[SNG] Wie werde Ich ein besserer Pokerspieler?

    • skibbizz
      skibbizz
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2009 Beiträge: 68
      Wie im Thema schon beschrieben!
      Wie werde Ich ein besserer Pokerspieler?
      Ich spiele jetzt seit nen paar Jahren schon so Freizeit mäßig und möchte jetzt das ganze ernsthafter angehen!
      Wie wurdet Ihr zum besseren Spieler? Eher mehr Spielen
      Oder Videos schauen Bzw. Handanalysen machen?
      Danke schon mal für die antworten.
  • 6 Antworten
    • checkaui
      checkaui
      Bronze
      Dabei seit: 05.05.2012 Beiträge: 6
      Bist Du denn momentan winning player? Falls Nein, sollte man sich in der Tat vermehrt mit Theorie auseinander setzen.

      Ansonsten ist es allgemein wichtig sich mit Theorie und Handanalyse zu beschäftigen, genauso wie vermehrtes Spielen. Allerdings was häufig unterschätzt wird, ist sicherlich sich ein vernünftiges Mindset aufzubauen, also sich eine bestimmte Denkweise beim Spielen und eine gewisse Einstellung zum Pokern anzueignen. Dazu gehören sicherlich auch Aspekte wie die richtige Ernährung, körperliche und geistige Fitness, wie auch ein einigermaßen geordnetes Reallife. Das sind in der Tat Punkte mit denen man sich auseinander setzen sollte, solange man vorhat Poker etwas ernster anzugehen.
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Hey skibbizz,
      Es wäre noch gut zu wissen was für sngs du genau spielst. Was genau am effektivsten ist, kommt dann auch darauf an wie gut du schon bist. So sind beispielsweise Videos von liveplay gut für Anfänger besonders um die dynamiken mal nur zu beobachten. Bei schon besseren Spielern sind die dann meist weniger hilfreich. Theorie, in welcher Form auch immer ist anfangs auf jeden Fall wichtig. Nur durchs spielen wirst du schnell an deine Grenzen stossen und gut möglich nicht mal winning player werden.
      Gruss DasWodka
    • skibbizz
      skibbizz
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2009 Beiträge: 68
      Hey,
      erstmal danke für eure Antworten. Also mein "real life "hab ich voll im Griff gute Arbeit 3-4 mal Sport die Woche. Und seit diesen Jahr auch sehr viel mit gesunder Ernährung beschäftigt.
      Zum Pokerspiel meine Variante sind 3,50$ 6max Turbo und ab und an die 2,50$ 180er sowie paar mtt's.
      Bin losingplayer ihr könnt mich auch scopen .
      Hab mir auch dieses Jahr HM2 besorgt.
      Würdet ihr sagen 50% content und 50% spielen zum Anfang?
      Danke
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      50/50 ist schon gut anfangs. Wenn du dann spielst, solltest du lieber wenige Tische spielen und versuchen das gelerntes umzusetzen. Nach den sessions solltest du diese dann nachbereiten. Neben Videos gucken und deine Hände reviewn (und mit einem Analyse tool wie dem Holdem Ressource Calculator durchrechnen für Push or Fold Entscheidungen) kannst du auch hier immer mal gucken ob es public coachigns gibt oder du kannst dich auch nach einer skype Gruppe hier im forum umschauen: ZB eine wie diese: Klick.
      Ich würde dir raten, dich für eine Variante zu entscheiden. MTTs und auch 180er finde ich für Anfänger nicht ganz so passend, da die Varianz doch gross ist und diese zu verstehen und damit umzugehen dauert meist eine Weile.
      Gruss DasWodka
    • skibbizz
      skibbizz
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2009 Beiträge: 68
      Ok danke dir hab mich jetzt auf die 3,50$ STT gestürzt und hab seit dem jeden tag 1,5h Content(Handanalyse/Videos)und 2h gespielt und ich muss echt sagen es bringt mich vorran.
      Könntet ihr noch Videos empfehlen für Handanalysen bzw. Range bestimmen?

      Danke schon mal
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Hey,
      Ich würde dir empfehlen bei den videos nach postflop zu suchen: Klick.
      Dieses Video fand ich sehr gut für postflop Spiel: Klick. (Ich hoffe du kannst auch mit englischen Videos arbeiten)
      Langfristig halte ich es auch für wichtig sich cashgame content anzugucken, um da ein paar Konzepte mitzunehmen. Hier unterscheiden sich die ranges und die stacksizes und daher würde ich das einem Anfänger noch nicht empfehlen, weil anfangs wohl die Rückschlüsse auf SnGs noch nicht so gut sind.
      Gruss DasWodka