Die Odyssee der Abschaffung von professionellen Handbewertungen

    • Souviron
      Souviron
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2014 Beiträge: 154
      Ich eröffne diesen Thread um ganz offen Kritik an dieser Entschreidung zu üben und zu vermeiden das diese in irgendwelchen anderen Threads untergeht oder überlesen wird. Außerdem bin ich der Ansicht das wohl viele User hier die selbe Meinung davon haben wie ich, sowohl jene die aktiv in den Foren tätig waren, als auch jene die nur passiv mitgelesen haben.

      Das das Handbewertungsforum nicht mehr zeitgemäß ist und sich nicht mehr lohnt ist so ziemlich die dämlichste Argumentation die ich seit langem gelesen habe. Wäre schön mal ein paar Alternativen zu hören die besser, bzw. wenigstens gleich gut sind. Ist es denn wirklich schon so weit gekommen das der Kapitalismus jetzt auch hier schon zuschlägt und das Forum entwertet?

      Ich glaube das Handbewertungsforum war einer der größten Schätze in diesem Forum was das üben von Lines, von Rangethinking und von korrektem spielen etc. betraf. Und das ganze hat mir bis jetzt immer viel geholfen, vor allem wenn ich in einer Session auf Hobbyspieler, auf scheiß Karten oder allgemein auf das doofe Spiel Poker geschimpft habe und im Nachinein durch die Bewertungen von MiiWiin und den Anderen darauf aufmerksam gemacht wurde, dass die Fehler eigentlich an mir und meinem falschen Spiel lagen.

      Jetzt, nachdem das Geld lieber in so fundamentale Themen wie "warum das Internet dumm macht" oder ins besprechen von irgendwelchen Ufosichtungen fließt, muss ich in dem neuen offenen Handbewertungsforum darauf hoffen das mir nicht irgendjemand einen "Tipp" gibt der genau so ein Fisch ist wie ich und mich dadurch eventuell sogar zurückwirft.

      Versteht es nicht falsch, sicherlich gibt es viele fähige User die einem auch dort weiterhelfen können und natürlich haben auch Ufosichtungen etc. ihre Daseinsberechtigung für jene Leute die sich dafür interessieren. Trotzdem fehlt mir die Sicherheit zu beurteilen worauf ich mich verlassen soll wenn Spieler X mir diese Line empfiehlt und Spieler Y mir genau zu der anderen rät.

      Offen war das Forum ohnehin schon, jeder Spieler konnte vorher schon seine Meinung zu der Hand hineinschreiben, aber es war trotzdem gut am Ende die Eindrücke und Anregungen eines Mitglieds zu bekommen welches wirklich etwas davon versteht was es da schreibt.

      Jedenfalls führt das dazu, dass ich meine Hände hier mittlerweile lieber von Paxis im Einsteigerarbeitsthema bewerten lasse und sie gar nicht mehr in das neue, tolle, offene Handbewertungsforum schreibe.

      Gerne schicke ich jeden Monat ein paar Euro nach Gibraltar oder erspiele ein paar StrategyPoints mehr um das Forum wieder zu bekommen und damit weiter üben und arbeiten zu können.

      Ich hoffe der Beitrag bewirkt wenigstens das diese Entscheidung nochmal überdacht wird, oder in Zukunft zumindenst demokratisch mit allen Mitgliedern besprochen wird was an irgendeiner Stelle wegrationalisiert werden sollte.

      Gruß
      Ron
  • 78 Antworten
    • fischione
      fischione
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2014 Beiträge: 1
      Original von Souviron
      Ich eröffne diesen Thread um ganz offen Kritik an dieser Entschreidung zu üben und zu vermeiden das diese in irgendwelchen anderen Threads untergeht oder überlesen wird. Außerdem bin ich der Ansicht das wohl viele User hier die selbe Meinung davon haben wie ich, sowohl jene die aktiv in den Foren tätig waren, als auch jene die nur passiv mitgelesen haben.

      Das das Handbewertungsforum nicht mehr zeitgemäß ist und sich nicht mehr lohnt ist so ziemlich die dämlichste Argumentation die ich seit langem gelesen habe. Wäre schön mal ein paar Alternativen zu hören die besser, bzw. wenigstens gleich gut sind. Ist es denn wirklich schon so weit gekommen das der Kapitalismus jetzt auch hier schon zuschlägt und das Forum entwertet?

      Ich glaube das Handbewertungsforum war einer der größten Schätze in diesem Forum was das üben von Lines, von Rangethinking und von korrektem spielen etc. betraf. Und das ganze hat mir bis jetzt immer viel geholfen, vor allem wenn ich in einer Session auf Hobbyspieler, auf scheiß Karten oder allgemein auf das doofe Spiel Poker geschimpft habe und im Nachinein durch die Bewertungen von MiiWiin und den Anderen darauf aufmerksam gemacht wurde, dass die Fehler eigentlich an mir und meinem falschen Spiel lagen.

      Jetzt, nachdem das Geld lieber in so fundamentale Themen wie "warum das Internet dumm macht" oder ins besprechen von irgendwelchen Ufosichtungen fließt, muss ich in dem neuen offenen Handbewertungsforum darauf hoffen das mir nicht irgendjemand einen "Tipp" gibt der genau so ein Fisch ist wie ich und mich dadurch eventuell sogar zurückwirft.

      Versteht es nicht falsch, sicherlich gibt es viele fähige User die einem auch dort weiterhelfen können und natürlich haben auch Ufosichtungen etc. ihre Daseinsberechtigung für jene Leute die sich dafür interessieren. Trotzdem fehlt mir die Sicherheit zu beurteilen worauf ich mich verlassen soll wenn Spieler X mir diese Line empfiehlt und Spieler Y mir genau zu der anderen rät.

      Offen war das Forum ohnehin schon, jeder Spieler konnte vorher schon seine Meinung zu der Hand hineinschreiben, aber es war trotzdem gut am Ende die Eindrücke und Anregungen eines Mitglieds zu bekommen welches wirklich etwas davon versteht was es da schreibt.

      Jedenfalls führt das dazu, dass ich meine Hände hier mittlerweile lieber von Paxis im Einsteigerarbeitsthema bewerten lasse und sie gar nicht mehr in das neue, tolle, offene Handbewertungsforum schreibe.

      Gerne schicke ich jeden Monat ein paar Euro nach Gibraltar oder erspiele ein paar StrategyPoints mehr um das Forum wieder zu bekommen und damit weiter üben und arbeiten zu können.

      Ich hoffe der Beitrag bewirkt wenigstens das diese Entscheidung nochmal überdacht wird, oder in Zukunft zumindenst demokratisch mit allen Mitgliedern besprochen wird was an irgendeiner Stelle wegrationalisiert werden sollte.

      Gruß
      Ron
      +1
    • bastii1990
      bastii1990
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2010 Beiträge: 268
      Original von Souviron
      Ich eröffne diesen Thread um ganz offen Kritik an dieser Entschreidung zu üben und zu vermeiden das diese in irgendwelchen anderen Threads untergeht oder überlesen wird. Außerdem bin ich der Ansicht das wohl viele User hier die selbe Meinung davon haben wie ich, sowohl jene die aktiv in den Foren tätig waren, als auch jene die nur passiv mitgelesen haben.

      Das das Handbewertungsforum nicht mehr zeitgemäß ist und sich nicht mehr lohnt ist so ziemlich die dämlichste Argumentation die ich seit langem gelesen habe. Wäre schön mal ein paar Alternativen zu hören die besser, bzw. wenigstens gleich gut sind. Ist es denn wirklich schon so weit gekommen das der Kapitalismus jetzt auch hier schon zuschlägt und das Forum entwertet?

      Ich glaube das Handbewertungsforum war einer der größten Schätze in diesem Forum was das üben von Lines, von Rangethinking und von korrektem spielen etc. betraf. Und das ganze hat mir bis jetzt immer viel geholfen, vor allem wenn ich in einer Session auf Hobbyspieler, auf scheiß Karten oder allgemein auf das doofe Spiel Poker geschimpft habe und im Nachinein durch die Bewertungen von MiiWiin und den Anderen darauf aufmerksam gemacht wurde, dass die Fehler eigentlich an mir und meinem falschen Spiel lagen.

      Jetzt, nachdem das Geld lieber in so fundamentale Themen wie "warum das Internet dumm macht" oder ins besprechen von irgendwelchen Ufosichtungen fließt, muss ich in dem neuen offenen Handbewertungsforum darauf hoffen das mir nicht irgendjemand einen "Tipp" gibt der genau so ein Fisch ist wie ich und mich dadurch eventuell sogar zurückwirft.

      Versteht es nicht falsch, sicherlich gibt es viele fähige User die einem auch dort weiterhelfen können und natürlich haben auch Ufosichtungen etc. ihre Daseinsberechtigung für jene Leute die sich dafür interessieren. Trotzdem fehlt mir die Sicherheit zu beurteilen worauf ich mich verlassen soll wenn Spieler X mir diese Line empfiehlt und Spieler Y mir genau zu der anderen rät.

      Offen war das Forum ohnehin schon, jeder Spieler konnte vorher schon seine Meinung zu der Hand hineinschreiben, aber es war trotzdem gut am Ende die Eindrücke und Anregungen eines Mitglieds zu bekommen welches wirklich etwas davon versteht was es da schreibt.

      Jedenfalls führt das dazu, dass ich meine Hände hier mittlerweile lieber von Paxis im Einsteigerarbeitsthema bewerten lasse und sie gar nicht mehr in das neue, tolle, offene Handbewertungsforum schreibe.

      Gerne schicke ich jeden Monat ein paar Euro nach Gibraltar oder erspiele ein paar StrategyPoints mehr um das Forum wieder zu bekommen und damit weiter üben und arbeiten zu können.

      Ich hoffe der Beitrag bewirkt wenigstens das diese Entscheidung nochmal überdacht wird, oder in Zukunft zumindenst demokratisch mit allen Mitgliedern besprochen wird was an irgendeiner Stelle wegrationalisiert werden sollte.

      Gruß
      Ron
      +2
    • tranceactor
      tranceactor
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 4.897
      Original von Souviron
      Das das Handbewertungsforum nicht mehr zeitgemäß ist und sich nicht mehr lohnt ist so ziemlich die dämlichste Argumentation die ich seit langem gelesen habe. Wäre schön mal ein paar Alternativen zu hören die besser, bzw. wenigstens gleich gut sind.

      Ich glaube das Handbewertungsforum war einer der größten Schätze in diesem Forum was das üben von Lines, von Rangethinking und von korrektem spielen etc. betraf. Und das ganze hat mir bis jetzt immer viel geholfen, vor allem wenn ich in einer Session auf Hobbyspieler, auf scheiß Karten oder allgemein auf das doofe Spiel Poker geschimpft habe und im Nachinein durch die Bewertungen von MiiWiin und den Anderen darauf aufmerksam gemacht wurde, dass die Fehler eigentlich an mir und meinem falschen Spiel lagen.

      Jetzt, nachdem das Geld lieber in so fundamentale Themen wie "warum das Internet dumm macht" oder ins besprechen von irgendwelchen Ufosichtungen fließt, muss ich in dem neuen offenen Handbewertungsforum darauf hoffen das mir nicht irgendjemand einen "Tipp" gibt der genau so ein Fisch ist wie ich und mich dadurch eventuell sogar zurückwirft.

      Versteht es nicht falsch, sicherlich gibt es viele fähige User die einem auch dort weiterhelfen können und natürlich haben auch Ufosichtungen etc. ihre Daseinsberechtigung für jene Leute die sich dafür interessieren. Trotzdem fehlt mir die Sicherheit zu beurteilen worauf ich mich verlassen soll wenn Spieler X mir diese Line empfiehlt und Spieler Y mir genau zu der anderen rät.

      Offen war das Forum ohnehin schon, jeder Spieler konnte vorher schon seine Meinung zu der Hand hineinschreiben, aber es war trotzdem gut am Ende die Eindrücke und Anregungen eines Mitglieds zu bekommen welches wirklich etwas davon versteht was es da schreibt.

      Ich hoffe der Beitrag bewirkt wenigstens das diese Entscheidung nochmal überdacht wird
      +3
    • wusah
      wusah
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 15.791
      Original von Souviron
      [...] Ist es denn wirklich schon so weit gekommen das der Kapitalismus jetzt auch hier schon zuschlägt und das Forum entwertet? [...]

      [...] Ich hoffe der Beitrag bewirkt wenigstens das diese Entscheidung nochmal überdacht wird [...]

      [...] in Zukunft zumindenst demokratisch mit allen Mitgliedern besprochen wird was an irgendeiner Stelle wegrationalisiert werden sollte.
      lol, Kapitalismus in einem Pokerforum anprangern

      lol, man kann dir kein Vorwurf machen, du bist erst seit ein paar Monaten hier angemeldet. Es wurde hier NOCH NIE irgendeine Entscheidung zurück genommen. Korns Entscheidungen waren idR wenigstens durchdacht :f_grin:

      doppellol zu dem Vorschlag Mitglieder zu befragen :f_ugly: Es ist irgendwie niedlich wie ambitioniert manche 14er noch sind :f_biggrin:
    • CountZero
      CountZero
      Bronze
      Dabei seit: 21.07.2006 Beiträge: 3.681
      Bis auf die Sache mit Paxis kann ich alles so unterschreiben.
    • Kraese
      Kraese
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2009 Beiträge: 8.819
      #
    • CountZero
      CountZero
      Bronze
      Dabei seit: 21.07.2006 Beiträge: 3.681
      Ich würde auch gerne Gründe (nachvollziehbare und begründbare Argumente) dafür hören, warum die professionellen Handbewertungen in der deutschen Community abgeschafft wurden, in anderen Communities aber beibehalten wurden.
    • Spassfaktor
      Spassfaktor
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2009 Beiträge: 366
      wird eh nichts passieren. Das Ganze wird als Flame abgekanzelt, Wutbürger (oder Wutreg) oder als Gutmenschentum. So viel zum Thema Diskussionskultur ;)
    • nbchiller
      nbchiller
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2010 Beiträge: 5.697
      Der Oberknaller ist doch die Nachricht, die unser professioneller Handbewerter jetzt rausschickt:
      Original von MiiWiin
      Hallo user xyz,


      du hast sicherlich mitbekommen, dass die Handbewertungsforen in ihrer ursprünglichen Form nicht mehr existieren.

      Da du dort zuletzt häufiger aktiv warst, wollte ich dich informieren, dass ich mein Coaching-Angebot um "exclusive private Handbewertungen" erweitert habe. Eventuell ist das ja von Interesse für dich und deine Poker-Planungen.

      Hintergrund ist vor allem, dass ich nach über 35000 Handbewertungen immer noch Lust darauf habe und ich der Meinung bin, dass dieses Konzept sehr hilfreich sein kann.


      Aktuell biete ich daher an:

      20 private Handbewertungen / Monat => 49€
      50 private Handbewertungen / Monat => 99€
      2 Stunden coaching / Handreviews => 89€
      4 Stunden coaching / Handreviews => 159€
      lol, mal 50€ für zwanzig Handbewertungen investieren. :f_love:
    • dostojevskij
      dostojevskij
      Silber
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 476
      Hab Mal genau nachgeschaut: Von 15 Communities haben 12 Handbewertungsforen. Auf der schrecke bleiben die Deutschen, Bulgaren und Rumänen.
    • Fronzelneekburm
      Fronzelneekburm
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2013 Beiträge: 675
      Auch wenn ich zum Thema Handbewertungen etwas kritisch stehe muss ich mich anschliessen - hier ist deutlich an Wert verlorengegangen.

      Manche Bewertungen wie von MiiWiin waren meist sehr gut begruendet und haben dem Anfaenger eine deutliche Hilfestellung geboten.

      Nicht alle "professionellen" Handbewertungen waren in meinen Augen "Gold" wert, aber ich glaube das werden menschliche Bewertungen auch nie sein. Anhand des (oft sehr duennen) Informationsgrades ueber die Situation waren sie aber schon fast immer sehr hilfreich und gut fundiert.


      Sicherlich ist der Schwerpunkt hier auf den Artikeln, Videos und Coachings, aber mit den Handbewertungen ist auch einer von vielen Mehrwerten fuer die Silber Gold und besser Members verloren gegangen und damit bestimmt auch ein gewisser Anreiz fuer manche sich einzukaufen - schon von daher finde ich das schwer nachvollziehbar. Wenn die bisherigen handbewerter zu gierig waren und das der Grund ist frage ich mich warum es keine Stellenangebote gegeben hat - gute Handbewerter gab es ja auch neben den professionellen einige die das sonst umsonst und aus Langeweile gemacht haben.
    • BReWs7aR
      BReWs7aR
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 7.740
      Original von nbchiller
      Der Oberknaller ist doch die Nachricht, die unser professioneller Handbewerter jetzt rausschickt:
      Original von MiiWiin
      Hallo user xyz,


      du hast sicherlich mitbekommen, dass die Handbewertungsforen in ihrer ursprünglichen Form nicht mehr existieren.

      Da du dort zuletzt häufiger aktiv warst, wollte ich dich informieren, dass ich mein Coaching-Angebot um "exclusive private Handbewertungen" erweitert habe. Eventuell ist das ja von Interesse für dich und deine Poker-Planungen.

      Hintergrund ist vor allem, dass ich nach über 35000 Handbewertungen immer noch Lust darauf habe und ich der Meinung bin, dass dieses Konzept sehr hilfreich sein kann.


      Aktuell biete ich daher an:

      20 private Handbewertungen / Monat => 49€
      50 private Handbewertungen / Monat => 99€
      2 Stunden coaching / Handreviews => 89€
      4 Stunden coaching / Handreviews => 159€
      lol, mal 50€ für zwanzig Handbewertungen investieren. :f_love:

      So lächerlich, wie es auf den ersten Blick scheint, ist es sicher nicht. In einer Stunde private Coaching wirst du sicher keine 20 Hands durchsprechen können, in dem Umfang wie es eine Handbewertung tun wird. Art und Umfang sollten halt besprochen werden, aber an sich ist das jetzt nicht der schlechteste Deal. Nur weil alle verwöhnt sind und die Bewertungen "gratis" bekommen haben, muss man nicht gleich den Wert einer Bewertung herunterspielen. Zumal du, wenn du private Handbewertungen bekommst, sicher auch Gedankengänge erfährst, die jemand in öffentlichen Foren vielleicht nicht so dargestellt hätte... (Vermutung ;) )
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.813
      Pokerstrategy ist doch schon lange keine Pokerschule mehr von daher ist die Entscheidung nur Konsequent alles
      was Geld kostet und keinen kurzfristigen mehrwert bringt abzuschaffen. Von daher ist es aus sicht des jetzigen Geschäftsmodells
      tatsächlich nicht mehr Zeitgemäss sowas wie ein Handbewertungsforum zu unterhalten.

      @Souviron : Du bist einfach ein paar jahre zu spät. 2006 war das hier tatsächlich mal ein cooles Forum wo tatsächlich das
      lernen des Pokerspielens im mittelpunkt stand, das ist schon seid jahren nicht mehr so - ist einfach so auch wenns stinkt
      nützt nur nichts sich darrüber aufzuregen.
    • zetec
      zetec
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2007 Beiträge: 2.931
      Handbewertungsforen abschaffen um obv geld zu sparen, aber dann regelmäßig so nen mega bullshit ala "das internet macht uns dumm" bringen, in dem uns arne ktu gewert einen über gott und die welt erzählt... :rage:

      FREE KORN!
    • Witz84
      Witz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 6.145
      Pokerstrategy.com stirbt:Traffic
      Hier gibt es fast nur noch BILD Niveau. In News, Coachings, Communityforum. Und die Forenumstellung war auch absolut schädlich für den Traffic. Im Jahr 2014 möchten Forenuser nicht mehr wirklich Betatester spielen. Mit der Abschaffung der HB Foren ist es jetzt offensichtlich was bevor steht. Es ist halt zu einer Poker-Entertainment Seite geworden. Von Pokerschule mit hochwertigem Content kann ich hier nur noch wenig sehen. Aber für Poker an sich evtl. gar nicht so schlecht...

      @ HB Bewertungen für Geld: Ich fand es auch absolut dreist! Mir wird da schlecht. Klar investiert der da Zeit, aber das ist halt einfach lächerlichste Scheiße. Soll er es halt lassen. Gibt kein Geld mehr von PS.com, dann doch bitte was anderes suchen. Aber doch nicht irgendwelchen Random Mikro spielern anbieten für €50!!! 20 Hände zu bewerten. Bin mir sicher, dass dies auch niemand in Anspruch nimmt.

      Schade PS.de. Waren schöne Zeiten mit Korn.
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.399
      Edit: rant entfernt, es soll um Handbewertungen gehen.
    • Kamikaze001
      Kamikaze001
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 5.831
      Imo sind Handbewertungen von nem kompetenten Spieler, der sich Zeit nimmt und Sachen ordentlich darlegt für 2-2,5€ eig sehr fair. Jeder gute midstakes+ Reg wird ne Hourly von weit über 50€ haben, dh wirklich monetär rentieren wird sich sein Einsatz bei vollem Ausnutzen der Handbewertungsanzahl pro Monat eh nicht und sollte hier als Engagement gewürdigt werden (sofern er wirklich gut und kompetent ist).

      Bsp für 20 Bewertungen für 49€:
      Handbewertung + evtl Rückfrage vllt im Schnitt 3min, wobei ich irgendwie bezweifle, dass 3min wirklich hinkommen.
      Pro Stunde schafft er also 20 Handbewertungen und verdient 49€, was vermutlich weit unter seiner Hourly liegt.
      Wobei diese Rechnung obv nur für sehr anspruchslose Handbewertungen aufgeht. Also in einer Coach-Anfänger-Beziehung wird das wohl aufgehen. Sobald man etwas tiefer geht, reichen 3min wohl oft nicht mal annähernd aus, da der Coach wohl oft allein 10-15min in den ersten Post investieren muss und wenn dann noch Rückfragen kommen, kann man über eine Hand u.U. auch mal schnell eine halbe Stunde reden/diskutieren.

      Davon abgesehen bin ich mittlerweile auch davon überzeugt, dass Pokerstrategy hier ihr Geschäftsmodell gegen die Wand fährt.
      Fazit des letzten Jahres:
      - Cake Poker wird nach wie vor promoted
      - Europoker wird trotz längst bekannten Auszahlungsproblmen noch bis nach offiziellem Bankrott promoted mit der Begründung so am besten Userinteressen vertreten zu können (fragwürdig, aber vllt legitim). Einige Zeit nach offiziellem Bankrott wird die Partnerschaft beendet und den Usern mitgeteilt, dass sie ihre Probleme doch jetzt am besten selbst lösen.
      - dieser Thread
      - Weihnachtsmänneraktion wird als nicht ressourcenwürdig erachtet, an sehr hilfsbereiten User abgeschoben und nicht mal promoted

      Tbh tun mir neue User leid, die hier in ps.de Hoffnung setzen mit Pokern erfolgreich durchstarten zu können...

      Ansonsten auch nochmal von meiner Seite ausdrücklich:
      In einer Pokerschule mit dem Slogan "Learn to win" die professionellen Handbewertungen abzuschaffen, ist einfach sowas von daneben.
      Wenn man heute noch wie vor einigen Jahren auf Stars den "unrake für Pokerstrategy"-button drücken könnte, hätte ich das wohl die Tage gemacht...
    • Mardin
      Mardin
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 891
      Sehr schade...ich kenne noch die Zeit, als man so viele Hände zur Bewertung stellen konnte wie man wollte. Schrittweise geht man nun also dem Abgrund entgegen. Man realisiert nicht, dass man die meisten Mitglieder schon längst nicht mehr auf seiner Seite hat, ignoriert die anhaltende Kritik am neuen Forum oder der Kommentarfunktion (Es muss wirklich begeisterte Smartphone-Nutzer bei pokerstrategy im Team geben).
      Schon lange bleibt der Content auf der Strecke, dafür werden nun vermehrt Spaßcoaching und Spin&Go Sessions angeboten. Nun bricht also einer der wichtigsten Bausteine der professionellen Pokerschule weg: Die Handbewertungen. Wie oft hat man in Einsteigerthreads mit Titeln wie "NL5 unschlagbar" oder "Ich habe einfach kein Glück" als erstes den Tipp gegeben: Stell deine Hände ins Handbewertungsforum. Irgendwann kam die Antwort, dass man diesen Service als Bronzemember nicht mehr nutzen könne...und nun ist es wohl endgültig vorbei mit professionellen Handbewertungen.

      Ich will hier keinen Rundumschlag ansetzen, dass hat so ein elementar wichtiges Thema wie die Handbewertungen nicht verdient und da die Admins hier die Angewohnheit haben bei anhaltender Kritik sofort auf stur zu schalten und den Thread zu meiden ist die einzige Frage die sich hier stellt: Können wir als Mitglieder hier irgendetwas machen um euch zu überzeugen, dass die professionellen Handbewertungsforen nicht abgeschafft werden?
    • R0r5chach
      R0r5chach
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 7.658
      Original von Mardin
      Wie oft hat man in Einsteigerthreads mit Titeln wie "NL5 unschlagbar" oder "Ich habe einfach kein Glück" als erstes den Tipp gegeben: Stell deine Hände ins Handbewertungsforum.
      Auch in Interviews mit erfolgreichen Pokerspielern wurde immer gesagt, dass ihnen Handbewertungen am meisten geholfen haben.