CAP [20 BB]: 6-Max vs 9-Man

  • 16 Antworten
    • Nuevo9
      Nuevo9
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2009 Beiträge: 1.227
      ich frage mich eher wo du die winnings bei 9max her holst :f_confused:
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.759
      Wenn du ein paar mehr Stats postet, können wir deinem Problem besser auf den Grund gehen. Finde deine Stats aber auf jeden Fall zu tight. Wie kommt die Differenz zwischen VP$IP und PFR zustande?
    • rmode
      rmode
      Einsteiger
      Dabei seit: 07.07.2013 Beiträge: 98
      Hätte angenommen, dadurch, dass man so short ist, würde man sehr tight spielen müssen, wie bei der SSS.
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.759
      Seh ich nicht so. Ich hab früher 18 bzw. 24 Tische SH SSS gespielt und massig Rake generiert. War ne schöne Zeit. Aber mit tightem Spiel kommst du nicht weit. Aufgrund der kleinen Stakes sind die Edges entspr. klein. Da kannst du mit Rumgenitte nichts reißen. Wieso meinst du, dass das loosere Spiel schlecht für deine Boni ist? Klar beteiligt man sich an mehr Händen, die sind aber allesamt relativ easy und schnell zu spielen. Seh da kein Zeitproblem.

      Edit: Würde dir aufgrund der Loosness auch 6max empfehlen. Du musst zwar schon looser spielen, aber weil die anderen das auch machen, bedeutet das insgesamt ein größeres Fehlerpotential, also für dich, als versierten Spieler, mehr Chancen für +EV Spots. Würde dir auch raten, dich mit ein paar EV-Berechnungen auseinanderzusetzen und diese ausgibig zu üben. So kannst du longterm etwas mehr rauskitzeln, was vermutlich ab NL200 oder so wichtig wird. Keine Ahnung wie der Pool heutzutage spielt auf den Midstakes. Auf NL1k-2k wars damals als Shorty schon hart, aber noch machbar. Kann sein, dass das Niveau jetzt schon auf niedrigeren Limits richtig anzieht, weil sich mehr der "Übriggebliebenen" auf Stars tummeln. Könnte also auch sinnvoll sein, wenn du ein paar kleinere Seiten mischt und Pokerstars dafür außen vor lässt.
    • rmode
      rmode
      Einsteiger
      Dabei seit: 07.07.2013 Beiträge: 98
      Mit SSS habe ich keine Erfahrung.

      Original von Renne01
      Wieso meinst du, dass das loosere Spiel schlecht für deine Boni ist? Klar beteiligt man sich an mehr Händen, die sind aber allesamt relativ easy und schnell zu spielen. Seh da kein Zeitproblem.
      Weil man so short mit Air sowieso nur einmal Contibetten kann bei CAP? Ansonsten finde ich Post-Flop beim Massgrinden schon eher unglücklich, weil Post-Flop deutlich abstrakter ist, mehr Indikatoren/Stats benötigt, Ranges und Kombos unklarer sind, alles in einem finde ich deutlich mehr Zeit mit sich bringt.
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.759
      Hast du schon viel Erfahrung gesammelt mit dem 20bb Spiel? Es gibt imo fast nix, das man so gut masstablen kann.
      Das SSS Spielbim Grunde alles ganz normal, normale Spots, die man auch als BSSler kennt.
      Das Wichtigste ist halt Ranges gut zu definieren und EV Berechnungen zu üben, um keine profitablen Spots auszulassen. Die letzte echte Street ist meistens der Turn. Aber Poker bleibt Poker.
    • rmode
      rmode
      Einsteiger
      Dabei seit: 07.07.2013 Beiträge: 98
      Komme von SNGs, daher zu Beginn von CAP erst mal alle Pre-Flop-Spots mit ICMIZER und HRC durchgegangen. 6-Max scheint allerdings immer Post-Flop lastig zu sein, selbst dann noch beim CAP. Mit Flopzilla leider keine Erfahrungen.

      Finde es einfach nur bitter schade, dass der 9-Man CAP Traffic so schwach ist. Es ist die mit Abstand beste Variante für VPP/FPP und die Winraten sind auch noch mal deutlich höher als bei 6-Max.
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.759
      Du hast beim Durchgehen drauf geachtet, dass ChipEV = $EV ist? Hier in den Foren findest du vll. noch irgendwo eine SSS-Formelsammlung. Mit den Formeln solltest du dich ne Weile beschäftigen, damit du ingame knappere Spots mitnehmen kannst. Dann solltest du normalerweise schon mehr als 2bb/100 schaffen. Trafficmäßig kann ich nicht viel dazu sagen, weil ich schon lang kein SSS mehr spiele. Aber mir ging damals schon der FR Traffic aus, weshalb ich relativ zügig auf SH wechselte. Heutzutage wird selbiger wahrscheinlich noch weniger sein, weils nur noch die CAP-Tische gibt. Die Spiele gibts aber sicher auf mehreren Seiten. Deshalb solltest du drüber nach denken, ein paar Seiten zu mixen. Wenns dir nur ums Grinden geht, könntest du auch bei SnGs bleiben. Die Dinger lassen sich ja auch super grinden.
    • rmode
      rmode
      Einsteiger
      Dabei seit: 07.07.2013 Beiträge: 98
      Genau, CG läuft ja bekanntlich über cEV.

      Danke für den Tipp der Formelsammlung. War folgendes gemeint? - http://de.pokerstrategy.com/strategy/sss/1375/1/

      PokerTableRatings ist wieder da und es gibt bei 6-max NL50 CAP tatsächlich keinen einzigen Winning-Player. Hingegen es bei 9-Man NL50 CAP zum teil hohe Winraten gibt. Ich ahne, bei 6-Max CAP wird, wie sonst eben auch generell bei 6-Max, Post-Flop stark im Vordergrund stehen und extrem viel Wissen benötigen.
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.759
      Mit Formelsammlung meinte ich mathematische Gleichungen, also für EV-Berechnungen. Musst du im Forum mal die Sufu anschmeißen. NL50 wird der Rake wohl relativ hoch sein. Ob man das Limit schlagen kann, weiß ich nicht. Ich geh aber mal davon aus, dass es machbar ist, wenn man die Skills hat. Die Leute haben ja trotzdem immer die gleichen Leaks. Man muss sie nur alle hart exploiten und die knappen Spots mitnehmen. Dann müsste auch SH schlagbar sein. Wenn dir SH zu schwer ist und du FR Winner bist, spiel weiter FR. Easy money. :) Früher oder später wirst du aber so oder so deine Skills ordentlich hochschrauben müssen, wenn du auch auf den höheren Limits was reißen willst, und vor allem auch, weil der Rake kleiner wird und du als Shorty Rakeback grinden willst. Rakeback fällt bei den meisten Shorties höher aus als die eigentliche Winrate.

      Viel Erfolg.
    • rmode
      rmode
      Einsteiger
      Dabei seit: 07.07.2013 Beiträge: 98
      Sind dir zufällig Berechnungen bekannt, wie man auf den optimalen CBet-Wert kommt, wenn der gegner beispielsweise zu 50% am Flop defended?

      Fiel noch von Bounty-SNGs ein, dass der Bounty eine Range um die 20% erweiterte. Ahne, durch's Rake werden die Ranges sich auch ein wenig verändern. Wäre nice, wenn jemand die Berechnung kennen würde.
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.759
      So einfach läuft das leider nicht. Wenn du sowas ausrechnen willst, musst du am River anfangen und dich Street für Street zurückhanteln. Und dann kommts noch drauf an, wie du deine Floprange aufteilst, wobei du das schon von Beginn an wissen solltest denn davon hängt ja auch Villains Riverrange (der Startpunkt) ab.

      Wenn wir GTO mal außen vor lassen und uns einfach anschauen, welche Infos uns der Gegner liefert, kommen wir auch ohne optimales Spiel auf vernünftige Lines. In deinem Beispiel ist die Line easy, weil Villain 50% foldet. Dagegen können wir anytwo betten, weil wir nur 1/2 Pott bis Pott betten. Dh. wir brauchen weniger als die 50% FE und können jede Hand proftabel betten. Trotzdem würde ich das nicht machen, sondern einige Madehands nur checken, um am Turn Value zu bekommen, wenn Villain die 2. beste Hand trifft oder blufft. Den Luftanteil meiner Range würd ich hingegen fast komplett betten. Nur einige der Airhands, die Villains Air dominieren, würd ich auch checken, um bei Hit Value zu extrahieren (zb. bei AQ vs KQ bei Q am Turn).

      Über optimales Spiel im Allgemeinen musst du noch nichts wissen, um auf die Midstakes zu kommen. Schaden kanns aber natürlich nicht.
    • alcapone2000
      alcapone2000
      Black
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 1.731
      Auf nl25 hast du noch eine extreme fishdichte.
      Du solltest ab nl50 mehr tableselektion betreiben.
      An einem Tisch mit nur einem Fish kannst du auf nl25-200 langfristig aufgrund des rakes keine Gewinne erzielen.

      No Money in cap 6 max
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.759
      @alcapone
      welche limits spielst du bei cap? wie schätzt du deine skills ein? tummeln sich viele Regs an den übriggebliebenen SSS tauglichen Tischen?
    • alcapone2000
      alcapone2000
      Black
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 1.731
      Spiele nl100-1k. Regdichte ist dank den Russischen CAP Spielern sehr hoch.
      An den restlichen CAP Tischen Tummeln sich nur Regs rum . Man muss schon extrem selektieren und bekommt daher nicht viele Tische zusammen.
      Habe 2006 mit sss angefangen und bin nie von weggekommen. Muste mir nach dem Wechsel von sss auf cap einiges an Skills aneignen und würde mich als sehr stark einschätzen. Zumindest nach EV.:yaoming:
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.759
      Cool, dann bist du einer der Übriggebliebenen. :D Ok, klingt nach mühsam zu verdienenden Brötchen. Ob das für Micro- und Smallstakesshorties noch den Aufwand wert ist aufzusteigen... Für 100bb wird die Luft auf NL100 noch nicht dünn. Good flip auf alle Fälle!