Leaks im Spiel suchen

    • nvs60
      nvs60
      Gold
      Dabei seit: 18.07.2012 Beiträge: 73
      Hallo zusammen, ich möchte im meinen Spiel Leaks ausfindig machen. Leider weiss ich nicht wie ich richtig vorgehen soll. Könnte ihr mir dabei helfen.
      Welche Filter im Hm ihr benutzt oder wie ist das vorgehen von euch.
      Danke
  • 2 Antworten
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      Da gibts viele Möglichkeiten. Am Besten würd ich mir mal die eigenen Stats anschauen. Vll. kann man daraus Leaks ableiten. Wenn ich zB. nen niedrigen WWSF hab, kann ich annehmen, dass ich postflop vll. weak spiele. Dann such ich nach Händen, in denen ich Lines wie cbet - x/f, cbet - x/c - x/f gespielt habe. Wenn ich mich dauernd aus dem Pott drängen lass, nachdem ich gecheckt habe, hab ich schon ein Leak gefunden. Umgekehrt könnte auch schauen, wie ich meine Hände gegen Villains gespielt habe, die diese Line gezeigt haben, also vermeintliche Schwäche gezeigt haben. Hab ich geballert oder nicht? Wenn nicht, gabs nen guten Grund dafür oder war ich zu feige? Hab ich einen hohen WTS Wert, aber gleichzeitig einen niedrigen W$SD Wert, muss ich mir die Hände anschauen, in denen ich runtergecallt oder durchgebarrelt habe. Hab ich Villains Range falsch eingeschätzt oder einfach blind runtergecallt? Hab ich schlechte Spots u/o Gegner für meine Bluffs ausgesucht? War meine Range offensichtlich weak und ich hab trotzdem geblufft, etc? Bin ich ängstlich mit meinen mittelmäßigen Valuehänden und checke sie zu oft runter? Also such ich mal nach allen möglichen Händen, mit denen ich den Showdown gesehen habe, erst als PFA, dann als Caller.

      So solltest du das Ganze imo angehen. Such nach auffälligen Werten und filtere dann nach Händen, die den Wert beeinflussen. Natürlich können Stats täuschen. Deutlich von der "Norm" abweichende Werte können trotzdem gut sein. ZB. ist ein sehr hoher SB Stealwert auf einem höheren Limit sicher ein Leak, dass exploitet wird. Der selbe Wert auf einem Microlimit kann aber gut sein. Dh. du musst auch schauen, ob du trotz des abweichenden Wertes gut abschneidest oder doch auf die Mütze bekommst. Dafür kannst du schon mal ein paar Nachmittage einplanen. Auf die selbe Weise analysiert man seine Gegner abseits der Tische. Ich würd dir da empfehlen, die 5 härtesten Gegner auf deinem Limit zu analysieren. Wenn du damit fertig bist, werden sie dir vermutlich nicht mehr so stark vorkommen.
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Hi nvs,

      Renne hat ja schon einige Sachen aufgezeigt die sehr wichtig sind.
      Prinzipiell denke ich aber auch dass wir dir hier weiterhelfen können wenn du uns deine Stats postetst.

      Wenn du Holdem Manager 2 besitzt dann einfach mal Leakbuster-->Overall Reports hier posten. Da kann man schon sehen ob du auf gewissen Streets zu wenig, zu viel C-bettest wie wohl dein check-call Game ist. Ob du zu viel oder zu wenig Squeezed, was deine Openraise Ranges sind usw.
      Um ein noch etwas besseres Bild zu bekommen wäre ein Graph inkl. Redline super damit wir wissen wo die größten Probleme vermutlich liegen. Fällt die Redline sehr stark, Steigt sie sehr stark aber die Blueline fällt in den Keller?
      Und natürlich die Leakbuster-->Position Reports wären ebenfalls sehr hilfreich. Dann sehen wir wie viel du in den jeweiligen Positionen gewinnst oder verlierst und können dann auf gewisse Leaks schließen wenn z.B. die Winning oder Loosing Rate zu niedrig/zu hoch ist.

      Gruß FaLLi :)