Mit welchen Händen gewinnen ich das mesite Geld bei NL?

  • 5 Antworten
    • toolz555
      toolz555
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2007 Beiträge: 1.918
      Das kann man sicher so nicht pauschalisieren.
      Mein PT meint,bei mir sinds Aces. Damit hab ich bis jetzt das meiste rausgeholt. Allerdings kommt bei mir direkt danach 99. Setmining ist halt gerade auf den unteren Limits ziemlich profitabel,da die Gegner dort gerne mit TP ihren Stack in die Mitte schieben.
      Beachten muss man sowohl bei Aces als auch bei Sets,dass man ebenfalls wieder auf den unteren Limits ausreichend protectet. Hände weg von Slowplay und dann sollte es gehen...
    • Tunneleffekt
      Tunneleffekt
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2007 Beiträge: 909
      Also wie schon gesagt ist die Handstärke einer hand bei NL nicht so wichtig, sondern wichtig ist wieviel und ob man Geld mit der Hand vom Gegner extrahiert. Bsp:

      55 und AJ in Limit ist AJ die bessere Hand. Denn 55 spielt man meistens nur weiter wenn man sein Set hat was jedes 8.5 mal ca passiert. Man muss also 8.5 BB rausholen. AJ macht oft TPTK womit man zum showdown gehen will (normalerweise)

      In nl ist aber die 55 eine bessere Hand zum "Geld aus der Tasche ziehen". Trifft man sein Set kann man den ganzen Stack des Gegners bekommen. Mit AJ will man meist nicht den SD sehen.
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      premium pockets, AK, und pockets zum setminen.
    • Nigritia
      Nigritia
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 1.004
      Man gewinnt mit AA dann KK dann QQ am meisten.
      Allerdings im durchschnitt vor allem mit KK und QQ kleinere Pötte.
      Mit den mittleren Pockets gewinnt man insgesamt weniger, dafuer aber im schnitt wenn man sein Set trifft die grössten Pötte.
      Ist doch aber auch logisch.
      Mit Karten, die hohe implied Odds haben, spielt man selten, aber wenn dann grosse Pötte.
      Insgesamt geht es aber genau nach dem Ranking abwärts, also AA-KK-QQ-AKs-JJ-AKo....usw.......wenn dem nicht so ist nach 1 Mio Händen hast du einen Leak in deinem Spiel mit genau dieser Hand, oder spielst eine andere besonders korrekt....

      Bezieht sich aber alles auf Gewinn/Hand.
      Man bekommt AKo natuerlich oefter gedealt als AKs....daher ist der Gesamtgewinn damit hoeher.
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.798
      Starthände mit dem meisten Gewinn pro Hand im Schnitt auf NL5 laut PT:
      AA QQ KK AKs sowie AKo. etwas weniger JJ TT, dann niedrigere Pockets.

      Fertige Hände mit denen ich deutlich im Plus bin:
      Drilling aufwärts.

      Mit Two Pair habe ich bis jetzt nur minimalen Gewinn gemacht im Verhältnis.