfekte Optik in unserer Wohnung - bis Freitag. Meine Mitbewohnerin hat in ihrem Zimmer hinter ihrem Schrank einen schwarzen Schimmelbefall entdeckt und dem Vermieter gemeldet. Dieser ist direkt an der Wand zur Dusche, die ebenfalls reichlich verpfuscht wurde.
      Nun hat der Vermieter meine Mitbewohnerin beschuldigt, nicht ordentlich gelüftet zu haben und sie für den Schimmelbefall verantwortlich gemacht. Wir sind uns aber zu 99,99% sicher, dass es der Baupfusch in der Dusche ist - andere WG´s im Haus hatten ebenfalls schon Schimmel und gestern erzählte er mir noch wie es in seinem eigenen Haus ebenfalls vor sich hin schimmelt. Der Hammer ist allerdings, dass der Vermieter meiner Mitbewohnerin ein Ultimatum bis Ende des Monats gestellt hat auszuziehen. weil es ja ihre Schuld sei. Sie war verständlicherweise eingeschüchtert und völlig aufgelöst. Wir sind uns aber ziemlich sicher, dass wir uns im Recht befinden und er uns (bzw. ihr) gar nichts kann.

      What´s our line?
  • 6 Antworten
    • FlipFlip
      FlipFlip
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2007 Beiträge: 4.256
      Mieterschutzbund
    • Heisuuu
      Heisuuu
      Bronze
      Dabei seit: 17.12.2013 Beiträge: 838
      ihre line:
      mieterverein anrufen, termin vereinbaren, ggf beitreten, kosten innerhalb der wg teilen.
      günstig und die kennen sich aus.
      würds gleich am montag als erstes erledigen.

      des weiteren würd ich an deiner stelle ne neue bude suchen... (drecksloch, scheiss vermieter, aber maybe willst ja mitbewohnerin wegflanken und hast keine chance mehr, wenn ihr net zusammen wohnt?! ;) )

      außerdem wäre n pic deiner mitbewohnerin nice!
    • Megaheiner
      Megaheiner
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2007 Beiträge: 1.709
      Der Vermieter ist verpflichtet dazu den Defekt zu beheben. Dass der Mieter beschuldigt wird schlecht zu lüften ist leider Gang und Gäbe (eigene Erfahrung). Im Endeffekt lässt sich das aber im Nachhinen leicht herausfinden, sollte es tatsächlich vors Gericht gehen. Im Regelfall kriegen eigentlich immer die Mieter Recht, es sei denn das Lüftungsverhalten war wirklich total falsch. (Z.B. nie lüften und Wäsche im Zimmer aufhängen)

      Ich würd den Vermieter nochmal dazu auffordern, jemanden zu schicken der den Schimmel entfernt. Sollte er dann schnell wieder kommen an der gleichen Stelle ist die Sache ja eigentlich recht klar. Schimmelbefall durch schlechtes Lüften wird ja auch nicht nur an einer Stelle (die ganz zufällig hinterm Bad ist) entstehen, sondern eher an den Außenwänden.
      Sollte der Vermieter niemanden schicken, könnt ihr die Miete selbstständig runtersetzen. Wie viel genau ist immer abhängig von mehreren Sachen, so 10% sollte aber mindestens drin sein. Am besten nochmal bei nem Anwalt nachfragen, unsere Rechtschutzversicherungen z.B. bietet da sogar kostenlose Beratungen am Telefon an. Ist zwar immer unschön sowas, aber wenn ihr nicht vorhabt umzuziehen, ist das Geld oft das einzige wo man solche Vermieter packen kann.

      Dokumentiert auf jeden Fall die Sache mit Fotos um später abgesichert zu sein.
    • trekula
      trekula
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 1.931
      :f_o: Wow, netter Vermieter. Aber Du hast Recht: Er kann ihr garnix. Bei so einem hilft es vermutlich nix wenn man Dir hier Tipps gibt, selbst wenn sie richtig sind. Ich glaube wer so vorgeht, lässt sich nur mit Rechtsanwalt zu seinen Pflichten bringen.
      Megaheiner hat es ja schon gesagt: Bei ungenügendem Lüften kommt es eher an einer kalten Außenwand zu Schimmelpilzbildung.
    • MyLady17
      MyLady17
      Black
      Dabei seit: 11.03.2007 Beiträge: 7.975
      Ok, ich soll euch ein "Vielen Dank" für die Hilfe ausrichten. Morgen geht´s über ihren Vater zum Rechtsanwalt.
    • Betrunkener
      Betrunkener
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 5.186
      RA ist keine gute Line. Die wollen auch nur das eine.