KQ am BU vs CO ; mikros [SH]

    • Tomizius
      Tomizius
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2013 Beiträge: 90
      Hey Leute,

      hoffe erstmal, dass ich im richtig Forum gelandet bin. :f_cool:

      Nunja ich hatte mal eben das Forum durchstöbert aber nichts zu dem Thema gefunden und wollte einfach mal diskutieren wie ihr auf NL5-25 Hände, wie KQ am Bu vs den CO spielt.

      Ich gebe in diesem Fall dem Co mal die Range: 22+,A2s+,K8s+,Q8s+,J8s+,T9s,98s,87s,A7o+,KTo+,QTo+,JTo,T9o


      -KQo : Mit dieser Hand habe ich gegen die oben genannte Range 49,35% Equity, was ich ziemlich gut finde, ich dominiere z.B. 24# King -Kombinationen und eine mega mehr Hände seiner Range, in dem Fall tendiere ich hier zu einem call. Damit erhoffe ich value von schlechteren Händen.

      -Für eine 3 bet finde ich diese Hand z.b. zu schlecht, ich bekomme meist nur einen call von einer Hand die mich meistens schon dominiert.
      Habe da diese Range mal einsortiert (also 3bet call range vom CO) : QQ-TT,AJs+,KQs,AQo+
      Gegen diese Range habe ich nur noch 32,60% Equity, bin also postflop oft dominiert und so lässt sich die Hand schlecht weiterspielen.

      -Mag den call aber auch nicht so, da es immer gute Squeez-Player im SB oder BB geben kann, wo ich auf deren Aktion die Hand auch folden müsste, da sie nicht stark genug ist.

      Allgemein, wenn ich mich zum 3-betten entscheiden würde, würde ich auf jede 4-bet folden.


      Wie ist denn eure Meinung, habe ich hier Denkfehler in meinem Spiel?
  • 1 Antwort
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.530
      Gegen loose 3Bettors kann man KQ auch im 3Bet Pott weiterspielen. Da du Position hast, hast du postflop leichtere Entscheidungen zu treffen als Villain. Wenn du einen Squeeze eines eher tighteren bzw. polarisiert raisenden Spielers kassierst, foldest du oder überlegst, ob du die Hand als Bluff 4betten kannst. Die Hand blockt nämlich ein paar Kombos von AK, KK, QQ und AQ. Jetzt kannst du nicht einfach gegen jeden immer nur Bluffs 4betten. Wenn dein jew. Gegner brav foldet und nicht misstrauisch ist, kein Problem, bluff einfach weiter ohne Angst for Exploitation. Ist er aber eher misstrauischer Natur, solltest du auch mal ne starke Hand haben, die du so spielst. Ansonsten läufst du Gefahr Deadmoney zu generieren, was in solchen Spots ziemlich teuer ist. Solange du keinen Grund hast ne starke Hand in die Call/4Bet Range zu nehmen, musst du es auch nicht machen. Kann gut sein, dass du ein paar k Hände damit durchkommst, bis einer anfängt regelmäßiger nachzufragen, ob du auch wirklich ne starke Hand hast, wenn du so spielst. :)