Wie wird man das Spiegeldenken los?

    • bastii1990
      bastii1990
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2010 Beiträge: 268
      Moin,

      mehr als in der Überschrift kann man dazu ja eigentlich nicht sagen^^
      was habt ihr für tipps, wie seid ihr davon weg gekommen?

      Ich persönlich habe keine Ahnung was meine Gegner in welcher Situation haben könnten. Kann man das auf den micros überhaupt schon? Manchmal kommt es mir so vor als würden da alle alles spielen. obwohl sie "viel" folden haben sie beim showdown any2 dabei

      Danke schonmal für die antworten :)
  • 29 Antworten
    • Souviron
      Souviron
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2014 Beiträge: 154
      Auf den Micros würden sie selbst Joker spielen wenn sie könnten. :D
    • Chief0r
      Chief0r
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2008 Beiträge: 4.031
      Ich würde auf den highstakes auch joker spielen wenn ich könnte?
    • 10playmaker10
      10playmaker10
      Gold
      Dabei seit: 05.11.2011 Beiträge: 2.381
      dazu mußt du hände hände spielen und spielen oder diese immer wieder durchgehen,ein solider gameplan ist aber am wichtigsten darauf kann man aufbauen aber daür muß man dann auch wieder spielen und spielen,die games sind meiner meinung nach zwar noch leicht zu schlagen aber für die meisten halt nicht und stoßen dann schon auf ein level wie nl10 oder nl25 wo sie sich selber schlagen durch ihren schlechten gameplan.

      ein 4 5 6 stündiges coaching bringt wahrscheinlich heutzutage mehr erahrung als anänger als 6 monte poker zu spielen,aber wie gesagt wenn man natürlich nicht das oder das umsetzen kann nützt alles nichts wege gibt es aber immer
    • Fronzelneekburm
      Fronzelneekburm
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2013 Beiträge: 691
      Viele Stats, viele notes. Ein guter tracker hilft viel, die Leute gegen die du 1000+ Haende hast kannst du schon mal sehr gut einschaetzen. Auch selber Notes setzen wie z.B. "Geht pre im BB mit ATo all-in auf raise", das hilft ungemein. Letztlich kannst du immer nur die Range abschaetzen die Villain hat, nie die exakten Karten, das ist das Spiel. Aber je genauer deine stats sind und je mehr Notes du hast desto besser kannst du deine eigenen Chancen einschaetzen. Wenn einer beim showdown "any 2" spielt dann ist er schon sehr loose, dann kannst du aus deinen starken haenden oft gut Value rausholen.
    • bastii1990
      bastii1990
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2010 Beiträge: 268
      Danke für die konstruktiven antworten :) mal sehen wie weit mir das hilft. Werde jetzt mal noch mehr notes schreiben als ich es im Moment tue!
    • ft1202
      ft1202
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2012 Beiträge: 80
      Spiegeldenken bedeutet ja eigendlich, daß Du bewusst oder unbewusst unterstellst, daß die Leute genau so denken wie Du, weshalb Du dich dann über vieles wunderst, was sie machen, weil es Dir ausgehend von Deinen eigenen Gedanken unlogisch und merkwürdig vorkommt.

      Dazu empfehle ich:
      A: Das Buch "Poker-Psychologie" von Alan Schoonmaker (Uralt aber zeitlos)
      B: ab und zu mal live pokern gehen zu irgendwelchen billigen paar Euro achzig Turnieren. Da quatschen die Leute gerne drüber wie sie denken und auch wenn
      Du viele Gedankengänge dort erstmal belächeln wirst, so hilft Dir das doch dich in die innere Logik anderer "Gedankenwelten" hinnein zu versetzen.
    • HkFui
      HkFui
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2010 Beiträge: 429
      Ich persönlich habe keine Ahnung was meine Gegner in welcher Situation haben könnten.
      Das musst du aber lernen. Mit der Zeit werden sich deine theoretischen Grundlagen und dein Spiel verbessern und das Spiegeldenken wird von selbst verschwinden. Klingt einfach ist es aber nicht :f_drink:
    • columbus2505
      columbus2505
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2009 Beiträge: 58
      Hallo bastii,
      meiner Meinung nach reicht es auf den micros, wenn du dein Spiel konsequent durchziehst. Natürlich kennt man mit der Zeit gewisse Gegner und weiß wie sie spielen und welche Range sie in etwa haben. Ich spiele seit einigen Jahren nur auf den micros, da ich einfach nicht die Zeit habe um Poker ernsthaft zu betreiben,
      aber bis NL 10 (seitenabhängig) ist es mit einem soliden Spiel schlagbar ohne groß auf die Gegner zu achten. Mittlerweile gelingt es mir auch ein paar 100 Euro im Jahr auscashen zu können.
      Wenn du weiter aufsteigen willst sieht das natürlich wieder ganz anders aus.
      Lg Columbus
    • ritschy22
      ritschy22
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2006 Beiträge: 547
      notes sind gold wert
    • bastii1990
      bastii1990
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2010 Beiträge: 268
      Ich glaube was ich mal machen werde ist die gegner in 3 - 4 sparten zu unterteilen, wobei da der pfr und vpip die einteilungsmerkmale sind und dann mal im equilab sehen wie deren ungefähre range so aussieht.. meint ihr das hilft mir oder bringt mich eher auf die falsche Fährte? Dachte halt dass ich dann wenigstens einen Anhaltspunkt habe..
    • LLficfac
      LLficfac
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2011 Beiträge: 1.283
      wenn der titel alles sagt, dann:

      spielgeld -> "spielgelddenken" -> perma all in
      schieb halt deinen stack nicht so leichfertig in die mitte.
    • bastii1990
      bastii1990
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2010 Beiträge: 268
      Da hast du dich wohl verlesen..
      Da steht nicht spieLgelDdenken sondern Spiegeldenken - das bedeutet ich gebe Villian die Range die ich in seiner Position spielen würde..
    • Elisamo
      Elisamo
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2008 Beiträge: 2.076
      ich hab auch spielgelddenken gelesen :kühlgesicht:
    • StAllin
      StAllin
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2013 Beiträge: 555
      Original von Elisamo
      ich hab auch spielgelddenken gelesen :kühlgesicht:
      # :f_ugly:
    • the_typhoon
      the_typhoon
      Gold
      Dabei seit: 02.03.2005 Beiträge: 1.401
      Schoonmaker hat dazu irgendwo mal geschrieben, dass du Villains subjektive Logik als logisch ansehen mußt.

      Für einen Fisch ist es logisch any 2 suited vom BU zu openlimpen, er kann ja einen Flushdraw oder sogar einen Flush treffen.

      Es ist für den Fisch auch logische 22 auf einem AKX Flop runterzucallen. Denn er kann ja nicht folden, weil er ein Paar hat.

      Wenn du Spiegeldenken anwendest, wird das Ergebnis bestenfalls GTO sein. Gegen Fische ist aber exploitive Play der Königsweg.

      Grüße tY
    • LLficfac
      LLficfac
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2011 Beiträge: 1.283
      Original von bastii1990
      Da hast du dich wohl verlesen..
      Da steht nicht spieLgelDdenken sondern Spiegeldenken - das bedeutet ich gebe Villian die Range die ich in seiner Position spielen würde..
      :wtf:
      spielgeld gelesen. witzig.
    • limpinbarney
      limpinbarney
      Black
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 8.069
      Muss sagen, dass ich dieselben Probleme habe.
      Ich kann bei mir beobachten je besser ich werde, desto gravierender wird dieses Problem. Ich mixe bspw. die Limits je nach traffic von NL100-400. Da läuft man dann Gefahr, alle Regs mehr oder weniger in einen Topf zu schmeissen. Die wtf Momente werden dann natürlich größer. Man glaubt ja immer, der Reg weiß was er da tut :f_cool: .
      Meine Tips dazu:
      - Konzentration hoch halten, bewusst spielen. D.h. das HUD immer mal wieder studieren. Auch Sessions auf max 3 Stunden begrenzen, wenige Tische spielen, sich bei jeder Entscheidung 5sec Zeit nehmen.
      - Gegner kategorisieren. Ich habe die Einteilung: Nit, Leaky/Weak, Standard Reg, Aggro (guter) Reg, Maniac, Callingstation, Donk. Damit habe ich alle Farben im PT4 HUD ausgereizt. Die Reg Einteilung ist eigentlich nur für das Blindplay bzw. CO play wichtig. Vom Standard bzw. Aggroreg gewinnst Du kein Geld. Die Nit und den leaky Reg kann man exploiten, dazu Sessions reviewen.
      - Sich bewusst machen, dass das Geld von den Fischen kommt. Gegen Regs ist die Winrate idR marginal, mit Rake gen 0. Das sollte das Ziel sein. Deine Winrate lässt sich extrem steigern, wenn Du den Fisch exploitest, nicht den Reg. Dazu gehört auch, dass man den Regs die Winnings "vermiest", sprich 3bets gegen Isoraises. Oder dass man im SB gegen einen Steal K7s o.ä. called, weil der Fisch im BB sitzt.
      - Einen guten "Autopiloten" haben, sprich Gameplan. Und den immer auf das jeweilige Limit anpassen.

      Ich halte mich oft genug nicht an diese Tips, v.a. die Sessiondauer. Das führt dann zu weniger konzentriertem Spiel. Man findet sich auf einmal in +-0 EV Spots wieder, die nur auf die Varianz gehen und idR eine sinkende Redline und damit idR weniger Winnings zur Folge haben.
    • Burnzimania
      Burnzimania
      Global
      Dabei seit: 05.02.2015 Beiträge: 17
      werd dir halt bewusst dass es sich um richtiges geld handelt das jederzeit auscashen kannst. oder spiel nicht mehr in dollar sondern an den euro tischen.
    • limpinbarney
      limpinbarney
      Black
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 8.069
      Original von Burnzimania
      werd dir halt bewusst dass es sich um richtiges geld handelt das jederzeit auscashen kannst. oder spiel nicht mehr in dollar sondern an den euro tischen.
      SPIEGELdenken, nicht SPIELgeld
    • 1
    • 2