Erfolg ohne Multitabling - Ist das möglich?

    • kinghamed
      kinghamed
      Einsteiger
      Dabei seit: 03.04.2014 Beiträge: 2
      Hallo zusammen

      Ich spiele nun seit einem halbem Jahr Poker. Hauptsächlich SnG und Turniere für Micro Buyins. Am liebsten würde ich nur Live spielen, aber die Casinos und Turniere in meiner Gegend sind mir zu teuer.
      Bis jetzt habe ich langfristig nur Verluste gemacht, aber das gehört dazu. Vor allem am Anfang. Nun zu meiner Frage: Mein Kumpel sagt mir, dass man nur über das Multitabling wirklich Profit machen kann, weil sonst der Stundenlohn zu niedrig ist und irgendwie verstehe ich das auch. Aber ich habe echt keinen Spass dabei und habe damit die meisten Verluste eingefahren. Ich möchte meine Gegner studieren können und bewusst spielen. Deshalb habe ich meistens nur 2 Tische gleichzeitig offen. So spiele ich am erfolgreichsten und habe den meisten Spass. Ich merke aber, dass ich so echt nicht vom Fleck komme ohne mich mit meiner halben Bankroll einzukaufen.
      Sollte ich mich auf grössere Turniere konzentrieren, um so vielleicht mal einen grösseren Preis abzukassieren oder muss ich mich vielleicht trotzdem mit dem Multitabling anfreunden?
      Danke schon im Voraus
  • 4 Antworten
    • Schmock
      Schmock
      Einsteiger
      Dabei seit: 22.04.2013 Beiträge: 28
      wenn du wenige tische spielen, und trotzdem bankrolltechnisch voran kommen willst empfehle ich dir auf turniere umzusteigen. lies dich etwas in tournament play ein, für low-stakes turniere sollte die reihe von harrington on hold'em noch reichen. sei dir aber bewusst das turniere gerne mal 5h gehen können. Du hast die wahl dein volume, mehr tische, zu erhöhen. Oder zwei turniere gleichzeitig zu spielen, da dir ja zwei tische am meisten spaß machen

      hoffe das hilft :f_drink:
    • b10w
      b10w
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 2.645
      Vielleicht wäre Heads Up etwas für dich, je nach Ausprägung (Regular, Turbo, Hyper Turbo) kannst du dich hier mehr oder weniger intensiv mit dem Gegner befassen und dich mit 1-2 Tischen durchaus langsam hocharbeiten.

      Eine Bankroll baut man in den Micros in der Regel durch Volumen auf, egal ob SnG, MTT oder Cashgame. Der Stundenlohn sollte dich am Anfang allerdings sowieso nicht interessieren. Über Sinn und Unsinn von "Poker als Beruf" gibt es hier bereits einschlägige Themen, falls es dir nur ums Geld geht.

      Kommt halt auf deine Definition von Erfolg an.
    • hanz007
      hanz007
      Gold
      Dabei seit: 08.02.2010 Beiträge: 1.985
      Mit 1-2 Tischen wirst du in der Tat nicht weit kommen. Bevor aber die Basics nicht richtig sitzen solltest du eine höhere Tischanzahl nicht erzwingen.

      Bevor du SNGs multitablest musst du in jedem Blindlevel genau wissen was du reshipst, was du openraist oder lieber gleich pushst. Bevor das nicht gut sitzt solltest du nicht mehr Tische spielen. Konstruiere dir deine Ranges oder such sie dir aus dem Forum.

      Wenn das gut sitzt würde ich dir empfehlen erst mal nur in sets zu spielen. Das heisst du öffnest erst mal nur 3 oder 4 Tische hintereinander und spielst bis alle beendet sind. Kaufe dich nicht in neue ein während die alten noch laufen!
      Dadurch sind die Blindstufen an den Tischen meistens identisch und du musst weniger umdenken.

      Wenn du dann irgend wann bei 9-12Tischen angekommen bist kannst du auf durchgehend wechseln. Nun kaufst du dich neu ein wenn ein Tisch gebustet ist und hast dadurch unterschiedliche Blindstufen. Starte aber auch hir mit einer etwas geringeren Tischanzahl als bei den sets, z.B. sets 12 Tische und durchgängig 9 Tische.

      Erhöhe die Tischanzahl jede Woche oder alle 100SNGs.

      Um das erfolgreich zu machen benötigst du eine Trackingsoftware wie den Holdem Manager 2 oder den Pokertracker 4. Ohne diese Software weisst du nicht gegen welchen Spielertyp du spielst. Du beobachtest nicht mehr deine Gegner sondern du achtest nurnoch auf die Zahlenmatrix und musst sofort erkennen was zu tun ist.
      Markiere die Spieler auch mit Farben, z.B. Fisch lila, Nit blau, Regular gelb usw. und mache Notes wenn sie etwas ungewähnliches machen. Pokerstars unterstüzt dies aber ich glaube das du das auch über die Trackingsoftwares machen kannst.

      Weiterhin solltest du dich erst mal nur auf eine Variante konzentrieren. Spiele ab jetzt nur noch 18Mann SNGs oder 180ger oder... und entscheide dich ob du turbo oder regular speed spielen willst.
    • zetec
      zetec
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2007 Beiträge: 2.937
      Für dich kommt eigentlich nur was in frage, was ne kurze average duration bei vergleichsweise hohem zu erwartenden roi hat, z.b. headsup sngs.

      MTsngs oder gar MTTs sind völliger quatsch, varianz ist viel zu groß um bei 1-2 tabling auch nur annähernd an deinen "true" roi ranzukommen (könnte dann durchaus passieren, dass du n jahr lang breakeven oder gar losing spielst, was obv keinen spaß macht)