Pokerökologie(r)evolution V1 (win-probability-source-based-rake inside)

    • kidkillerderunbesiegbare
      kidkillerderunbesiegbare
      Einsteiger
      Dabei seit: 11.01.2015 Beiträge: 4
      Verweise hierzu auch noch auf die allgemeine Thematik des Pokersterbens
      Poker geloest
      -----
      Boni
      Winningplayer über xbb/100Hände auf Sample y sollten grundsätzlich keine Bonis/Spielanreize durch Einzahlungen/normale Rewards nebst Rakeback erhalten.
      Davon unberührt bleiben die VPP.
      Break-even-Spieler, recreationalPlayer und Losing-Player dagegen schon.
      Boni erwerben sollte jeder dieser Spielertypen dürfen.

      source-based ft. winning-probability-Rake-System
      Das winning-probability-based-rake-System definiert/bemisst die Rakebelastung nach Höhe der Gewinnwahrscheinlichkeit der letztllich gewinnenden Hand zum Zeitpunkt des vorherigen Allins.
      Das source-based wie gehabt mit obiger Einschränkung.

      allin
      je höher die Gewinnwahrscheinlichkeit zum Zeitpunkt des Allins desto höher die prozentuale Beteiligung am fälligen Rake.
      je niedriger ....etc pp.

      normaler Showdown/Gegner foldet vorher = source-based-Rake (oder= Zeige ich einen Bluff, muss der Gegner, der foldete das Rake bezahlen):coolface:

      (Schließt ein, dass das Rake grundsätzlich immer erst am Ende der Hand berechnet wird)

      Pokertools, Software
      Die Online-Benutzung von Analyse-, Tracking oder anderweitigen Hilfestellungs-Softwares sollte verboten werden.
      Das Anzeigen der Gewinnwahrscheinlichkeiten der eigenen Hand dann ebenfalls deaktiviert werden. (macht man nur, um Poker-Huds, HEM und Co. etwas Paroli zu bieten, ganz schön pervers wa)

      Tracking-Seiten wie shark- oder playerscope, macropoker, officialpokerrankings, pokerprolabs oder pokertableratings

      a) Erlaubnis für Tracken, Einsehen und Verkaufen von Statistiken, allerdings dürfen Pokerspieler Ihre Nicknames 12 mal im Jahr ändern.
      b) konsequentes Verbot von Tracken und Mining von Händen zum Eigenutz Dritter
      c) eingeschränkte Erlaubnis: Tracken, Mining erlaubt, Einsehen, aber nur, wenn betreffender Pokerspieler die ausdrückliche Erlaubnis erteilt hat
      d.h. bei Nichteinwilligung keinerlei Daten verfügbar

      persönlich bin ich für b oder c, denn es handelt sich um nichts anderes als Bewegungs-/Verhaltensdaten und bei anderen Seiten machen die Meisten von
      euch doch auch einen Aufstand, wenn es um das Verkaufen von Profildaten geht, z.B. Facebook, Google, Apple etc pp.


      Spieler
      Spielernamen darf mehrmals im Jahr geändert werden
      abgelegte Spielernamen dürfen von anderen Spielern benutzt werden.

      Affiliates
      Stärkung der Position als Fürsorger
      Bildung eines Netzes aus Affiliates zum Zwecke der Spieler-Fürsorge
      Akzeptanz der Verantwortung für seine Spieler
  • 1 Antwort