[SNG] 18- Player 3,5$ auf Pstars

    • Bl5ckJ5ck
      Bl5ckJ5ck
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2010 Beiträge: 29
      Nabend Community,

      ich spiele seit langer Zeit die 3,5$ Turbo Sngs auf Stars und komme gute 60% meiner Turniere auch ins Geld, jedoch passiert es mir seit einiger Zeit das ich entweder kurz vorm Geld rausfliege oder zb mit AA (o.ä. Hände) gegen irgendeinen Draw oder einen lucky river rausfliege, ich bin momentan am Zweifeln ob es normal ist, oder ob Stars momentan wirklich etwas rigged ist, habt ihr da momentan auch Erfahrungen oder habt ihr Tipps für eine Phase in der es mal nicht läuft?

      Ich selber war am überlegen ob ich 1. Erstmal auf NoN Turbo Sngs umsteige 2. Mich mehr auf ICM konzentriere und evtl eine kleine Pause einlege... ich hoffe ihr habt nen Paar Tipps für mich und habt nen paar Hilfsmittel mit denen man sich noch verbessern kann ( u.a. auch nen gutes Buch ? )

      Danke erstmal fürs lesen
  • 15 Antworten
    • p00s88
      p00s88
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2007 Beiträge: 8.947
      60% ist halt ziemlich upswing, einfach weiter grinden und fleißig am spiel arbeiten :f_thumbsup:
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.600
      Normal ist auf Dauer so 25~27% ITM. Wie schaut deine Samplesize aus?
    • Bl5ckJ5ck
      Bl5ckJ5ck
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2010 Beiträge: 29
      Nabend,

      erstmal vorweg, Kommando zurück, das war bei mir auch nur eine Phase wo ich ziemlich gut ins Geld gekommen bin, ich denke auch das man mit 25% auf Dauer ganz gut dabei ist, wollte mich damit gestern nicht irgendwie profilieren, ich merke momentan das ich noch ne ziemliche Reihe an Baustellen habe die ich erstmal beseitigen sollte :D

      Zur Sampelsize kann ich momentan nicht wirklich was sagen, da ich z.Z. ohne Trucker o.ä. Spiele da ich auf Mac umgestiegen bin und noch nicht wirklich in Erfahrung gebracht habe, welche Tools auf Mac funzen, kennt ihr da evtl gute Tools?
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Hey Bl5ckJ5ck und Willkommen im SnG Strategieforum,
      Schön, dass du das doch realistischer einschätzen kannst, als es sich im Anfangspost angehört hat.
      Wenn es mal nicht läuft ist es auf jeden Fall emphelenswert mehr content zu machen. Du könntest dir zB videos angucken, Hände reviewn (dafür ist langfristig eine trackingsoftware schon sehr wichtig) oder mit verschieden Programmen arbeiten. Ich weiss leider nicht welche Programme bei mac funktionieren. Hier gibt es unter Analyse- und Lerntools für Turniere verschieden tools, die dir helfen an deinem Push or Fold game zu arbeiten.
      Gruss DasWodka
      PS: Da du nach einem Buch gefragt hast: Speziell für 18max SnGs fällt mir da kein spezielles ein. Da solche swings, wie du sie erlebst, absoluter Standard sind, solltest du dein mindset trainieren. Dazu könntest du zB folgendes Buch lesen: Klick
    • Bl5ckJ5ck
      Bl5ckJ5ck
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2010 Beiträge: 29
      Hey DasWodka, danke erstmal für deine Antwort, klingt sehr informativ und ja sorry wegen dem Anfangspost ich habe mich nur auf eine Situation fixiert und nicht das Gesamtbild betrachtet,

      meinst du es ist wirklich normal das man derartige Swings bei den SNGs hat? Zb vorhin bin ich mit Aks in Position gegen 97s rausgeflogen und sowas kommt momentan häufig vor, da zweifelt man schon an seinem eigenen können...

      zu den Programmen kann ich folgendes sagen ich habe auf Windows mit dem Holdem Manager 2 gespielt, davor PokerTracker 3, derzeit nutze ich nur den Icmizer... und lese gelegentlich das Buch Kill Everyone.. ich denke desto mehr Erfahrungen man sammelt und desto mehr man sich informiert und bildet, desto besser wird man :)
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Du wärst überrascht, was alles durch die Varianz möglich ist. Hier kann man die Varrianz simulieren: Klick. So wirst du zb bei den 7ern nach 1000 games, wenn du diese mit 5% RoI schlägst, trotzdem zu 21% im Minus sein. Darauf muss man sich gefasst machen.
    • Bl5ckJ5ck
      Bl5ckJ5ck
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2010 Beiträge: 29
      Wow danke das ist mal ne gute Darstellung und ich dachte immer wenn ich zb von 4 Turnieren (Spiele maximal 4 gleichzeitig momentan) 2 ins Geld komme wäre das schon schlecht, dann ist derartige Varianz ja tatsächlich normal, auch wenn man meistens mit irgendwelchen komischen Händen rausfliegt,

      das Buch habe ich mir übrigens grade erstmal als PDF gekauft und demnächst werd ich es mir noch in Deutsch als Taschenbuch kaufen, danke für den guten Tipp :)
    • Bl5ckJ5ck
      Bl5ckJ5ck
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2010 Beiträge: 29
      Original von Bl5ckJ5ck
      Wow danke das ist mal ne gute Darstellung und ich dachte immer wenn ich zb von 4 Turnieren (Spiele maximal 4 gleichzeitig momentan) 2 ins Geld komme wäre das schon schlecht, dann ist derartige Varianz ja tatsächlich normal, auch wenn man meistens mit irgendwelchen komischen Händen rausfliegt,

      das Buch habe ich mir übrigens grade erstmal als PDF gekauft und demnächst werd ich es mir noch in Deutsch als Taschenbuch kaufen, danke für den guten Tipp :)
      "Endlich habe ich mal wieder eine tolle Beispiel Hand bin grade nach einem PRF allin (von mir) mit AA vs TT rausgeflogen, und sowas passiert momentan sehr häufig ich denke sowas nennt man dann wohl Bad Beat oder?
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Jop das ist ein bad beat. TT haben ja trotzdem ca 20% Equity. Dh sie gewinnen 2 von 10 malen. Das ist nicht gerade so unwahrscheinlich wie ein 6er im Lotto. Daran muss man sich einfach gewöhnen.
    • Bl5ckJ5ck
      Bl5ckJ5ck
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2010 Beiträge: 29
      Ich kam damit ja auch lange Zeit klar nur seitdem ich solange Pause gemacht habe bin ich immernoch sehr verwundert das mir das reaktiv oft passiert, nur du hast recht daran muss man sich gewöhnen ich denke es gibt kein wirkliches Mittel dagegen, das ist dann einfach das Glück was die anderen haben, man hat halt manchmal Pech :D

      wo wir grade bei Pech sind durfte grade mit AK nach einem PRF allin gegen A3s den Tisch verlassen, weil der Gegner nen Nut Flush geflopt hat, ... ändert sich das Spiel eigentlich auf zb den 7er Leveln bei Stars das solche Hände nicht mehr einfach ohne Grund allin gestellt werden?
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Die 7er werden schon ein bisschen tougher sein und ich würde sie dir ehrlich gesagt noch nicht raten. A3s kann bei gegeben kleineren stats und bei gegeben weiten Pushingrange und je nach bubblefaktor ein guter Call sein. Wenn es in deinem Fall ein -EV call war, dann solltest du über diesen call froh sein, denn gegen solche Gegner wirst du langflanfristig Gewinn machen.
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.600
      Nein, grad in der PoF Phase wirst du ständig mit allem gegen alles rennen. Befreie dich vom Gedanken, dass dir der Sieg zusteht, nur weil du prozentual vorne liegst. Es gibt keine Gerechtigkeit im Poker. Und wenn du mit 95% Gewinnchance doch noch rausfliegst. Das passiert! Dafür gibt's weiter unten auf deiner Reise dann 'ne Situation, wo du sämtliche noch so geringen Gewinnchancen für dich entscheidest.
      Mit schlechtem Mindset kommt man aber beim Poker sehr schnell in einen "Rausch". D.h. wenn die Hände halten und man die besseren Hände des Gegners wegsuckt (wenn's ohnehin All-In gegangen wäre) bekommt man schnell den Eindruck: "So muss das, das steht mir zu! Ich mach alle platt!" und schon 'ne Woche später kann es genau andersherum laufen und man denkt sich "Immer ich! Nie hält was! Alles ungerecht!". Und solche Phasen können mitunter auch mehrere Hundert Spiele andauern (ja, das kommt vor! Und das nicht selten!) und dann kommt plötzlich die eine Session wo es so steil bergauf geht, dass man plötzlich wieder auf Kurs ist, als ob es nie einen Ausschlag nach unten gegeben hätte.
      Du kannst es also nicht kontrollieren! Du kannst nur sicher stellen, dass du so wenig Fehler wie möglich machst, was beinhaltet, dass du begreifst wie alles funktioniert, wie es sich mathematisch begründet und auch, was mit deinen Gegnern los ist. Nicht jeder ist schlechter als du, aber auch nicht zwangsläufig besser, nur weil er ständig gegen dich gewinnt.
      Gewöhn dir bitte ab ständig Beispiele zu bringen, wie du mit der besseren Hand ein All-In verloren hast. Das kennt hier jeder zur Genüge. Interessanter für uns und für deinen Spielskill wäre, wie die ganze Hand verlaufen ist um dann zu diskutieren, ob du spielerisch richtig gehandelt hast oder nicht, und ob der Gegner das tat oder nicht, und wie man vergleichbare Hände/Situationen/Positionen etc. daraus ableiten kann.
      Das optimale Mindset ist sich gar nicht dafür zu interessieren, wie man aus dem Turnier fliegt. Denn man tut es in 75%(!!!) der Fälle sowieso. Mach dir das deutlich, du fliegst in 3 von 4 Fällen eh raus ohne Geld! Da kann's dir auch egal sein ob du mit AA gegen 27o oder mit AK gegen A3 rausfliegst. Spiel halt keine Rolle. Wichtig ist spielen spielen spielen, lernen lernen lernen und während des Prozesses auf sich zu vertrauen vertrauen vertrauen.
    • Bl5ckJ5ck
      Bl5ckJ5ck
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2010 Beiträge: 29
      Respekt an euch sehr gut formulierte Texte, dann wird mir wohl langsam bewusst, das es normal ist oft rauszufliegen und ich werde mich wohl hoffentlich bald daran gewöhnen :)

      Das ich hier Hände als Beispiel bringe gegen die ich rausgeflogen bin, da gebe ich dir Recht, wenn ich die ganze Hand gepostet hätte, könnte man sich ein Bild darüber machen ob mein handeln richtig war, ich werde mir angewöhnen wenn die ganze Hand zu posten, damit es deutlicher ist oder damit man schlussfolgern kann, was richtig war und was falsch :)

      Ein Fehler ist mir in letzter Zeit ebenfalls noch aufgefallen ich spiele seitdem ich wieder angefangen habe immer mit maximal 40 $ auf dem Konto und wunder mich dann wenn ich kurz vorm Broke gehen bin , ich denke wenn ich einmal vernünftig eincashe wird mich so eine Phase auch nicht gleich aus der Bahn werfen, wenn mein Denken falsch ist, berichtigt mich bitte..

      Ich denke bei dem ganzen Thema kann man einfach nur sagen "Learning by doing" und "Ohne Fleiß kein Preis" :D :f_drink:
    • king0077777777
      king0077777777
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2010 Beiträge: 2.703
      Ok, die Grundeinstellung bei dir stimmt auf jeden Fall :-) Learning by doing, so ist das. Aber zum "doing" gehoert auch content ;-)

      Ich schlage die Micros relativ problemlos und ich habe ehrlich gesagt keine Buecher gelesen und weiss auch nicht was ein ICM ist :-D (kann mir aber vorstellen dass es der push or fold chart ist). Mir hat extrem geholfen sich viele final tables anzusehen und zuzusehen wie Topspieler in Situationen reagieren wo ich damals nicht wusste was zu tun ist. Vielleicht hilft dir das auch weiter :-) Um Topspieler zu werden reicht das alleine sicherlich nicht aus, aber es reicht allemal um die Micros zu schlagen und das sollte ja ein wichtiges Ziel von dir sein. Das content welches Pokerstrategy anbietet auch noch einsaugen und du bist auf einem sehr guten Weg. Meistens brauchen die Spieler 2-3 k Turniere um signifikant besser zu werden, das heisst etwas Geduld solltest du auch mitbringen.

      Good luck an den Tischen! :-)
    • Bl5ckJ5ck
      Bl5ckJ5ck
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2010 Beiträge: 29
      @ king0077777777 danke auch erstmal für deine Antwort ich werde in der nächsten Zeit erstmal mehr zeit in den Content investieren als ins spielen denke das ist zurzeit erstmal wichtiger, ich habe dir auch ne anfrage geschickt hätte ne Frage an dich wäre daher cool wenn du sie annehmen würdest :D