hausvorteil beim Blackjack und ultimate Holdem?

    • Pagan44
      Pagan44
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2014 Beiträge: 164
      hi

      war grad im casino wo ich noch nie war weil kollegen unbedingt rein wollten...hab dann nach dem pokertables gefragt und die haben mich zu diesem komischen ''ulitame holdem'' table geführt und nicht gecheckt was ich will als ich gefragt habe ob es keine richtigen cashgame tables gäbe (das sei richtiges poker hat sie gesagt, lol)

      Hab dann um nicht dumm rumzustehen Blackjack gespielt, da ich mir noch nie gedanke über sowas gemacht habe, kam mir plötzlich die frage wo eigentlich der vorteil für die bank liegt? Also roulette z.b wird ja durch die 0 -EV, aber wodurch wird blackjack und ultimate holdem -EV?

      Also beim BJ hat der spieler ja noch vorteile dadurch, dass BJ 3zu2 bezahlt wird und der dealer bei 17 nicht mehr ziehen darf...und auch ohne das wäre es doch eigentlich ein nullsummen spiel?!? Was übersehen ich?? Was garantiert dem haus gewinn?
      War echt sick...bei der bank ist sicher 5mal BJ gekommen als ich 20 hatte und 20 wenn ich 19 hatte usw...speziel war noch dass die bank keine verdeckte karte bekommen hat bei austeilen wie üblich, sondern nur eine karte und die 2 erst wenn alle spieler ihre aktionen gemacht hatten.

      und bei diesem ulitamate holdem spielt die bank eine pokerhand gegen mehrere von den spielern...müsste doch -EV sein??
  • 5 Antworten
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.491
      ultimate holdem kenne ich nicht, aber blackjack:

      der hausvorteil kommt dadurch zustande, daß der sieler zuerst busten kann ud die bank dann gewinnt, selbst wenn sie später auch über 21 kommt. alle anderen regeln, die dem spieler eien vorteil geben, gleichen diesen vorteil nicht mehr aus, von zählsystemen mal abgesehen.

      die beste seite casinospiele betreffend, die ich kenne, ist http://wizardofodds.com/

      da findest du vielleicht auch ultimate holdem mit regeln und präzisen berechnungen
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 17.253
      Du musst bei dem Ultimateholdem ja eine Ante bezahlen. Und das kannst du nicht mehr wettmachen. Zudem musst du immer vor der Wettrunde setzen, darfst also nicht dir erst den Flop, Turn, River ansehen und danach setzen, sondern immer davor. So würde ich es jetzt mal erklären.
      Bist aber nicht der erste, der auf die Idee kommt :f_biggrin: :
      Bavarian Texas Holdem schlagbar?
      Da ist es etwas ausführlicher erklärt teilweise und auch noch mal in andere Threads verlinkt.
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.416
      ist es nicht irrelevant wie hoch der hausvorteil ist? wenn es hausvorteil gibt dann würde man das doch nicht spielen, egal wie hoch er ist, oder wo ist mein denkfehler?
    • Pagan44
      Pagan44
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2014 Beiträge: 164
      danke für die antworten...klingt plausibel^^

      @Nani74
      natürlich hast du recht...ich habe auch nur gespielt weil es kein poker gab und ich kein bock hatte da nur dumm rumzustehen. Und mich hat es einfach neugierig gemacht wo der hausvorteil liegt weil ich selbst nicht drauf gekommen bin...würde sonst auch nie ein spiel mit negativem erwartungswert um geld spielen.
      Aber den fuffie wär ich auch losgeworden wenn wir saufen gegangen wären^^
    • Fantomas741
      Fantomas741
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 9.102
      Das Ultimateholdem hab ich eh gefressen ^^
      Wie einfach der ganze Tisch immer am Gewinnen war und ich da saß und nicht mal nen Bottom Pair hinbekommen hab 2h lang ^^