Defending Range Preflop

    • ReginaldYO
      ReginaldYO
      Einsteiger
      Dabei seit: 22.03.2014 Beiträge: 10
      Moin, habe mal eine sehr theoretische Frage bezüglich der defending-range.

      Angenommen der SB erhöht auf 3BB und ich sitze im BB.
      Er müsste 2/3 gewinnen um auto-profit zu machen und ich dürfte dementsprechend nicht über 66% folden.
      Doch wie wirkt sich der PFR des raisers nun auf meine range aus?

      Die oben genannten Werte gelten ja im Prinzip nur wenn der Gegner versucht jede Hand zu stealen.
      Wie reagiere ich aber gegen jemanden der nur 10% seiner Hände raised?
      Wie reagiere ich gegen 50%? Lässt sich auch hierfür ein Richtwert bestimmen?

      Die darauf folgende Frage wäre wie ich bei einer 3Bet meinerseits auf die Aufteilung zwischen Bluff- und Top Hands komme.
      Da ich auf eine 4Bet je nach Größe wieder ~33% defenden müsste wäre die Standartaufteilung 2/3 bluff die ich daraufhin folden kann und 1/3 top.
      Doch wie verändert sich dieser Wert wenn ich weiß, dass mein Gegner kaum blufft und dadurch vermutlich wenig folden wird.

      Danke für die Hilfe.
  • 1 Antwort
    • cptchicken
      cptchicken
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2013 Beiträge: 52
      Also wenn ich die ganze GTO-Sache richtig verstanden habe macht es nur Sinn den Ansatz zu verwenden wenn Villain ihn auch verwendet. In diesem Fall zahlt ihr nur Rake, kein Geld wechselt den Besitzer. Sobald einer von euch vom Optimum abweicht (was der 10% Typ ja macht) weichst du entsprechend auch ab, in dem Fall durch folden. Den Richtwert bzw. irgendwelche Grenzhände kannst du denke ich mit Equilab rauskriegen

      Equity für Call: (Villain 3BB open, du im BB) Call 2 -> Win 4,5, benötigte Equity: ~31%, bei 10% Range wäre z.B. K9o eine untere Grenze. Dann kommt noch Realisierungsfaktor hinzu weil du oop bist, wodurch du i.d.R. mehr Equity brauchst. Auf diese Weise kannst du dann sozusagen die Grenzhände bestimmen die +-0 gegen Villain´s Range sind. Alle besseren Hände gewinnen gegen seine Range auf lange Sicht.

      Ist das dann ein neues optimales Strategiepaar passend zu Villain´s neuer Strategie? Ich glaube schon oder?

      Ich hoffe das macht so alles Sinn, bin froh so eine Frage hier mal aufkam. Es ist das was ich zur Zeit darüber verstehe. Bitte, bitte korrigiert mich unbedingt wenn ich hier Müll schreibe!!