Future Game Simulation (2): Verständnis der entscheidenden Faktoren

    • Juelz84
      Juelz84
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 30.10.2008 Beiträge: 4.636
      Ihr befindet euch an der Bubble in einem 9-Spieler-SNG und werdet mit der nachfolgenden Situation konfrontiert:



      Laut ICM sollte man in diesem Spot folden. Ein möglicher Push wäre -$EV, wenn man voraussetzt, dass die nachfolgenden Gegner mit den entsprechenden Nash-Ranges callen.

      Andererseits ist man jedoch auch kurz davor auszublinden und sollte die Dynamik ändern, wenn man sich nicht kampflos aus dem SNG verabschieden will. Daher sollte man sich die folgenden Fragen stellen:

      • Wie würde sich meine Ausgangslage ändern, wenn es mir gelingt, in diesem Spot die Blinds zu stealen und Chipleader zu werden?
      • Sollte ich in diesem Spot etwas mehr riskieren, um in zukünftigen Situationen weniger riskieren zu müssen?
      • Wie kostspielig wäre das Zahlen der Blinds in den nächsten Händen?
      • Ab wann verliere ich eigentlich meine Foldequity?

      Um den Verlust von Foldequity, die Ausübung von Druck und das Abusen der Bubble bei SNGs vollständig zu verstehen, ist mehr erforderlich als reines ICM-Verständnis.

      Daher lernt ihr in dieser Lektion die entscheidenden Faktoren kennen, die den Unterschied zwischen ICM- und FGS-Analyseresultaten bedingen. Mit diesem Wissen könnt ihr dann eure ans ICM gewöhnte Intuition beim Spielen anpassen, wenn genaue Berechnungen unmöglich sind.

      Wie würde eure Entscheidung im obigen Spot ausfallen?

      Unsicher? In den nachfolgenden Artikeln findet ihr Antworten!

      NEU: Future Game Simulation (2): Verständnis der entscheidenden Faktoren
      Artikel
      Quiz
  • 1 Antwort