UTG limp Strategy

    • limpinbarney
      limpinbarney
      Black
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 7.986
      Habe in mbml Videos gehört, dass auf Zoom manche Regs UTG eine limp only Strategie spielen.
      Ich habe an meinen Tischen öfters das Problem, dass ich Fische oop sitzen habe. Wenn ich da JJ+ UTG opene called der halbe Tisch. Das ist natürlich eine Katastrophe. C/f Flop ist da keine Ausnahme.

      Wie könnte denn so eine Strategie aussehen?
      Die Hände reverse spielen? Also alles was ich open würde limp/c spielen und Hände, die ich 4bet/c spielen würde, l/r spielen. Was ist mit Pockets? l/c ist wohl nicht maxEV, da wir ja keine cbet machen und somit keine FoldEQ haben.
      Die Regs werden einen mit der Zeit nicht mehr light isoraisen, da sehe ich nicht das Problem.

      Sehe vor allem in der Konstellation limp, Fish limp behind, Reg isoraised und ich raise Vorteile. Da kann man richtig schön einen Pot builden, was sonst nicht möglich wäre.
  • 8 Antworten
    • HarryGER
      HarryGER
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2007 Beiträge: 4.213
      Ist die naheliegendste Adaption nicht, einfach größer zu openraisen?
    • limpinbarney
      limpinbarney
      Black
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 7.986
      Es ist doch den Regs wayne, ob sie 3 oder 4bb pre zahlen, wenn da 100bb Stack zu holen ist. Ich habe selbst ne riesen VPIP/PFR Gap, weil ich so viel callen "muss".

      Außerdem will ich ja nicht zu tight werden und loose openraises mit 4bb kosten erst einmal recht viel Geld. Mit den meisten Pockets ist man auf c/f. Axs ohne FD ist auch meist Tonne usw.

      Außerdem gibt es zig Hände, die die Regs auf ein UTG-Raise nur overcallen, aber bei 2 Limps isoraisen (TT,KTs bspw.). Ich verspreche mir insbesondere bei mehr als einem Fisch im Game einen höheren EV.

      Ich habe mir mal meine DB von den letzten 100k Hands angeschaut. Ich spiele UTG 10% der Flops 4-handed+, 35% 3-handed und 65% HU. Keine Ahnung, ob das viel ist. Kommt mir viel vor.
    • cristianrjx
      cristianrjx
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2006 Beiträge: 2.944
      ich hab irgendwie nen guten tag und einfach mal bei bmlm nachgefragt:

      die spielen wie du meintest also limp call und einen teil ihrer range limp raise.

      er meinte auch, daß openraisen immer die bessere option ist und daß das nur 1 oder 2 leute machen, aber wohl damit durchkommen, da es eben eine eher ungewöhnliche strategie ist.

      nach konkreten ranges hab ich jetzt nicht gefragt

      meine meinung: ich finde du solltest das auf jeden fall versuchen, dann ist dein name auch programm :coolface:
    • limpinbarney
      limpinbarney
      Black
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 7.986
      Zoom500 ist ja ein ganz anderes Game. Wenn da ein Fisch am Tisch ist, dann ist der Tisch Bombe. Das ist eher Ausnahme als Regel.

      Out of Line spielen ist immer gut, weil 99% der Regs einfach ihr Programm aka Gameplan mit Standardranges abspulen. Auf einen einzelnen Spieler wird da nicht soviel Zeit in Adaption investiert.

      Ich hatte eine Zeit lang auch mit 100% SB limp in gespielt, was an sich gut funktioniert hat. Das wird aber mit steigender Zahl der Tische unspielbar, weil Du dann einfach wesentlich mehr Hände spielst.

      € Interessant. Pokersnowie weiß Rat.
    • soltana
      soltana
      Black
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 1.990
      Wenn du die limp range unexploitbar spielen kannst dann sollte das schon gut geld bringen. Du machst keinen fehler aber deine gegner werden viele machen.

      Irgendwann will ich das auch mal ausprobieren.
    • MrFister
      MrFister
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 4.667
      Also die Problematik kenne ich zur Genüge. Dasselbe geschieht beim Live Poker. Du kannst an diesen Tischen sehr gut ABC mit ein paar extra Exploits spielen, wie z.B. große Raises pre. 4BB ist definitiv noch nicht groß! Bei meinen Tischen beginnt, je nach Fischpopulation, ein Raise weniger gecallt zu werden ab 6BB, machmal auch erst ab 10BB und, man glaube es kaum, bei den entsprechenden Gegnern sogar bis zu 20BB Openraise!!!
      Dann kommst du oft Headsup und kannst normal cbetten. Wenn dir da die Varianz zu hoch ist, geh einfach ein Limit runter. Da es so unglaublich profitabel ist gegen diese Spieler, verlierst du nicht wirklich an Stundenlohn in € bzw $.
    • MrFister
      MrFister
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 4.667
      Oh Gott, was hat mein Smartphone wieder angestellt. Dieses Autocorrect hasst mich ^^ Habe den Beitrag nacheditiert.

      Zweiter Tipp:
      Unbedingt wieder depolarisiert raisen und die SCs und kleinen PPs limp/callen, auch aus EP. Nur wenn deine Gegner wissen was du machst, ist das ein schwerer Fehler. So ist es ein sehr guter Exploit.
    • Guennilicous
      Guennilicous
      Black
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 7.810
      Weiß von dem genannten highstakes spieler dass er es macht weil er damit mehr Hände spielen kann. Auf den unteren Limits ists aber sicher suizid durch den Rake.