Problem mit dem Vermieter (Änderungsschneiderei) - Vermieter kommt ungefragt in den Laden

    • srebos
      srebos
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2014 Beiträge: 170
      Brauche einmal einen guten Rat.

      Meine Mutter besitzt eine Änderungsschneiderei und hat nun ein Problem mit dem Vermieter. Dieser ist wiederholt und
      ohne Einwilligung meiner Mutter in den Laden gekommen (außerhalb der Geschäftszeiten, wo abgeschlossen und keiner mehr da
      war) und hat dort telefoniert mit Ihrem Telefon (Sie hat eine Flat und er nicht, das ist seine Begründung) oder hat ungefragt Dinge (seine Gegenstände, die dort für ihn gelagert wurden) abgeholt / mitgenommen.

      Das er nicht einfach so in den Laden darf (er hat obv. einen Zweitschlüssel, deshalb kam er rein) ist ja klar, nun stellt sich die Frage: Ist es rechtlich erlaubt die Schlösser auszutauschen? Meine Mutter hatte ihn schon freundlich drauf angesprochen, dass er das zu unterlassen hat, aber der hat das mehrfach durchgezogen. Bsp. nimmt Sie seine Pakete entgegen, wenn dieser nicht da ist (er wohnt oben drüber) und hat ihn dann per Telefon informiert, dass Sie wieder was für ihn bekommen hat und dieser sich dann das Paket abholen kann. Der ist dann einfach irgendwann in den Laden gelatscht, und hat dann die Pakete geholt.

      Meine Mutter macht die ganze Sache ziemlich nervös und will keinen großen Ärger, aber das geht ja mal gar nicht. Wenn Sie was für ihn hat zum Abholen, dann sagt Sie ihm mehrmals Bescheid, sie hat auch von Mo-Sa geöffnet, es besteht kein Grund außerhalb der Geschäftszeiten mehrmals sich den Laden ungefragt selber aufzuschliessen und einzutreten..
  • 77 Antworten
    • eplc
      eplc
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2005 Beiträge: 8.667
      Nochmal bestimmt und vielleicht weniger freundlich die Schlüssel herausverlangen. Diese sollte der Vermieter gar nicht haben.

      Jedenfalls kann deine Mutter das Schloss austauschen, wenn sie das alte Schloss nach Beendigung des Mietverhältnisses wieder einsetzt.
    • RoXmoon
      RoXmoon
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2013 Beiträge: 1.575
      Mein Ex-Vermieter ist auch mal in meiner Abwesenheit in meine Wohnung rein. Habe als ich davon erfahren habe sofort das Schloss getauscht.

      Grundsätzlich darf der Vermieter nicht einfach so Schlüssel zu vermieteten Räumen behalten (wenn deine Mutter ihn zu Beginn des Mietverhältnisses darum gebeten hätte wäre die Sache natürlich anders).
      Und es ist auch verboten, die Räume in Abwesenheit des Mieters einfach so zu betreten (es sei denn es läge eine Notsituation [z.B. Rohrbruch] vor - aber auch dann müsste er zumindest versuchen, deine Mutter vor Betreten zu erreichen).

      Sie kann auf jeden Fall sofort ein neues Schloss einsetzen, muss das alte aber aufbewahren und bei Beendigung des Mietverhältnisses wieder zurück tauschen.

      Wenn er daraus ein Problem machen will, lohnt es sich zu überlegen, ob sie ihn notfalls (per Anwalt?) abmahnen möchte.
    • SmartDevil
      SmartDevil
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 9.464
      1. Alle hier im Forum befragen.

      2. Danach zum Mieterschutzbund.

      3. Dann Feuerwehr und Polizei alarmieren.

      4. Und dann evtl. einfach mal mit dem Vermieter reden.

      Den vierten Punkt kann man sicherlich auch einfach weglassen, also erst mal hier im Forum um Rat fragen. :|
    • srebos
      srebos
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2014 Beiträge: 170
      Danke für die Tipps.

      Sie wird das Schloss jetzt tauschen - ohne den Vermieter davon in Kentniss zu setzen. Das alte Schloss wird aufbewahrt und bei Auszug unaufgefordert wieder eingebaut.
    • DarkZonk
      DarkZonk
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2008 Beiträge: 19.198
      falscger thread
    • SmartDevil
      SmartDevil
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 9.464
      Dann befindet sich hoffentlich kein für das Haus wichtiger Sicherungskasten oder Absperrhahn im Laden.

      Im Jahr 2014 wird das miteinander Reden meines Erachtens völlig überbewertet.
    • srebos
      srebos
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2014 Beiträge: 170
      Kannst du dir deine unsinnigen Kommentare nicht sparen? Im Eröffnungspost steht doch, dass Sie Ihn schon "freundlich" drauf angesprochen hat (mehrmals sogar).
    • nomi2k
      nomi2k
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2008 Beiträge: 7.482
      :f_eek: :f_eek:

      aber sie hat doch die Flat...
      wie soll der gute mann denn jetzt kostenlos telefonieren?
    • RoXmoon
      RoXmoon
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2013 Beiträge: 1.575
      Original von nomi2k
      :f_eek: :f_eek:

      aber sie hat doch die Flat...
      wie soll der gute mann denn jetzt kostenlos telefonieren?
      Selber Flat-Vertrag machen :thinking:
    • Coletrader
      Coletrader
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2008 Beiträge: 2.164
      Mit dem Schlossaustauschen wäre ich noch ein wenig vorsichtig. Hier dürfte ja ein Gewerbemietvertrag vorliegen, für den gilt dann meines Wissens nach nicht der Selbe Schutz wie für private Mietverhältnisse. Würde mich hier erst einmal genauer informieren.

      Im Zweifelsfall solltet ihr euch professionellen Rat holen. Vielleicht ein wenig Geld in die Hand nehmen und z.B. auf frag-einen-anwalt.de ein Anfrage stellen.
    • Hausierer
      Hausierer
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2005 Beiträge: 13.037
      Original von Coletrader
      Mit dem Schlossaustauschen wäre ich noch ein wenig vorsichtig. Hier dürfte ja ein Gewerbemietvertrag vorliegen, für den gilt dann meines Wissens nach nicht der Selbe Schutz wie für private Mietverhältnisse. Würde mich hier erst einmal genauer informieren.
      In die kann man so ziemlich alles reinschreiben.
    • sarc
      sarc
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 06.06.2008 Beiträge: 12.194
      Ich frag mich grad, was für nen Vertrag man haben muss, um keine Flat zu haben? Oder hat sie auch ne Flat ins Mobilnetz?

      Ich würde den Vermieter btw. darüber in Kenntnis setzen. Irgendwann fällt ihm das eh auf, und dann ist Zoff vorprogrammiert. Muss ja nicht persönlich sein, aber nen kurzen Brief würd ich da schon aufsetzen.
    • Gluecksfisch
      Gluecksfisch
      Einsteiger
      Dabei seit: 28.05.2009 Beiträge: 3.054
      lol ihr müsst schon arg zurück geblieben sein wenn ihr wirklich kommentarlos das Schloss tauschen wollt.
      Hoffentlich gehts richtig schief und ihr bekommt eine Anzeige.
      Ist im übrigen sehr angenehm für den Hausfrieden und künftige Zusammenarbeit - besonders wenn im gleichen Haus gelebt wird.

      OP lagert scheinbar Dinge des Vermieters zwischen, laut Beschreibung ist nicht klar ob dies Gewohnheitsrecht ist, ob es ein separater Abstellraum oder ähnliches ist. Möglicherweise befindet sich Eigentum des Besitzers innerhalb der vermieteten Fläche, selbst wenn es im Keller ist.

      Auch kennt niemand hier die Mietvertragsinhalte.
      Hier einfach das Schloss zu tauschen ist imo das schlechteste. Ein 15-Minuten-Gespräch würde das ganze Thema lösen, auch wenn dabei heraus kommt das das Schloss getauscht wird.

      Telefonieren oder Nutzen von Eigentum des Mieters geht natürlich nicht, das steht ausser Frage!
    • eplc
      eplc
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2005 Beiträge: 8.667
      Wenn OP nix besonderes zu den Mietverhältnissen sagt, darf man doch davon ausgehen, dass solche Besonderheiten auch nicht bestehen. Geredet hat seine Mutter mit dem Vermieter bereits.

      Warum also nicht das Schloss tauschen? Der Vermieter hört sich wesentlich dreister an und reagiert offenbar auf nette Worte nicht. Sehe nicht, was daran behindert sein soll...
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.275
      Schloss ohne Anlündigung austauschen ist aber halt menschlich auchnicht besser.

      Vernünftigste Weg wurde hier schon beschrieben, nochmal das Gespräch suchen in dem die Probleme nicht nett sondern sachlich aufgezeigt werden und natürlich auch angekündigt wird das wenn man das nicht hinkriegt / man mit seinen problemen nicht ernst genommen wird man DANN das schloss austauscht, und sich da dann auch nicht von seinem recht abbringen lässt sondern bestimmt sagt das der vermieter da keinerlei kompetenz/entscheidungsgewalt hat
    • kingpowl
      kingpowl
      Black
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 2.394
      wenn man mit dem vermieter halbwegs klarkommt seh ich das problem nicht. er kommt rein, holt sein paket und geht wieder. ist doch egal?
    • Fronzelneekburm
      Fronzelneekburm
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2013 Beiträge: 675
      Grundsätzlich kann der Vermieter auch bei gewerblich genutzten Immobilien keinen Zweitschlüssel verlangen - das wäre bei Geschäftsräumen mit Warenwert auch der Versicherung gegenüber meldepflichtig. Sind allerdings die Wohnräume des Vermieters in einer Einheit mit der Gewerbeimmobilie so muß er die Gelegenheit haben bei Feuer in die Räume zu gelangen. Bei isolierten Räumlichkeiten (Vermieter selber wohnt nicht in dem Objekt) ist dies aber nicht gegeben. Eine andere Ausnahme wäre wenn Gefahrgut in der Gewerbeimmobilie gelagert oder gehandhabt wird, das sehe ich bei einer Schneiderei nicht eggeben. Was steht denn im Mietvertrag?
    • philwen
      philwen
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 5.601
      Das mit dem paket abholen find ich jetzt ansich kein großes problem, wenn der vermierter dann aber auch telefoniert, und das dann auch noch macht NACHDEM man ihn darauf hingewiesen hat dass man das nicht möchte, dann find ich das schon mehr als grenzwertig...

      verstehe die kommentare à la "überzogene reaktion die schlösser auszutauschen" auch ziemlich lächerlich.

      Das einzige was ich mir vorstellen kann, ist dass deine mutter vor dem vermieter rumgedruckst hat, und nicht klar ihr position vertreten hat. Viele leute haben angst dass sie anderen auf die füße treten und dann komm unter umständen auch sowas bei raus:
      "ja sie waren ja letztens wieder bei mir im laden, find ich ja nicht so toll - aber sie sind ja der vermieter und wir kennen uns, und sie sind ja ganz nett , also wenns notfälle oder es dringend ist geht es ja *blabla*"

      also:
      1) den mietvertrag mal genau lesen!
      2) deine mutter fragen wie sie ihre position vertreten hat
      3) schloss austauschen (je nach punkt 2, vorher mit vermieter reden)
    • bastimw
      bastimw
      Bronze
      Dabei seit: 07.10.2008 Beiträge: 8.205
      Schloß tauschen fertig! Egal ob du Wohnung oder Gewerbe hast, ein Vermieter hat ohne schriftliche Absprache inklusive Terminvereinbarung dort nix verloren, weil das Einbruch ist!! Selbst Zusatzklauseln die da irgendwie im Vertrag stehen sind meist nie rechtens! Du mietest also gehört es für den gemieteten Zeitraum dir, es ist in dem Zeitraum faktisch dein Eigentum!!
      Wenn er sein Zeug vorher nicht da wegräumt, kannst du es entsorgen lassen und Ihm die Rechnung schicken!