Wiedereinstieg nach 3 Jahren Pause - wie angehen?

    • jasonbourne33
      jasonbourne33
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 1.974
      Hi,

      ich hab vor der Full Tillt Pleite 2011 bis zu den 20gern SNGs gespielt - mit ganz ordentlichem ROI, allerdings auch nicht richtig ambitioniert.

      Da ich auf Auslandssemester war und fast meine gesamte BR bei FT hing, hab ich dann mehr oder weniger aufgehoert, weils mich gepisst hat x- tausend $ bei FT verloren zu haben.
      Als dann die Kohle doch wieder zugaenglich war, hab ich alles ausgecashed, und nachdem ich bestimmt 6 Monate oder noch laenger nicht mehr gezockt hab, Studium abgeschlossen war, war es halt einfach vorbei mit Poker.

      Nun hat sich meine berufliche Situation veraendert, ich hab wieder mehr Zeit und ueberleg wieder zu zocken, vieleicht auch ernsthafter.

      Die Frage ist nun, wie ich das anfange- und ob es sich rechnet?

      Die games werden in den letzten 3 Jahren wohl nicht weniger though geworden sein, und selbst damals haben sich die regs auf den mittleren buy ins bei FT schon zerstoert...
      Achos, ich hab 6max & FR gespielt, meist turbo.

      Momentan hab ich mit 100$ die bei Stars rumliegen ein bischen gezockt, aber nur Micros.

      Macht es Sinn, jetzt nochmal mit SNGs zu starten?
      Wieivel Aufwand werd ich reinstecken muessen?
      Wie sind die games heute? Was mir schon aufgefallen ist, das eigentlich jeder nurnoch minraised.

      Ich bedanke mich fuer antworten!
  • 8 Antworten
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Hey jasonbourne33 und Willkommen zurück,
      Macht es Sinn, jetzt nochmal mit SNGs zu starten?

      Das ist immer eine Frage auf die es nur eine subjektive Antwort gibt. Es gibt auf jeden Fall auch heutzutage noch winning player auf den SnGs. Einfacher ist natürlich nicht geworden. Imo wird es schon noch sinnvoller mit einer Variante anzufangen, die man schon mal gespielt hat.
      Wieivel Aufwand werd ich reinstecken muessen?

      Deine BR reicht ja auch gerade nur für die micros und ich denke, dass du diese wieder recht schnell schlagen kannst. Ein Aufwand zu quantifiezieren, um höher zu spielen ist schwierig. Du hast ja schon Erfahrungen und wirst ungefähr einschätzen können, dass man nicht gerade mit 1/10 content zu praxis reicht. Das ganze kommt natürlich auch drauf an, wie effizient du lernen kannst.
      Wie sind die games heute? Was mir schon aufgefallen ist, das eigentlich jeder nurnoch minraised.

      Das ist natürlich auch eine sehr allgemeine Frage. Die Dynamiken wirst du ja schnell aufgreifen können. Ansonsten kannst du die auch in videos aufnehmen. Ich kann dir da zB den coach unam empfehlen, der auch einige videos ab den Einsteiger Status gemacht hat: Klick
      Gruss DasWodka
      PS: Ob es sich rechnet: Das ist auch wieder eine subjektive Frage. Du wirst sehr wahrscheinlich anfangs keine riesige hourly haben. Die Frage ist dann was dir da reicht und wie viel Zeit du aufwenden willst.
    • jasonbourne33
      jasonbourne33
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 1.974
      Original von DasWodka
      Hey jasonbourne33 und Willkommen zurück,
      Macht es Sinn, jetzt nochmal mit SNGs zu starten?

      Das ist immer eine Frage auf die es nur eine subjektive Antwort gibt. Es gibt auf jeden Fall auch heutzutage noch winning player auf den SnGs. Einfacher ist natürlich nicht geworden. Imo wird es schon noch sinnvoller mit einer Variante anzufangen, die man schon mal gespielt hat.
      Erstmal Merci fuer die schnelle Antwort, mea culpa mit unpraeziessen Fragen kriegt man auch keine konkreten Antworten.

      Ich hab damals die 33ger geshootet, und es war auf den midstakes so, das die regs im Grunde nur von rakeback gelebt haben und alle mit ner riesen Varrianz unterwegs waren. Selbst die Besten haben ab dem level mit minimaler edge (und roi) gespielt.

      Jetzt ist halt die Frage ob man das mit Vernunft nochmal anfangen kann, oder ob man einfach sagen muss: Vergiss es,da ist nichts zu holen.
      Das Niveau wird ja nicht gesunken sein, und Konzepte wie ICM, NASH und Tools wie pokertracker bzw. holdemmanger wohl standart.
      Wo kann man denn ueberhaupt noch Edge holen?

      Original von DasWodka
      Wieivel Aufwand werd ich reinstecken muessen?

      Deine BR reicht ja auch gerade nur für die micros und ich denke, dass du diese wieder recht schnell schlagen kannst. Ein Aufwand zu quantifiezieren, um höher zu spielen ist schwierig. Du hast ja schon Erfahrungen und wirst ungefähr einschätzen können, dass man nicht gerade mit 1/10 content zu praxis reicht. Das ganze kommt natürlich auch drauf an, wie effizient du lernen kannst.
      BR ist kein Problem, die ist schnell aufgestockt.
      Die mikros konnte man frueher schlagen, wenn man wusste welche Haende gut sind, zu beginn tight und bei hohen Blinds push or fold gespielt hat.
      Wie weit sind denn die Konzepte, die damals edge brachten heute durchgedrungen?

      Was ich bisher bei stars auf den 3,50 so gesehen habe erstaunt mich- das schaut relativ solide aus, die meisten wissen schon ungefaehr was sie tun, was natuerlich fuer hoehere Limits nix gutes erahnen laesst.
      Original von DasWodka
      Wie sind die games heute? Was mir schon aufgefallen ist, das eigentlich jeder nurnoch minraised.

      Das ist natürlich auch eine sehr allgemeine Frage. Die Dynamiken wirst du ja schnell aufgreifen können. Ansonsten kannst du die auch in videos aufnehmen. Ich kann dir da zB den coach unam empfehlen, der auch einige videos ab den Einsteiger Status gemacht hat: Klick
      Gruss DasWodka
      PS: Ob es sich rechnet: Das ist auch wieder eine subjektive Frage. Du wirst sehr wahrscheinlich anfangs keine riesige hourly haben. Die Frage ist dann was dir da reicht und wie viel Zeit du aufwenden willst.
      Welche hourly machen den regs auf den jeweilgen leveln, von 6-8 tabling aus gesehen?

      Ist fuer mich halt komplizert, klar, man verlernt es nicht aber das gefuehl fuer ranges laesst extrem nach, und wo die edge herkommen soll frag ich mich halt.
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Da ist nichts zu holen, würde ich nicht sagen. Das sieht man an den winning Spielern. Das dabei diese Spieler nur vom rb leben, heisst übrigens auch nicht das sie dadurch keine vernünftige hourly haben können. Viel geht dabei aber (abhängig von der Seite) auch über volumen. Was noch so möglich ist, kannst du zB bei den Tabellen bei sharkscope sehen: Klick (aber nicht das rb vergessen)
      Du hast schon recht, dass es schon recht früh recht viele regs gibt, die die Grundkonzepte verstanden haben. Perfekt spielen tun die aber deshalb noch lange nicht. Konzepte allein bringen nicht mehr gleich eine edge mit sich. Es kommt dann immer darauf an, wie man diese umsetzt. Du kannst immer noch eine edga bei der PoF Phase haben. Du kannst immer noch besser adapten als andere, usw. Das die grundlegenden Konzepte heutzutage schnell verfügbar sind heutzutage ist ja bei allen populären Varianten von Poker so, Das schliesst aber wie gesagt edges gegen regs nicht aus und Freizeitspieler gibt es ja auch immer noch, auch wenn nicht so viele wie in den Pokerboom Jahren.
      Es fällt mir schwer zu sagen, ob es sich noch lohnt anzufangen oder nicht. Wenn du noch Spass am Spiel verspürst und du gerne darüber nachdenkst, denke ich, dass es sich schon deshalb lohnen kann und die $ dann mit der Zeit auch kommen werden. Wenn du nur einen Nebenverdienst willst, lohnt es sich wohl nicht mehr unbedingt, vor allem weil man sich dann auch schwer tun wird sich zu verbessern.
      Eine hourly kann ich dir leider nicht auflisten. Das kommt auf die Anzahl der SnGs/Std (je nach Pokerraum und auf rb an. Du kannst dir das mit selbst gewählten Annahmen aber meist recht leicht selbst ausrechnen.
      Anfangs solltest du bei den micros bleiben um wieder ein Gefühl für das Spiel zu bekommen. Dann wirst du auch selbst besser einschätzen können, ob es sich lohnen wird.
      Sind wohl wieder recht waage Antworten. Hoffe die bringen dich trotzdem iwie weiter. Vielleicht können ja andere user noch ihre Erfahrungen posten.
      Gruss
    • weissnich
      weissnich
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2008 Beiträge: 2.016
      lustig ich mach fast das gleiche zur zeit.. nach recht langer abstinenz (ca 2jahre) wieder poker... hatte erst die 7$ sngs versucht - allerdings war der erfolg eher mässig.. bin jetzt dabei mtt sng zu durchschauen.. denke da liegt eventuell noch etwas mehr geld rum:coolface:

      bei mir ist es aber auch so das ich nie gut im cash game war und eigentlich nie gut in turnieren.. das zweite wollte ich eh immer ändern.. also auch zum training mal die 180er mtt sng
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      Wenn ich das so lese, hab ich ein bisschen das Gefühl, dass eure Motivation auf wackligen Beinen steht. Und da die Edges kleiner geworden sind, die Varianz gestiegen ist, könnte es sein, dass ihr bald wieder die Schnauze voll haben werdet, was ich aber nicht hoffe. Für den Fall, dass das in eurem Fall stimmt, würd ich persönlich die FR und SH SnGs nicht mehr anfangen. Ich würd den anfänglichen Willen und die Lust aufs Spiel lieber dazu nutzen, was neues zu lernen, wo die Edges auch noch größer sind. Und da fällt mit im Bereich Texas Hold'em nur eine Variante ein, nämlich HU SnG, Trubo oder evt. Hyper, wobei did Edges bei den Hypers auch wieder klein sind, aber relativ leicht zu erreichen sind. Und die Hourly lässt sich leicht auf ein vernünftiges Niveau bringen, weil man da imo leichter Volumen reinbringen kann als bei 6max oder FR Spielen. Am besten fände ich es aber ne ganz andere Variante zu lernen, wie Stud, Razz oder sowas. Dazu gibt es weniger Content, was bedeutet, dass die Konkurrenz schwächer ist. Trafficnachteile muss man dann aber durch Mixen mehrerer Seiten ausgleichen.
      Ich drück euch auf jeden Fall die Daumen. Und vergesst nicht den wichtigsten Skill im Spiel, das Mindset.
    • weissnich
      weissnich
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2008 Beiträge: 2.016
      nice read..:f_love: ich hab erstmal wieder gequittet..

      grund war nicht varianz oder edges.. - die änderungen an der stars software und die multitabler die einfach 10tische zuviel aufhaben waren das problem.. mir ist aufgefallen das es fast täglich irgendwelche kleinen strukturänderungen gibt.. mal ist 5vor ne pause am nächsten tag nicht - in einem ist ne pause eins der gleichen kategorie 2min später gestartet läuft aber durch.. beim nächsten kann man "im ready" klicken am ft - das daneben pausiert am ft ohne dieses feature.. multitabler die viel zu langsam sind und jedesmal die timebank ablaufen lassen (stars könnte denen auch die tischanzahl auf "beherrschbar" begrenzen) - man will keine werbung am tisch trotzdem wird dauernd was eingeblendet egal was man klickt... usw.

      was ich aber am schlimmsten finde.. poker wird immer mehr zum glückspiel.. es werden immer mehr strukturen angeboten die nichts mehr zu tun haben mit geschicklichkeit.. z.b. spin and go - ob man dauerhaft gewinn macht oder nicht, wird im grunde durch ne slotmachine bestimmt..
      oder jetzt januar "all in shootout" - sowas hat mit poker nichts zu tun - klar wer eh spielt meldet sich halt an, man muss ja nichtmal am turnier teilnehmen - im grunde ist es ja ne verlosung..

      mir gefällt einfach die richtung nicht in die sich das alles entwickelt.. und ich finde schade was aus diesem spiel gemacht wird..

      naja erstmal egal.. ich hab gleich beim "wiedereinstieg" 95% der br ausgecasht, die noch da war bis auf die letzten 300$ - wollte eigentlich noch das sm spielen letzten sonntag aber durch die ganze werbungsschei.. hatte ich dann doch keine lust mehr.. also lass ich die paar kröten im account und schau mal ob sich meine jetzige meinung zu stars irgendwann wieder ändert:f_confused:
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      Werbung kann man deaktivieren, irgendwo in den Einstellungen. Emailwerbung kann man abbestellen. Pausen müssten immer syncronisiert sein. Vll. gabs da irgendwelche Probleme, funktioniert aber normalerweise. Diverse Promos und Spiele, wie Spin&Go, zielen natürlich auf Freizeitspieler ab. Das ist klar. Damit wollen sie eben schwächere Spieler anlocken, was ja für die besseren gut ist. Einziges Problem könnte sein, dass die schwachen dann vermehrt Spin&Go spielen und weniger HU SnGs und andere Spiele, die von den guten Leuten bevorzugt werden. Wer bei den "normalen" Spielen keine Edge findet, muss sich eben in anderen Teichen, wie eben Spin&Go, umsehen. Die Dinger sind varianzlastig, aber auch schlagbar, was ich bis jez so gelesen hab. Ich persönlich hab mit denen aber keine Erfahrung, nur mal kurz angetestet. Hab vll. 100 Partien gespielt und gefühlte 95 mal nur die niedrigeste Preisstufe erslottet. Das Niveau dort ist aber sehr niedrig. Für die hohen Preisstufen muss man aber ewig grinden oder eben lucken. Ist halt so.

      Du solltest aber imo mal was ganz Anderes ausprobieren, um dich neu zu motivieren. Versuchs einfach mal mit RAZZ oder Omaha Hi Lo, also was komplett Neues. Dort ist das durchschnittliche Niveau niedriger als in Hold'em. Dh. deine Chance auf $$$ ist größer und vll. machen dir die neuen Spiele auch wieder richtig Spaß, wie anfangs Hold'em. Wer Tag ein, Tag aus Hold'em spielt, verliert irgendwann eben die Freude am Spiel, der eine früher, der andere später. Mir machts auch keinen Spaß mehr, weshalb ich immer öfter andere Spiele reinmixe, um am Ball zu bleiben. Ist eben so. Nur, dass ich davon meine Brötchen bezahlen muss. Soll heißen, man sucht sich was Neues, oder arrangiert sich damit und macht eben die Fließbandarbeit. Dir empfehl ich aber eben was Neues zu probieren. Vll. fesselt dich das neue Spiel und du kannst dir nen schönen Urlaub erspielen oder sowas. Vll. wirst du aber auch mal Pro. :)
    • weissnich
      weissnich
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2008 Beiträge: 2.016
      nur zur info.. die werbung konnte man nicht deaktivieren.. (war die für das 5M sm ) - weiss ich aber auch erst jetzt.. da hat es mich fürchterlich genervt das ich es nicht ausgeschaltet bekam.. was mit den pausen ist weiss ich irgendwie immer noch nicht.. eventuell hat stars da irgendwas ausprobiert.. k.a.

      pokerpro will ich garnicht sein.. oder nichtmehr.. ich hab irgendwann 2006(?) mal 50$ auf ft eingezahlt und 2007(?) 40$ auf stars.. danach hab ich nur immer mal wieder ausgecasht.. lief eigentlich ganz gut.. zumindestens auf FT - stars nicht ganz so gut:f_ugly:

      poker ist für mich halt inszwischen nur noch zeitvertreib bzw. spaß.. irgendwie "sehen ob man noch gut ist" aber hast mich auf was gebracht.. meine einzigen cash game dollars hab ich seinerzeit mit PLO erwirtschaftet.. eventuell sollte ich da mal wieder etwas rangehen..