Poker vom Pik auf lernen ?! :)

    • bleen
      bleen
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2014 Beiträge: 19
      Hi Leute ,

      ich spiele jetzt seit knapp einer Woche NL2 FR auf Stars , was auch mein erster Gehversuch im Poker ist.
      Mein Wissen beziehe ich aus den Büchern von Jan Meinert und den Tutorials von euch.
      Nun frage ich mich ob es eine Guideline gibt die man abarbeiten sollte um von der Pike auf bis open end stärker zu werden. ( Mit Bronzestatus kommt man nicht so weit vermute ich )
      Das Spiel wie ich es praktiziere möchte (TAG) läuft derzeit eher auf Rock hinaus weil ich Karten ungünstig bekomme ( Position ? ) und ich aufgrund mangelnder Erfahrung nicht von der Starting Hand Chart eures Tuts abweichen möchte.
      Das Spiel wirkt zwischendurch etwas trocken , denn ich spiele im Endeffekt nur 5% meiner Hände. Ich möchte mich nicht über die Art beschweren, denn sie ist mMn erfolgreich ( von 15€ auf 25€ in 1,4k Händen) ?
      Wie seht ihr das, was sollten die nächsten Steps sein, gibt es Spots die immer wieder geübt und wiederholt werden müssen, was kann vernachlässigt werden?
      Meine Ziele sind in realistischen Zeitabständen aufzusteigen sowie das Portemonnaie mit Poker aufzufüllen und auch Turniere zu spielen.
      Wie sollte ich vorgehen?
      Eure Meinungen?

      Danke schön im Voraus ! :spade:

      Edith sagt: Ich nutze auch HM2 und nutze das wie Steinpilz das erklärt hat.
  • 7 Antworten
    • RoXmoon
      RoXmoon
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2013 Beiträge: 1.575
      Hey bleen,
      welcome on board!

      Wenn du magst, schau doch mal nach einer Lerngruppe (prima zum Gedankenaustausch).
      Du kannst dir auch ein paar der Videos ansehen, z.B. Coaching-Aufzeichnungen, um ein paar Ideen zu sammeln.
      Die kostenfreien Tools (v.a. Equilab) sind auch eine gute Möglichkeit, gerade wenn es darum geht die eigene Handrange langsam vom SHC loszulösen.
    • bleen
      bleen
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2014 Beiträge: 19
      SHC?
      Ich kenne nur die Standardbegriffe :f_rolleyes:

      @bad
      logisch :f_ugly:
    • badmoe92
      badmoe92
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2014 Beiträge: 1.800
      shc= starting hand chart
    • LuckyNumberSlevin
      LuckyNumberSlevin
      Gold
      Dabei seit: 01.12.2012 Beiträge: 670
      hi bleen,

      also mit bronze kommst du hier schon ganz schön weit, du bekommst alles wichtige was für den anfang nötig ist. und wenn du mehr brauchst, hast du dir längstens einen höheren status erspielt, wenn du getrackt spielst.
      wenn du cashgame spielen willst, empfehle ich dir den einsteiger kurs von paxis - allerdings fürn anfang die fullring variante:
      [FR] No-Limit Anfängerkurs Version 2.1
      du kannst auch ruhig am aktuell laufenden short handed einsteigerkurs ([altes Thema] [SH] No-Limit BSS Anfängerkurs Version 3.0) teilnehmen, aber spielen würde ich es am anfang noch nicht.
      im jeweiligen thread findest die videos der vergangenen coachings verlinkt. alles weitere an tipps findest du dort.
      wenn du turniere spielen willst, dann empfehle ich dir den einsteigerkurs von asaban
      MTT Anfängerkurs Diskussions- und Feedbackthread [von und mit Asaban]
      oder tiltberger
      [aktueller] MTT Einsteigerkurs mit Tiltberger [Start 11.09.2014]
      der inhalt ist mehr oder weniger der gleiche. der kurs wurde von asaban entwickelt.
      du solltest dich jedoch erst mal für eine variante entscheiden und dich darauf konzentrieren.
    • bleen
      bleen
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2014 Beiträge: 19
      Fürs erste will ich erstmal Cash spielen - Nur bares ist wahres :f_thumbsup:
      Danke für die Infos bisher!
      Welche Stats sollte ich immer im Kopf haben , also was muss wie aus der Pistole geschossen kommen wenn ich es weit bringen will?
      Equity, Odds/outs, Implied, ...???
    • LuckyNumberSlevin
      LuckyNumberSlevin
      Gold
      Dabei seit: 01.12.2012 Beiträge: 670
      Du solltest mit Sicherheit wissen, wann du die gängigen Draws nach Odds und Outs callen kannst. Aber da du ja in Zukunft Hände analysieren wirst, wird das - und alles weitere - aber mit der Zeit von ganz alleine kommen. Auch welche Equity eine Hand in etwa hat lernt man vor allem durch das herumspielen mit dem Equilab und die Analyse von Händen. Implied Odds ist ja letztendlich nichts anderes als Odds, nur dass du die zu erwartende Auszahlung an Turn und River extrapolierst.

      Zum Thema Spielen mit Stats (HM2) gibt es geteilte Meinungen. Der Coach Paxis, der hier das Einsteigercoaching macht, ist der Auffassung, dass der Anfänger eigentlich gar nicht mit Stats spielen sollte, da die Lernkurve einen besseren Verlauf nehmen würde, wenn man erst später mit Stats anfängt. Der Coach Bierbaer spielt sogar auf höheren Limits (ich glaube NL100+) ohne Stats und ist davon überzeugt, dass ihn Stats häufig in die Irre führen und dass gute Notes wesentlich besser sind als die statistischen Werte eines Trackingprogrammes. Ich spiele zwar meistens mit Stats, aber hin und wieder auch ohne und es geht durchaus auch ohne gut, wenn man nicht zu viele Tische spielt. Mit dem Grinden solltest du aber eh noch nicht loslegen, sondern erst mal mit ein oder zwei Tischen und diese dafür sehr konzentriert spielen. Kategorisiere die Spieler und mache dir Notes über Hände, die du gesehen hast. Gerade dich als absoluten Neuling führen Stats mit hoher Wahrscheinlichkeit tatsächlich des öfteren in die Irre. Also lass sie am Tisch erst mal weg und nutze das Trackingprogramm um dir dein Spiel im Nachhinein anzusehen und zu analysieren.

      Oben schreibst du
      Das Spiel wie ich es praktiziere möchte (TAG) läuft derzeit eher auf Rock hinaus weil ich Karten ungünstig bekomme ( Position ? ) und ich aufgrund mangelnder Erfahrung nicht von der Starting Hand Chart eures Tuts abweichen möchte.

      Was meinst du hier mit "Position" und "ungünstigen" Karten? Im Schnitt bekommst du ja nicht ungünstigere Karten als die anderen Spieler.
      Das du vom SHC nicht abweichen willst ist in Ordnung, nur nimm das aus dem Einsteigerkurs von Paxis.
    • bleen
      bleen
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2014 Beiträge: 19
      Naja mit ungünstiger Position oder schlechten Karten meine ich, dass ich zwar im Schnitt spielbare Karten bekomme aber durch Aktionen der Gegner ( wenn ich nach Tutorial SHC spiele) nur auf 15% Action komme.
      Zum Beispiel bekomme ich in früher/mittlerer Position ein Pocket Pair aber es erhöhen dann ausgerechnet 2 Leute und ich steige aus etc..
      Ich schau mir den Kurs mal an!